DRK Dinslaken-Voerde-Hünxe

Beiträge zum Thema DRK Dinslaken-Voerde-Hünxe

LK-Gemeinschaft
Markus Ivens, Kreisgeschäftsführer vom DRK Kreisverband Dinslaken-Hünxe-Voerde; Cornelia Pahl, stellv. Kreisgeschäftsführerin vom DRK Kreisverband Dinslaken-Hünxe-Voerde und Julia Glettenberg, Teamkoordinatorin Beratungszentrum "Café Komm" der Diakonie im Ev. Kirchenkreis Dinslaken.

Diakonie verteilt Lebensmitteltüten
Bedürftige in Dinslaken erhalten Spenden

36 Weihnachtstüten, die bis zum Rande mit haltbaren Lebensmitteln wie Kaffee, Lebkuchen und Plätzchen gefüllt sind, stehen jetzt erstmalig zur Verteilung im Café Komm der Diakonie Dinslaken bereit. Diese gemeinsame Spende des DRK Dinslaken und des Lions-Clubs Dinslaken, Hünxe, Voerde wird an bedürftige Familien, Alleinstehende sowie ältere bedürftige Menschen verteilt. „Wir freuen uns, dass wir unseren Klienten damit kurzfristig und unkompliziert helfen und eine Freude bereiten können“,...

  • Dinslaken
  • 13.12.21
LK-Gemeinschaft
Die wiedergewählte Bereitschaftsleitung Dinslakens, bestehend aus Dustin Jonda und Fabio Spelleken freute sich über 16 Anwärter der vergangenen zwei Jahren, welche sich neu für das Ehrenamt verpflichteten. Foto: DRK

Bereitschaftsversammlung beim DRK Dinslaken
"Wir blicken gemeinsam auf 6.076 Stunden zurück"

Ende September konnte zum ersten Mal seit dem Beginn der Pandemie eine Bereitschaftsversammlung von den ehrenamtlichen Helfern des DRKs Dinslaken abgehalten werden. Unter den Gästen befanden sich zudem die Kreisbereitschaftsleitung, die Kreisgeschäftsführung und die Bereitschaftsleitung Voerde. Die wiedergewählte Bereitschaftsleitung Dinslakens, bestehend aus Dustin Jonda und Fabio Spelleken freute sich über 16 Anwärter der vergangenen zwei Jahren, welche sich neu für das Ehrenamt...

  • Dinslaken
  • 14.10.21
Ratgeber

Diakonie und DRK erhalten 110.000 Euro aus der Stiftung Wohlfahrtpflege NRW
Ein wichtiger Schritt für die Digitalisierung

„110.000 Euro schüttet die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW aus, um Projekte der Diakonie und des DRK in Dinslaken zu finanzieren“, teilt Stefan Zimkeit mit. „Die Fördermittel sind für ein Digitalisierungs- und ein Webradioprojekt vorgesehen, von denen hilfsbedürftige und sozial benachteiligte Menschen profitieren werden“, erläutert Dinslakens Landtagsabgeordneter. „Denn diese leiden oft in besonderem Maße unter den notwendigen Kontaktbeschränkungen. Digitalisierung kann hier wichtig Zugänge...

  • Dinslaken
  • 21.04.21
Politik

Jahresgespräch der SPD-Kreistagsfraktion mit Vertretern der Wohlfahrtsverbände im Kreis Wesel
Ab 2021: Vertreter der Wohlfahrtsverbände im Kreis Wesel fordern vom Kreis Wesel eindeutige und einheitliche Vorgehensweise bei der Finanzierung freiwilliger Leistungen

Gemeinsamer Forderungskatalog der Wohlfahrtsverbände Zeitgleich zum Jahresgespräch der SPD-Kreistagsfraktion mit Vertreter/innen der Arbeitsgemeinschaft Wohlfahrt, der AIDS-Hilfe, der Arbeitslosenzentren und der Sozialpsychatrischen-Zentren legten die Wohlfahrtsverbände erstmals einen gemeinsamen Forderungskatalog an den Kreis Wesel vor. Sie verlangen darin ab 2021 eine eindeutige und einheitliche Vorgehensweise bei der Bedarfsermittlung. Die zu vereinbarende Regelung soll zudem als Grundsatz...

  • Wesel
  • 11.02.20
Politik
Sie unterstützen und leiten das Projekt: Beigeordnete Christa Jahnke-Horstmann, Leonhard Spitzer, Vorsitzender DRK, Markus Ivens, GF beim DRK und Holger Mrosek, Sozialplaner der Stadt Dinslaken.

DRK und Stadt Dinslaken suchen Quartierskümmerer
Großes Soziales Engagement

In Dinslaken Stadtmitte ist ein außergewöhnlicher Job zu vergeben. Und gesucht werden außerdem Gönner, Förderer und Sponsoren für die Finanzierung des Quartierskümmerers. Der Bereich Dinslaken-Stadtmitte ist zwar kein sozialer Brennpunkt, aber Probleme gibt’s dort schon. Holger Mrosek von der Sozialplanung der Stadt Dinslaken zählt auf: „Hier leben viele Leute die Transferleistungen beziehen. Weiterhin sind Alleinerziehende sowie Senioren in der Stadtmitte zu Hause. Diese Leute und vor allen...

  • Dinslaken
  • 10.07.19
Ratgeber

Erste-Hilfe-Kurse beim DRK

Voerde. Durch gesetzliche Veränderungen in der Fahrerlaubnisverordnung müssen ab dem 1. Januar 2016 alle Führerscheinanwärter an einem  Erste-Hilfe-Kurs mit neun Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten teilnehmen. Die Teilnahme an diesem Kurs berechtigt zum Erwerb einer Fahrerlaubnis aller Klassen. Diesen Erste-Hilfe-Kurs bietet das Deutsche Rote Kreuz an folgenden Samstagen in der DRK Unterkunft in Friedrichsfeld, Spellener-Str.49 an: 23. Januar, 20. Februar, 19. März und am 23. April. Die...

  • Dinslaken
  • 05.01.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.