Edeka-Filiale an der Oberheidstraße öffnet am Samstag wieder
Einmal runderneuert nach zwei Wochen Schließung

Die letzten Arbeiten laufen in der Filiale an der Oberheidstraße.
  • Die letzten Arbeiten laufen in der Filiale an der Oberheidstraße.
  • Foto: PR-Foto Köhring/AK
  • hochgeladen von Regina Tempel

Seit Samstag, 6. Juli, ist die Filiale von Edeka Paschmann an der Oberheidstraße in Dümpten geschlossen. Seitdem wurde dort gehämmert und gesägt, rausgerissen und neu verlegt. Ende der Woche ist es dann soweit: Am Samstag, 20. Juli, wird der Supermarkt ab 7 Uhr in komplett modernisierten Räumen wieder eröffnet.

Seit 1985 ist der Lebensmittelmarkt in der Hand der Familien Gföller und Paschmann, seitdem wurde immer mal etwas renoviert, nie aber die ganze Verkaufsfläche. Nun hat man "Nägel mit Köpfen" gemacht. "Wir haben alles rausgenommen, auch die komplette Technik, und das Gebäude im Innenbereich quasi wieder in den Rohbauzustand versetzt", erklärt Geschäftsführer Falk Paschmann. "Alles wurde neu gemacht, der Boden, die Theken und die Technik." So werden neue Kühlanlagen eingebaut, die effizienter und umweltschonender arbeiten als die alten, energiesparendes LED-Licht und Technik zur Wärmerückgewinnung.

Bedenken, sich in der neugestalteten Filiale nicht zurechtfinden zu können, müssen die Stammkunden aber nicht haben. Der Aufbau der Abteilungen ist der gleiche geblieben. "Wo vorher die Käse- und Wursttheke war, ist sie jetzt auch noch zu finden, auch Abteilungen wie Frischwaren und Gemüse sind immer noch am selben Platz", betont Falk Paschmann.

Erweiterte Trendsortimente

Weil aber die Verkaufsfläche von rund 800 Quadratmetern etwas erweitert wurde, gibt es dennoch mehr Platz für das Warenangebot und in den Regalen. Das hat zur Folge, dass die Sortimente etwas reichhaltiger sein werden. Ein größeres Angebot finden die Kunden jetzt auch bei den sogenannten Trendsortimenten wie laktosefreien, glutenarmen, veganen oder vegetarischen Lebensmitteln oder in der Auswahl an Bio-Ware.

Rund eine Million Euro hat die Familie Paschmann in den Umbau des Geschäftes investiert. Nach der Wiedereröffnung soll auch das Personal um drei bis fünf Teilzeitstellen aufgestockt werden. Insgesamt wird sich dann ein Team von rund 30 Mitarbeitern um den reibungslosen Ablauf des Betriebes und die Wünsche der Kunden kümmern.

Autor:

Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.