Corona: Es ist längst nicht alles möglich
Schulhöfe öffnen - Drachenbootrennen fällt aus

Die aktuell gültige Corona Schutzverordnung endet am Mittwoch, 1. Juli, um 0 Uhr. In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Infektionen nicht nur wegen der Ausbrüche in fleischverarbeitenden Betrieben wieder gestiegen. Wie die Schutzmaßnahmen ab dem 1. Juli aussehen, ist noch nicht bekannt.

Zunächst gilt:
Um allen Mülheimer Kindern in den Sommerfereien  möglichst viele Spielflächen anzubieten, werden ab sofort auch die Schulhöfe wieder zum Spielen für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 17. Lebensjahr freigegeben. Für diese generelle Freigabe (In den Sommermonaten bis 20 Uhr) wird es auch weiterhin zu Zeiten, in denen schulische Ferienbetreuungsmaßnahmen an einzelnen Schulstandorten stattfinden, Einschränkungen geben.

Aber warum waren die Schulhöfe überhaupt so lange für die sogenannten „außerschulischen Spielmöglichkeiten“ gesperrt? Der in den letzten Wochen schrittweise wieder aufgenommene Schulbetrieb war besonderen Schutzbestimmungen unterworfen, die auch den Zutritt für die Schulen eingeschränkt haben. Für den Bereich der Schulhöfe können mit ruhendem Schulbetrieb in den Sommerferien nun auch wieder die Spielmöglichkeiten eröffnet werden, die es vor den coronabedingten Einschränkungen gab.

Großveranstaltungen bleiben noch bis einschließlich 31. Oktober verboten. Aus diesem Grund hat die DJK Ruhrwacht nun auch das Drachenboot-Rennen für dieses Jahr endgültig abgesagt.

Die aktuellen Corona Fallzahlen
Stand Montag, 29. Juni, um 9.15 Uhr meldet die Stadt Mülheim 31 aktuell mit Covis 19-SARS 2 infizierte Personen. Neun von ihnen sind jünger als 20 Jahre. 256 Mülheimer waren bisher betroffen, 213 gelten als geheilt, zwölf sind verstorben. 164 Bürger der Ruhrstadt befinden sich in Quarantäne.

Bisher sind in Mülheim 4.118 Tests ausgewertet worden. Die Zahl der Neuinfektionen ist zuletzt leicht gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 12,8.

Deshalb appellierte Stadtdirektor Frank Steinfort in seiner letzten Videoansprache nochmals: "Lassen Sie sich nicht vom äußeren Eindruck täuschen. Bleiben Sie wachsam!" Und auch zur Verwendung der Corona-Warn-App riet er nochmals eindrücklich.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen