Lagerfeuer im Medienhaus

Augustina Nyarko singt erstmals als Solokünstlerin mit einer Live-Band.
  • Augustina Nyarko singt erstmals als Solokünstlerin mit einer Live-Band.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Wieder einmal Musik „unplugged“ in der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek im Mülheimer Medienhaus veranstaltet am kommenden Freitag, 28. September, um 19.30 Uhr, den dritten von vier Abenden mit akustischer Musik ohne die heute üblichen elektronischen Effekte.

Die Veranstaltung beginnt zunächst wieder mit „Philipp dem Pfuscher“. Hinter dem Pseudonym verbirgt sich Philipp Hemmelmann, der aufzeigt, wie selbst bei live gespielter Musik unser Hörerlebnis mittels Elektronik manipuliert wird.

Mit geschulten Ohren kann der Zuhörer dann die Sängerin Augustina Nyarko genießen. Sie kommt aus Ghana, lebt aber seit vier Jahren in Mülheim und singt in einem Gospelchor. An diesem Abend erfüllt sich ihr Traum, als Solokünstlerin mit einer Live Band aufzutreten.
Begleitet wird sie von den Musikern aus dem „Handgemacht“-Pool, für die dieses Experiment – quasi Karaoke mit Akustik Liveband – ebenfalls eine besondere Herausforderung darstellt.

Den zweiten Teil des Abends bestreitet die Countryband „5@7“ aus Mülheim/Ratingen. Bei „Handgemacht“ steht auch diese eingespielte Band vor der Aufgabe, ihr Repertoire rein akustisch, also z. B. ohne die übliche E-Gitarre, zu präsentieren.

Zum Finale entern alle beteiligten Musiker die Bühne, um mit einigen Klassikern den Abend abzurunden.

Der Eintritt ist frei – ein Hut geht rum.

Zur Akustikreihe

>> Ob Newcomer oder ob Rockbands, die sich einmal „unplugged“ ausprobieren wollen, alle sind willkommen, wenn sie mit akustischen Instrumenten auskommen. Moderiert und angeschoben werden die Künstler von Tom Hemmelmann, den viele noch aus der Reihe „Am Lagerfeuer“ kennen. Das Angebot richtet sich auch und gerade an noch „unfertige“ Musikbands und Einzelkünstler, zum Beispiel wenn das Programm noch nicht für einen ganzen Abend reicht. Oder weil noch Mitmusiker fehlen.
>> Aus diesem Grund stehen ein paar erfahrene Musiker im Hintergrund parat, die helfen und stützen können. Ganz unvorbereitet würde das nicht funktionieren. So ist eine Absprache – mindestens 14 Tage vorher – wichtig und erforderlich. Minnesänger, Folksänger, Barbershopchor, Rockbarden – und solche, die es werden wollen, melden sich bei: tom.hemmelmann@googlemail.com
>> Ein weiterer Termin der Veranstaltungsreihe ist am Freitag, 23. November. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen