Kommunaler Ordnungsdienst

Beiträge zum Thema Kommunaler Ordnungsdienst

Blaulicht
Das Fahrrad fahren ist in weiten Teilen der Gladbecker Fußgängerzone verboten. Doch viele Unbelehrbare halten sich nicht an das Verbot. Daher werden immer wieder Rufe nach Kontrollen und Bußgelder laut.

Radfahrkontrollen in Gladbeck-Mitte
Geht ja doch!

Ein Kommentar Für Wirbel in den Sozialen Netzwerken sorgte unlängst der Beitrag einer Gladbecker Mutter. Die verärgerte Frau berichtete, dass ihr Kind zum wiederholten Male im Bereich der Fußgängerzone von einem Fahrradfahrer angefahren worden sei. Der Unfallverursacher flüchtete unerkannt. Die verärgerte und besorgte Gladbeckerin forderte vehement härtere als auch konsequentere Kontrollen durch das städtische Ordnungsamt beziehungsweise die Polizei. Und der Post zeigte scheinbar Wirkungen: Am...

  • Gladbeck
  • 18.03.22
  • 2
Blaulicht
Die Recklinghäuser Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen (2. von rechts) informierte sich vor Ort über den Lauf der Kontrollmaßnahmen, von denen dieses Mal auch wieder Gladbeck betroffen war.
3 Bilder

Clankriminalität soll weiterhin bekämpft werden
Polizei-Großeinsatz auch in Gladbeck

Clankriminalität ist auch in Gladbeck ein Thema. So gab es schon mehrfach Razzien der Polizei vor Ort und an dieser Taktik halten die Verantwortlichen scheinbar weiterhin fest. Am Samstag vergangener Woche kontrollierten Polizei und Netzwerkpartner insgesamt zehn Objekte in Recklinghausen, Marl und auch in Gladbeck. Die Polizei Recklinghausen arbeitete bei dieser behördenübergreifenden Großkontrolle mit der Steuerfahndung NRW, den örtlichen KOD und Gewerbeämtern sowie der FSK Gelsenkirchen...

  • Gladbeck
  • 14.03.22
  • 1
Blaulicht
Zum Jahresende - besonders in der Silvesternacht - kündigt die Stadt Gladbeck an, dass Mitarbeiter des "Kommunalen Ordnungsdienst" streng die Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen - unter anderem der G2-Regel - kontrollieren werden.

Einhaltung der 2G-Regel in der Gastronomie
Stadt Gladbeck kündigt verstärkte Kontrollen an

Auch diesmal wird der Jahreswechsel wegen der Corona-Pandemie in Gladbeck anders ausfallen wie gewohnt: Denn wie schon im vergangenen Jahr ist der Verkauf von Feuerwerk verboten, weshalb wird es in der Stadt vermutlich deutlich ruhiger als in der Vergangenheit. Und die Stadt Gladbeck kündigt an, dass auch in diesem Jahr der "Kommunale Ordnungsdienst" (KOD) in der Silvesternacht im Dienst sein und unter anderem stichprobenartig die Einhaltung der 2-Regel in der Gastronomie kontrollieren wird....

  • Gladbeck
  • 23.12.21
Blaulicht
Dietmar Leyendecker, Direktionsleiter, Yvonne Thiel, stellv. Dienststellenleiterin, Prof. Dr. Stefan Högerle, Vermieter, Polizeipräsident Alexander Dierselhuis, den Beigeordneten Michael Jehn und Oberbürgermeister Daniel Schranz.

KOD und Polizei haben gemeinsame Anlaufstelle in der City
Für ein Gefühl der Sicherheit

Die gemeinsame Anlaufstelle des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) und der Polizei Oberhausen in der City ist jetzt seit gut 14 Tagen offiziell in Betrieb. Oberbürgermeister Daniel Schranz, Ordnungsdezernent Michael Jehn und Polizeipräsident Alexander Dierselhuis übergaben die Räume an der Marktstraße 47 – 49 den Mitarbeitern – und damit auch den Bürgern. Denn Ziel dieser Anlaufstelle ist es, das Sicherheitsgefühl der Bürger in Alt-Oberhausen zu stärken und so auch für mehr Bürgernähe zu sorgen....

  • Oberhausen
  • 21.09.21
  • 1
Blaulicht
Mit Wirkung zum 19. Juli hat die Stadt Gladbeck den Vertrag mit dem Sicherheitsdienst, der im Auftrag der Stadt Gladbeck am Haus Steinstraße 72 zum Einsatz kam, gekündigt.

Stadt Gladbeck sieht keine rechtliche Möglichkeit zur Fortsetzung
Sicherheitsdienst an der Steinstraße 72 wurde eingestellt

Mit Wirkung zum 19. Juli hat die Stadt Gladbeck den Vertrag für den privaten Sicherheitsdienst an der Steinstraße 72 aufgekündigt. Eine dauerhafte Beauftragung des privaten Sicherheitsunternehmens an der Immobilie durch die Kommune sei rechtlich nicht weiter möglich, so die Begründung aus dem Rathaus. Vor dem Hintergrund der höheren Inzidenzwerte und den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen der Coronaschutzverordnung habe man den Einsatz an der Immobilie bisher als präventive Maßnahme...

  • Gladbeck
  • 22.07.21
Blaulicht
2 Bilder

Polizei Bochum
Aufstieg des VfL Bochum: Gemeinsame Einsatzbilanz von Polizei und Stadt Bochum

Ohne Zuschauer, aber unter hohen Sicherheitsvorkehrungen ging es am Sonntagnachmittag, 23. Mai, um alles: Mit einer herausragenden sportlichen Leistung konnte sich der VfL Bochum gegen den SV Sandhausen behaupten und ist somit nach elf Jahren wieder zurück in der Bundesliga. Polizei und Stadt Bochum gratulieren dem VfL zu diesem besonderen Erfolg! Doch so groß die Freude derzeit auch ist, so erschütternd ist das erste Resümee nach dem Aufstiegsspiel. Denn trotz zahlreicher Appelle von...

  • Wattenscheid
  • 24.05.21
  • 8
Politik
Ein Treffen mit Bürgermeisterin Bettina Weist stand jetzt für die Mitarbeiter des "Kommunalen Ordnungsdienstes" (KOD) an.

Treffen im Rathaus ganz m Zeichen von Corona
Bürgermeisterin lobt KOD-Mitarbeiter

Zu einem gemeinsamen Gespräch traf sich jetzt Bürgermeisterin Bettina Weist mit den Mitarbeitern des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD). Nachdem Bettina Weist bereits einige der KOD-Mitarbeiter in den letzten Monaten immer mal wieder im Dienst getroffen hat, wollten sich alle noch einmal in einer großen Runde über ihre Arbeit in der aktuellen Situation austauschen. „Für den unermüdlichen Einsatz in diesen schweren Zeiten möchte ich mich an dieser Stelle von Herzen bedanken“, zollte Bettina Weist...

  • Gladbeck
  • 06.05.21
  • 1
  • 1
Blaulicht

Neuer Bulli für den KOD
Gladbeck stellt neues Fahrzeug in Dienst

Mit einem Ford Transit in "Polizeioptik" hat der Kommunale Ordnungsdienst in Gladbeck seine Fahrzeugflotte modernisiert. Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) hat ein neues Fahrzeug erhalten und nutzt nun insgesamt vier Autos für Kontrollen im Gladbecker Stadtgebiet. Das neue Auto ist ein Ford Transit Costume mit mittlerer Ausstattung und hat rund 51.500 Euro gekostet. Der Kleintransporter wurde in Polizeioptik foliert und umgebaut. Die drei restlichen Autos sollen 2021 ebenfalls eine Polizeioptik...

  • Gladbeck
  • 20.04.21
  • 3
  • 1
LK-Gemeinschaft
Am Wochenende galt in Mülheim von 21 bis 5 Uhr eine strikte Ausgangssperre.

Corona-Lockdown
Ausgangssperren weitgehend eingehalten - Party aufgelöst

"Durch den Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) und die Polizei wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag rund 140 Personen angesprochen und in Autos angehalten, die sich nach 21.00 Uhr noch im öffentlichen Bereich befanden und auf die Ausgangsbeschränkung hingewiesen wurden“, resümiert Stadtsprecher Volker Wiebels die Aktion. Einige Menschen waren (erlaubt) noch mit ihren Hunden zur Gassirunde unterwegs oder nahmen sich Speisen von Imbissen wie auf der Eppinghofer Straße mit nach Hause....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.04.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
So sah es vor wenigen Tagen an einem Weg zu einer Braucker Halde aus. Handelt es sich dabei um die Hinterlassenschaften einer illegalen Party, die es angeblich gegeben haben soll und die von der Polizei aufgelöst wurde?

Gerüchte halten sich weiterhin hartnäckig
Illegale Partys in Corona-Zeiten in Gladbeck?

