ISG startet neu durch

Am 10. Oktober traf sich der ISG-Vorstand mit Styrumer Geschäftsleuten in der Feldmannstiftung. Der Vorstand sucht nach wie vor Mitstreiter, die den Stadtteil nach vorne bringen wollen.
2Bilder
  • Am 10. Oktober traf sich der ISG-Vorstand mit Styrumer Geschäftsleuten in der Feldmannstiftung. Der Vorstand sucht nach wie vor Mitstreiter, die den Stadtteil nach vorne bringen wollen.
  • hochgeladen von Claudia Leyendecker

Der Aufruf des Vorstandes der Interessengemeinschaft Styrumer Geschäftsleute (ISG), der Werbegemeinschaft beizutreten, hat Wirkung gezeigt: Sowohl beim Talk in der Feldmannstiftung am 10. Oktober, als auch in direkten Gesprächen mit dem Vorstand zeigten sich sechs Geschäftsleute spontan bereit, das Engagement der ISG zu unterstützen und traten dem Verein bei. Wünschenswert ist, wenn sich noch weitere Styrumer Geschäftsleute beteiligen würden. Ziel aller Werbegemeinschaften ist es, die Kaufkraft vor Ort zu stärken.

Daher noch einmal der dringende Aufruf an alle Styrumer Geschäftsleute, in die ISG einzutreten. Wer Interesse hat mitzuwirken, kann sich jeder Zeit bei Frank Langen (frank.langen@spkmh.de) und Peter Lamberti (p.lamberti@phoenix-apo-mh.de) unverbindlich informieren. Natürlich kann jedes Vorstandsmitglied auch direkt (Rewe, Sparkasse oder Apotheke) angesprochen werden.

Klar ist jetzt aber, dass die ISG weitermacht, beziehungsweise neu durchstartet. Das gab der Vorstand, vertreten durch Frank Langen, Ende Oktober bekannt. „Wir machen auf jeden Fall weiter,“ so auch Peter Lamberti (ISG Vorstand). Am Donnerstag, 21. November, wird im Rahmen der Jahreshauptversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Der 1. Vorsitzende Klaus-Dieter John tritt altersbedingt zurück und auch Ute Fritscher wird nicht mehr für den Vorstand zur Verfügung stehen. Am 21. November müssen also fünf ISG-Mitglieder neu in den Vorstand gewählt werden.

Seit 1996, seit der Gründung des Vereins für den Ortsteil Mülheim-Styrum, hat sich viel bewegt. Die Einsatzbereitschaft der ISG-Mitglieder hat sich bewährt und die gemeinsamen Werbemaßnahmen zeigen Wirkung. Einen Fokus ihrer Aktivitäten wird die „neue“ ISG auf ihren Internetauftritt legen. Die ISG-Seite wird in professionelle Hände gegeben, so Peter Lamberti. Dort werden die alten und neuen Mitglieder vorgestellt und beworben. Die Vernetzung im Internet wird immer wichtiger.

Die ISG war von jeher ein selbstlos tätiger Verein, frei von politischem und religiösem Denken, eigens darauf bedacht, den Stadtteil attraktiver zu gestalten. Die Vernetzung im Mülheimer Norden funktioniert vorbildlich. „Styrumer kaufen in Styrum“ ist das ISG-Motto: Das ist der Bäcker um die Ecke, der Kiosk nebenan und auch eine Kultur der Nachbarschaft.

Gründe für die Mitgliedschaft in einer örtlichen Werbegemeinschaft ist der Austausch, aber auch die gemeinsame Werbung. Der Vorteil für die ISG-Mitglieder ist es, dass die Werbekosten vergünstigt sind. Die WAZ/NRZ und die Mülheimer Woche räumen der ISG Vergünstigungen ein. Zudem werden Neumitglieder kostenlos auf der ISG-Seite vorgestellt.

Am 10. Oktober traf sich der ISG-Vorstand mit Styrumer Geschäftsleuten in der Feldmannstiftung. Der Vorstand sucht nach wie vor Mitstreiter, die den Stadtteil nach vorne bringen wollen.
Der ISG-Vorstand sucht Mitstreiter in der Styrumer Werbegemeinschaft: (v.l.) Peter Lamberti (Phoenix-Apotheke), Frank Langen (Sparkasse Styrum), Klaus-Dieter John (REWE John), Ute Fritscher (Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.) und Gerd Siemroth (Gebäudereinigung)
Autor:

Claudia Leyendecker aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.