Diskussion

Beiträge zum Thema Diskussion

Natur + Garten
4 Bilder

Digitale Diskussion (initiiert von den Dinslakener Grünen) zum niederrheinischen Wolfsproblem
Viola Hebeler: "Der Eindruck hat sich verfestigt, wir seien (...) zu blöd für diese Herausforderung!"

Unterm Strich gab's nicht ganz viel Neues - und doch: Wer sich am Samstagabend zwei Stunden von der Corona-Langeweile abknapste, der erhielt einen aussagekräftigen Überblick über die existenten Haltungsvarianten zur Anwesenheit des Wolfes am Niederrhein. Eingeladen hatten die Dinslakener Grünen, deren politischer Geschäftsführer Niklas Graf ins Thema einführte und am Ende rund insgesamt rund 2100 Zuhörer zählen konnte. Lauschen konnte man via YouTube oder direkt auf der grünen Homepage. Als...

  • Wesel
  • 07.03.21
Wirtschaft
Das Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel möchte Gastronomen bei der Umstellung von Einwegsystemen unterstützen und stellt auf einer neuen Internetseite Infos über Mehrweglösungen bereit.
2 Bilder

Kreis Wesel: Aufzeichnung einer Informations-Veranstaltung für Gastronomen
Mehrweg To Go – neue Internetseite des Klimabündnisses der Kommunen im Kreis Wesel

Das Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel möchte Gastronomen bei der Umstellung von Einwegsystemen unterstützen und stellt auf einer neuen Internetseite Infos über Mehrweglösungen bereit. Hintergrund ist, dass die Flut von Verpackungsmüll in Deutschland stetig  wächst und ein großer Anteil aus Einweggeschirr für Speisen und Getränke besteht. Um das Müllproblem in den Griff zu bekommen, hat das Bundeskabinett ein verschärftes Verpackungsgesetz vorgelegt. Neben Verboten von Wegwerfprodukten,...

  • Wesel
  • 05.03.21
Politik
In ihrem Zwischenbericht hat die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) Gebiete identifiziert, die in den nächsten Jahren darauf untersucht werden sollen, ob sie als Endlagerstätten für Atommüll geeignet sind. Genannt werden in dem Bericht auch Teile Hamminkelns und Wesel-Bislich.

LINKE zur Endlagerdiskussion: "Verfehlte Atompolitik rächt sich"
Teile Hamminkelns und Wesel-Bislich: Endlagerstätten für Atommüll?

"In ihrem Zwischenbericht hat die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) Gebiete identifiziert, die in den nächsten Jahren darauf untersucht werden sollen, ob sie als Endlagerstätten für Atommüll geeignet sind. Genannt werden in dem Bericht auch Teile Hamminkelns und Wesel-Bislich.", schreibt DIE LINKE im Kreistag Wesel zur Endlagerdiskussion "Verfehlte Atompolitik rächt sich". Dazu erklärt der Vorsitzende der Kreistagsfraktion der LINKEN im Kreis Wesel, Sascha H. Wagner: „Die verfehlte...

  • Wesel
  • 30.09.20
Ratgeber

Kommunalwahl im Visier
Wahlinfos für noch nicht Entschlossene

Wir nähern uns dem Wahltag mit Riesenschritten. Am Sonntag ist es spätesens so weit, da sollte man seine Kreuzchen bis 18:00 Uhr gesetzt haben. In der Vielzahl der Angebote ist es jedoch oftmals schwer, sich zu enscheiden. Für Frauen haben die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel Fragen an die Wahlprogramme aus Frauensicht formuliert. Die Antworten muss sich jede Wählerin in den Wahlprogrammen oder am Wahlkampfstand in der City oder in den Ortsteilen allerdings selber holen. Im...

  • Wesel
  • 10.09.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Der Gründerinnen- und Unternehmerinnen-Treff Wesel & Hamminkeln lädt zum Netzwerktreffen am Mittwoch, 2. September, 19 Uhr ins Restaurant ART (Reeser Landstraße 188, Flüren) ein.

