Tag der offenen Tür am Sonntag
150 Jahre Feuerwehr

In diesem Jahr kann die Feuerwehr Oberhausen ihr stolzes 150-jähriges Bestehen feiern. Und dies macht sie unmittelbar nach dem offiziellen Festakt gemeinsam mit den Bürgern am Sonntag, 8. September, mit einem „Tag der offenen Tür“ von 11 bis 18 Uhr an der Hauptfeuerwache an der Brücktorstraße 30.

Von Jörg Vorholt

Das Jahr 1869 gilt als das Gründungsjahr der Feuerwehr Oberhausen. Der damalige Bürgermeister Friedrich August Schwartz erklärte sieben Jahre nach Bildung der Gemeinde Oberhausen und bereits fünf Jahre vor der Verleihung der Stadtrechte (1874) die damalige Freiwillige Feuerwehr offiziell als „Schutzwehr“ für Oberhausen.
Ab 1910 konnte man mit der Einstellung von sieben hauptberuflichen Feuerwehrmännern von einer Berufsfeuerwehr sprechen, die damalige Feuerwache an der Mülheimer Straße war seitdem auch rund um die Uhr besetzt. 
Wie es bei einer modernen Feuerwehr zugeht, gibt es morgen beim Tag der offenen Tür zu erleben: Vorgestellt werden die unterschiedlichen Schutzausrüstungen der Feuerwehr, nachgestellt wird eine Höhenrettungsübung und es gibt eine Vorführung zum Thema: „Was passiert, wenn ich Wasser in brennendes Fett oder Öl schütte?“. Die Auszubildenden der Feuerwehr Oberhausen simulieren unterschiedliche Einsatzübungen, angeboten werden Führungen auf der Feuerwache zum Thema „Was passiert in 24 Stunden auf der Feuerwache?“ und auf der Bühne präsentieren sich örtliche Vereine mit verschiedenen Darbietungen. Natürlich kann auch der gesamte Fahrzeugpark der Feuerwehr Oberhausen unter „die Lupe“ genommen werden. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.
Heute arbeiten knapp 300 Mitarbeiter bei der Feuerwehr Oberhausen, davon circa 290 im Einsatzdienst. Täglich gehen über 100 Notrufe in der Leitstelle der Feuerwehr Oberhausen ein. Im Jahr werden circa 40.000 Einsätze im Brandschutz, in der technischen Hilfeleistung und im Rettungsdienst bearbeitet. Der größte Anteil davon entfällt auf den Rettungsdienst. Im Stadtgebiet stehen auf beiden Feuerwachen insgesamt sechs Rettungswagen und drei Notarzteinsatzfahrzeuge rund um die Uhr zur Verfügung. Natürlich wird auch in den einsatzfreien Zeiten gearbeitet. Aus- und Fortbildung, Dienstsport sowie Fahrzeug- und Gerätpflege und Wartung stehen dann unter anderem auf dem Programm.
Um 10 Uhr beginnt der Sonntag mit einem Festakt und mit einer Übergabe einer Urkunde des Landes NRW. Dabei sind unter anderem Oberbürgermeister Daniel Schranz, NRW-Innenminister Herbert Reul, sowie Vertreter aus dem Innenministerium und der Bezirksregierung Düsseldorf, Feuerwehren aus der Nachbarschaft, Hilfsorganisationen, sowie weitere Ehrengäste aus Oberhausen.

Fettexplosion

Der Tag der offenen Tür wird um 11 Uhr auf der Bühne eröffnet.
Zum Veranstaltungsprogramm gehören Auftritte verschiedener Oberhausener Gruppen und Vereine und auch eine Modenschau Feuerwehr-Einsatzkleidung. Das Programm endet um 18 Uhr.
Auf dem EKS-Gelände erleben die Besucher Einsatzübungen der Jugendfeuerwehr, die Demonstration einer Fettexplosion, eine Einsatzübung Verkehrsunfall und die Landung und Besichtigung des Hubschraubers Christoph 9.
Vom Schlauchturm aus erleben die Gäste Einsatzübungen der Höhenrettungsstaffel, desweiteren diverse Vorführungen im Bereich der Notfallrettung. Einsatzfahrzeuge werden ausgestellt. Auf dem Parkplatz gibt es Vorführungen der Taucherstaffel im großen Tauchbecken. Zudem gibt es Informationen rund um den Brandschutz.
Schließlich wartet auch ein Programm auf die Kinder mitsamt Kinderbetreuung, unter anderem eine Hüpfburg, Entenangeln, Kinderschminken oder das Spritzenhäuschen.

Autor:

Klaus Bednarz aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.