Landesliga
Ex-Profi Marcel Landers wird neuer Trainer bei Arminia Klosterhardt

Marcel Landers ließ schon als Spieler die Gegner hinter sich (hier noch im Trikot von Rot-Weiß Oberhausen gegen Viktoria Köln).
  • Marcel Landers ließ schon als Spieler die Gegner hinter sich (hier noch im Trikot von Rot-Weiß Oberhausen gegen Viktoria Köln).
  • Foto: Carsten Walden
  • hochgeladen von Christian Schaffeld

Der stark abstiegsbedrohte Fußball-Landesligist Arminia Klosterhardt kann Vollzug in der Trainerfrage vermelden!  Der ehemalige Zweitligaprofi Marcel Landers (Rot-Weiß Oberhausen) wird neuer Trainer am Hans-Wagner-Weg und tritt damit die Nachfolge des nach Hiesfeld wechselnden Trainers Marcus Behnert an. Das gaben die Arminen in einer Pressemitteilung bekannt.

Neun Tage nachdem Marcus Behnert seinen Abschied von Arminia Klosterhardt verkündete, präsentiert der Verein mit Marcel Landers einen alten Bekannten. Bereits in der Saison 2017/2018 sprang der 34-Jährige kurzfristig als Co-Trainer für die Arminia ein. Zuvor war der ehemalige Zweitligaprofi (76 Partien für Rot-Weiß Oberhausen) zudem als Spieler für den Klub aktiv.

Philip Bauer wird Co-Trainer

Neben ihm an der Seitenlinie steht Philip Bauer, langjähriger Kapitän der ersten Mannschaft und, wie Landers, auch nach seiner Zeit als Spieler immer noch engagiertes Vereinsmitglied in Klosterhardt.
„Der Verein ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich fühle mich mehr als wohl. Zusammen mit dem Trainer- und Betreuerteam und dem gesamten Verein sehen wir eine große Chance für eine erfolgreiche Zukunft“, sagte Landers bei seiner Vorstellung.

Verantwortlichen setzen auf Identifikation

Die Verantwortlichen der Arminia setzen bei der Besetzung an der Seitenlinie auf Identifikation mit dem Verein und stellen so die Weichen, um zu alter Stärke zurück zu finden.So wird weiterhin mit Hochdruck am Kader für die neue Saison gearbeitet und die sportliche Leitung ist zuversichtlich, kurzfristig weitere Personalien verkünden zu können. 
Michael Lorenz sagt zu den Personalentscheidungen: „Bei den Gesprächen mit Marcel und Philip war sofort zu spüren, dass sie den Fußball lieben. Sie brennen für diese Herausforderung und gehen die Aufgabe hochmotiviert an. Das hat uns begeistert. Beide sind verdiente Spieler und leben den Verein. Sie verfügen über den nötigen Stallgeruch und haben große Lust ihre erlangten langjährigen Erfahrungen und Kompetenzen auf dem Platz jungen Spielern und unserer neuen Mannschaft weiterzugeben. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zukunft!“

Arminia muss auf Schützenhilfe hoffen

Damit diese nicht in der Bezirksliga weiter geht, ist die Arminia im Auswärtsspiel in Burgaltendorf am kommenden Sonntag, 15 Uhr, zum Siegen verdammt. Die Klosterhardter sind zudem auf Schützenhilfe aus Scherpenberg angewiesen. Denn: Holt Konkurrent SV Hönnepel-Niedermörmter im Parallelspiel gegen den SV Scherpenberg mindestens einen Punkt, wäre man selbst bei einem eigenen Sieg abgestiegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen