Bahn

Beiträge zum Thema Bahn

Politik
Delegationen aus Emmerich, Montferland und Zevenaar trafen sich jetzt zu einem grenzüberschreitenden Austausch im Rathaus in Zevenaar. Foto: Stadt Emmerich

Hinze traf sich mit Kollegen aus Zevenaar und Montferland
Engere Zusammenarbeit

Bürgermeister Peter Hinze hat sich jetzt mit den Bürgermeistern und "Wethoudern" der niederländischen Nachbargemeinden Zevenaar und Montferland getroffen. Er wurde dabei vom Ersten Beigeordneten Dr. Stefan Wachs, Udo Jessner, Geschäftsführer der Emmerich Gesellelschaft für kommunale Dienstleistungen (EGD) und Dr. Manon Loock-Braun, Leiterin der Tourist-Information, begleitet. Auf der Tagesordnung für das Dreier-Treffen im Rathaus in Zevenaar standen unter anderem die bessere Erschließung...

  • Emmerich am Rhein
  • 15.02.19
Blaulicht

Frau fuhr auf die Gleise - Mann rettete sie in letzter Sekunde
Dem Tod fast ins Auge geschaut

Was für ein Glück diese Frau doch hatte. Und einen Retter, der sie vor dem Tod bewahrte. Am Freitag (25. Januar 2019) gegen 18.00 Uhr wollte eine 65-jährige Frau aus Lobith (Niederlande) in einem Toyota Auris von der Emmerich Straße (Bundesstraße 8) nach rechts in die Straße Tichelkamp abbiegen. Die Einmündung befindet sich unmittelbar hinter einem Bahnübergang. Die 65-Jährige bog zu früh ab und fuhr sich im Gleisbett fest. Kurz darauf schlossen sich die Bahnschranken. Ein Autofahrer sah den...

  • Emmerich am Rhein
  • 28.01.19
Natur + Garten
Die "Gallier" aus Elten sind bereit für den kleinen Waldspaziergang mit den beiden Verantwortlichen der Deutschen Bahn. Fotos: Jörg Terbrüggen
3 Bilder

Die "Gallier" wehren sich

Es hat schon so etwas wie bei Asterix und den Römern: ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein. Ein kleines Dorf leistet erbitterten Widerstand. "Das sind wir", bemerkte einer der Bergretter in Hochelten im Hinblick auf die Deutsche Bahn, die das kleine Dorf "bedroht" und den Berg abgraben will. Allerdings fehlt den Eltenern der entscheidende Zaubertrank. So versuchen sie ihr Ziel in vielen Gesprächen und Spaziergängen entlang der Endmoräne in den Wäldern unterhalb der St....

  • Emmerich am Rhein
  • 07.08.18
Natur + Garten
Der Naturschutzbund lehnt die Pläne von Straßen NRW und der Bahn in Sachen Eltenberg ab und will notfalls klagen. Foto: Jörg Terbrüggen

NABU hat bisher noch keine Klage verloren

Sechs Jahre Arbeit haben die ehrenamtlichen Bergretter in Elten und der Naturschutzbund Deutschland nun schon in ihre gemeinsame Sache investiert. Und sie sind heute mehr denn je von ihrem Vorschlag überzeugt, den Berg nicht anzugraben und die optimierte Gleisbettvariante endlich Realität werden zu lassen. Doch bis dahin müssen noch ein paar dicke Bretter gebohrt werden. Das wissen die Männer um ihren Sprecher Sohni Wernicke natürlich auch. Doch sie werden nicht müde, für ihren Vorschlag...

  • Emmerich am Rhein
  • 06.07.18
Natur + Garten
Informierten über das weitere Vorgehen: Johannes ten Brink, Franz Kulka, Sohni Wernicke, Thomas Hoever und Harry Peschel (v.r.). Foto: Jörg Terbrüggen

Eltenberg - BI sagt: Politische Lösung immer noch machbar

Sichtlich erleichtert waren die Mitglieder der Bürgerinitiative "Rettet den Eltenberg" über den Zeitaufschub, der ihnen durch den SPD-Antrag am Dienstag erst einmal gewährt wurde. "Wir freuen uns, dass der Rat die Weisheit aufgebracht hat, den Beschluss von November 2017 nicht zu kippen", bemerkte deren Sprecher Sohni Wernicke. Gleichzeitig blickte er auf das am 12. Mai im Stanislauskolleg stattfindende Gespräche mit den Vertretern der Politik. "Für uns hat das die Folge, dass wir ohne eine...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.04.18
  •  1
Politik
Dr. Günther Bergmann (MdL), Steffan Rouenhoff (MdB) sowie Manfred Lorenz, Kreisgeschäftsführer der CDU. Foto: Jörg Terbrüggen
2 Bilder

"Konsens mit der Bahn ist ein Geschenk"

Das war doch mal ein entspannter Nachmittag für die beiden Politiker Stefan Rouenhoff und Dr. Günther Bergmann. Keine endlosen Diskussionen mit dem politischen Gegner, vielmehr nahmen sich die beiden CDU-Politiker aus dem Kreis Kleve einmal ausreichend Zeit, um mit der Presse über das ein oder andere Thema zu plaudern. Dabei ging es um die Betuwe, den Hafen und die Wasserschutzpolizei. Als Kreisverband sei man nach den beiden tollen Ergebnissen bei der Landtags- und Bundestagswahl guter...

  • Emmerich am Rhein
  • 05.04.18
Ratgeber
Um neben der alten Thyssenbrücke (Foto) in Mülheim-Styrum die neue fertigzustellen, muss die Strecke komplett gesperrt werden.
3 Bilder

Deutsche Bahn sperrt in Osterferien die Strecke zwischen Duisburg und Essen - Baumaßnahmen an der neuen Thyssenbrücke sind ein wichtiger Grund

Ein Baustellen-Marathon der Bahn sorgt dafür, dass Mülheim in den bevorstehenden Osterferien, aber auch in den diesjährigen Herbstferien nicht angefahren wird. Der gesamte Schienenverkehr zwischen Essen, Mülheim und Duisburg kommt in diesen Zeiträumen zum Erliegen. Neben parallel laufenden Gleis-, Strecken- und Stellwerksarbeiten sind insbesondere die Baumaßnahmen an der Thyssenbrücke in Styrum Grund für die zu erwartenden erheblichen Einschränkungen. Durch unsere Stadt wird von Freitag,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.02.18
Politik
Umsonst Bus und Bahn fahren? Super Idee! Oder doch nicht? Sagen Sie uns, was Sie davon halten.
2 Bilder

Umfrage: Essen als Modellstadt für kostenlosen Nahverkehr?

Um die Luftqualität in den Großstädten zu verbessern, will die Bundesregierung mit dem "Sofortprogramm saubere Luft" vor allem die Abgase durch den Autoverkehr minimieren. Das soll durch die kostenlose Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) funktionieren. Essen wurde hier als "Lead-City" ausgewählt.  Soweit, so gut. Doch bringt das auch wirklich was? Und wer soll das bezahlen? Ist das als "Sofortprogramm" überhaupt möglich so schnell umzusetzen? Schon jetzt sind Busse und...

  • Essen-Süd
  • 14.02.18
  •  17
  •  5
Ratgeber
Die Bahn hat den Zugverkehr in NRW eingestellt. Foto: Bangert

Sturmtief Friederike: Bahnverkehr in NRW eingestellt

Die Bahn hat den Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen soeben komplett eingestellt. Das teilt das Unternehmen auf seiner Homepage mit. Grund ist Sturmtief Friederike.  Bereits am Morgen hatte es viele Verspätungen gegeben, da die Züge aus Sicherheitsgründen langsamer als normal fuhren. So wollte die Bahn reagieren können, wenn Sturmtief Friederike Bäume auf Gleise stürzen ließe.  

  • Velbert
  • 18.01.18
  •  12
  •  7
Politik
Können bedürftige Menschen noch Bus und Bahn nutzen, wenn das Sozialticket nicht mehr bezuschusst wird? Foto: MVG

Umfrage: Ende fürs Sozialticket - Wie findet ihr das?

Für Aufsehen hat in dieser Woche die Ankündigung der schwarz-gelben Landesregierung gesorgt, die ab 2020 die Zuschüsse an die Verkehrsverbünde für das Sozialticket streichen will. 40 Millionen Euro pro Jahr sollen dadurch eingespart werden. Dass diesen Plänen so starker Gegenwind entgegen blasen würde, damit hatten die Verantwortlichen wohl nicht gerechnet. Sozialverbände und Kommunen hatten die Pläne scharf kritisiert. Familienminister Joachim Stamp (FDP) hatte die Streichung an diesem...

  • Düsseldorf
  • 26.11.17
  •  59
  •  11
Politik
Der Bahnübergang in Elten fällt wegen der Betuweplanungen künftig weg. Foto: Jörg Terbrüggen

Betuwe: Straßen NRW plant neue Straße in Elten

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Niederrhein, Außenstelle Wesel plant die Verlegung der B 8 auf Grundlage der Aufhebung des Bahnübergangs „Emmericher Straße“ in Emmerich-Elten. Der niveaugleiche Bahnübergang wird durch den Bau einer ca. 1.200 m langen neuen Straße zwischen der B 8 aus Emmerich-Hüthum kommend und dem Ortseingang Elten östlich der Bahnstrecke ersetzt. Die heutige B 8 bleibt als städtische Straße erhalten. Gemäß den gesetzlichen Vorgaben (§ 25 Abs. 3...

  • Emmerich am Rhein
  • 17.06.16
Überregionales

Twingo mit ICE kollidiert - Mann unverletzt

Am Dienstag (19. Mai 2015) gegen 16.05 Uhr befuhr ein 22-jähriger Mann aus Tolkamer (NL) mit seinem blauen Renault Twingo die Lobither Straße (L 472) von Elten in Richtung Niederlande. In Höhe der Straße Stockmannskamp musste er vor den geschlossenen Halbschranken der dortigen Bahnstrecke warten. Nach einiger Zeit stand er als erster in der Schlange, verlor die Geduld und fuhr mit seinem Pkw um die Halbschranke herum. In diesem Moment kam ein ICE von den Niederlanden in Richtung Emmerich...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.05.15
  •  1
Überregionales
Drogenfund der Bundespolizei.

Bosnier mit Drogen im Intercity erwischt

Am Mittwochmorgen, 29. April 2015 um 9.35 Uhr, kontrollierte eine Zivilstreife der Bundespolizei einen 38-jährigen Mann aus Bosnien im InterCityExpress 105 auf der Fahrt von Amsterdam nach Basel auf Höhe des Bahnhof Emmerich. Auf Nachfrage der Beamten teilte der Reisende mit, dass er seine Frau in den Niederlanden besucht habe und nun auf dem Weg nach Dortmund sei, um vom Flughafen Dortmund nach Bosnien zu reisen. Den Beamten fiel auf, dass die Hose des Mannes im Genitalbereich stark ausgewölbt...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.04.15
Ratgeber
Wilhelm Spickers betitelte dieses schöne Motiv aus Neukirchen-Klingerhuf schlicht "Stillstand".

Frage der Woche: ist mein Zug pünktlich?

Diesen Donnerstag erscheint die Frage der Woche erst am späten Vormittag, denn Pünktlichkeit ist schwer zu garantieren. Bei Bus und Bahn ist das manchmal der Fall, weil im Fern- und Nahverkehr einige Unwägbarkeiten zu bedenken wären... Die Bahn ist ein beliebtes Thema in der Community, vor allem unter Fotografen, von denen manche regelrecht wie Trainspotter unterwegs sind. Doch auch die aus Fahrgastsicht eher unangenehmen Aspekte wie der Bahnstreik werden im Lokalkompass gerne debattiert....