Ein Kommentar Die Maßnahmen der Ordnungsbehörden scheinen auch in Gladbeck zu wirken. Zumindest oberflächlich betrachtet: Fast 100 Prozent der Passanten in der Fußgängerzone sind dort mit ordnungsmäss aufgesetzter Schutzmaske unterwegs. Und auch in den Abendstunden fahren Ordnungsamts-Mitarbeiter und Polizei Streife. Von illegalen Partys ist denn auch von offizieller Seite aktuell nichts zu hören. Wären da nicht die Aussagen der Anrufer, die sich in der Redaktion melden und über Feiern mit...

  • Gladbeck
  • 06.04.21
Politik
Die Stadt Gladbeck lässt ihren Worten Taten folgen: Mit deutlich erweiterten Maßnahmen will man die Probleme an/in der "Problemimmobilie" Steinstraße 72 in Butendorf endlich besser in den Griff bekommen.

Erweiterte Maßnahmen werden auch von der Politik unterstützt
Auch im Fall Steinstraße 72 ergreift die Stadt Gladbeck die Initiative

So genannte "Problemimmobilien" sind in Gladbeck ein Dauerthema, beschäftigen die Stadtverwaltung immer wieder. Und das Objekt Steinstraße 72 in Butendorf gehört zweifelsohne zu diesen Problemfällen. Dies beweisen auch die vielen Maßnahmen, die Ordnungsdezernentin Linda Wagner jetzt im Ausschuss für Sicherheit, Ordnung und Feuerwehr vorstellte. Auch Bürgermeisterin Bettina Weist hat nach Angaben aus dem Rathaus unmittelbar nach ihrem Amtsantritt im November das Thema forciert. So wurde die...

  • Gladbeck
  • 09.03.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die Schulungen fanden unter Corona-Bedingungen statt, stießen aber bei allen Beteiligten auf sehr gute Resonanz.
Foto: Admir Bulic 

Engagement für ein GElungenes Miteinander
Nachbarschaftslotsen geehrt

Müll trennen, Nachtruhe, Treppenhaus putzen oder die Corona-Regeln beachten: Als Nachbarschaftslotsen unterstützen 20 Ehrenamtler ihre Mitmenschen im eigenen Haus und Wohnumfeld. Überall dort, wo Menschen miteinander leben, kann es auch zu herausfordernden Situationen kommen: von der falschen Mülltrennung, über die vielen Schuhe im Treppenhaus, das Falschparken, sprachlich bedingte Kommunikationsbarrieren, bis zur Treppenreinigung. Aufgrund dessen kann die Situation schnell emotional werden und...

  • Gelsenkirchen
  • 17.02.21
Politik

Essener Bürger Bündnis für mehr Kontrollen und Sensortechnik bei der Müllentsorgung

Das Essener Bürger Bündnis (EBB) sieht großen Nachholbedarf bei der Installierung und regelmäßigen Leerung von zentralen Müllsammelstellen. Die Ursache sei jedoch nicht allein die illegale Entsorgung, sondern liege oft auch an den zu geringen Kapazitäten, so die Einschätzung von Fraktionschef Kai Hemsteeg. Das EBB fordere daher mehr Containerstandorte, im Bedarfsfall kürzere Leerungsintervalle und intelligente Leerung durch Einsatz von Sensoren an den Containern. Als Beispiel nennt Hemsteeg die...

  • Essen-Nord
  • 29.01.21
  • 1
Blaulicht
Vor einem Unbekannten, der sich als Mitarbeiter des "Kommunalen Ordnungsdienstes" (KOD) ausgibt, warnt die Stadt Gladbeck.

Unbekannter war im Nordpark unterwegs
Stadt Gladbeck warnt vor falschem Mitarbeiter

Vor einem Unbekannten, der sich als Mitarbeiter des "Kommunalen Ordnungsdienstes" (KOD) des Ordnungsamtes ausgibt, warnt die Stadt Gladbeck. Der Mann soll sich in den Nachmittagsstunden des 6. Januar (Mittwoch) im Nordpark gegen 16 Uhr als KOD-Mitarbeiter ausgegeben haben. Der Mann, der eine gelbe Warnwest trug, gab gegenüber einer Gruppe Jugendlicher an, er führe einer Corona-Kontrolle durch und müsse daher auch ein Foto von der Gruppe machen. Als der Unbekannte von den Jugendlichen...

  • Gladbeck
  • 07.01.21
Politik
Entgegen sich hartnäckig haltender Gerüchte werden in Gladbeck Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung geahndet. Werden beziehungsweise können aber wirklich alle Übeltäter die fälligen Bußgelder bezahlen?

Corona-Bußgelder in Gladbeck
Wird denn auch gezahlt?

Ein Kommentar Mit rund 100.000 Euro hat die Stadt Gladbeck eigenen Angaben nach bereits Verstöße gegen die Corona-Regeln geahndet. Womit zumindest auch der Vorwurf, die Mitarbeiter des städtischen Ordnungssamtes, allen voran des "Kommunalen Ordnungsdienstes", nicht rigoros genug gegen unbelehrbare Zeitgenossen vorgehen würden, widerlegt ist. Wer also ohne Schutzmaske erwischt wird oder gegen das Ansammlungsverbot verstößt, muss sehr wohl mit empfindlichen Geldbußen rechnen. Im Detail gibt es...

  • Gladbeck
  • 18.12.20
  • 1
  • 1
Blaulicht
Polizei und kommunaler Ordnungsdienst trafen sich zur besonderen Schulwegkontrolle an der Kastanienallee.
5 Bilder

Verkehrsprobleme in Velbert
Besondere Schulwegüberwachung auf der Kastanienallee

Einsatzkräfte der Velberter Polizei überwachten am heutigen Mittwochmorgen gemeinsam mit dem kommunalen Ordnungsdienst der Stadt Velbert gezielt den morgendlichen Schulverkehr auf der Kastanienallee. Nach Eröffnung der neuen, fünfzügigen Gemeinschaftsgrundschule Kastanienallee mit eigener Turnhalle, unmittelbar neben der Kolping-Kindertagesstätte und in weiterer Nachbarschaft der Realschule Kastanienallee, mehren sich dort in den letzten Tagen Hinweise und Beschwerden von Anwohnern und...

  • Velbert
  • 11.11.20
LK-Gemeinschaft

Feier durch Kommunalen Ordnungsdienst beendet
Verstöße gegen Coronaschutzbestimmungen

 Am vergangen Samstag hat der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Gelsenkirchen eine Veranstaltung in einem angemieteten Saal eines Restaurants in der Gelsenkirchener Innenstadt mit rund 30 Gästen unmittelbar nach Beginn beendet. Bei der Veranstaltung war es zu zahlreichen Verstößen gekommen, so wurden die Abstandsregeln und die Maskenpflicht nicht eingehalten. Außerdem standen keine Desinfektionsmittel bereit und die Fenster waren verschlossen – das heißt es wurde nicht gelüftet. Problematisch...

  • Gelsenkirchen
  • 14.10.20
Ratgeber
Der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Dorsten wird seine Präsenz im Dorstener Stadtgebiet erhöhen. Plakate weisen auf die Maskenpflicht in der Fußgängerzone, weiteren Bereichen der Innenstadt, am Wulfener Markt sowie am Berliner Platz in Holsterhausen hin

Corona Dorsten
Maskenpflicht in Teilen des öffentlichen Raumes

Der Kreis Recklinghausen hat den Inzidenzwert von über 50 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen deutlich überschritten. Aktuell liegt der Wert laut dem Landeszentrum Gesundheit NRW bei 59,4. Der Kreis Recklinghausen hat aufgrund dessen am Montag eine Allgemeinverfügung erlassen, die ab sofort gilt. In Dorsten liegt der Inzidenzwert derzeit bei 44,2.Um für die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus geltenden Vorschriften zu sensibilisieren und das Infektionsgeschehen einzudämmen, setzt...

  • Dorsten
  • 14.10.20
Blaulicht

Stadt warnt vor Spendensammlerinnen
Frauen sprechen gezielt Senioren an

Der Kommunale Ordnungsdienst hat am heutigen Montag, 21. September, fünf Frauen osteuropäischer Herkunft auf dem Synagogenplatz kontrolliert. Sie waren aufgefallen, weil sie gezielt ältere Menschen ansprachen und versuchten, Spenden für behinderte Menschen zu sammeln. Zwei rumänische Frauen versuchten, sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Dabei benutzten sie Klemmbretter, mit denen während der Unterhaltung das Sichtfeld der Angesprochenen eingeschränkt wird. Der Ordnungsdienst konnte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.09.20
Politik
Suchen Lösungen für die das Hochhaus Steinstraße 72 betreffenden Probleme: Die neue Nachbarschaftsgruppe (von links) mit Holger Kleka, Uwe Bergmann, Simone Jung, Peter Potyka und Tobias Stolze.

Nachbarn organisierten Treffen mit Bürgermeisterkandidaten
Hochhaus "Steinstraße 72" erhitzt weiter die Gemüter in Gladbeck

Von Peter Braczko Eine Vorzeigeadresse ist die Steinstraße 72 in Butendorf wahrlich nicht. Aber nicht erst seit wenigen Monaten, sondern schon seit Jahren. Und immer wieder gibt es negative Schlagzeilen um die Immobilie. Doch damit soll nun endgültig Schluss sein. Jedenfalls, wenn es nach den Vorstellungen einer neuen Nachbarschaftsgruppe geht, die "den Stein ins Rollen bringen" will. Und einen ersten Erfolg konnten eben diese Nachbarn jetzt verbuchen, denn nach vielen Anfragen an den Rat, die...

  • Gladbeck
  • 14.08.20
  • 1
Blaulicht
Wie aus dem Rathaus gemeldet wird, gibt es für die Wochenmarkt-Tage in der Gladbecker Fußgängerzone keine generelle Maskenpflicht.

Regelung an Markttagen im Bereich der Horster Straße
Maskenpflicht in Gladbeck-Mitte mit Ausnahmen

Kein Ende nehmen wollen die Diskussionen zum Thema "Maskenpflicht an Wochenmarkt-Tagen". Nun hat die Stadt Gladbeck nochmals reagiert und erklärt in einer neuerlichen Mitteilung die geltenden Regelungen. Wie aus dem Rathaus gemeldet wird, gilt die Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase für den Wochenmarkt auf dem Marktplatz sowie für die Stände entlang der Horster Straße im Bereich der Fußgängerzone gilt. Das heißt, beim Betreten des Wochenmarktes auf dem Marktplatz und beim Einkauf an den...

  • Gladbeck
  • 07.08.20
  • 3
Politik
Sie stellten die neue Kampagne "Bleib sauber, dann haben alle was davon" vor (v.l.): Barbara Nickel (Entsorgung Herne), Philipp Stark (Stabsstelle für Sauberkeit), Oberbürgermeister Frank Dudda, Jörn Wieler, Bernd Adler (beide Kommunaler Ordnungsdienst), Thilo Sengupta (Stadtgrün) und Ralf Krieter (Entsorgung Herne).

Abfall im Stadtgebiet
Stadt Herne startet neue Kampagne für die Sauberkeit

"Herne ist sauberer geworden", sagt Oberbürgermeister Frank Dudda über das Ergebnis der Kampagne "Herne blitzblank", die vor etwa dreieinhalb Jahren gestartet wurde. Der Anspruch sei es jedoch, eine saubere Stadt zu sein. Deswegen wird die Aktion nun um die Kampagne "Bleib sauber, dann haben alle was davon" ergänzt. Von Vera Demuth Plakate in der Stadt, Aufkleber, ein Motiv auf dem Heck eines HCR-Busses sowie eine neue Website sollen dafür werben, sich zu beteiligen und sich für ein sauberes...

  • Herne
  • 20.07.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Kommunaler Ordnungsdienst Gelsenkirchen

Polizei, Zoll und Stadt kontrollieren Shisha-Bars
Zwei Betriebe geschlossen – Zahlreiche Verstöße festgestellt

Gelsenkirchen. Einsatzkräfte von Polizei, Zoll (u.a. Finanzkontrolle Schwarzarbeit) und Stadt Gelsenkirchen (Lebensmittelkontrolle, Gewerbeaufsicht, Kommunaler Ordnungsdienst, Verkehrsüberwachungsdienst, Vergnügungssteuer, Vollstreckungsaußendienst, Bauordnung sowie das Referat Umwelt) haben  acht Shisha-Bars kontrolliert. Bei der Aktion im Zeichen der Ordnungspartnerschaft „Gemeinsam für Sicherheit und Ordnung“ (GeOS) wurde die Einhaltung gesetzlicher Regelungen für den Betrieb von Shisha-Bars...

  • Gelsenkirchen
  • 18.07.20
Ratgeber
 Kommunaler Ordnungsdienst

Fachkraft für Schutz und Sicherheit mit ergänzender Qualifikation für den Kommunalen Ordnungsdienst
Landesweit einmalig: Neuer Ausbildungsberuf in Dortmund

Die Stadt Dortmund bietet für das Einstellungsjahr 2020 erstmalig die neue Ausbildung für den Kommunalen Ordnungsdienst zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit an. Es handelt sich um ein landesweit einzigartiges Ausbildungsmodell, welches die Stadt Dortmund eigens entwickelt hat, um Nachwuchskräfte gezielt für die vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben des Kommunalen Ordnungsdienstes zu qualifizieren. Zum 31.08.2020 treten die ersten 15 Nachwuchskräfte beim Kommunalen Ordnungsdienst (KOD)...

  • Dortmund-City
  • 02.07.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.