Dortmunder Norden

Beiträge zum Thema Dortmunder Norden

Natur + Garten
Mehr triste Stein- und Schottergärten wie dieser sollen zu Klimaoasen werden. Der für den Dortmunder Norden ausgelobte Vorgarten-Wettbewerb "Aus Grau mach Bunt" soll das Ziel voranbringen (Archivfoto).
2 Bilder

"nordwärts"-Wettbewerb startet: Schotterwüsten in Vorgärten sollen Klimaoasen im Dortmunder Norden werden
Aus Grau wird Bunt

Die Koordinierungsstelle "nordwärts", das Umweltamt der Stadt und das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte iResilience-Projekt haben gemeinsam den Wettbewerb „Aus Grau mach Bunt – Von der Schotterwüste zur Klimaoase“ ausgelobt. Prämiert werden zwei Vorgärten aus den nördlichen Stadtbezirken Dortmunds. Der tägliche Blick in die Nachrichten reicht aus, um sich die Relevanz des Umgangs mit und der Anpassung des Lebensumfelds an die Klimawandel-Folgen vor Augen zu...

  • Dortmund-Nord
  • 03.08.21
  • 1
Wirtschaft
Das Projekt-Logo.

Kleine Betriebe im Norden können sich noch bis Ende 2021 bewerben
Unternehmens-Wettbewerb "Nordstern" geht in die Verlängerung

Aufgrund der diesjährigen Gesamtsituation und den mit Corona verbundenen Auswirkungen auf die Wirtschaft vor Ort wird der "Nordstern"-Wettbewerb 2021 um drei Monate verlängert und die Prämierung auf März 2022 verschoben. Unternehmen haben damit die Chance, sich noch bis Ende 2021 zu bewerben. Der "Nordstern" richtet sich an Klein- und Kleinstbetriebe, die ihre Ideen im Projektgebiet von "nordwärts" umsetzen wollen. Hierzu gehören die Stadtbezirke Eving, Scharnhorst, HHuckarde, Mengede und...

  • Dortmund-Nord
  • 03.08.21
Sport
2 Bilder

Der Ball rollt wieder
Fußball - auch wieder im Dortmunder Norden

Saisonvorbereitung:  Auch im Dortmunder Norden sind die Fußballmannschaften wieder aktiv und bestreiten die ersten Freundschaftsspiele, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. ÖSG Viktoria 08 - TuS Eving Lindenhorst I 1 : 5 Das Testspiel gegen ÖSG Viktoria konnte die 1. Mannschaft des TuS Eving um Trainer Mohammed Bakthian in einem torreichen Spiel klar für sich entscheiden. Gleich in der 9. Minute traf Enes Handanovic zum 1 : 0 für die Grün-Weißen. Das 2. Tor schoss ÖSG in der 18. Minute...

  • Dortmund-Nord
  • 12.07.21
  • 1
Ratgeber
Ein Beispiel zeigt diese Karte: Die östliche Wasserroute führt durch die Bezirke Eving und Scharnhorst vom Naturschutzgebiet (NSG) "Auf dem Brink" in Brechten über das NSG und den Naturlehrpfad "Alte Körne" nahe Scharnhorst bis zum NSG "Lanstroper See" (Screenshot).
2 Bilder

Per Routenheft, Faltplan oder Komoot-App
Den Dortmunder Norden entdecken - ganz analog oder mit digitaler Hilfe

Wer das Wetter genießen und gleichzeitig Neues im nördlichen Dortmund entdecken möchte, aber noch nicht weiß wo, dafür hat die Koordinierungsstelle "nordwärts" jetzt ein spannendes Paket zusammengestellt, mit dem man den nächsten (Familien-) Ausflug bestens planen kann. Mit den "nordwärts"-Erlebnisrouten kann man sowohl den grünen Norden, als auch die kulturellen Highlights entdecken und vieles zur industriehistorischen Geschichte der Stadt erfahren. Schlägt das Herz für Schlösser? Dann kann...

  • Dortmund-Nord
  • 25.06.21
Blaulicht
Die Dortmunder Polizei berichtete am Montag (17.5.) über mehrere Unfälle infolge von Starkregen auf der Autobahn A2 im Kreuz Dortmund-Nordost (Symbolfoto).

Starkregen führt zu mehreren Unfällen auf der Autobahn A2 im Kreuz Dortmund-Nordost
Vier Personen leicht verletzt

Aufgrund von einsetzendem Starkregen ist es gestern (16.5.), am frühen Sonntagabend, auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Hannover zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen. Vier Personen wurden hierbei leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen war eine 19-Jährige aus Dortmund gegen 18.30 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der A2 in Richtung Hannover unterwegs. In Höhe des Kreuzes Dortmund-Nordost verlangsamte sich der Verkehr aufgrund des dort einsetzenden Starkregens. Die Dortmunderin erkannte die...

  • Dortmund-Nord
  • 17.05.21
Ratgeber
Zu den Maßnahmen im Zuge des B54-Ausbaus an der Stadtgrenze Dortmund/Lünen gehört auch die Erneuerung der Bundesstraße B236 im Dortmunder Norden nördlich der A2-Anschlussstelle Dortmund-Nordost (hier orangefarben auf der Karte eingezeichnet).

Auf der Bundesstraße B236 im Dortmunder Norden
Ab Montag (19.4.) nur ein Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung

Von Montag, 19., bis Donnerstag, 22. April, baut die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr die Verkehrsführung in der Baustelle auf der Bundesstraße B236 zwischen der A2-Anschlussstelle Dortmund-Nordost und der Kreuzung mit der Bundesstraße B54 (Dortmunder Straße/Evinger Straße) um. Nachdem ein Fahrbahn-Provisorium im Bereich des Mittelstreifens hergestellt wurde, wird der Verkehr nun hier im B236-Abschnitt östlich von Brechten bis Ende Juni mit je einem Fahrstreifen pro Fahrtrichtung über die...

  • Dortmund-Nord
  • 16.04.21
Natur + Garten
16 Bilder

Blick über den Dortmunder Norden
Spaziergang auf der Halde Groppenbruch

Spaziergang auf der Halde Groppenbruch: In der Woche vor Ostern hatte ich bei noch fast sommerlichen Temperaturen die Gelegenheit einen Spaziergang auf der Halde in Groppenbruch zu unternehmen und schon auf den ersten Metern war ich begeistert, der Ausblick auf Brambauer, zum einen von der Herz-Jesu-Kirche bis zum Turm der Barbarakirche (die Martin-Luther-Kirche ist leider von der anderen Halde verdeckt), dann tauchte das UFO auf und mit jedem "Höhenmeter" ein anderer Blick und ein neues Foto....

  • Dortmund-Nord
  • 06.04.21
LK-Gemeinschaft
Arbeit in schwindelnder Höhe an der Flügelspitze
6 Bilder

Blick über den Dortmunder Norden hinaus
In schwindelnder Höhe

Windrad-Wartung: In den letzten Tagen konnte man beobachten, dass die Waltroper Windräder an der Grenze zu Groppenbruch repariert oder gewartet wurden. Von der Groppenbrucher Halde hatte man einen wunderschönen Blick auf die in schwindelnder Höhe arbeitenden Monteure. Wenn man sie so alleine sieht, wirken sie gar nicht so riesig. Erst durch den Vergleich mit den aus der Ferne wie Ameisen agierenden Menschen merkt man, wie groß so ein Windrad in Wirklichkeit ist. Fast sieht es aus, als wollten...

  • Dortmund-Nord
  • 31.03.21
Kultur
Sechs neue "nordwärts"-KunstºOrte sind ab dem bevorstehenden Oster-Wochenende im Dortmunder Norden digital und kreativ zu entdecken.