Gründerinnen- und Unternehmerinnen "netzwerken" wieder am Mittwoch, 2. September
GUT-Treffen in Wesel-Flüren

Der Gründerinnen- und Unternehmerinnen-Treff Wesel & Hamminkeln lädt zum Netzwerktreffen am Mittwoch, 2. September, 19 Uhr ins Restaurant ART (Reeser Landstraße 188, Flüren) ein. Diskutiert wird mit Jessica Saum über die Bedeutung und Möglichkeiten von Innovationen und Digitalisierung in kleinen Unternehmen. Anmeldungen für das GUT Treffen ab sofort bei den Gleichstellungsstellen der Stadt Wesel, Telefon 0281/2032564 oder per Mail: Gleichstellung@Wesel.de sowie der Stadt Hamminkeln, Telefon...

  • Wesel
  • 27.08.20
Politik

Veranstaltung der SPD Wesel OV-Mitte-Büderich am 19. März im "Kaiserhof"
"Wohnen in Wesel": Wie sieht die aktuelle Situation auf dem Wohnungsmarkt aus?

Wie sieht die aktuelle Situation auf dem Wohnungsmarkt in Wesel aus? Diese Frage beschäftigt die Sozialdemokraten bei einem Treffen im Hotel Kaiserhof Wesel (Großer Saal, 1.Etage) am Dienstag, 19. März, um 19 Uhr. Dazu sind alle interessierten Bürger/innen eingeladen.  In der Ankündigung heißt es: "Unsere Fragen lauten: ist es in Wesel ebenso wie in Großstädten, dass ein ausreichend großes Angebot an bezahlbarem Wohnraum fehlt? Wie schätzen die örtliche Immobilienwirtschaft,...

  • Wesel
  • 08.03.19
  • 1
  • 2
Politik
3 Bilder

"Entwicklung der Kindertagespflege in NRW" - Treffen am 13. Februar in der MKS
"Wir für Wesel" lädt ein zu Info und Diskussion: "Kindertagespflege auf dem Buckel der Eltern? "

"Entwicklung der Kindertagespflege in NRW" - so der Titel einer Abendveranstaltung, zu der die Fraktion  "Wir für Wesel" einlädt:  Am Mittwoch, 13. Februar, um 19 Uhr, soll es in der Aula der Musik- und Kunstschule zur Sache gehen. "Die für die Betreuung und Erziehung unserer Kinder so wichtigen Tagesmütter und -väter, die sehr gute Bildungsarbeit leisten, sind wesentlicher Bestandteil des Kinderbildungsgesetzes NRW und haben neben den Kindertageseinrichtungen einen eigenständigen Bildungs-,...

  • Wesel
  • 04.02.19
  • 2
  • 1
Überregionales
Vegane Ernährung ist ein umstrittenes Thema. Foto: pixabay.com

Frage der Woche: Ist es okay, wenn Eltern ihre Kinder vegan ernähren?

Immer mehr Menschen in Deutschland entscheiden sich dazu, auf tierische Produkte komplett zu verzichten. Veganismus ist hierzulande keine Seltenheit mehr. Viele Eltern, die sich vegan ernähren, ernähren auch die eigenen Kinder vegan. Umstritten ist die Frage, ob die notwendigen Nährstoffe mit veganer Ernährung überhaupt zu sich genommen werden können. Ist vegane Ernährung schädlich für Kinder? Dazu gibt es keine eindeutige Antwort. Das Zentrum der Gesundheit, eine eher alternativ-medizinische...

  • Essen-Nord
  • 14.09.18
  • 22
  • 5
Politik
Die Öffnungszeit des Freibades soll morgens eine halbe Stunde später, also um 6.30 Uhr beginnen.

Plädoyer für Unternehmer-Milde: Gebt den treuen Frühschwimmern einen Preis-Rabatt!

Es gibt Ärger im Weseler Rheinbad. Einige der Frühschwimmer wollen nicht akzeptieren, dass die Bädergesellschaft die Öffnungszeiten mangels Morgenlicht um eine halbe Stunde kappt. Sie finden das ungerecht und fordern eine Reduzierung des Eintritts für die frühen Kurzbesucher. Die Zeitenkürzung ist nicht neu, die gibt es seit Jahren. Hauptargument des Betreibers: Morgens um Sechs sind Schwimmer in der Dämmerung schlecht zu sehen, man könne bei Unfällen keine sofortige Hilfe garantieren....

  • Wesel
  • 04.09.18
  • 3
  • 2
Überregionales
Hauptgeschäftsführer Wolfgang Schmitz.

"Brauchen ehrliche Diskussion über die Rente": Der Unternehmerverband warnt vor den Gefahren falscher Versprechungen

Der hiesige Unternehmerverband begrüßt ausdrücklich die einsetzende Diskussion zur zukünftigen Rentenpolitik. Diese sei angesichts der Alterung der Gesellschaft dringend nötig. Gleichzeitig warnt er die Parteien vor falschen Versprechungen. "Wer den Wählern vorgaukelt, dass man langfristig das Rentenniveau fixieren könne, handelt unverantwortlich. Das ist schlicht nicht bezahlbar", so Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes. Niemand wolle die Lebensleistung der heutigen...

  • Wesel
  • 30.08.18
Ratgeber
Ein schattiges Plätzchen suchen, Ventilator einschalten und möglichst wenig bewegen - so lässt es sich bei diesen Temperaturen aushalten. Foto: Thomas Ruszkowski /lokalkompass.de

Frage der Woche: Hitze in NRW - wie behaltet ihr einen kühlen Kopf?

Temperaturen über 35 Grad Celsius, die auch nachts kaum unter 20 Grad sinken: In diesen Tagen herrscht eine Hitzewelle über Deutschland. Wie soll man da einen kühlen Kopf bewahren? Das Landesumweltamt hatte schon Ende April in seiner Klimaanlayse festgestellt: Als Folge des Klimawandels werde es mehr besonders heiße Tage geben und sommerliche Hitzeperioden werden stärker und länger anhalten. "Über fünf Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen sind schon heute bei sommerlichen Temperaturen...

  • Velbert
  • 27.07.18
  • 23
  • 10
Überregionales
Die Mehrheit der Stimmen im Kreistag ist gegen die Ausbreitung des Kiesabbaus.

Mehrheit des Kreistags gegen Ausweitung des Kiesabbaus

Die Mitglieder des Kreistages diskutierten in der Sitzung am Donnerstag, 05. Juli über die Stellungnahme des Kreises Wesel zu den geplanten Änderungen des aktuellen Landesentwicklungsplans 2017 Nordrhein-Westfalen (LEP NRW). Etwa 70 Vertreter der Interessengemeinschaft Dachsbruch waren zu der Sitzung gekommen, um sich gegen eine Kiesabgrabung zwischen Oermter Berg und Kloster Kamp einzusetzen. Laut Landrat Dr. Müller gibt es drei „Knackpunkte“ zum Thema Kiesabbau im vorliegenden...

  • Wesel
  • 06.07.18
  • 2
Überregionales
Manchmal läuft's andersrum ...
2 Bilder

"Brutalste kapitalistische Zeitverschwendung!" - Ein fiktives Gespräch über Facebook

"Heute in der Schule haben wa' darüber geredet, was unsere Meinung zu Facebook ist.", sage ich, während ich mit meiner Mutter am Küchentisch sitze und darauf warte, dass sich mein Kaffee etwas abkühlt. "Und?", fragt mich meine Gesprächspartnerin. "Ich glaube leider, dass ich eine der einzigen aus dem Kurs bin, die von dem Dreck nichts hält.". "Wieso das denn? Sind alle anderen da angemeldet?", lautet daraufhin die zweite Frage. "So gut wie. Irgendwie hatte da aber auch niemand eine besonders...

  • Hamminkeln
  • 29.06.18
Politik
Der Aufbau der Holzkugel.
17 Bilder

Europa, wie geht es weiter?! Eine Gesprächsrunde beim Vereinsfest Wesel.

The European Public Sphere, der Holzkubus, macht in Städten in ganz Europa Halt. An einem zentralen Ort stellen Initiativen, geladene Gäste, Organisationen, Bürgerinnen und Bürger ihre Vorstellungen von einem Europa der Menschen dar. Künstlerischen Beiträgen wird dabei auch eine Bühne gegeben. Beim Vereinsfest in Wesel stand der EU - Dome auf der Kreuzung Goldstraße / Brückstraße. Ab 12:00 Uhr gab es eine Gesprächsrunde zum Thema "Erfahrungen aus Europas Grenzgebieten". Mit dabei waren...

  • Wesel
  • 28.05.18
Politik
Das Aktbild von Marianne Pütz (Moerser Palette) verursachte in der Kreisverwaltung einige Verwirrung.

Offener Brief zum Thema „Aktbilder“: Arbeitskreis Gleichstellung macht dem Landrat Druck

Für Viele war die Sache bereits erledigt. Doch einige Frauen aus Verwaltungskreisen wollen kurze aber deshalb nicht weniger peinliche Debatte um die Aktbilder der Moerser Platte nicht auf sich beruhen lassen. In einem Offenen Brief zum Thema „Aktbilder im Kreishaus“ formuliert der Arbeitskreis Gleichstellung ...   Sehr geehrter Herr Dr. Müller, beim Arbeitskreistreffen der Gleichstellungsbeauftragten am 25.4.2018 wurde u.a. über das Thema „Abgehängte Aktbilder im Kreishaus“, das intensiv in...

  • Wesel
  • 04.05.18
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das Stahlgerüst links stand im Advent 2016 im spanischen Catagena - rechts der Weseler Stahlbaum.

Verpasste Chance oder Absicht? Keine Bürgermeinungs-Sondierung für die Stahltanne!

Bald ärgert sie wieder, die Stahltanne am Weseler Markt. Die meisten jedenfalls. Zu futuristisch, potthässlich, abstoßend - die Negativbewertungen für das unverrottbare Gestänge haben viele Facetten. Im vergangenen Jahr fühlte sich die Weseler CDU gar bemüßigt, dem Stahlteil eine Naturvariante am Kornmarkt entgegen zu stellen. Sozusagen als Beruhigungspille für die Erbosten. Tja, und jetzt isses plötzlich wieder Advent. Warum ich das betone? Nein, nicht als Warnung! Mir fällt bloß auf, dass die...

  • Wesel
  • 21.11.17
  • 14
  • 1
Überregionales

Schabernack oder übles Halloweentreiben? Wir suchen Eure Meinung zu den Horrorclowns!

Rechtzeitig ein paar Wochen vor Halloween zelebriert Stephen Kings "Pennywise" seine grausamen Spielchen in Deutschlands Kinos. Damit steigt die Unterhaltungsindustrie zu einem markanten Zeitpunkt ins Kulturgeschehen ein: Schon 2016 gab es (auch im Kreis Wesel) einige Vorfälle mit Horrorclowns, die ihre Mitbürger mehr oder weniger heftig erschreckten. Das seidenweiche Spätsommerwetter ist bald passé, die Wetterfrösche kündigen dunkle Herbsttage an. Wie passend! Am Dienstag, 31. Oktober, werden...

  • Wesel
  • 21.10.17
  • 9
Politik
Über diese Art von Fotos regen Viele auf. Der Tenor: Sie drückten das Thema in die Hollywood-Ecke, und das sei definitiv eher ein Irrweg!
Foto: LK-Archiv/Magalski

Kranke Gruselclowns - Dürfen wir die Schockaktionen im öffentlichen Raum dulden?

Bestimmt haben Sie das mitbekommen: Zweimal erschreckten "Gruselclowns" ahnungslose Passanten im gemütlichen Wesel. Einmal am Bahnhof, wenige Tage später am Hansaring. Beim ersten Mal mit Messer und Faustfeuerwaffe, dann mit einer Kettensäge. Vielleicht gehören Sie (ähnlich wie Ihre Kinder) auch zu den Menschen, die seit Jahren über die Internetfilmchen lachen, die eben solche Szenen zeigen: Menschen sind in dunklen Ecken unterwegs - oft Tiefgaragen oder Unterführungen - und werden plötzlich...

  • Wesel
  • 22.10.16
  • 3
Kultur

Stählerner Weihnachtsbaum - Großer Markt - unansehnlich, kalt und nicht kindgerecht

Stählerner Weihnachtsbaum - Großer Markt - unansehnlich, kalt und nicht kindgerecht Als ich am Samstag an der Eröffnung des Adventmarktes teilnahm und ich zuvor durch die Gasse der vorweihnachtlich geschmückten Adventhütten ging, wurde meine vorweihnachtliche Stimmung jäh durch den aufgestellten stählernen Weihnachtsbaum getrübt. Ein nacktes Stahlgerüst als Weihnachtsbaum ohne Tannengrün, aber mit Sprüchen versehen, die die Welt nicht braucht. Mein erster Gedanke: "Wie kann man einem Kind...

  • Wesel
  • 30.11.15
  • 6
  • 2
Politik
Wie sich die Weseler Schullandschaft verändern könnte, wird am 23. Juni im Weseler Stadtrat festgelegt.
2 Bilder

Gesamtschuldependance auf dem Prüfstand: Zur Zukunft der Weseler Schullandschaft

Wesels neues Hassthema geht in die entscheidende Phase: Mit 9:8 Stimmen stimmte der Schulausschuss für die Einrichtung einer neuen Gesamtschuldependance in der Weseler City. Somit wird dieser Vorschlag von SPD, Grünen, die Linke und WWW-Piraten dem Stadtrat vorgelegt. Angesichts der bekannten Mehrtheitsverhältnisse kann man davon ausgehen, dass der Vorschlag abgenickt wird. Was bedeutet, dass sowohl die Martini-Hauptschule als auch die Realschule Mitte in diesem Spätsommer zum letzten Mal neue...

  • Wesel
  • 31.05.15
  • 24
  • 5
LK-Gemeinschaft
Wer will diese Schnute bützen?
4 Bilder

Frage der Woche: welches Kostüm passt zu mir?

In wenigen Tagen ist es wieder so weit, dass der Karneval das lokale Geschehen bestimmt. Ob Kamelle, Alaaf oder Helau: Von Altweiber bis Rosenmontag wird hoerzulande gelacht, geschunkelt und gebützt. Aber wie wollen wir uns dieses Jahr verkleiden? Eher albern bis ulkig oder elegant und sexy? Was steht uns am besten zu Gesicht? Egal ob mit Schlapphut oder mit Kopftuch: Unser Redaktionshund Lisa wirkte in der Anprobe als "Captain Jack" noch nicht vollkommen überzeugt. Wurde sie schlecht beraten?...

  • 05.02.15
  • 21
  • 10
Überregionales
Am besten man verträgt sich...
4 Bilder

Tag der Wertschätzung: Drück Deinen Community-Manager

Aus aktuellem Anlass holen wir diesen Beitrag wieder hervor: Seit dem Jahr 2010 ist am jeweils vierten Montag des Januars Community Manager Appreciation Day. Sprich: Heute ist der Tag der Community-Manager. Der Tag, an dem Eure Moderatoren eine Würdigung verdient haben. Mit der Entstehung des "Web 2.0", also des Internet für Jedermann, entwickelte sich das Berufbild des Community Managers, der grundsätzlich als Bindeglied zwischen Seitenbetreiber und Nutzern fungiert. Mittlerweile gibt es sogar...

  • Essen-Süd
  • 26.01.15
  • 62
  • 21
Politik

Politisches Handeln - Wahrnehmung und Wirklichkeit

Diskussion: Sie haben sicherlich schon von TTIP, dem geplanten Freihandelsabkommen zwischen den USA, Canada und der EU, gehört. Sicher ist ihnen auch Fracking mittlerweile ein Begriff. Und sie haben auch mitbekommen, dass weltweit die Einsicht durchgesetzt hat, dass der "War on drugs", also die weltweite Kriminalisierung von Drogen, gescheitert ist? Es gäbe noch massig Beispiele (*), aber ich möchte es bei diesen drei belassen. Was haben diese Themen gemeinsam? Wo, wann und mit wem auch immer...

  • Wesel
  • 17.11.14
Ratgeber
 Der Kommodore liest „alle Zeitungen im Internet“, vor allem Artikel über Schwule, Ausländer oder Politiker, über die er sich aufregen kann, bis sein Kopf zu explodieren droht. Leider versteht der Kommodore die Prinzipien des Internets und der freien Meinungsäußerung vollkommen falsch: ER darf sich aufregen. Aber wenn IHN jemand kritisiert, benutzt er Worte, die in keiner Community erwünscht sind. Wird sein Profil gelöscht, erscheint er am nächsten Tag neu: als „Admiral Retour".
21 Bilder

Galerie der Allerliebsten: Herzlich willkommen im Trollhaus

Es gibt immer wieder Gründe, diesen Ratgeber-Beitrag neu zu veröffentlichen: Je größer die Community, desto vielfältiger die Meinungen und desto größer das Konflikt-Potential. Einige Nutzer nerven allerdings besonders: Die so genannten "Trolle". Nur wie geht man mit denen am besten um? Ob Raucherschutz, Tierschutz oder Jugendschutz, ob Alkoholmissbrauch oder Dichtheitsprüfung: je brisanter das Thema, desto hitziger die Diskussion. Dass man hierbei dennoch respektvoll und konstruktiv bleiben...

  • Düsseldorf
  • 01.11.14
  • 230
  • 19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.