Einsatz von Stadt und Polizei
Festnahmen und Strafanzeigen

Archivfoto

Polizei und städtische Ordnungsbehörden sind offenbar entschlossen, mit deutlicher Handschrift gegen die Zustände rund um den Oberhausener Hauptbahnhof vorzugehen.

Am Dienstagabend, 12. März, fand eine gemeinsame Aktion von Polizei Oberhausen, Bundespolizei und städtischer Ordnungsbehörde (Kommunaler Ordnungsdienst, Gewerbeaufsicht und Ausländerbehörde) im Umfeld des Hauptbahnhofes mit rund 30 Einsatzkräften statt.
Ziel waren Personenüberprüfungen zur Aufdeckung von Ordnungswidrigkeiten und Straftaten, insbesondere unter dem Aspekt ausländerrechtlicher Verstöße sowie Drogenbesitz und -handel. Einsatzgebiete waren Wettbüros im Umfeld des Hauptbahnhofes. Es kam zu drei Festnahmen, zudem wurden fünf Strafanzeigen wegen Drogenbesitzes erstellt.
„Der Einsatz war gut vorbereitet und optimal ausgeführt, die Zusammenarbeit der beiden Behörden war ausgesprochen gut“, lobte Ordnungsdezernent und Einsatzleiter Frank Motschull die Zusammenarbeit von Stadt und Polizei. „Bedanken möchte ich mich ausdrücklich bei den Kollegen der Polizei für die Amtshilfe in diesem Einsatz. Bei einer Personenüberprüfung gab es allerdings eine ausländerrechtliche Auffälligkeit, der wir jetzt nachgehen“, so Motschull weiter. „Mit dem Ablauf der gemeinsamen Aktion waren wir ebenfalls sehr zufrieden“, erklärte anschließend auch die Einsatzleitung der Polizei Oberhausen.

Die konzertierte Aktion gegen Kriminalität von Stadt, Polizei, Bundespolizei, Ausländeramt und Gewerbeaufsichtsamt lobt Simone-Tatjana Stehr: „Oberhausen ist eine Stadt mit vergleichsweise geringer Kriminalitätsrate. Wir haben aber bekannte Kriminalitätsschwerpunkte vor allem in unserer Innenstadt. Dort muss, so wie es geschehen ist, gezielt vorgegangen werden. Ich wünsche mir, dass Aktionen wie diese in Zukunft wiederholt werden.“
Die Oberhausener CDU-Fraktionsvorsitzende betont „die Bedeutung von Sicherheit und Sauberkeit für die Innenstadt“: „Wir wünschen uns einen lebendigen Handel und natürlich ein lebendiges urbanes Leben mit viel Kultur und Kneipen und Restaurants. Um das zu erreichen, brauchen wir die Grundpfeiler Sicherheit und Sauberkeit.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen