Kommunaler Ordnungsdienst

Beiträge zum Thema Kommunaler Ordnungsdienst

Politik
KOD 'Kommunaler Ordnungsdienst' Mülheim an der Ruhr

Kommunaler Ordnungsdienst
Geschulte Kontrolleure patrouillieren

Mülheim an der Ruhr. In den Städten des Ruhrgebiets kommt es vermehrt zu Ordnungswidrigkeiten, die den gemeinen und redlichen Bürgern ein Dorn im Auge und immer wieder Anlass für Unmutsbekundungen sind. In Mülheim wurde darauf reagiert und mit dem kommunalen Ordnungsdienst (KOD) dafür gesorgt, den Tätern auf die Schliche zu kommen. Die geschulten Kontrolleure patrouillieren in der Zeit von 10 bis 20 Uhr im gesamten Stadtgebiet. Sie fahnden nach Regelbrechern die wild Müll entsorgen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.11.19
  •  9
  •  3
Politik
Auch im öffentlichen Verkehrsraum abgestellte "Schrottkarren" sind für viele Gladbecker ein Ärgernis. Eine Anhebung der Verwarn- und Bußgelder durch die Stadt Gladbeck könnte nun bevorstehen - sofern die Politik den Vorschlägen der Stadtverwaltung zustimmt.

Auch ein "Alkoholverbot" in bestimmten Bereichen scheint nun nicht mehr unmöglich
Steigen in Gladbeck die Verwarngelder?

Vor einigen Monaten noch undenkbar scheint nun ein "Alkoholverbot" an bestimmten Orten im Stadtbereich von Gladbeck nicht mehr unmöglich zu sein. Und im Rathaus liebäugelt man zudem ganz offen mit höheren Verwarn- und Bußgeldern, die über den städtischen "Verwarngeldkatalog" verhängt werden können. Das Thema "Trinkerszene" ist keineswegs abgehakt: Im Rahmen der nächsten Sitzung des "Haupt- und Finanzausschusses" (HFA) am Montag, 9. Dezember, soll erneut der Umgang mit eben jener...

  • Gladbeck
  • 07.11.19
  •  1
Kultur
Zum dritten Male innerhalb kurzer Zeit war die Säule vor dem "Haus der VHS" Ziel unbekannter Vandalen. Die Stadt Gladbeck hat die Taten nicht nur zur Anzeige gebracht, sondern auch eine Belohnung für sachdienliche Hinweise ausgelobt. Darüber hinaus sollen im Bereich Rathausparkplatz, Sparkassen-Parkplatz und entlang der Friedrichstraße zwischen Friedrich-Ebert- und Schützenstraße die Kontrollen - auch in den Abend- und Nachtstunden - deutlich verstärkt werden.

Vandalismus in Stadtmitte hat deutlich zugenommen
Stadt Gladbeck kündigt mehr Kontrollen an

Die Geduld bei den Verantwortlichen im Gladbecker Rathaus ist zu Ende: Innerhalb nur weniger Tage war die Säule vor dem "Haus der VHS" an der Friedrichstraße in Stadtmitte, die Menschen mit Gehhilfen, Rollatoren oder auch Rollstühlen den barrierfreien zugang gewährleisten soll, zum dritten Male Ziel unbekannter Vandalen. Besagte Säule wurde komplett aus ihrer Verankerung im Erdboden gerissen, entsprechend beschädigt. Gabi Stegemann, Leiterin des Kulturamtes, ist verständlicherweise sehr...

  • Gladbeck
  • 24.10.19
Politik
Wohnhäuser an der Dortmunder Straße, Am Bennertor und am Schophof, die der Deutschen Grundbesitz AG (DEGAG) gehören, kontrollierten das NRW-Bauministerium und die Stadt Castrop-Rauxel am Dienstag (17. September).

Land und Stadt listen viele Mängel auf
Kontrolle in den Häusern von Altro Mondo

Wohnhäuser an der Dortmunder Straße, Am Bennertor und am Schophof, die der Deutschen Grundbesitz AG (DEGAG) gehören, kontrollierten das NRW-Bauministerium und die Stadt Castrop-Rauxel am Dienstag (17. September). Ziel der Aktion, die landesweit in zehn Kommunen stattfand, war es, wohnungswirtschaftliche Missstände in den Gebäuden aufzudecken. Schon oft standen NRW-weit die Häuser der DEGAG, die Altro Mondo verwaltet, wegen zahlreicher Mängel in der Kritik. Auch der Stadtanzeiger berichtete...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.09.19
Natur + Garten
Da macht das Spielen keinen Spaß. Auf der Wiese liegen jede Menge Kothaufen.

Wenn die Enkel kommen, machen Großeltern vorher die Wiese sauber
Spielplatz an der Triftstraße als Hundeklo?

Wenn die Eheleute Spotka ihre beiden Enkel zu Besuch haben, dann zieht es die Kleinen früher oder später zum benachbarten Spielplatz. Doch unbeschwert laufen lassen können die Großeltern die beiden auf dem Gelände an der Triftstraße / Mayskamp nicht. Denn Grünflächen und immer wieder auch der Sandkasten werden als Hundetoilette genutzt. Die Hinterlassenschaften der Vierbeiner bleiben allzu oft liegen. von Christa Herlinger Die Anwohner haben es mit Reden versucht. "Ich habe Hundebesitzer...

  • Essen-Borbeck
  • 21.08.19
Ratgeber
Oberbürgermeister Frank Baranowski ließ sich die Technik, mit der die Leitstelle Fälle erfasst, Akten anlegt und die KOD-Mitarbeiter auf der Straße zu ihren Einsatzorten leitet, von Thomas Richter, Nina Brouka und einer Mitarbeiterin der Leitstelle erläutern. Foto:  Gerd Kaemper
2 Bilder

Neue Leitstelle für Sicherheit und Ordnung bearbeitet Bürger-Beschwerden deutlich schneller
Schnelle Hilfe bei Ärgernissen

„Auch wenn nicht immer sofort das Ergebnis eintritt, das ein Beschwerdeführer erwartet, so haben wir bereits die Erfahrung gemacht, dass die Bürger sich freuen, weil sich Jemand um ihre Anliegen kümmert“, berichtet Thomas Richter, Abteilungsleiter im Referat Öffentliche Sicherheit und Ordnung, aus der täglichen Arbeit. Und schon bald soll es noch mehr zufriedene Bürger geben. Denn die neue Leitstelle für Sicherheit und Ordnung ist mit „smarter und zeitgemäßer Technik ausgestattet, die eine...

  • Gelsenkirchen
  • 13.08.19
  •  1
Blaulicht
Polizei und Stadtverwaltung sind auf dem Schulhof der Elisabethschule im Einsatz.

Unruhe in Obercastrop
Polizei und Stadtverwaltung auf dem Schulhof der Elisabethschule im Einsatz

Verändert sich Obercastrop zum Negativen? Der Meinung sind Christiane H. und Susanne N., die sich im Förderverein der Elisabethschule engagieren. Nachdem bekannt wurde, dass ein Drittklässler von Jugendlichen vom Schulhof verjagt worden war, wandten sich die beiden Frauen mit einem offenen Brief an die Stadtanzeiger-Redaktion. Von Zerstörungen, einer aufgebrochenen Garage, entwendeten Spielgeräten, herausgerissenen Blumen und angezündeten Abfallcontainern berichten die Mütter, die...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.08.19
Politik
Gemeinsam beim Kontroll-Einsatz in Stadtmitte unterwegs: Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes und Beamte der Polizei
3 Bilder

Polizei und KOD gemeinsam im Einsatz in Gladbeck-Mitte
Kontrollen gegen Raser und Trinker

Die Stadt Gladbeck hat ihre Ankündigung in die Tat umgesetzt: Vor wenigen Tagen führten Mitarbeiter des Ordnungsamtes gemeinsam mit Polizeibeamten Kontrollen im Bereich der Innenstadt durch. Zu den Vergehen, die geahndet wurden, gehörten Parkverstöße und Radfahren in der Fußgängerzone. Aber auch Beschwerden über die so genannte "Trinkerszene", die unter anderem am Jovypplatz einen neuen Treffpunkt hat, wurde nachgegangen. Grund hierfür war die deutlich gestiegene Zahl von Beschwerden über...

  • Gladbeck
  • 01.08.19
  •  1
Ratgeber

Auch das Ordnungsamt Gladbeck muss geltendes Recht einhalten
Von wegen Untätigkeit!

Im öffentlichen Verkehrraum abgestellte Schrott-Autos, oft ohne Kennzeichen, sind ein Ärgernis. Sowohl für die Gladbecker Bürger, die beim Blick aus dem Fenster den Schrotthaufen sehen, als auch für die Ordnungsamt-Mitarbeiter, bei denen sich die Anwohner beschweren und Abhilfe fordern. Nicht selten werfen die Beschwerdeführer der Stadt ganz schnell Untätigkeit vor. Ein Vorwurf, der zumeist jeder Grundlage entbehrt. Dies zeigt auch ein aktueller Fall aus Brauck. Von dort wurde ein...

  • Gladbeck
  • 03.05.19
Ratgeber

Ab dem Monat April gelten für die Sommermonate erweiterte Dienstzeiten
Kommunaler Ordnungsdienst ist für alle Gladbecker nun länger erreichbar

Gladbeck. Der KOD wird ab Montag länger für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar sein. Dann tritt der Sommerdienstplan des Kommunalen Ordnungsdienstes mit erweiterten Dienstzeiten in Kraft. Von montags bis donnerstags gelten dann Zeiten von 7.30 Uhr bis 22 Uhr, freitags von 7.30 bis 22.30 Uhr, samstags von 16.30 bis 22.30 Uhr und sonntags von 13 bis 18.30 Uhr. Für Bürger, die akut und zeitnah auf Missstände oder Ordnungswidrigkeiten im Stadtgebiet hinweisen wollen, ist der KOD dann auch...

  • Gladbeck
  • 28.03.19
  •  1
Politik
Verspricht der Stadt Gladbeck die Unterstützung seiner Partei bei der Lösung des Problems "Trinkerszene in der Stadtmitte": Peter Rademacher, Vorsitzender der CDU-Fraktion.

KOD und Polizei sollen an "Brennpunkten" eingesetzt werden
Gladbecker CDU will gegen Trinkerszene vorgehen

Gladbeck. Die Ankündigung der Gladbecker Stadtspitze, bei der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses den Punkt "Alkoholgenuss und Zusammenkünfte alkoholisierter Personen an der oberen Hochstraße" auf die Tagesordnung zu setzen, wird von der CDU-Fraktion ausdrücklich begrüßt. "Ziel muss es sein, die Anwohner, Kunden und Geschäftsleute im Bereich der oberen Hochstraße vor der Belästigung durch öffentlich und intensiv Alkohol konsumierende Personen zu schützen" , lässt...

  • Gladbeck
  • 15.03.19
  •  3
Blaulicht

Kompetente Ansprechpartner vor Ort
Mobile Wache unterwegs

Die „Mobile Wache“ mit Vertretern des Kommunalen Ordnungsdienstes und der Polizei steht in den kommenden drei Wochen an folgenden Stellen: Mittwoch, 16. Januar, 17 bis 18.30 Uhr auf der Marktstraße/Elsässer Straße und von 19 bis 22 Uhr am Hauptbahnhof; Donnerstag, 17. Januar, von 15 bis 17 Uhr auf der Marktstraße/Düppelstraße und von 17.30 bis 20 Uhr am Hauptbahnhof; Freitag, 18. Januar, von 15 bis 17 Uhr auf dem Altmarkt und von 17.30 bis 20 Uhr am Hauptbahnhof; Montag, 21. Januar, von...

  • Oberhausen
  • 15.01.19
Politik

Stadt bildet Verwaltungsfachangestellte für den Kommunalen Ordnungsdienst aus

Die Stadtverwaltung hat auf die immer wiederkehrende Forderung nach mehr Präsenz des Kommunalen Ordnungsdienstes reagiert. Auf eine Anfrage des stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Ratsfraktion teilt die Verwaltung mit, dass kurzfristig zwei weitere Stellen im Ordnungsamt besetzt werden sollen. Außerdem wird es im kommenden Jahr eine Ausbildung von Verwaltungsfachangestellten für den Ordnungsdienst geben. Hier wird in der Ausbildung ein Schwerpunkt auf dem Ordnungsrecht liegen und es gibt...

  • Bochum
  • 18.12.18
  •  2
Politik
„Weil es unsere Stadt ist“ ist die städtische Offensive für mehr Sauberkeit und Sicherheit in Gelsenkirchen überschrieben. Der Einsatz der Pedelecs soll dazu beitragen. Rund 2.500 Euro hat ein Pedelec inklusive eines zweiten Akkus, einer Packtasche und Plattenschutzreifen gekostet.

Pedelecs beim Kommunalen Ordnungsdienst
Umweltfreundlich und schnell auf Streife

Schnell und zudem umwelt- und klimafreundlich ist der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) künftig vor allem in Park- und Grünanlagen sowie entlang des Kanals in der Stadt unterwegs. „Mit dem Einsatz der Räder sind wir deutlich flexibler und schneller auf Streife, als es zu Fuß oder mit dem PKW möglich ist. Zumal ein PKW zum Beispiel in Parkanlagen oft gar nicht oder nur schwer bei Kontrollen einzusetzen ist“, begründet Frank Hutmacher, Abteilungsleiter des KOD, die Anschaffung der Pedelecs....

  • Gelsenkirchen
  • 05.12.18
  •  1
  •  1
Ratgeber

Stadt Gladbeck setzt auf mehr Bürger-Service: Ordnungsamt-Hotline ist ab dem 2. November erreichbar

Gladbeck. Eine deutliche Aufwertung erfährt jetzt der Bürger-Service der Stadt Gladbeck: Ab Freitag, 2. November, ist die "Hotline" des "Kommunalen Ordnungsdienstes" (KOD) freigeschaltet und kann von den Bürgern genutzt werden. Erreichbar sind die diensthabenden KOD-Mitarbeiter unter Tel. 02043-992888. Unter diesem Anschluss können Anrufer auf akute Missstände als auch Ordnungswidrigkeiten hinweisen. Freigeschaltet ist die Hotline montags bis donnerstags von 7.30 bis 20 Uhr, freitags von...

  • Gladbeck
  • 30.10.18
  •  1
  •  1
Politik
Bei ihrem sonntäglichen Einsatz im Bereich der "Wittringer Weidensenke" kamen die beiden "KOD"-Mitarbeiter auch mit einer Bürgerin ins Gespräch und durften sich über lobende Worte der Gladbeckerin freuen.
2 Bilder

Jetzt gibt es sogar Lobesworte von Gladbecker Bürgern: Kommunaler Ordnungsdienst zeigt verstärkte Präsenz

Gladbeck. In der Regel gibt es Schimpfe und Kritik für den "Kommunalen Ordnungsdienst" (KOD) des Ordnungsamtes der Stadt Gladbeck. Doch die Verwaltung versprach Besserung und stockte das Personal auf. Mit Erfolg, denn der "KOD" zeigt nun deutlich mehr Präsenz im gesamten Stadtgebiet - an Werktagen auch in den Abendstunden und an den Wochenenden. So auch am vergangenen Sonntag, 19. August, im Bereich des Wittringer Schlossteiches. Dort trafen zwei "KOD"-Mitarbeiter nicht nur...

  • Gladbeck
  • 20.08.18
  •  1
  •  2
Politik
Symbolbild: Stadt

Kommunaler Ordnungsdienst soll personell wachsen

Kulturplatz Leo, Lambertusplatz, Stadtgarten und ehemalige Pferderennbahn: Diese Problemstellen kennen Jonas Klumpen und Arndt Borgmann vom Kommunalen Ordnungsdienst der Stadt inzwischen zur Genüge. Seit dem 1. Oktober 2017 sind die beiden Mitarbeiter des Ordnungsbereiches offiziell im Dienst. Am Mittwoch (5. Juli) gaben sie im zuständigen Betriebsausschuss 1 Auskunft über ihre Arbeit – im öffentlichen und im nichtöffentlichen Teil der Sitzung.    Tenor im Ausschuss: Gut, dass es diesen...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.07.18
Ratgeber

Bombe in Castrop-Rauxel, Evakuierung in Herne

In Castrop-Rauxel, nahe der Stadtgrenze zu Herne, ist bei Messungen der Verdacht aufgekommen, dass dort Kampfmittel im Boden liegen könnten. Deswegen müssen Anwohner aus Herne und Castrop-Rauxel sicherheitshalber ihre Häuser verlassen. Betroffen sind davon auf Herner Gebiet 99 Personen, die in der Berkelstraße leben. Außerdem werden die Bahnlinie und die A42 kurzzeitig gesperrt. Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes informieren die Anwohner. Die Bewohner der betroffenen Häuser sollen bis...

  • Herne
  • 03.07.18
Überregionales
In ihrer Not stellten parkplatzsuchende Autofahrer ihre Pkw auch auf dem Geh- und Radweg entlang der Konrad-Adenauer-Allee ab.

"Parkchaos" rund um das Fußball-Entscheidungsspiel an der Konrad-Adenauer-Allee: Gladbecker Ordnungsamt ging mit "Augenmaß" vor

Gladbeck. Deutlich mehr als 1.000 Zuschauer verfolgten am vergangenen Sonntag, 3. Juni, das Entschiedungsspiel zum Aufstieg in die Fußball-Bezirskliga. Auf dem Jahn-Sportplatz an der Konrad-Adenauer-Allee trafen dabei der VfB Kirchhellen und die Zweitmannschaft des SV Horst-Emscher aufeinander. In einem furiosen Endspurt machten die Gelsenkirchener in den letzten sechs Spielminuten aus einem 0:1-Rückstand noch einen 2:1-Sieg. Ebenso furios ging es aber auch im Umfeld der Sportanlage zu,...

  • Gladbeck
  • 07.06.18
Politik
Schlägt für Gladbeck ein "Bündnis gegen Vermüllung und Vandalismus" vor: CDU-Fraktionsvorsitzender Peter Rademacher.

Gemeinsam gegen Vermüllung vorgehen: Gladbecker CDU fordert Bündnis mit Bürgerbeteiligung

Gladbeck. Einen breiten Raum in der jüngsten Sitzung des Gladbecker Haupt- und Finanzauschusses nahm der Tagesordnungspunkt "Saubere Stadt - gemeinsam gegen Vermüllung" ein. Nach einer intensiven Diskussion wurde schließlich die "Anpassung" des städtischen Bußgeldkataloges beschlossen, womit Umweltsündern künftig deutlich höhere Bußgelder drohen. Doch die CDU-Ratsfraktion will es bei diesem Schritt nicht belassen. Sie regt vielmehr die Bildung des "Bündnis gegen Vermüllung und...

  • Gladbeck
  • 13.05.18
  •  1
Überregionales
So sah es am Samstagabend gegen 19 Uhr im Bereich der Wittringer "Grillwiese" aus.

