Kommunaler Ordnungsdienst

Beiträge zum Thema Kommunaler Ordnungsdienst

Blaulicht
Polizei und kommunaler Ordnungsdienst trafen sich zur besonderen Schulwegkontrolle an der Kastanienallee.
5 Bilder

Verkehrsprobleme in Velbert
Besondere Schulwegüberwachung auf der Kastanienallee

Einsatzkräfte der Velberter Polizei überwachten am heutigen Mittwochmorgen gemeinsam mit dem kommunalen Ordnungsdienst der Stadt Velbert gezielt den morgendlichen Schulverkehr auf der Kastanienallee. Nach Eröffnung der neuen, fünfzügigen Gemeinschaftsgrundschule Kastanienallee mit eigener Turnhalle, unmittelbar neben der Kolping-Kindertagesstätte und in weiterer Nachbarschaft der Realschule Kastanienallee, mehren sich dort in den letzten Tagen Hinweise und Beschwerden von Anwohnern und...

  • Velbert
  • 11.11.20
LK-Gemeinschaft

Feier durch Kommunalen Ordnungsdienst beendet
Verstöße gegen Coronaschutzbestimmungen

 Am vergangen Samstag hat der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Gelsenkirchen eine Veranstaltung in einem angemieteten Saal eines Restaurants in der Gelsenkirchener Innenstadt mit rund 30 Gästen unmittelbar nach Beginn beendet. Bei der Veranstaltung war es zu zahlreichen Verstößen gekommen, so wurden die Abstandsregeln und die Maskenpflicht nicht eingehalten. Außerdem standen keine Desinfektionsmittel bereit und die Fenster waren verschlossen – das heißt es wurde nicht gelüftet. ...

  • Gelsenkirchen
  • 14.10.20
Ratgeber
Der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Dorsten wird seine Präsenz im Dorstener Stadtgebiet erhöhen. Plakate weisen auf die Maskenpflicht in der Fußgängerzone, weiteren Bereichen der Innenstadt, am Wulfener Markt sowie am Berliner Platz in Holsterhausen hin

Corona Dorsten
Maskenpflicht in Teilen des öffentlichen Raumes

Der Kreis Recklinghausen hat den Inzidenzwert von über 50 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen deutlich überschritten. Aktuell liegt der Wert laut dem Landeszentrum Gesundheit NRW bei 59,4. Der Kreis Recklinghausen hat aufgrund dessen am Montag eine Allgemeinverfügung erlassen, die ab sofort gilt. In Dorsten liegt der Inzidenzwert derzeit bei 44,2.Um für die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus geltenden Vorschriften zu sensibilisieren und das Infektionsgeschehen einzudämmen,...

  • Dorsten
  • 14.10.20
Blaulicht

Stadt warnt vor Spendensammlerinnen
Frauen sprechen gezielt Senioren an

Der Kommunale Ordnungsdienst hat am heutigen Montag, 21. September, fünf Frauen osteuropäischer Herkunft auf dem Synagogenplatz kontrolliert. Sie waren aufgefallen, weil sie gezielt ältere Menschen ansprachen und versuchten, Spenden für behinderte Menschen zu sammeln. Zwei rumänische Frauen versuchten, sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Dabei benutzten sie Klemmbretter, mit denen während der Unterhaltung das Sichtfeld der Angesprochenen eingeschränkt wird. Der Ordnungsdienst...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.09.20
Politik
Suchen Lösungen für die das Hochhaus Steinstraße 72 betreffenden Probleme: Die neue Nachbarschaftsgruppe (von links) mit Holger Kleka, Uwe Bergmann, Simone Jung, Peter Potyka und Tobias Stolze.

Nachbarn organisierten Treffen mit Bürgermeisterkandidaten
Hochhaus "Steinstraße 72" erhitzt weiter die Gemüter in Gladbeck

Von Peter Braczko Eine Vorzeigeadresse ist die Steinstraße 72 in Butendorf wahrlich nicht. Aber nicht erst seit wenigen Monaten, sondern schon seit Jahren. Und immer wieder gibt es negative Schlagzeilen um die Immobilie. Doch damit soll nun endgültig Schluss sein. Jedenfalls, wenn es nach den Vorstellungen einer neuen Nachbarschaftsgruppe geht, die "den Stein ins Rollen bringen" will. Und einen ersten Erfolg konnten eben diese Nachbarn jetzt verbuchen, denn nach vielen Anfragen an den...

  • Gladbeck
  • 14.08.20
  • 1
Blaulicht
Wie aus dem Rathaus gemeldet wird, gibt es für die Wochenmarkt-Tage in der Gladbecker Fußgängerzone keine generelle Maskenpflicht.

Regelung an Markttagen im Bereich der Horster Straße
Maskenpflicht in Gladbeck-Mitte mit Ausnahmen

Kein Ende nehmen wollen die Diskussionen zum Thema "Maskenpflicht an Wochenmarkt-Tagen". Nun hat die Stadt Gladbeck nochmals reagiert und erklärt in einer neuerlichen Mitteilung die geltenden Regelungen. Wie aus dem Rathaus gemeldet wird, gilt die Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase für den Wochenmarkt auf dem Marktplatz sowie für die Stände entlang der Horster Straße im Bereich der Fußgängerzone gilt. Das heißt, beim Betreten des Wochenmarktes auf dem Marktplatz und beim Einkauf an den...

  • Gladbeck
  • 07.08.20
  • 3
Politik
Sie stellten die neue Kampagne "Bleib sauber, dann haben alle was davon" vor (v.l.): Barbara Nickel (Entsorgung Herne), Philipp Stark (Stabsstelle für Sauberkeit), Oberbürgermeister Frank Dudda, Jörn Wieler, Bernd Adler (beide Kommunaler Ordnungsdienst), Thilo Sengupta (Stadtgrün) und Ralf Krieter (Entsorgung Herne).

Abfall im Stadtgebiet
Stadt Herne startet neue Kampagne für die Sauberkeit

"Herne ist sauberer geworden", sagt Oberbürgermeister Frank Dudda über das Ergebnis der Kampagne "Herne blitzblank", die vor etwa dreieinhalb Jahren gestartet wurde. Der Anspruch sei es jedoch, eine saubere Stadt zu sein. Deswegen wird die Aktion nun um die Kampagne "Bleib sauber, dann haben alle was davon" ergänzt. Von Vera Demuth Plakate in der Stadt, Aufkleber, ein Motiv auf dem Heck eines HCR-Busses sowie eine neue Website sollen dafür werben, sich zu beteiligen und sich für ein...

  • Herne
  • 20.07.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Kommunaler Ordnungsdienst Gelsenkirchen

Polizei, Zoll und Stadt kontrollieren Shisha-Bars
Zwei Betriebe geschlossen – Zahlreiche Verstöße festgestellt

Gelsenkirchen. Einsatzkräfte von Polizei, Zoll (u.a. Finanzkontrolle Schwarzarbeit) und Stadt Gelsenkirchen (Lebensmittelkontrolle, Gewerbeaufsicht, Kommunaler Ordnungsdienst, Verkehrsüberwachungsdienst, Vergnügungssteuer, Vollstreckungsaußendienst, Bauordnung sowie das Referat Umwelt) haben  acht Shisha-Bars kontrolliert. Bei der Aktion im Zeichen der Ordnungspartnerschaft „Gemeinsam für Sicherheit und Ordnung“ (GeOS) wurde die Einhaltung gesetzlicher Regelungen für den Betrieb von...

  • Gelsenkirchen
  • 18.07.20
Ratgeber
 Kommunaler Ordnungsdienst

Fachkraft für Schutz und Sicherheit mit ergänzender Qualifikation für den Kommunalen Ordnungsdienst
Landesweit einmalig: Neuer Ausbildungsberuf in Dortmund

Die Stadt Dortmund bietet für das Einstellungsjahr 2020 erstmalig die neue Ausbildung für den Kommunalen Ordnungsdienst zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit an. Es handelt sich um ein landesweit einzigartiges Ausbildungsmodell, welches die Stadt Dortmund eigens entwickelt hat, um Nachwuchskräfte gezielt für die vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben des Kommunalen Ordnungsdienstes zu qualifizieren. Zum 31.08.2020 treten die ersten 15 Nachwuchskräfte beim Kommunalen Ordnungsdienst (KOD)...

  • Dortmund-City
  • 02.07.20
  • 1
Ratgeber
So richtig mit dem Tragen von Mund-/Nasenmasken können sich viele Gladbecker immer noch nicht anfreunden. Und es gibt auch Bürger, die das Tragen einer Maske grundsätzlich verweigern.

Die Gladbecker und der Umgang mit Mund-/Nasenmaske
Muss doch mehr und schärfer kontrolliert werden?

