8. Styrumer Aktivtag 50+ war voller Erfolg

Als Mitveranstalter des Styrumer Aktivtages hatte das Netzwerk der Generationen zu einer Informationsveranstaltung im Vorfeld des 8. Aktivtages geladen, um das Bühnenprogramm in der Aula der Willy-Brandt-Schule vorzustellen. 32 Initiativen und Vereine aus dem Stadtteil waren am Samstag, 10. März, mit von der Partie. Durch das 4-stündige Programm moderierten Max Schürmann (Feldmannstiftung) und Holger Förster (Netzwerk der Generationen).

Peter Behmenburg, ebenfalls vom Styrumer Netzwerk: „Nach einer einjährigen Pause ist der Aktivtag heute ein voller Erfolg.“ 2016 und 2015 waren nur etwa 30 Besucher gekommen. Mit einem umfangreichen Bühnenprogramm und elf Programmpunkten von HipHop, die Tanzgruppe der Roten Funken bis zur Styrumer Gesangsgruppe „Die Oldies“ war sicherlich für jeden etwas dabei. Dabei mischte sich unter die 50+-Generation eine Reihe von Kindergruppen. Eines der Highlights waren sicherlich die Popsingers der Willy-Brandt-Schule und die Modenschau, eine Second-Hand-Initiative der Kleiderkammer der Lucasgemeinde. Die Kleider konnten nach der Schau käuflich erworben werden.

Mit dabei waren aber auch zahlreiche Akteuer, die an Tischen im Vorraum die Kunst des Klöppelns vorstellten oder es ließen sich verschiedene Gesellschaftsspiele ausprobieren. Allein das Netzwerk der Generationen bietet monatlich für Styrumer ab 50 etwa 25 verschiedene Veranstaltungen, die zum Teil auch wöchentlich stattfinden – vom Spaziergang im Stadtteil, einem regelmäßigen Senioren-Frühstückstreff über Computer- und Englischkurse. Am 23. März findet jeweils am 4. Freitag im Styrumer Treff, Rosenkamp 3, von 14 bis 16 Uhr eine Beratung für Nutzer von Smartphones und Tablets statt. Um Anmeldung (0208-8827843) wird gebeten.

Peter Behmenburg: „Erfahrungsgemäß bleibt die ältere Generation gern bei einer solchen Veranstaltung an den Tischen sitzen. Daher hat die Stadtteilbibliothek einen Quiz zum Mitmachen angeboten.“ Kurze Zeit später wurde der Styrum-Quiz aufgelöst und der Styrumer Geschichtsgesprächskreis, der im vergangenen Jahre seinen fünften Band zu Styrums Geschichte veröffentlicht hat, trug Geschichten in Mölmsch Platt vor.

Neben 100 bis 200 interessierten Besuchern fanden sich auch zahlreiche Akteure aus Politik und Gesellschaft ein: Arno Klare (MdB) stellte sich Fragen aus der Bevölkerung hautnah, ebenso Beigeordneter Ulrich Ernst und Bezirksbürgermeister Heinz-Werner Czeczatka-Simon. Ein gelunges Programm, da waren sich alle einig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen