duisport

Beiträge zum Thema duisport

Politik
Trotz der Corona-Pandemie konnte duisport im Geschäftsjahr 2020 ein Wachstum von fünf Prozent auf 4,2 Millionen TEU im Containerumschlag erzielen. 
Foto: Hans Blossey

duisport
Geschäfte laufen gut, trotz Corona

Trotz der Corona-Pandemie hat duisport in 2020 im Containerumschlag ein Wachstum von fünf Prozent auf 4,2 Millionen TEU (im Vorjahr: vier Millionen) und damit ein neues Rekordniveau erreicht. Mit einem Anteil von rund 55 Prozent ist der Containerumschlag das wichtigste duisport-Gütersegment. Insgesamt verzeichnete die duisport-Gruppe im Jahr 2020 nach erster Auswertung einen Umschlag von knapp 59 MillionenTonnen. Das ist ein Minus von rund drei Prozent zum Vorjahr (2019: 61,1 Millionen Tonnen)....

  • Duisburg
  • 15.02.21
WirtschaftAnzeige

startport: Chancen für Frauen in Startups
Dr. Franziska Giffey zu Besuch im Duisburger Hafen

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat heute die startport GmbH besucht, eine Tochtergesellschaft der Duisburger Hafen AG. Begleitet wurde Frau Dr. Giffey von Duisburgs Oberbürgermeister, Sören Link sowie dem SPD Bundestagsabgeordneten, Mahmut Özdemir. duisport-Vorstandsvorsitzender, Erich Staake sowie startport-Geschäftsführer, Peter Trapp, nahmen die Ministerin persönlich im Duisburger Innenhafen in Empfang. Bei startport trug sich Bundesministerin Dr. Giffey ins...

  • Duisburg
  • 20.08.20
WirtschaftAnzeige

Fortschritt im Straßenbauprojekt „Umgehungsstraße Meiderich“

Duisburg, 29.06.2020: Erfolgreiche Zwischenbilanz - Die Projektverantwortlichen, Prof. Thomas Schlipköther und Matthias Palapys (beide Geschäftsführung DIG), haben heute mit der Fertigstellung des DB- Brückenbauwerks einen weiteren wichtigen Meilenstein im Projekt „Umgehungsstraße Meiderich“ vorgestellt. Im Dezember 2019 hat die DIG Duisburger Infrastrukturgesellschaft mbH (DIG) bereits im Rahmen des ersten Spatenstichs das Startsignal für das Straßenbauprojekt „Umgehungsstraße Meiderich“...

  • Duisburg
  • 29.06.20
WirtschaftAnzeige
2 Bilder

Renaturierung Duisburg-Süd: Ein Umweltprojekt des #duisburgerhafens
Rückblick in die Entstehungsgeschichte logport II

Im Jahre 2005 hat die Metallhütte Duisburg MHD-Sudamin Insolvenz angemeldet und hinterließ ein hoch kontaminiertes Gelände mit zahlreichen Umweltgefahren. Unter anderem mit 1.500 Fässern hochgiftigem Dioxin, 9.000 Tonnen Schwefelsäure sowie eine offene Deponie. Eine schnelle Entscheidung musste her und eine spannende Entstehungsgeschichte nahm ihren Lauf: Die nordrhein-westfälische Landesregierung und die Stadt Duisburg haben die Brisanz der Angelegenheit sofort erkannt und machten sich auf die...

  • Duisburg
  • 26.05.20
WirtschaftAnzeige

Verdopplung trotz Krise: Der Investorentag des Duisburger Startup-Programmes startport ist gefragter denn je

• Hafen-Chef Erich Staake: startport erfolgreiches strategisches Projekt Duisburg, 28. April 2020 - Ein Erfolg in unerwartetem Ausmaß: Beim diesjährigen digitalen Investorentag der startport GmbH haben sich vierzehn Investoren in 72 Gesprächen mit verschiedenen startport-Startups ausgetauscht. Unter den Investoren waren dieses Jahr bekannte Namen, wie freigeist, der Investmentfonds des Ex-TV-Löwen Frank Thelen, Deutsche Bahn Digital Ventures, kloeckner.v sowie Evonik Venture Capital. Das...

  • Duisburg
  • 18.05.20
WirtschaftAnzeige

Duisburger Hafen schnürt Logistik-Hilfspaket zur Bekämpfung des Coronavirus in Nordrhein-Westfalen

• duisport leistet logistische Hilfe beim Transport von dringend benötigter Schutzkleidung aus China und spendet Hilfsgüter im Gesamtwert von rund 50.000 Euro an Kliniken, Krankenhäuser und soziale Einrichtungen in Duisburg und Umgebung • Dank von NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart an Hafen-Team • Spendenübergabe Evangelisches Klinikum Niederrhein Duisburg, 22. April 2020 - Gemeinsam mit seinen chinesischen Partnern, sorgte der Duisburger Hafen für den schnellen Transport von...

  • Duisburg
  • 18.05.20
  • 1
Wirtschaft
V. l. n. r.: Dr. Roland Pütz, Geschäftsführer Hutchison Ports Duisburg; Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der duisport-Gruppe; Hendrik Wüst, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen; Feng Haiyang, Generalkonsul der Volksrepublik China in Düsseldorf, auf dem Gelände des Hutchison Ports Duisburg (ehemals DeCeTe).

Ausreiseverbot aufgehoben
Erste Güterzüge aus Wuhan rollen wieder nach Duisburg

Rund zwei Monate waren die chinesische Millionenstadt Wuhan, die seit 1982 Partnerstadt Duisburgs ist, sowie die gesamte Provinz Hubei für Güter- und Personenverkehre abgeriegelt. Wuhan gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Corona-Pandemie. Nach deren "Eindämmung", so der Duisburger Hafen, finde Chinas Industrieproduktion wieder zu alter Stärke zurück, steige der Warenverkehr wieder deutlich an. Gemeinsam mit NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, dem Generalkonsul der Volksrepublik China in...

  • Duisburg
  • 14.04.20
  • 1
  • 1
Wirtschaft
Hafenbetreiber Duisport nimmt wegen des stark zurückgehenden Kohleumschlags 2020 die Kohleinsel aus dem Markt, will dort ein Containerterminal für den Chinahandel errichten.

Duisburger Hafen bekommt auf Kohleinsel größtes Hinterlandterminal in Europa
Logistik statt Kohle

Logistik folgt auf die Kohle. Im Duisburger Hafen entsteht das größte Containerterminal im europäischen Hinterland. Die Duisburger Hafen AG (duisport) nimmt ihre Kohleinsel ab 2020 aus dem Markt und errichtet dort gemeinsam mit den internationalen Partnern Cosco Shipping Logistics, Hupac SA und der HTS Group ein trimodales Containerterminal. Damit reagiert duisport auf den infolge der Energiewende stark zurückgehenden Kohleumschlag und nutzt die Kohleinsel zukünftig insbesondere für die...

  • Duisburg
  • 25.10.19
Politik
Der Straßenverkehr in Duisburg soll insbesondere für Fahrradfahrer sicherer gemacht werden. Auch an dieser Stelle, der Kreuzung Eisenbahnstraße/Friedrich-Ebert-Straße in Nähe des Friedrichsplatzes in Ruhrort, wurde nun ein neuer Verkehrsspiegel installiert.

„Duisburg. Aber sicher!“: Neue Verkehrsspiegel sollen Leben retten

Rechtsabbiegeunfälle zwischen LKW und Fahrradfahrern oder Fußgängern, oftmals durch den sogenannten „Toten Winkel“ bedingt, sind eine häufige Unfallursache. Deutschlandweit, wie auch in Duisburg. Der Begriff „toter Winkel“ ist hier leider oft Programm. Erst kürzlich starb in Duisburg eine Radfahrerin bei einem Rechtsabbiegeunfall, weil sie im „Toten Winkel“ von einem Kraftfahrzeugführer übersehen wurde. Um allen Verkehrsteilnehmern eine Hilfestellung im Straßenverkehr zu geben, wurden jetzt...

  • Duisburg
  • 19.10.18
  • 1
  • 1
Ratgeber
Vier Tage, vier Städte, 40 Studierende: Common Purpose lädt ein zum Leadership-Programm "Frontrunner" für Studierende

Leadership Programm für Studierende in der Metropole Ruhr

Raus aus dem Hörsaal, rein in die Gesellschaft: Bewerbungsfrist bis 24. Juni 2018 Erste Auflage des Studierendenprogramms Frontunner läuft vom 2. bis 5. Juli 2018 Noch bis zum 24. Juni können sich Studierende in der Metropole Ruhr für das 4-tägige Leadership Programm Frontrunner bewerben. Erstmalig findet das offene Programm der gemeinnützigen Gesellschaft Common Purpose Deutschland vom 2. bis 5. Juli 2018 im Ruhrgebiet statt. Frontrunner bietet rund 40 Studierende aller Fachrichtungen an...

  • Schermbeck
  • 15.06.18
Kultur

Hafenrundfahrt mit Prinz Udo I. zeigte diesem den größten Binnenhafen der Welt

Seine Tollität Prinz Udo I. besuchte in der Session mitsamt karnevalistischem Gefolge den Duisburger Hafen (duisport). Vorstandsmitglied Markus Bangen begrüßte Udo I., das Kinderprinzenpaar Kevin II. und Gina I., Michael Jansen, Präsident des Hauptausschuss Duisburger Karneval, sowie den Vorstand der KG Weiß-Grün Ruhrort auf dem Konferenzschiff „KarlJarres“. Bereits seit Anfang der 1950er Jahre lädt die Duisburger Hafen AG jedes Jahr den Duisburger Prinzen zur karnevalistischen Rundfahrt durch...

  • Duisburg
  • 26.02.18
Kultur
Von links: Dr. Thomas A. Lange, Leihgeber und Vorsitzender des Vorstands der National-Bank AG, Künstler und Bildhauer Markus Lüpertz, Hafen AG-Vorstandsvorsitzender Erich Staake und Prof. Dr. h.c. Walter Smerling, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Kunst und Kultur e.V..

Chinazug bringt deutsche Kunst nach Peking: duisport unterstützt „Deutschland 8“

Die Duisburger Hafen AG (duisport) unterstützt das deutsch-chinesische Ausstellungsprojekt „Deutschland 8 – Deutsche Kunst in China“. Jetzt wurde im Duisburger Hafen ein erster Container mit zwei monumentalen Skulpturen von Michael Sailstorfer und Markus Lüpertz auf die über 12.000 Kilometer lange Reise nach Peking geschickt. Derzeit verkehren bereits wöchentlich 25 Containerzüge zwischen dem Duisburger Hafen und verschiedenen Zielen in China. Damit ist duisport als Start- und Zielpunkt der...

  • Duisburg
  • 29.08.17
Politik
2 Bilder

Vom Umschlag Terminal am Chemiepark Marl gehen Güter nach Europa

 Der Stadtplanungsausschusses besuchte  das Logistik-Unternehmen Umschlagterminal Marl (UTM) am Chemiepark um sich über das Unternehmen zu informieren. Das war ein Teil  der  Sommerbesuche bei Marler Unternehmen.  Für den Umschlag Straße-Schiene stehen zwei Umschlaggleise von jeweils 230 Meter Länge zur Verfügung. Der Portalkran-Brücke mit einer Hubleistung von 53 Tonnen ist keine KV-Einheit zu schwer.  Das Logistik-Unternehmen ist  an das europäische Schienennetz und die europäischen...

  • Marl
  • 25.08.17
  • 1
Ratgeber
Buchpräsentation auf der Karl Jarres v.l.n.r.: Michael Groschek (NRW-Verkehrsminister), Dr. Dirk Reder (Geschichtsbüro Reder, Roesling & Prüfer), Erich Staake (Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG) und Andreas Postert (Illustrator Kinderbuch)
45 Bilder

Mit der Zeitmaschine durch 300 Jahre Hafengeschichte

Das Jubiläumsjahr des Duisburger Hafens erlebte nun seinen ersten Höhepunkt an Bord der Karl Jarres bei einer Fahrt durch den Hafen und über den Rhein. Im Beisein von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek wurden zwei Bücher zum Hafengeburtstag präsentiert: das Jubiläumsbuch „300 Jahre Duisburger Hafen – Weltweit vernetzt, regional verankert“ sowie das Kinderbuch „Duisport Zeitreise“ Darüber hinaus stellten Minister Groschek und Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG, eine...

  • Duisburg
  • 04.05.16
  • 1
Kultur
NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (rechts) und Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG (links), bei der Enthüllung der Landmarke „Leinpfad Ruhrort“ mit den Gewinnern der Fahrradauslosung (Schüler der Aletta-Haniel-Gesamtschule)
3 Bilder

Mit der Zeitmaschine durch 300 Jahre Hafengeschichte

Das Jubiläumsjahr des Duisburger Hafens erlebte heute seinen ersten Höhepunkt. Im Beisein von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek wurden zwei Bücher zum Hafengeburtstag präsentiert: das Jubiläumsbuch „300 Jahre Duisburger Hafen – Weltweit vernetzt, regional verankert“ sowie das Kinderbuch „Duisport Zeitreise“. Darüber hinaus haben Minister Groschek und Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG, eine neue Fahrradroute durch den Hafen vorgestellt und die erste von insgesamt...

  • Düsseldorf
  • 02.05.16
  • 2
Ratgeber
Bildunterschrift:
Der erste Brunnenpate ist gefunden: (v.i.) Beigeordneter Carsten Tum, Hafen-Chef Erich Staake und Oberbürgermeister Sören Link vor dem Mercator-Brunnen

duisport übernimmt Patenschaft für den Mercator-Brunnen

Die 23 Brunnen in Duisburg verbessern während der Brunnensaison von April bis Ende September nicht nur das Stadtklima, sie sind auch ein beliebter Treffpunkt und verschönern das Stadtbild. In Anbetracht der angespannten Haushaltslage der Stadt Duisburg gestaltet sich der Betrieb der Brunnenanlagen jedoch immer schwieriger. Für deren Betrieb sind im städtischen Haushalt lediglich 80.000 Euro veranschlagt. Die Stadt Duisburg sucht daher Brunnen-Paten für die über das gesamte Stadtgebiet...

  • Duisburg
  • 15.06.15
Überregionales
14 Bilder

Container und Logistik

Für die Seniorinnen und Senioren des CDU-Stammtisches im Hans-Katzer-Haus eröffnete sich bei einer Rundfahrt durch den Duisburger Hafen das Innenleben einer Logistikdrehscheibe, die für alle bisher unbekannt war. Tourleiter Dr. Julian Böcker, von duisport, erläuterte die Erfolgsgeschichte des Duisburger Hafens, die ihn zum größten Binnenhafen der Welt und weltgrößter Containerumschlagplatz im Hinterland werden ließ. Die beeindruckende Fahrt endete mit einem herzhaften Imbiss im ältesten...

  • Marl
  • 20.09.13
Kultur
8 Bilder

Landschaftspark Duisburg mal anders

Der Landschaftspark in Duisburg ist schon ein netter Ort um ein paar Schnappschüsse zu machen. Dies habe ich auch gemacht und habe von einigen Bildern HDR-Bilder "geformt". Die Bilder entstanden am Rande der Varanstaltung Duisburger Gipfel der Binnenschifffahrt 2012. Viel Spaß beim anschauen

  • Duisburg
  • 24.11.12
  • 4
Ratgeber
Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der duisport-Gruppe bei der Übergabe des Logistik- und Infrastrukturkonzept an Staatspräsidentin Dilma Rousseff

Logistik- und Infrastrukturkonzept an Brasiliens Präsidentin Rousseff übergeben

Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der duisport-Gruppe, überreichte heute der brasilianischen Staatspräsidentin Dilma Rousseff die Management Summary eines integrierten Logistik- und Infrastrukturkonzepts zum „Sao Paulo – Santos Logistikkorridor“. Im Auftrage der brasilianischen Regierung koordinierte duisport dafür zahlreiche Einzelstudien und evaluierte Optimierungspotentiale für effiziente Verkehrs- und Warenströme zwischen dem Hafen Santos und dem im Hinterland gelegenen Ballungsraum Sao...

  • Duisburg
  • 07.03.12
Ratgeber
Hans-Georg Brinkmann (links), Vorsitzender der Geschäftsleitung der deutschen Kühne + Nagel-Organisation, und Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG beim ersten Spatenstich

Kühne + Nagel macht Duisburger Hafen mit Neuprojekt zu seinem weltgrößten Standort

Die duisport-Gruppe errichtet für Kühne + Nagel einen neuen Logistikkomplex. Mit dem offiziellen Spatenstich gab es am Mittwoch einen symbolischen Auftakt für den Bau von drei Hallen und einen Bürotrakt mit insgesamt 22.000 Quadratmetern Nutzfläche. Bereits Ende Juli 2012 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Damit baut der Logistikdienstleister Kühne + Nagel seinen Standort im Duisburger Hafen auf fast 185.000 qm Hallenfläche zum weltweit Größten aus. Von hier aus wickelt das Unternehmen im...

  • Duisburg
  • 26.01.12
Politik

Bärbel Bas und Johannes Pflug setzen Antrag „Duisburger Hafen muss in öffentlicher Hand bleiben“ auf die Tagesordnung

„Duisburger Hafen muss in öffentlicher Hand bleiben“, so der Titel des Antrages mit dem die Duisburger SPD- Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Johannes Pflug sowie ihre SPD-Fraktion am morgigen Donnerstag die Teilprivatisierung des Duisburger Hafens auch im Deutschen Bundestag noch einmal auf die Tagesordnung setzen. „Der Duisburger Hafen darf nicht so einfach von dieser schwarz-gelben Bundesregierung als Tafelsilber verschleudert werden. Die Auswirkungen auf die Beschäftigten und die...

  • Duisburg
  • 14.12.11
Ratgeber

Von Duisburg in die Antarktis - duisport verpackt und verschifft Polarstation für die indische Regierung

Ein einzigartiges Projekt wird ab diesem Monat durch die duisport-Gruppe umgesetzt. Aus diesem Grund steht der heutige Tag am Stand der duisport-Gruppe auf der weltgrößten Logistik-Messe transport logistic ganz im Zeichen der Antarktis. Gemeinsam mit dem Unternehmen KAEFER Construction stellt duisport das Projekt ‚Polarstation Bharati’ vor. Eine Forschungsstation für die indische Regierung, die Anfang kommenden Jahres ihre Arbeit auf dem Gebiet der sogenannten „Larsemann Hills“ in der Antarktis...

  • Duisburg
  • 11.05.11
  • 1
Ratgeber
Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG und Hafenminister Leônidas Cristino in Brasilia

Optimierung der brasilianischen Transportsysteme geplant - duisport übernimmt die Gesamtkoordination des Programms

Als große Chance für die deutsche Wirtschaft wird die Zusammenarbeit von duisport mit der brasilianischen Regierung gesehen. Ende der vergangenen Woche haben die Duisburger Hafen AG und das brasilianische Hafenministerium in Berlin eine Vereinbarung zur Unterstützung der Regierung bei der Erstellung eines Logistikkonzeptes für den so genannten Sao Paulo-Santos Korridor unterzeichnet. Der Korridor ist die Hauptader der brasilianischen Warenströme zwischen der Küste und dem Hinterland....

  • Duisburg
  • 22.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.