Ratgeber - Thema der Woche: Einfache Gewichtsreduktion
Wie kann man mit funktionellen EMS-Training schnell abnehmen?

Die Elektromuskelstimulation – kurz EMS – ist eine sehr neue, effektive und innovative Trainingstechnik. Doch ist es möglich mit dem EMS Training abzunehmen und den Körper nachhaltig zu straffen?
Die erstaunliche Antwort hierauf: Ja !

Prof. Dr. Wolfgang Kemmler von der Universität Erlangen

erforscht seit über acht Jahren die Wirkung des Ganzkörper-Elektromuskelstimulations-Trainings. Einige Ergebnisse dieser Untersuchungen, insbesondere inwieweit der Kalorienverbrauch und der Muskelaufbau eine Rolle spielt, werden in diesem Bericht erläutert.

Der Kalorienverbrauch von 515 kcal während einer 20 minütigen Trainingseinheit

In einer Studie wurde untersucht, wie hoch der Energieverbrauch beim EMS Training ist. Dazu ließ er 19 gut trainierte, junge Männer ein 16-minütiges EMS-Workout machen. Als Resultat kam heraus, dass während der 16 Minuten 412 kcal verbrannt wurden. Hochgerechnet auf ein 20-minütiges EMS Training wären das 515 kcal! (Quelle: Studie von 2012 – Prof. Dr. Wolfgang Kemmler)

Erstaunlich: der Körper verbrennt beim EMS-Training im Vergleich zu anderen Sportarten, die ebenfalls 20 Minuten absolviert werden, deutlich die meisten Kalorien.
(Die folgende Tabelle variiert natürlich je nach Gewicht, Alter und Geschlecht.)

o Tischtennis 100 kcal
o Badminton 175 kcal
o Handball 200 kcal
o Joggen (mittl. Tempo) 210 kcal
o Fußball 250 kcal
o Leichtathletik (Hürden) 250 kcal
o Seilspringen (schnell) 300 kcal
o EMS Training 515 kcal

Wie effektiv ist das EMS-Training in Bezug auf den Verlust von Körperfett und dem Aufbau von Muskelmasse?

Ein Beispiel: bei einer Gruppe von Frauen über 55 Jahre, wurde die Wirkung der EMS auf die Körperzusammensetzung untersucht. Hierbei gingen erstaunliche Ergebnisse aus der Studie hervor.
Der Grundumsatz der EMS-Gruppe blieb bei der Nachverbrennung nach dem Training gleich, während er bei der Kontrollgruppe (konventionelles Krafttraining) stündlich um 3,2 kcal sank. Daraus ist eindeutig zu schlussfolgern, dass der Körper mehr Kalorien auch noch nach der EMS verbrennt als beim herkömmlichen Krafttraining.
Der Fettprozentanteil verringerte sich in der EMS Gruppe nach dem 14-tägigen Workout um 8,6%. Der Muskelzuwachs war ebenfalls beträchtlich – mit 9,9% im Rumpfbereich und 9,6% in den Beinen bauten die Frauen in den 14 Wochen eine erhebliche Muskelmasse auf.

Der Sportmediziner fasst in seiner Arbeit zusammen, dass ein 20-minütiges EMS Training sehr effektiv und vor allem machbar ist. Des Weiteren empfiehlt er das EMS-Training unter richtiger und professioneller Anleitung zur Nutzung.

Aus der Erfahrung als geschulter Trainer kann ich diese Angaben ebenfalls bestätigen, da ich schon viele positive Resultate bei der richtigen Ernährung miterleben durfte. Daher sollte man nicht nur vor oder nach dem Training einen Ausgleich mit einer ausgewogenen Ernährung schaffen sondern dabei auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr in Form von nähr- u. mineralstoffreichen Wasser achten.

EMS-Training regt nicht nur den Stoffwechsel an, sondern man baut mit gezielter Bewegung gleichzeitig Muskeln auf. Es ist ein hochintensives Ganzkörpertraining, das mit der richtigen Ernährung und unter sicherer und permanenter persönlicher Betreuung noch effektiver wird.“ so EMS-Trainer und Studio-Leiter Tim Besten.

In der persönlichen Betreuung Ihres EMS-Studios sollte man sich immer bestens betreut fühlen.
 
 
Hinsichtlich Informationen zu dem Thema 'EMS - Elektro-Muskel-Stimulation' erreichen Sie mich unter 02853/6049830.
 
Weitere Themen und Beiträge der Gesundheits-u. Fitness Ratgeber-Serie:

 
(kb/93)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen