Amtsanmaßung

Beiträge zum Thema Amtsanmaßung

Blaulicht
In Herne hat sich ein falscher Polizist als "zivile Streife" ausgegeben.

Dreiste Amtsanmaßung in Herne
Falscher Polizist trifft auf echten Polizist

Am Mittwoch, 27. Juli, nahmen Polizeibeamte eine dreiste Amtsanmaßung auf.   Gegen 20.15 Uhr fuhr ein 53-jähriger Herner mit seinem Moped auf der Horsthauser Straße in Richtung Kanal. Vor ihm hielt ein silbernes Auto an einer roten Ampel. Nachdem es grün wurde, fuhr der Wagen jedoch nicht an, sodass der Zweiradfahrer an dem Auto vorbeifuhr. Kurz darauf hörte der Herner Hupen und sah hinter sich blaues Blinklicht aus dem Frontbereich des gerade "überholten" Autos sowie ein DIN-A4 großes Schild...

  • Herne
  • 29.07.21
Blaulicht
Vor einem Unbekannten, der sich als Mitarbeiter des "Kommunalen Ordnungsdienstes" (KOD) ausgibt, warnt die Stadt Gladbeck.

Unbekannter war im Nordpark unterwegs
Stadt Gladbeck warnt vor falschem Mitarbeiter

Vor einem Unbekannten, der sich als Mitarbeiter des "Kommunalen Ordnungsdienstes" (KOD) des Ordnungsamtes ausgibt, warnt die Stadt Gladbeck. Der Mann soll sich in den Nachmittagsstunden des 6. Januar (Mittwoch) im Nordpark gegen 16 Uhr als KOD-Mitarbeiter ausgegeben haben. Der Mann, der eine gelbe Warnwest trug, gab gegenüber einer Gruppe Jugendlicher an, er führe einer Corona-Kontrolle durch und müsse daher auch ein Foto von der Gruppe machen. Als der Unbekannte von den Jugendlichen...

  • Gladbeck
  • 07.01.21
Blaulicht
Der Polizist, der am Donnerstagabend im Bereich Neuer Markt/Hadamareplatz in Hemer unterwegs war, war gar kein echter Polizist.

Amtsanmaßung
20-jähriger Mann spielte in Hemer aus Langeweile Polizist

Ein 20-jähriger Mann hat am Donnerstagabend, 5. November, im Bereich Neuer Markt/Hadamareplatz in Hemer Passanten angesprochen und behauptet, er sei Polizeibeamter. Er forderte von ihnen, dass sie sich ausweisen. Zeugen alarmierten die echte Polizei. Eine Streife entdeckte den Mann auf der Hauptstraße. Nach einer kurzen Verfolgung zu Fuß konnten ihn die Polizeibeamten festhalten und durchsuchen. Er hatte Cannabis dabei. Zur Feststellung seiner Identität brachten ihn die Polizeibeamten zur...

  • Hemer
  • 06.11.20
Blaulicht

Freispruch für städtischen Mitarbeiter – Ermittlungspanne oder Falschbeschuldigung

Eine Hattingerin hatte der Polizei Mitte Mai 2019 angezeigt, in der Südstadt von einem unbekannten Mann, der sich als Mitarbeiter des Hattinger Ordnungsamtes ausgab, wegen eines Parkverstoßes zu einer Barzahlung von 40 Euro aufgefordert worden zu sein. Sie hatte sich ein Autokennzeichen gemerkt und Anzeige erstattet – allerdings gegen den Falschen. „Der war es nicht, der Täter sah ganz anders aus“, sagte die Hattingerin, die jetzt vor Gericht als Zeugin aussagte, als Richter Kimmeskamp fragte,...

  • Hattingen
  • 03.02.20
Blaulicht

Aus dem Amtsgericht
Städtischer Mitarbeiter wegen Amtsanmaßung vor dem Strafrichter

Im Mai 2019 soll sich ein städtischer Mitarbeiter fälschlicherweise als Mitarbeiter des Ordnungsamtes ausgegeben und gegenüber einer Bürgerin ein Verwarnungsgeld wegen Falschparkens angedroht haben. Es wurde bereits Gegenanzeige wegen Verleumdung gestellt. Da passte heute in der öffentlichen Hauptverhandlung manches nicht zusammen. Der Angeklagte, der nach eigenen Angaben am Tattag die Bürgersteige auf Reparaturerfordernisse inspizierte, will bei seiner Arbeit an diesem Tag im Mai des letzten...

  • Hattingen
  • 27.01.20
Blaulicht
2 Bilder

20-jähriger Castrop-Rauxeler gibt sich als Polizeibeamter aus

Am Samstagabend (25. Januar) benutzte ein 20-jähriger Mann aus Castrop-Rauxel einen Zug. Dabei trug er eine Uniform und gab sich als Polizeibeamter aus. Das kam einem Bahnmitarbeiter merkwürdig vor. Bundespolizisten überprüften den vermeintlichen "Kollegen". Dabei stellte sich heraus, dass es sich um einen Fall von Amtsanmaßung handelte. Gegen 18:30 Uhr informierte ein Bahnmitarbeiter die Bundespolizei am Hagener Hauptbahnhof über einen merkwürdigen Fahrgast. Dieser soll sich als Polizist...

  • Marl
  • 27.01.20
Überregionales

Strafanzeige wegen Amtsanmaßung

Strafanzeige wegen Amtsanmaßung hat die Velberter Polizei, wie sie mitteilt, aktuell gegen zwei 33-jährige Velberter eingeleitet, nachdem diese sich am nächtlichen Donnerstagmorgen, gegen 1 Uhr, auf öffentlicher Straße in Velbert als vermeintliche Polizeibeamte gezeigt hatten. Ein Verkehrsteilnehmer meldete sich telefonisch bei der örtlichen Polizei und berichtete davon, dass auf der innerörtlichen Heidestraße ein silberner Ford mit zivilen Mettmanner Kennzeichen und eingeschaltetem Blaulicht...

  • Velbert
  • 18.10.18
Überregionales
4 Bilder

Schutz ihrer Grundschulkinder – Besorgte Eltern im Gerichtssaal – 1 Jahr Haft

Ein 36 Jahre alter Hattinger hatte sich vor dem Amtsgericht zu verantworten. Er hatte sich als Polizist ausgegeben und in Herne versucht, eine Grundschülerin in sein Auto zu locken. Weiterhin war er in einer Hattinger Grundschule entdeckt worden, nachdem er sich auch im Umkleideraum der Grundschülerinnen aufgehalten hatte. Wegen Hausfriedensbruch und Amtsanmaßung wurde er zu einem Jahr Freiheitsstrafe verurteilt. Er wurde noch im Gerichtssaal verhaftet und der Untersuchungshaft zugeführt. Der...

  • Hattingen
  • 29.01.18
  • 2
Überregionales
Schon von außen sind die Beschäftigten des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) anhand des Aufnähers mit dem gestickten Stadtwappen zu erkennen.

Betrüger gibt sich als Mitarbeiter der Ordnungsbehörde aus und wird handgreiflich

Auf der Monheimer Polizeiwache ist Anzeige gegen einen unbekannten Mann erstattet worden. Der hatte Passanten im Bereich Kapellenstraße mit einem gefälschten Ausweis als angeblicher Mitarbeiter der städtischen Ordnungsbehörde angesprochen. Die Fälschung ist derart schlecht, dass auf dem Pseudo-Dokument sogar von "Odnungsamt", also ohne "r" und mit falscher behördlicher Bezeichnung gearbeitet wurde. Die Stadt stellt klar: Die Beschäftigen des zur städtischen Ordnungsbehörde gehörenden Kommunalen...

  • Monheim am Rhein
  • 19.09.17
Überregionales

Zivilstreife der Polizei stoppt Kleinwagen mit Blaulicht auf dem Wickeder Hellweg

Von einem „falschen“ Einsatzwagen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt, stoppte eine Zivilstreife der Polizei am Samstagabend, 10. März, um 23.10 Uhr auf dem Wickeder Hellweg einen Kleinwagen vom Typ Renault Clio, unterwegs mit Blaulicht und besetzt mit drei jungen Männern. Sie hatten sich nur einen „Spaß“ erlauben wollen, gestanden die Drei, ein 18-jähriger Fahrer aus Dortmund und seine beiden 19-jährigen Mitfahrer. Ihr Blaulicht wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Nötigung...

  • Dortmund-Ost
  • 12.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.