Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1
"Apollo 11 in der Steinzeit"

Es war vor 50 Jahren ein spannendes Erlebnis zu beobachten, wie die beiden ersten Menschen auf dem Mond landeten. 500 bis 600 Millionen Zuschauer hingen damals mit der Nase vor den Fernsehbildschirmen. So auch meine Eltern und ich.
Blöd war natürlich, dass sich die NASA für ihr Spektakel ausgerechnet die Sommerferien ausgesucht hatte. Denn "mal eben" ein Tablet oder einen Laptop mit in Urlaub nehmen, das ging noch nicht. Also packten wir, als wir nach Bayern fuhren, extra für die Mondlandung meinen großen Fernseher mit ins Auto. Der war geschätzte 25 Kilogramm schwer, besaß nur eine ausziehbare Antenne und lieferte Schwarz-Weiß-Bilder.
Viel besser waren die Astronauten allerdings auch nicht ausgestattet. Denn moderne Technik, wie sie heute jeder Normalbürger in seinem Handy mit sich herumträgt, hätte Neil Armstrong und Buzz Aldrin in ehrfürchtiges Staunen versetzt. Ihr Bordcomputer entsprach nämlich in etwa einem "C64".

Und wer jetzt wissen möchte, was ein "C64" ist: Das war der erste Heimcomputer. Damals, als wir noch Schallplatten hörten und sie auf Kassetten aufnahmen ...
Damals, in der Steinzeit.

Autor:

Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.