Das Projekt "nordwärts" legt den Kindern ab Karsamstag ein ganz besonderes Ei ins Nest
Neue KunstºOrte im Dortmunder Norden digital und kreativ entdecken

Ab Karsamstag, 3. April, legt das Projekt "nordwärts" ein ganz besonderes Ei ins digitale Nest: Gemeinsam mit Kunstpädagogin Simone "Simi" Sonnentag setzt das Projektteam „nordwärts" seine KunstºOrte-Videos und damit das Geschichtenerzählen zu weiteren spannenden und überraschenden Orten im nördlichen Dortmund fort. Bereits im letzten Jahr hat das kreative Angebot viele Kinder begeistert. Mehrere hundert potenzielle Künstler*innen haben sich an der digitalen Aktion unter...

  • Dortmund-Nord
  • 30.03.21
  • 1
  • 2
Kultur
Das Deckblatt der 88-seitigen Broschüre.
2 Bilder

Broschüre zu den ersten Wirkungen des Dortmunder Projektes "nordwärts" veröffentlicht
Im Fokus steht die Kooperation mit der Wissenschaft

Die Diplom-Geografin und ehemalige "nordwärts"-Mitarbeiterin Harriet Ellwein hat eine Broschüre zu den ersten Wirkungen des Projektes "nordwärts" verfasst. Im Fokus dieses Erkenntnisberichts steht insbesondere die intensive Kooperation zwischen "nordwärts“ und der Wissenschaft. Das Projekt "nordwärts" der Stadt Dortmund ist 2015 mit dem Ziel gestartet, dem Strukturwandel in den nördlichen Stadtbezirken Dortmunds neue Impulse zu geben und gleichwertige Lebensbedingungen in allen Dortmunder...

  • Dortmund-Nord
  • 24.03.21
Politik
NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, Straßen.NRW-Regionalniederlassungsleiter Ahmed Karroum und Straßen.NRW-Direktorin Dr. Petra Beckefeld (v.l.nr.) informierten sich am Montag (22.3.) vor Ort an der Stadtgrenze Dortmund/Lünen über den Ausbau der B54.
5 Bilder

Info-Besuch an der Stadtgrenze Dortmund/Lünen
NRW-Verkehrsminister Wüst begutachtet B54-Baustelle

Mehr Lebensqualität für die Menschen in der Region um Lünen und den Dortmunder Norden durch einen verbesserten Verkehrsfluss ist das Hauptziel. Zudem soll nach dem Ausbau der Dortmunder Straße (B54) an der Stadtgrenze Lünen/Dortmund die Schadstoff- und Lärmbelastung dort sinken. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst informierte sich am heutigen Montag (22.3.) gemeinsam mit Straßen.NRW-Direktorin Dr. Petra Beckefeld über den Ausbau der Bundesstraße B54. „Gute Mobilität ist Standortfaktor und...

  • Dortmund-Nord
  • 22.03.21
  • 1
Ratgeber
Symbolgrafik.

Autobahn Westfalen repariert am Montag und Dienstag Unfallschäden auf der A1 und der A2
Ansschlussstellen im Raum Dortmund im Norden und Osten werden gesperrt

Die Autobahn GmbH Westfalen repariert Unfallschäden auf der A1 und der A2. Deswegen kommt es am Montag, 22., und Dienstag, 23. März, zu Sperrungen in Anschlussstellen im Raum Dortmund im Norden und Osten der Stadt. Am Montag (22.3.) wird auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Hannover die Ausfahrt an der Anschlussstelle Dortmund-Nordost auf die Bundesstraße B236 in Richtung Schwerte von 20 bis 21.30 Uhr gesperrt. Eine Umleitung mit rotem Punkt ist eingerichtet. Am Dienstag (23.3.) wird auf der A1...

  • Dortmund-Nord
  • 19.03.21
Wirtschaft
Auf der "nordwärts"-Homepage und via Facebook ist die Preisverleihung online zu verfolgen.

Wettbewerb fördert und stärkt bestehende Unternehmen im Dortmunder Norden
"Nordstern 2020" kürt am Donnerstag Gewinner online

Der Unternehmenswettbewerb „Nordstern 2020“ fördert und stärkt bestehende Unternehmen in der Dortmunder „nordwärts“-Gebietskulisse. Herausragende Geschäftsideen des Jahres 2020 im und aus dem Dortmunder Norden werden jetzt am Donnerstag, 18. März, ab 17.30 Uhr bei einer Online-Preisverleihung durch Oberbürgermeister Thomas Westphal ausgezeichnet. Zu erleben ist die im Live-Stream über zwei Kanäle des städtischen Projekts "nordwärts", auf der Homepage https://dortmund-nordwaerts.de/ sowie auf...

  • Dortmund-Nord
  • 15.03.21
Ratgeber
Ab sofort ist auf der Bundesstraße B236 zwischen der A2-Anschlussstelle Dortmund-Nordost und der Kreuzung mit der B54 (Dortmunder Straße/Evinger Straße) in beide Fahrrichtungen jeweils nur ein Fahrstreifen frei.

Ab heute (15.3.) zwischen der A2-Anschlussstelle Dortmund-Nordost und der Einmündung in die B54 jeweils nur ein Fahrstreifen frei
Fahrbahn der B236 wird erneuert

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr beginnt am heutigen Montag (15.3.) mit vorbereitenden Maßnahmen für den Ausbau der B54 (Dortmunder Straße) zwischen Dortmund und Lünen. Deshalb ist ab sofort auf der Bundesstraße B236 zwischen der A2-Anschlussstelle Dortmund-Nordost und der Kreuzung mit der B54 (Dortmunder Straße/Evinger Straße) in beide Fahrrichtungen jeweils nur ein Fahrstreifen frei. Zudem bleibt der Linksabbiegerstreifen der B54 aus Richtung Lünen auf die B236 in Richtung Dortmund...

  • Dortmund-Nord
  • 15.03.21
Politik
Das Projekt-Logo.

Projekt "nordwärts" und Bertelsmann-Stiftung laden die Menschen im Norden dazu ein
Digitaler Dialog zum Nachmachen

Im Oktober des vergangenen Jahres berichtete die Koordinierungsstelle "nordwärts" der Stadt Dortmund über die große Schwierigkeit und Herausforderung, Beteiligung, Teilhabe und die Kommunikation mit den Bürger*innen auch in Zeiten der Corona-Pandemie aufrechterhalten zu können – verknüpft mit der Botschaft, die Situation auch als Chance zu begreifen und neue, vor allem digitale Wege der Kommunikation und Teilhabe zu finden und diese gemeinsam mit den Bürger*innen auszuprobieren. Ein erstes...

  • Dortmund-Nord
  • 08.03.21
Blaulicht
Beim Sondereinsatz der Verkehrspolizei im Dortmunder Norden und Westen wurden 160 Verstöße geahndet: Autofahrer waren zu schnell, abgelenkt durch ein Smartphone oder nicht angeschnallt (Symbolbild).

"Ich habe es eilig. Ich muss zur Arbeit."
160 Verstöße bei Polizei-Sondereinsatz im Norden und Westen Dortmunds geahndet

"Ich habe es eilig. Ich muss zur Arbeit." - Diese Gründe nannten Autofahrer*innen mehrmals bei Kontrollen der Polizeiinspektion 2 am Donnerstag (18.2.) in Dortmund. Auf der Derner Straße wollte ein Fahrer mit 97 km/h zur Arbeit - erlaubt sind dort jedoch nur 50 km/h. Wegen der Verkehrskontrolle kam er zu spät, denn auch die verkehrsdidaktischen Gespräche der Polizei nehmen Zeit in Anspruch. Die Einsatzkräfte ahndeten bei diesem Sondereinsatz insgesamt mehr als 160 Verstöße. Die Kontrollen...

  • Dortmund-Nord
  • 18.02.21
Ratgeber
Bei einer Rettungsübung auf dem zugefrorenen Teich im Fredenbaum-Park zwischen Lindenhorst und der Nordstadt probte die Dortmunder Feuerwehr am Donnerstagmorgen (11.2.) den Ernstfall. Eisdicke: 3 cm.
2 Bilder

Eisflächen sind trügerisch - Feuerwehr probte den Ernstfall auf dem Fredenbaum-Teich in Lindenhorst
Betreten lebensgefährlich!

Bei spektakulären Eis-Rettungsaktionen waren die Feuerwehren bereits am Mittwoch im Rheinland, in Langenfeld und Düsseldorf, gefordert. In Dortmund, am Phoenix-See, holte sich ein Leichtsinniger heute am Donnerstagmorgen gottlob im Schilf nur nasse Füsse - und einen Bußgeld-Bescheid. Fast zeitgleich probte die Feuerwehr einen Rettungseinsatz auf dem zugefrorenen Teich im Fredenbaum-Park. Und die Stadt Dortmund warnte kurz darauf per Pressemitteilung ausdrücklich vor dem Betreten von Eisflächen...

  • Dortmund-Nord
  • 11.02.21
ePaper

Nord-Anzeiger Dortmund

Der Nord-Anzeiger in Dortmund ist mit einer Auflage von 32.200 Exemplaren eine Macht in den beiden nördlichen Stadtbezirken Eving und Scharnhorst. Die gedruckte Zeitung wird mittwochs und samstags kostenlos in fast alle Haushalte und Unternehmen geliefert. Darin finden sich die wichtigsten lokalen Informationen aus Dortmund, speziell aber aus dem Dortmunder Norden: Ob sportliche News vom BVB, dem Deutschland-Achter vom Kanal in Lindenhorst oder dem Sportverein im Stadtteil. Oder auch die Info...

  • Dortmund-Nord
  • 10.02.21
Ratgeber
Der Evinger Wochenmarkt - hier ein Bild aus der Vor-Corona-Zeit - zwischen Bezirksverwaltung und Evinger Mitte östlich der Evinger Straße (Archivfoto).

Einkaufen im Dortmunder Norden
Termine und Plätze für die Wochenmärkte festgelegt

Festgelegt hat das Ordnungsamt als Veranstalter der Wochenmärkte jetzt die Termine und Plätze für die Markthändler bis zum 31. Januar 2022. In Eving ist jeden Freitag Markt auf der Gehwegfläche an der Evinger Straße im Abschnitt zwischen der Bezirksverwaltungsstelle Eving und dem Einkaufszentrum Evinger Mitte. In Scharnhorst bauen die Markthändler ihre Stände immer donnerstags auf dem nördlichen Teil des Gesamtschul- und Sporthallen-Parkplatzes an der Straße Buschei auf. Nicht zu vergessen ist...

  • Dortmund-Nord
  • 03.02.21
Ratgeber
Das Lanstroper Ei und sein Umfeld sind übrigens auch im Winter ein lohnenswertes Ausflugsziel (Archivbild).
3 Bilder

Rund um die KunstºOrte "nordwärts" Im Dortmunder Norden
Mit Kindern daheim kreativ sein

Derzeit stehen viele Eltern vor der Herausforderung, ihre Kinder abwechslungsreich und mit Spaß zu Hause zu beschäftigten. Das 2020 von "nordwärts" durchgeführte Online-Kunstprojekt „KunstºOrte“ könnte hier für die Familien eine spannende und kreative Alternative sein. In sechs YouTube-Videos zeigt Kunst- und Medienpädagogin Simone Sonnentag, kurz: „Simi“, Schritt für Schritt, wie Kinder oder auch die ganze Familie farbenfroh aktiv und kreativ eigene Kunstwerke gestalten können. Unter...

