Erörterung

Beiträge zum Thema Erörterung

Politik

Betuwe-Anhörung - am 21. März geht's weiter

Am Dienstag, den 21. März wird die im Dezember unterbrochene Erörterung zur Betuwe-Linie im Weseler Stadtgebiet fortgesetzt – früher als von der Bezirksregierung in Aussicht gestellt. Während der bisherigen Erörterungstermine in der Niederrheinhalle wurde überdeutlich, dass der von der Bahn zugestandene Lärm- und Erschütterungsschutz keineswegs die Gesundheit und das Eigentum der Anlieger gewährleistet. Lücken im Lärmschutz, weil nur wenige Menschen betroffen sind, oder nur passiver...

  • Wesel
  • 12.03.17
  • 1
  • 1
Politik

Talke voll verfahren Teil 1

Voll verfahren hat sich die Firma Alfred Talke bei dem Gedanken mal eben den Rheinhauser Bürgern ein Giftstofflager vor die Tür zu setzen. Dabei hat sie sicher nicht mit dem Widerstand gerechnet der sich ihr vor und während des Erörterungtermins am 03. und 04. November in der Rheinhausenhalle entgegen stellte. Hier ein Video zu ersten Demo der Bürgerinitiative "Kein Giftstofflager in Rheinhausen." https://www.youtube.com/watch?v=f06jXZsFxN8

  • Duisburg
  • 04.11.14
Politik

CO-Pipeline: Erörterungstermin im November

Der Erörterungstermin im Planänderungsverfahren bezüglich der CO-Pipeline zwischen Köln-Worringen und Krefeld-Uerdingen beginnt am Dienstag, 5. November, um 10 Uhr in der Essener Grugahalle. Soweit erforderlich, wird der Erörterungstermin an den Folgetagen jeweils am selben Ort ab 10 Uhr fortgesetzt. Gegen die beantragten Planänderungen sind mehr als vierundzwanzigtausend Einwendungen schriftlich erhoben worden. Bei diesem Termin geht es nur um die von der Bayer MaterialScience AG im...

  • Monheim am Rhein
  • 11.10.13
  • 1
Politik
Dieter Donner koordiniert den Protest gegen die CO-Pipeline.

„Bayer darf alles“: Interview mit Dieter Donner, Koordinator des Protests gegen die CO-Pipeline

Seit Jahren kämpfen Bürgerinitiativen gegen die CO-Pipeline von BayerMaterialScience, die fertiggestellt, aber noch nicht in Betrieb genommen ist. Der Wochen-Anzeiger sprach mit Dieter Donner, der die Proteste organisiert, über den Erörterungstermin und den aktuellen Stand. Wochen-Anzeiger: Was kritisieren Sie am Erörterungstermin zur CO-Pipeline? Dieter Donner: Formal ist alles rechtens. Aber die Einladung kam spät. Wer teilnehmen will, muss ja vielleicht Urlaub einreichen. Außerdem ist...

  • Hilden
  • 11.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.