  • 26.03.15
  •  33
  •  6
Natur + Garten
Udo Jessner zeigt auf das gegenüberliegende Gelände am Emmericher Hafen. Hier möchte der Rhein Waal Terminal gerne erweitern. Foto: Jörg Terbrüggen

Hafenerweiterung ist dringend nötig

Fakt ist, der Hafen muss dringend erweitert werden, damit die prognostizierten Zahlen auch umgesetzt werden können. „Wir wollen ja nicht das gesamte FFH-Gebiet, sondern nur einen kleinen Teil davon. Daher haben wir auch schon eine Kartierung der Tiere in Auftrag gegeben, die sich dort aufhalten. Je weiter unten sie auf der Liste der schützenswerten Tiere sind, umso besser sieht es für uns aus“, erklärte Udo Jessner. Er sieht in der Erweiterung auf dem gegenüberliegenden Gelände aus Sicht des...

  • Emmerich am Rhein
  • 20.03.15
Natur + Garten
Eine weitere Möglichkeit des wasserseitigen Umschlags wünscht sich die RWT. Foto: Jörg Terbrüggen

Tolle Ergebnisse im Hafen Emmerich

Der Rhein-Waal-Terminal bietet auf einer Fläche von rund 45.000 Quadratmetern optimale Bedingungen für das Handling mit Containern. Auch Container mit Gefahrgut, oder Projektladung mit Übermaßen, alles kann problemlos über Emmerich bewegt werden. 34 Leute sind dort beschäftigt. Das Haupteinzugsgebiet erstreckt sich dabei auf den Niederrhein, das Münsterland, das westliche Ruhrgebiet sowie die angrenzenden niederländischen Bezirke Liemers und Achterhoek. Alleine hier gehen 40 Prozent aller...

  • Emmerich am Rhein
  • 20.03.15
Politik
Ronald Pofalla (l.). während einer Jubiläumsveranstaltung  der DLRG im Jahr 2013 in Kleve

Ronald Pofalla: Wer nannte ihn schon "Ronny"?

Auch das angesehene Zeit-Magazin (Der Mann, den sie Ronny nannten) hat in diesen Tagen versucht, sich noch einmal an dem langjährigen Kreis Klever Bundestagsabgeordneten Ronald Pofalla (CDU) abzuarbeiten. Schon die Überschrift ist ein Fehlgriff. Ronny? Ronny wer? Diesen "Spitznamen" hat man ihm erst in den letzten Monaten "öffentlich" gegeben. Seitdem bekannt geworden ist, dass Ronald Pofalla (55) einen Berufswechsel auf einen höher dotierten Vorstandsposten bei der Bahn anstrebt, ist er...

  • Kleve
  • 27.12.14
  •  34
  •  3
Politik

CDU-Kreistagsfraktion: Das Abschiedsfoto in Berlin mit Ronald Pofalla

Ein letztes Mal hat die CDU-Kreistagsfraktion des Klever Kreistages Ronald Pofalla (MdB) in Berlin einen Besuch abgestattet. Der Kreis Klever Bundestagsabgeordnete scheidet bekanntlich Ende des Jahres aus dem Bundestag aus und wird Vorstandsmitglied der Bahn. Die Reise nach Berlin traten die Christdemokraten vom Niederrhein natürlich mit der Bahn an. Hier die offizielle Pressemitteilung des Abgeordnetenbüros zur Reise nach Berlin: "Die Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion Kleve haben...

  • Kleve
  • 09.11.14
  •  3
Politik
Die Bürgerinitiative hält ihre Planungen nach wie vor in vielerlei Hinsicht für die bessere Variante. Foto: DB ProjektBau GmbH

Bürgerinitiative: Mängel im Gutachten

Die Bürgerinitiative „Rettet den Eltenberg“ hat auf das Gutachten der Ingenieurgruppe IVV reagiert. Hier sei einiges übersehen worden, es fehle an wichtigen Grundlagen. Die BI prüft daher, eventuell ein Gegengutachten in Auftrag zu geben. Die Machbarkeitssudie, die am Freitag vorgestellt wurde (der Stadt Anzeiger berichtete ausführlich in der Sonntagsausgabe) hatte den Plänen der Bürgerinitiative vor allem in Sachen Umwelt und Natur mehr Kritik entgegengebracht als der Variante der Bahn....

  • Emmerich am Rhein
  • 05.11.14
Ratgeber
Nach dem Streik ist vor dem Streik?...

Bahnstreik in NRW: Lokalkompass als Mitfahrzentrale

Der Streik der Lokführer geht morgen in die nächste Runde: von Donnerstag bis Montag früh wird wieder der Personenverkehr bestreikt. Wenn viele Züge still stehen, droht Pendlern und Bahn-Kunden erneutes Chaos: Wie komme ich zur Arbeit? Und wie zurück nach Hause? Hier im Lokalkompass könnt Ihr Gleichgesinnte finden Der Streik der Lokführer-Gewerkschaft GdL ist derzeit ein Dauerbrenner. Gefühlt vergeht kaum eine Woche ohne Streik, Fahrgäste müssen permanent auf dem Laufenden bleiben, um keinen...

  • Essen-Süd
  • 05.11.14
  •  10
  •  5
Politik
Die Schranken gingen für die Gleisbettvariante nicht nach oben. Foto: Jörg Terbrüggen

Keine Probleme für Gesamtobjekt Eltenberg

Gerade aus Umweltsicht hatte sich die Bürgerinitiative Cahncen mit ihrer Gleisbettvariante ausgerechnet. Das Gutachten kommt allerdings zu einem ganz anderen Eregbnis. Mit dem Bau der Ortsumgehung von Elten führt sie in Teilen des Ortskern zu Belastungsrückgängen im Kfz-Verkehr. In den übrigen Bereichen gibt es nahezu unveränderte Verkehrsbelastungen wie heute. Die technische Machbarkeit ist grundsätzlich gegeben. Die Gleisbettvariante zieht trotz Vermeidung des Eingriffs in den bergfuß des...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.10.14
Politik
Beigeordneter Dr. Stefan Wachs (3.v.l.) und der Fachbereichsleiter Joachim Kemkes (3.v.r.) mit den Diplom-Ingenieuren Theo Janßen (links), Isabelle Bach (2.v.l.), Peter Smeets und Friedhelm Wolff (rechts). Foto: Jörg Terbrüggen

Die Gleisbettvariante ist durchgefallen

Der Stachel sitzt tief. Wochenlang hatten Landschaftsarchitekten und Ingenieure für Verkehrswesen den Eltenberg und seine beiden möglichen Varianten unter die Lupe genommen. Das Ergebnis der Ingenieurgruppe IVV Aachen/Berlin war dabei mehr als eindeutig: die Gleisbettvariante schneidet in vielen Punkten schlechter ab als die DB-Variante. Die Ausgangslage war klar: es geht um den dreigleisigen Ausbau der Bahnlinie und die Beseitigung mehrere höhengleicher Bahnübergänge. Die von der Stadt in...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.10.14
Kultur
107 Bilder

Foto der Woche 30: Die Schienen unserer Region

Diese Woche wollen wir mit Euch gemeinsam auf Reise gehen. Mit dem Zug oder mit der Lokomototive, vielleicht auch mit der Straßenbahn oder zu Fuß: wir suchen Eure schönsten Fotos von Bahnschienen Dank ihrer Existenz können wir größere Strecken mühelos überbrücken. Überall liegt sie herum, fest im Boden verankert, und doch schenkt kaum jemand ihr die Anerkennung, die sie verdient hätte: Die Rede ist von der guten alten Schiene. Bevor wir im Rahmen unserer Aktion Bücherkompass am Mittwoch,...

  • Essen-Süd
  • 28.07.14
  •  10
  •  27
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.