"Grillwiese" in Wittringen: Grillregeln wurden trotz Androhung von Kontrollen und Bußgeldern nicht eingehalten

Wittringen. Scharfe Kontrollen und Geldbußen hatte die Stadt Gladbeck angedroht, doch der erhoffte Erfolg blieb nahezu gänzlich aus: Die "Grillwiese" im Wittringer Wald machte am vergangenen Wochenende ihrer Bezeichnung wieder alle Ehre. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag nutzten viele Besucher das sommerliche Wetter, um auch außerhalb der dafür vorgesehenen Flächen ihre mitgebrachten Grillgeräte aufzubauen. Selbst das Gelände des Spielplatzes wurde dafür in Beschlag genommen. Seitens...

  • Gladbeck
  • 07.05.18
  •  9
Ratgeber
So sah es am Samstag, 7. April, im Bereich des so genannten "Grillwiese" im Wittringer Wald aus. Ein solches Bild soll es künftig nicht mehr geben, denn die Stadt Gladbeck will die Einhaltung der "Grill-Spielregeln" auf öffentlichen Flächen sicherstellen. So sind schon am Wochenende Kontrollen durch Polizei und Ordnungsamt geplant. Bei Verstößen drohen empfindliche Geldbußen.

Grillen: Stadt Gladbeck mahnt eindringlich die Einhaltung der "Spielregeln" an! Strenge Kontrollen geplant - Empfindliche Bußgelder drohen!

Gladbeck. Ob am kommenden Sonntag, 6. Mai, vielleicht sogar die 30-Grad-Grenze in Reichweite kommt? Auf jeden Fall sagen die Wetter-Experten für das erste Mai-Wochenende für Gladbeck jede Menge Sonne und dazu auch (sehr) warme Temperaturen voraus. Bei solchem Wetter hält es dann auch viele Bürger nicht mehr in den heimischen Wohnungen, der Drang ins Grüne wird sich wohl durchsetzen. Vielleicht, um unter freiem Himmel mit Verwandten oder Freunden dem Grillvergnügen nachzukommen. Die Stadt...

  • Gladbeck
  • 03.05.18
  •  2
  •  3
Politik
Foto: Jörg Vorholt
2 Bilder

Ordnungsoffensive gestartet

In Oberhausen hat am Mittwoch, 11. April, die dritte Ordnungsoffensive begonnen. Nach Alt-Oberhausen und Osterfeld geht es diesmal um den Stadtteil Sterkrade. Bis einschließlich kommenden Dienstag, 17.April, sind die Polizei, der Kommunale Ordnungsdienst (KOD), die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen (WBO) und das Oberhausener Gebäudemanagement (OGM) verstärkt im Einsatz. Im Bereich zwischen Ostrampe/Friedrichstraße und Holtener Straße sowie Dorstener- und Potsdamer Straße werden sie wilde...

  • Oberhausen
  • 13.04.18
  •  1
Politik

Bessere Erreichbarkeit! Kommunaler Ordnungsdienst Gladbeck wird personell verstärkt und ist für die Bürger per neuer "Hotline" bald auch in den Abend- und Nachtstunden erreichbar

Gladbeck. Die anhaltenden Beschwerden verärgerter Bürger (der STADTSPIEGEL berichtete mehrfach) haben Wirkung gezeigt und zum Erfolg geführt: Der "Kommunale Ordnungsdienst" (KOD) der Stadt Gladbeck wird schon in Kürze eine eigene "Hotline" erhalten und somit bei Probleme für Bürger direkt erreichbar sein. Diese Erreichbarkeit wird sich an allen Wochentagen, also auch an Sonn- und Feiertagen, bis in die Abend- und Nachtstunden erstrecken. Dabei sind in den Sommermonaten längere Dienstzeiten...

  • Gladbeck
  • 25.01.18
  •  1
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.