Berliner

Beiträge zum Thema Berliner

Natur + Garten

100. Standort des Dortmunder Bienenautomaten Projektes
Bienenrettung nun auch in Berlin

„Ich bin ein Berliner!“ – Diesen berühmten Satz kann nun auch der 100. Bienenautomat von sich geben, denn er hängt in der deutschen Hauptstadt, genauer gesagt in der Heinrich-Böll-Bibliothek im Bezirk Pankow. „Wir haben im Rahmen eines Austausch zum Thema Agenda 2030/Charta der Vielfalt mit den Kolleginnen und Kollegen der Stadtbibliothek Bremen von diesem tollen Projekt erfahren und können nun Dank der Förderung durch das Umwelt- und Naturschutzamt Pankow ebenfalls vor Ort die Berliner Bienen...

  • Dortmund-Süd
  • 03.06.21
  • 2
  • 1
Ratgeber
Thomas Puppe zeigt, wie die Berliner gebacken werden. Foto: Esser

Leckereien zu Karneval
Mit viel Ei wird es richtig fluffig

Die fünfte Jahreszeit läuft auf Hochtouren und sie locken wieder, die Berliner, Mutzen und Quarkbällchen in den Auslagen der Bäckereien. Da drängen sich ein paar Fragen auf, etwa warum wir ausgerechnet zu Karneval so auf diese leckeren Dinger abfahren und was es mit „Nonnenfürzchen“ auf sich hat. Wer kann diese und andere Fragen rund ums jecke Gebäck besser beantworten, als einer, der sich damit bestens auskennt? Thomas Puppe, Bäckermeister und bekennender „Berliner“-Fan Welches...

  • Düsseldorf
  • 01.03.19
Kultur
Meine Lieblingsdarstellerin im StEx: Carla Pullen
2 Bilder

Er kann es nicht lassen - Berliner zum 400 mal im Starlight Express

Vor ein paar Jahren habe ich schon einmal über meinen Freund Maik Gross, anlässlich seiner 200 Show beim Starlight Express berichtet. Nun sind einige Jahre vergangen und am 31.05.17 zur Premiere der neuen Cast hatte er nun seine 400Show besucht. Auch diesmal habe ich wieder ein Interview mit ihm geführt. Maik, 400 mal Starlight Express, wie ist deine Leidenschaft für Musicals entstanden? In der 10 Klasse im Musikunterricht Starlight Express scheint ja dein Lieblings-Musical zu sein. Warum...

  • Bochum
  • 20.06.17
Überregionales

Wenn närrischeTradition schon über 20 Jahre gepflegt wird . . .

Von Bäcker Brychzys etwa 7000 „Berlinern“ am Rosenmontag hatte ich 27 für mich bestellt und noch weit vor 07 Uhr abgeholt. Die ersten 16 wurden traditionell (bereits über 20 Jahre) umgehend im Haus verteilt, so dass vor jede Wohnungstür jeweills auf eine Serviette soviele „Berliner“ kamen, wie dahinter Menschen wohnen. Und warum mache ich das? Einfach, weil es mir eigen ist, anderen eine klitzekleine Freude zu machen! Das kostet doch aber was? Na freilich! Es kostete in den ersten Jahren immer...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 27.02.17
Kultur

Handwerk in Zahlen: 160 000 000 Krapfen

… werden pro Jahr in Deutschland gegessen. Ganz gleich, ob sie Krapfen, Kräppel oder Berliner genannt werden – rund 160 Millionen Stück des süßen Hefegebäcks werden pro Jahr in Deutschland konsumiert. Nach jahrhundertealter Bäckertradition werden die faustgroßen Teilchen in Fett gebacken und anschließend mit leckeren Marmeladen und Konfitüren gefüllt. So auch vor und während der Karnevals- bzw. Faschingszeit, in der die leckeren Küchlein typischerweise als Rosenmontags-Snack genossen werden....

  • Düsseldorf
  • 11.02.13
Überregionales

Blaublütiger Besuch bei Blauröcken

Die Wachabteilung 1 der Feuer- und Rettungswache Menden freute sich, als Ina und Frank Börsken, das amtierende Prinzenpaar der Mendener Karnevalsgesellschaft Kornblumenblau, noch schnell vor dem großen Karnevalsumzug am Sonntag zur Wache kamen. "Weil wir den Festumzug nicht miterleben konnten, gab es eine Runde Berliner, als kleinen Trost", freute sich die Feuerwehr. Da hatten - so könnte man humorvoll resümieren - die Blauröcke Besuch von Blaublütigen. Foto: Feuerwehr Menden

  • Menden (Sauerland)
  • 11.02.13
Überregionales
Scheiben zerstörte der Berliner, als er im Zug ausrastete.
3 Bilder

Festnahme in Lünen: Mann rastet im Zug aus

Schlimme Minuten im Intercity: Ein Mann aus Berlin rastete völlig aus, randalierte im Zug, griff Mitreisende und Personal an. In Lünen konnte die Polizei ihn festnehmen. So schildert die Bundespolizei, was im Zug passierte: Der Intercity war auf dem Weg nach Dortmund als er in Lünen unplanmäßig halten musste. Grund war ein 43-jähriger Berliner, der nach Abfahrt des Intercity in Münster durch den Zug lief und mehrere Reisende nach seiner verschwundenen Tasche ansprach. Zugpersonal half dem Mann....

  • Lünen
  • 25.11.12
Sport
Ein gemeinsames Stelldichein mit den DEG Spielern Marco Habermann, Tino Boos, Michael  Cattenacci, und den Handwerksbäckern Thomas Puppe und anderen...
6 Bilder

Die DEG zum Anbeißen

Und die sind wirklich Lecker ;-) Die Handwerksbäcker Düsseldorf bieten leckere “DEG-Pucks” an! Leckere DEG! Der achtmalige Deutsche Meister erhält weiterhin tolle Unterstützung aus allen Bereichen der Stadt. Nun verwirklichen die Handwerksbäcker Düsseldorf eine mit Sicherheit sehr schmackhaft Idee zu Gunsten des Traditionsvereins. Wie bereits im Februar dieses Jahres angekündigt, werden die sogenannten “DEG-Pucks” in nächster Zeit in ungefähr 100 stadtbekannten Bäckereien erhältlich sein. Die...

  • Düsseldorf
  • 11.10.12
Sport
© Christian Schipper
13 Bilder

Der Aufstieg! Dreharbeiten mit "echten Gefühlen"!

Gestern Vormittag fanden weitere Dreharbeiten zum neuen Imagefilm der SG Wattenscheid 09 „Der Aufstieg“ in Wattenscheid statt. Als Kulisse diente diesmal die Kunstrasenanlage an der Berliner Straße. Auf dem heutigen Drehplan vom Regisseur Christian Schipper stand eine weitere Szene mit dem Namen „Sportliche Gemeinschaft“. Hierzu diente das Spiel unserer jungen SG Wattenscheid 09 (U7) mit Ihren Trainer Lars Bierend, mit Co-Trainer Ayhan Yanik gegen „SV Blau-Weiss Weitmar 09“. Nach Abpfiff...

  • Wattenscheid
  • 29.04.12
Überregionales
Die Berliner-Aktion vom Wochen-Anzeiger zu Weiberfastnacht war ein echter Renner: Mitarbeiter des Teams (hier Sascha Bullekotte und Tanja Hoffmann) gaben reichlich an die Kinder aus - auch wenn mal nicht gesungen wurde. Fotos: Albrecht
10 Bilder

Lecker, Lecker... Berliner-Aktion beim Wochen-Anzeiger ein echter Renner

„Ich bin ein kleiner Kater, habe keinen Vater, habe keine Mutter - gebt mir etwas Futter“ - das war der Spruch des Tages an Weiberfastnacht, den die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wochen-Anzeigers zu hören bekamen. Seit Jahren schon wird die Geschäftsstelle des WA auf der Apothekerstraße von singenden Kinder zu Weiberfastnacht besucht. In diesem Jahr waren es aber besonders viele, die hier anklopften. Kein Wunder, schließlich hatte der WA die Kinder extra eingeladen, sich einen leckeren...

  • Arnsberg
  • 20.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.