Ein Kommentar Das Tragen von einer Mund-/Nasemaske gehört für die meisten Gladbecker seit Wochen zum Alltag. Und zumeist wird diese Vorschrift ja auch eingehalten. Es gibt aber eine Ausnahme: den Wochenmarkt in Stadtmitte. An allen drei Tagen, so die Vorgabe der Stadt Gladbeck, gilt für den Bereich des Marktes, also für die Horster Straße südlich der Lambertikirche inklusive Marktplatz bis zur Wilhelmstraße, besagte Maskenpflicht. Eine Pflicht, an die sich aber maximal 60 Prozent der...

  • Gladbeck
  • 23.06.20
  • 2
Natur + Garten
Solche Bilder wird es in den kommenden Wochen in Wittringen nicht geben: Die öffentlichen Grillplätze dort bleiben weiterhin gesperrt.

"Neubewertung" soll nach den Sommerferien erfolgen.
Gladbecker Grillplätze bleiben geschlossen

Die Stadt Gladbeck stellt sich gegen die Lockerung der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen: Besagte Verordnung erlaubt seit dem 15. Juni wieder das Grillen auf öffentlichen Plätzen sowie Anlagen. Doch der städtische Krisenstab hat sich eindeutig gegen eine sofortige Öffnung der öffentlichen Grillplätze in Wittringen ausgesprochen. Vielmehr will die Stadtverwaltung die offiziellen Grillflächen nahe des Wasserschlosses geschlossen halten, um aufgrund der weiterhin...

  • Gladbeck
  • 16.06.20
  • 1
Politik
Täglich waren in den letzten Wochen Mitarbeiter des "Kommunalen Ordnungsdienstes" (KOD) der Stadt Gladbeck an der Steinstraße 72 in Butendorf vor Ort. Grund hierfür waren ständige Verstöße von Hausbewohnern gegen die gesetzlichen Corona-Regeln.

Gladbecker Ordnungsamt war täglich am Haus Steinstraße 72 im Einsatz
Hausbewohner verstießen immer wieder gegen Corona-Maßnahmen

Wieder mal für negative Schlagzeilen sorgte in jüngster Zeit das Hochhaus Steinstraße 72 in Butendorf: Immer wieder missachten Bewohner des Hochhauses Steinstraße 72 die Corona-Regeln, weshalb der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) und die Polizei in den letzten Wochen täglich zu der Adresse gerufen wurden. Neben der Durchsetzung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung durch Bußgelder wurde in den vergangenen Wochen zusätzlich noch ein weiterer Ansatz verfolgt: Gemeinsam mit der Ausländerbehörde...

  • Gladbeck
  • 19.05.20
Ratgeber
Auf dem Leinpfad an der rechten Ruhrseite ist das Radfahren verboten. Auch eScooter sind nicht erlaubt.

Radfahrern auf dem Leinpfad droht Bußgeld
Teure Ausfahrt

Alle Jahre wieder: bei schönem Wetter im Frühjahr stellt das Ordnungsamt am Leinpfad entlang der Ruhr vermehrt verbotenes Radfahren fest. Vom Luisenthal bis zur Mendener Brücke ist das Fahrradfahren auf der rechten Ruhrseite aus Sicherheitsgründen verboten. Immer wieder kommt es zu gefährlichen Situation, bis hin zu Unfällen. Momentan sind durch wenige Freizeitangebote wesentlich mehr Menschen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder ihrem E–Scooter unterwegs. Hierdurch erhöhen sich automatisch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.05.20
  • 1
Blaulicht

Velberter Polizei sucht Zeugen
Mitarbeiter von städtischem Ordnungsamt wurde angegriffen

Ein Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Velbert wurde am Montagabend angegriffen und verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet bei der Suche nach dem Täter um Zeugenhinweise. Gegen 17.50 Uhr war der Mitarbeiter des Ordnungsdienstes gemeinsam mit einem Kollegen über die Friedrichstraße in Velbert gegangen, um die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung zu kontrollieren. Plötzlich kamen den beiden auf Höhe der Hausnummer 143 sechs Männer auf Fahrrädern...

  • Velbert
  • 30.04.20
Politik
Die Mitarbeiter der Leitstelle sind unter Telefon 169-3000 montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr und derzeit auch samstags und sonntags von 12 bis 16 Uhr im Einsatz. Darüber hinaus ist die Leitstelle bis 22 Uhr per E-Mail an abendstreife.kod@gelsenkirchen.de erreichbar.

Sieben Tage in der Woche
KOD im Corona-Einsatz

Der kommunale Ordnungsdienst der Stadt Gelsenkirchen (KOD) ist weiterhin täglich, auch an den Wochenenden, mit bis zu 18 Doppelstreifen von 7 bis 22 Uhr im Stadtgebiet für die Bürger unterwegs. Die derzeitige Hauptaufgabe ist es, die Einhaltung der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus zu überwachen und durchzusetzen. Zudem wird konsequent Meldungen der Bürger an die Leitstelle über Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung nachgegangen. Alle Informationen, die...

  • Gelsenkirchen
  • 27.04.20
Ratgeber
Das Kontaktverbot wird in Herne auch an Ostern kontrolliert.

Coronavirus
Kontaktverbot in Herne gilt auch an Ostern

In Herne wurden bis heute, 8. April, insgesamt 86 Menschen positiv auf Covid-19 getestet. 43 von ihnen sind wieder genesen. Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) und die Polizei werden auch an den Ostertagen kontrollieren, ob sich die Herner an das Kontaktverbot halten. Nach wie vor sind die Spielplätze gesperrt, Veranstaltungen und Versammlungen im Freien verboten. Deswegen werden der Fachbereich Öffentliche Ordnung und der KOD an Ostern verstärkt im ganzen Stadtgebiet präsent...

  • Herne
  • 08.04.20
Politik
Der kommunale Ordnungsdienst streift weiterhin über die Bahnhofstraße, jetzt aber um die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung zu überprüfen. Foto: Gerd Kaemper

Schwerpunktkontrollen
Der tägliche Dienst läuft weiter

Der kommunale Ordnungsdienst setzt in Gelsenkirchen die Rechtsverordnung des Landes NRW konsequent um. Dazu gehört auch die Anwendung des in dieser Woche durch die Landesregierung veröffentlichten Bußgeldkatalogs. Der Schwerpunkt der Kontrollen liegt auf der Einhaltung des Ansammlungsverbots, der Überprüfung der angeordneten Schließungen und der Versammlungsverbote. Die vom Land angeordneten Strafen beginnen bei 200 Euro bei Verstößen gegen das Ansammlungsverbot. 1.000 Euro werden etwa bei...

  • Gelsenkirchen
  • 01.04.20
Ratgeber
Stadthafen in Recklinghausen Süd für Besucher komplett gesperrt.

Stadthafen in Recklinghausen Süd für Besucher komplett gesperrt
Immer wieder Gruppen mit mehr als 2 Personen

Seit die Rechtsverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) in Kraft getreten ist, die unter anderem auch ein Ansammlungsverbot beinhaltet, ist der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) im gesamten Stadtgebiet unterwegs, um die Einhaltung der Auflagen zu kontrollieren. Prinzipiell bescheinigt die Stadt den Bürgern ein hohes Maß an Disziplin. Allerdings: Die KOD-Mitarbeiter trafen am Stadthafen immer wieder Gruppen von jungen Leuten, die sich mit mehr als zwei Personen dort versammelt...

  • Recklinghausen
  • 30.03.20
Blaulicht
Polizei und Ordnungsamt (siehe Foto) kontrollieren in Gladbeck konsequent die Einhaltung der Coronaschutzverordnung. Wer sich nicht an die Regeln hält, muss mit empfindlichen Bußgeldern und sogar Strafverfahren rechnen.

Strenge Kontrollen auch in Gladbeck
Verstöße gegen Coronaschutzordnung können sehr teuer werden

Ein Kommentar Die Düsseldorfer Landesregierung macht Druck - auch auf die Gladbecker, die sich einfach nicht an die Vorgaben der Coronaschutzverordnung halten wollen. Vor wenigen Tagen wurde ein eilig zusammengestellte Straf- und Bußgeldkatalog vorgelegt. Ein Bußgeldkatalog, der es in sich hat. So werden öffentliche Ansammlungen von mehr als zwei Personen - es gelten nur wenige Ausnahmen - mit einer Buße von 200 Euro geahndet. Pro Person versteht sich. Und wer einer mehr als zehnköpfigen...

  • Gladbeck
  • 28.03.20
  • 1
  • 2
LK-Gemeinschaft
Kommunaler Ordnungsdienst für sie da. Bleiben sie zu Hause

Kommunaler Ordnungsdienst richtet Appell an die Bürgerinnen und Bürger
„Wir sind draußen weiter für sie unterwegs, leisten sie bitte ihren Beitrag und bleiben sie für uns alle zuhause!“

GELSENKIRCHEN: Der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Gelsenkirchen (KOD) ist täglich für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Gelsenkirchen unterwegs, um die Einhaltung der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Corona-Virus zu überwachen und durchzusetzen. So mussten am gestrigen Tag zehn Verwarnungen ausgesprochen werden. Um solchen Ärger zu vermeiden, appellieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an alle Bürgerinnen und Bürger: „Wir sind draußen weiter für sie unterwegs,...

  • Gelsenkirchen
  • 26.03.20
Ratgeber
Wird ein Verstoß festgestellt, nehmen Ordnungsdienst und / oder Polizei die Personalien auf und es folgt eine schriftliche Anhörung zum Vorwurf, anschließend ein Bescheid, in dem das Bußgeld festgelegt wird. Verstöße, die einen Straftatbestand darstellen, werden an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.
Video

Corona Dorsten
Kontrollen durch Ordnungsdienst und Polizei / Video

Bürgermeister Tobias Stockhoff spricht den Dorstenerinnen und Dorstenern ein dickes Lob aus: „Die allermeisten halten die Kontaktsperre wirklich sehr diszipliniert ein. Sie halten sich an die Regeln und verzichten auf unnötige Kontakte. Damit leisten sie einen enorm wichtigen Beitrag, damit sich der Corona-Virus nicht so schnell verbreitet. Außerdem schützen sie Menschen, die durch ihr Alter oder durch Vorerkrankungen besonders gefährdet sind.“ Leider gibt es aber auch einige wenige...

  • Dorsten
  • 25.03.20
  • 1
Politik
Mit regelmäßigen Videobotschaften richtet sich Velberts Bürgermeister Dirk Lukrafka aktuell an die Bürger der Stadt und informiert darin über die neuesten Entwicklungen und Verbote. Dabei appelliert er, sich zum Wohle aller strikt an das Kontaktverbot zu halten.
2 Bilder

Kommunaler Ordnungsdienst hilft täglich
Aktuelle Informationen der Stadt Velbert rund um das Corona-Virus

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) der Stadt Velbert ist bis auf weiteres täglich (auch samstags und sonntags) jeweils von 10 bis 16 Uhr erreichbar. Die Telefonnummer lautet 02051/262500. Die weiterhin gültige E-Mail lautet außerdem kod@velbert.de. Aufgrund der vielen Fragen aus der Bevölkerung in der derzeitigen Ausnahmesituation, wurde das Angebot des KOD derart ausgeweitet. Richtige Ansprechpartner  Medizinische Informationen zum Corona-Virus gibt es weiterhin vom...

  • Velbert
  • 24.03.20
LK-Gemeinschaft
Leitstelle auch am Wochenende zu Erreichen

Aus dem Hans-Sachs-Haus
Leitstelle jetzt auch am Wochenende erreichbar 169-3000 ist samstags und sonntags zwischen 12 und 16 Uhr erreichbar

Seit Sommer 2019 ist die Leitstelle für Sicherheit und Ordnung, eine der modernsten Leitstellen auf kommunaler Ebene, bei unterschiedlichsten Ärgernissen unter der Rufnummer 169-3000 erreichbar. Aufgrund der aktuellen Lage kann die Leitstelle ab sofort auch am Wochenende zwischen 12:00 und 16:00 Uhr angerufen werden. Alle Informationen, die Bürgerinnen und Bürger melden, werden in der Leitstelle verarbeitet. Egal, ob der Gehweg zugeparkt oder ein Hund nicht angeleint ist oder auf laute,...

  • Gelsenkirchen
  • 21.03.20
Vereine + Ehrenamt
Wegen des fehlenden Versicherungsschutzes wurde der Lieferwagen unverzüglich abgeschleppt. Foto:

Schwerpunktaktion des KOD
Behörde ist konsequent

Unter dem stadtweiten Motto „… Weil es unsere Stadt ist! Sicherheit und Ordnung für Gelsenkirchen“ ist der kommunale Ordnungsdienst (KOD) mit einer Schwerpunktaktion gegen das illegale Abstellen von nicht angemeldeten Fahrzeugen in Schalke-Nord vorgegangen. Bei der konstituierenden Sitzung des Präventionsrates Schalke-Nord hatte Hans-Joachim Olbering, Leiter des städtischen Referates öffentliche Sicherheit und Ordnung, die Schwerpunktaktion angekündigt. Bürger hatten beklagt, dass vermehrt...

  • Gelsenkirchen
  • 14.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.