  • Dortmund-Nord
  • 20.01.21
Reisen + Entdecken
Das Malbuch und Projekt-Maskottchen Nordbert als Plüschtier.

Angebot des "nordwärts"-Projekts für Kinder
Den Dortmunder Norden per Malbuch von zu Hause aus erleben

Den Dortmunder Norden trotz des verlängerten Corona-Lockdowns ganz nah erleben? Das ist ganz entspannt von Zuhause mit dem "nordwärts"-Malbuch möglich. Kinder und Jugendliche können in dem Malbuch 13 schöne und besondere Orte aus- und weitermalen sowie selber kreativ werden. Der Eisvogel Nordbert, Projekt-Maskottchen, erklärt dabei auf rund 40 Seiten, was es mit dem städtischen Projekt "nordwärts" auf sich hat. Er hat aber auch viel Interessantes zu erzählen z.B. über das Forsthaus im Rahmer...

  • Dortmund-Nord
  • 08.01.21
Kultur
 Filmemacher Uwe Koslowski.

Märchenhaftes auch aus Dortmunds Norden
Neuer Koslowski-Film hat Premiere zum 1. Advent

Mit einer filmischen Märchenstunde für Erwachsene, betitelt "Erzählungen rund um Lünen", greift der Lüner Filmemacher und Produzent Uwe Koslowski, im Norden unter anderem bekannt durch sein Video "Heimat Lanstrop", historische Geschichten, unerklärliche Phänomene und geheimnisvolle Begebenheiten auch aus der Umgebungs Lünens auf - und dazu zählen auch die angrenzende Stadtteile des Dortmunder Nordens. Grundlage des Films ist das Buch „Hundert und eine Erzählung“ von Fredy Niklowitz, Wilfried...

  • Dortmund-Nord
  • 23.11.20
Fotografie
Die beiden Fördergerüste im Morgendunst
11 Bilder

Zechen im Dortmunder Norden
Die Fördertürme der Zeche Gneisenau

Fast 100 Jahre wurde auf der Derner Zeche Gneisenau Kohle gefördert. Das ist mittlerweile seit 35 Jahren Geschichte, denn am 4. August 1985 wurde das Bergwerk stillgelegt. Die dazugehörige Kokerei existierte noch etwas länger. Immerhin waren hier um 1895 schon an die 1.000 Mitarbeiter beschäftigt und 1970 gehörte Gneisenau zu den größten Zechen im Ruhrgebiet und 6.000 Menschen fanden hier einen Arbeitsplatz. Besondere Fördergerüste Insgesamt gab es auf Gneisenau 4 Schächte und zu jedem der...

  • Dortmund-Nord
  • 26.10.20
  • 2
  • 2
Kultur
Die achtjährige Franziska hat sich offenbar künstlerisch mit dem "Kunst°Ort" Dortmunder Hafen befasst. Immer noch erhältlich: das Malbuch.
4 Bilder

Kinder-Kunstwerke sind ab sofort online zu bewundern // Mit dabei: das Lanstroper Ei
"KunstºOrte" digital ausgestellt

"Nordbert", das plüschige Eisvogel-Maskottchen des Beteiligungsprojektes "nordwärts", freute sich besonders darauf, die digitale Ausstellung zum Online-Kunstprojekt „KunstºOrte ,nordwärts'" eröffnen zu können. Zusammen mit Kunst- und Medienpädagogin Simone "Simi" Sonnentag hatte "nordwärts" von Juli bis September Kinder und deren Familien per YouTube-Video dazu eingeladen, farbenfroh aktiv und kreativ zu werden. Schritt für Schritt, wurde anhand der Techniken großer Künstler wie Klee, Marc oder...

  • Dortmund-Nord
  • 20.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.