Apfelbäume

Beiträge zum Thema Apfelbäume

Vereine + Ehrenamt
Dank des Engagements des "Freundeskreises Marcq-en-Baroeul" verfügt die "Apfelwiese" in Stadtmitte nun über eine neue Hinweistafel.

"Freundeskreis Marcq-en-Baroeul" engagiert sich auch in Stadtmitte
Hinweistafel auf der Gladbecker "Apfelwiese" offiziell eingeweiht

Eigentlich sollte das "Appeltatenfest" ja den feierlichen Rahmen für die Aktion werden, doch wurde aus dieser Idee aus bekannten Gründen nichts. Trotzdem wurde es am "Appeltaten-Samstag" auf der "Apfelwiese" an der Ecke Friedrich-/Goethestraße ein wenig offiziell: Mit einem Glas in den Händen wurde die vom "Freundeskreis Marcq-en-Baroeul" stammende Hinweistafel eingeweiht. Der "Freundeskreis" engagierte sich schon in den vergangenen Jahren für die "Apfelwiese". So pflanzte Bürgermeister Ulrich...

  • Gladbeck
  • 10.09.20
Natur + Garten
Bild©webseite Bislich
20 Bilder

Abseits von Corona (5) Neuhollandshof in Wesel-Bislich
An Apple the day .....

..keeps the doctor away. doch jetzt sind gerade die Blüten am Start,  bevor's leckere Äpfel gibt. Überall summt es um mich herum, das Wetter - ideal für die fleißigen Insekten. Lange Familientradition über 150 Jahre alt ist der Neuhollandshof der Familie Clostermann. Es war Berta Holland, die 1867 zusammen mit ihrem Bruder Johann Heinrich in den neu gebauten Neuhollandshof zog. Auf dem Bislicher Neuhollandshof begann alles - wie damals üblich - mit Ackerbau und Viehzucht. Der erste Obstanbau ...

  • Wesel
  • 18.04.20
  • 14
  • 9
Natur + Garten
Gleich fünf neue Apfelbäume erhält die "Apfelwiese" in Stadtmitte. zur "Taufe" der neuen Bäume durch Bürgermeister Ulrich Roland sind alle Gladbecker am Samstag, 20. April, ab 11 Uhr an der Ecke Goethe-/Friedrichstraße willkommen.

Bürgermeister wird die "Taufe" übernehmen
Gladbecker "Apfelwiese" erhält fünf neue Bäume

Gladbeck. Die "Apfelwiese" an der Ecke Goethe-/Friedrichstraße in Stadtmitte wird aufgeforstet: Am kommenden Samstag, 20. April, werden dort gleich fünf neue Apfelbäume offiziell "getauft". In erster Linie zu verdanken haben dies die Gladbecker Bürger Peter Weis, Inhaber des Fachgeschäftes "Optik Rodewald" an der Hochstraße in der Fußgängerzone. Seit seiner Geschäftsübernahme engagiert sich Peter Weis ganz besonders im Bereich des "Appeltatenfestes". Und dazu gehört natürlich auch die...

  • Gladbeck
  • 15.04.19
  • 1
  • 2
Kultur
10 Bilder

wie früher...

früh morgens in Heiligenhaus. dort war ich 14 jahre meines lebens zu hause. wir wohnen auf der alten höhe, abseits der Stadt - sehr ländlich. es regnet in strömen. mein bruder börghi ist mit mir unterwegs...der Frühnebel liegt auch noch in der luft. die Feuchtigkeit ist hoch. das hindert uns nicht, die frischen erntereiten äpfel zu pflücken. genauso wie wir es früher gemacht haben... rauf auf den baum und schütteln. schon fallen die frischen äpfel fast in die tasche. später habe ich mindestens...

  • Düsseldorf
  • 05.09.16
  • 10
  • 11
Ratgeber
4 Bilder

Apfelbaumgespinstmotte

Apfelbaumgespinstmotte Zurzeit treten wieder verstärkt, zwischen den Blättern eingebettet, Raupennester auf – Auslöser die Apfelbaumgespinstmotte. Die betroffenen verklebten Blätter mit ihren Raupennestern sollten umgehend rausgelöst und entsorgt werden.

  • Herne
  • 05.06.16
  • 7
  • 7
Natur + Garten
Damit die Bäume derart leckere Äpfel tragen, müssen sie gepflegt werden.

Fachleute zeigen, wie man Obstbäume richtig pflegt

Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Obstbaumschnitt? Wie schneide ich einen Obstbaum? Welche Äste müssen entfernt werden? Welche Schnitt-Techniken gibt es? Welche Werkzeuge brauche ich? Diese und viele andere Fragen rund um den Obstbaumschnitt beantworten die Fachleute des NABU Xanten bei dem jährlich stattfindenden Obstbaumpflegekurs. Die Teilnehmer treffen sich am Samstag, 16. Januar, um 9 Uhr am NaturForum Bislicher Insel. In dem dreistündigen Kurs werden nach einen kurzen Theorievorlauf...

  • Xanten
  • 12.01.16
  • 1
Überregionales

Apfelbäume für die Kita von den Grünen

Alle Velberter Kitas haben in den nächsten Jahren die Chance, zwei Obstbäume in ihren Außenbereich zu pflanzen. „Das geht ganz einfach“, erklärt Hans Peter Kaiser, Sprecher der Velberter Grünen. „Einmal im Jahr können sich alle Kitas mit einem selbstgemalten Bild ihres ‚Lieblingsobstbaumes‘ bei uns bewerben. Das Los entscheidet dann über den glücklichen Gewinner.“ Der Auftakt der Aktion fand in der Kindertagesstätte Lummerland statt. Dort dürfen sich die Kinder bald über die Ernte zweier alter...

  • Velbert-Langenberg
  • 16.12.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.