Castroper Tafel

Beiträge zum Thema Castroper Tafel

Vereine + Ehrenamt
Stoff- statt Plastikbeutel gibt es ab sofort bei der Castroper Tafel (v.r.): Tafelkoordinatorin Nina Diring, Astrid Dähnke (Caritas), Michaela Schmidt (Abteilungsleiterin Sozialer Dienst) und Dhana Stannek, Leiterin des Kundenservice beim EUV.

Castroper Tafel gibt keine Plastiktüten mehr aus
Brot im Baumwollbeutel

Rund 200 dünne Plastiktüten mit Lebensmitteln hat die Castroper Tafel an jedem Ausgabetag an ihre Kunden verteilt. Doch damit ist jetzt Schluss. Die Tafel hat sich vorgenommen, so plastikfrei wie möglich zu werden. Jetzt gibt die Tafel nur noch Stoffbeutel für Brot, Brötchen, Obst und Gemüse aus. Bis zu 50 Kunden kommen zu einem der insgesamt sechs Ausgabeorte an fünf Tagen die Woche. „Vielen Familien haben wir drei oder vier Plastikbeutel mit Brot und anderen Waren mitgegeben“, erklärt...

  • Stadtanzeiger Castrop-Rauxel
  • 08.12.18
Überregionales
Bei der Castroper Tafel wird kein Aufnahmestopp erwogen.

Tafel-Diskussion in Essen: Wie sieht es bei der Castroper Tafel aus?

Die Essener Tafel hat vorübergehend die Neuaufnahme von Migranten gestoppt. Aufgrund der Zunahme an Flüchtlingen sei der Anteil ausländischer Mitbürger bei den Kunden auf 75 Prozent angestiegen. Es solle wieder gerecht verteilt werden, so die Argumentation. Zudem hätten sich ältere einheimische Kunden zunehmend unwohl gefühlt und seien wegblieben. Vergleichbare Maßnahmen stehen bei der Castroper Tafel nicht zur Diskussion. „Die Orientierung am Personalausweis halte ich für eher...

  • Castrop-Rauxel
  • 28.02.18
Überregionales

Lebensmittel reichen noch / Tafel bemerkt steigende Nachfrage durch Flüchtlinge

Aufnahmestopps haben Tafeln einzelner Städte mittlerweile verhängt. Denn durch die zunehmende Zahl an Flüchtlingen wird auch die Nachfrage nach günstigen Lebensmitteln immer größer – eine Nachfrage, der manche Tafeln nun nicht mehr ausreichend nachkommen können. In Castrop-Rauxel dagegen kommt es bisher noch nicht zu einer Lebensmittelknappheit. „Noch ist es handle-bar“, sagt Silvia Engemann vom Caritasverband Castrop-Rauxel. Doch auch hier bemerken die Ehrenamtlichen an den Ausgabestellen...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.11.15
Überregionales
Rund 50 Familien werden täglich von der Castroper Tafel versorgt.                                                         Foto: Thiele

„Lebenslagen“ in Castrop-Rauxel: Ein Besuch bei der Castroper Tafel

„Wir stehen heute im internationalen Vergleich sehr gut da“, fand Arbeitsministerin Ursula von der Leyen lobende Worte. „Deutschland geht es so gut wie lange nicht mehr“, behauptete Wirtschaftsminister Philipp Rösler. Und doch macht der unter dem Titel „Lebenslagen in Deutschland“ veröffentlichte, vierte Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung vor allem eines deutlich: Die Kluft zwischen Arm und Reich ist nach wie vor groß. Bei der Castroper Tafel haben wir mit Menschen gesprochen,...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.03.13
  •  4
  •  1
Politik

Eine solidarische Geste: Janusz-Korczak-Schule unterstützt die Castroper Tafel

Mehr als eine Geste kann es natürlich nicht sein, wenn Pädagogen aus Ickern sich an den Herd begeben und süße Köstlichkeiten backen für Menschen, die sich das ganze Jahr und natürlich besonders zu Weihnachten viel weniger leisten können als andere. Die ehrenamtlichen Helfer der Castroper Tafel leisten das ganze Jahr über unbürokratische Hilfe, wenn sie Lebensmittelspenden an Arme verteilen. Kinder, deren Eltern ohne Jobs sind oder die mit ihrer Arbeit nicht genug verdienen, um ohne...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.