Einbruchskriminalität

Beiträge zum Thema Einbruchskriminalität

Politik

SPD Ortsvereine Sinsen-Lenkerbeck und Hüls laden zur Bürgerinformationsveranstaltung Einbruchskriminalität ein

Zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Einbruchskriminalität“ laden die SPD Ortsvereine Sinsen-Lenkerbeck und Hüls am Mittwoch, 05. Oktober 2016 um 18Uhr ins Vereinsheim der Bürgerschützengilde Sinsen, Schulstraße 20 alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Marl herzlich ein. Auf Grund der hohen Bedeutung des Themas „Innere Sicherheit“ hatte der SPD-Ortsverein Hüls bereits im Juni eine Veranstaltung zur Kriminalitätsentwicklung mit dem innenpolitischen Sprecher der...

  • Marl
  • 28.09.16
Ratgeber

Einbrüche auf der Rheinischen Straße, Jasminweg und im Marler Stern

Marler Stern Mittwoch, gegen 0.30 Uhr, drangen zwei unbekannte Täter in ein Cafe im Marler Stern an der Bergstraße ein. Hier überraschten sie zwei Wachschutzangestellte. Die Täter flüchteten durch ein Fenster in unbekannte Richtung, ohne Beute erlangt zu haben. Die Täter können nicht näher beschrieben werden. Rheinische Straße Nach Einschlagen der Scheibe drangen unbekannte Täter am Dienstagvormittag durch die Terrassentür in ein Einfamilienhaus auf der Rheinischen Straße ein. Die Täter...

  • Marl
  • 27.04.16
Politik
Fabian Schrumpf, ordnungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion

CDU-Fraktion: Aktuelle Einbruchszahlen kein Grund zur Entwarnung

Die CDU-Fraktion Essen sieht trotz des minimalen Rückgangs der Einbruchszahlen in Essen keinen Grund zur Entwarnung und fordert weiterhin den Einsatz von mehr Polizeikräften zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität. Laut einer aktuellen Polizeiauskunft ist die Zahl der Einbrüche in Essen im Halbjahresvergleich 2013/2014 lediglich um 14 Fälle zurückgegangen. Dies entspricht einem Prozent. Im Landesdurchschnitt ist dagegen ein Rückgang der Einbruchszahlen von fünf Prozent festzustellen. Hiervon...

  • Essen-Ruhr
  • 23.10.14
Ratgeber

Einbruchskriminalität: Durchsuchungen und Razzia im Ruhrgebiet

In der Spielfabrik tobten sich Einbrecher zweimal innerhalb weniger Tage auf Hüpfburgen aus, um danach Gegenstände zu stehlen und Verwüstung zu hinterlassen. Bei einer Familie in Weitmar wurde am Sonntag versucht, einzubrechen, als sie gerade auf dem Martinsumzug weilte. Zwei Beispiele für das drängende Problem der steigenden Einbruchskriminalität. Diese bekämpften zehn Ruhrgebietsbehörden am Dienstag (13.) mit einer gemeinsamen Aktion. Ab 6 Uhr starteten Durchsuchungen und eine Razzia. ...

  • Bochum
  • 13.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.