falsche angaben

Beiträge zum Thema falsche angaben

Blaulicht
Die Beamten ermittelten und hatten den richtigen Riecher.

Das ging in die Hose
Mann ohne Führerschein gibt sich als großer Bruder aus

Ohne Führerschein Auto fahren, bei der Verkehrskontrolle behaupten, man habe keine Papiere dabei und die Personalien des großen Bruders angeben – mit diesem plumpen Täuschungsversuch nach Verkehrsvergehen ist ein 31-jähriger Bottroper jetzt aufgeflogen. Doch der Reihe nach: Eine Polizeistreife hatte den mit zwei Männern besetzten Wagen am späten Mittwochabend (16. Juni 2021) auf der Stenkhoffstraße in Bottrop angehalten. Der Fahrer, der 31-jährige Bottroper, gab an, weder Ausweisdokumente noch...

  • Bottrop
  • 18.06.21
Blaulicht
Ein 18-Jähriger gab am Montag, 17. Mai, bei einer Verkehrskontrolle mehrfach falsche Personalien an und entschuldigte sich nach der Ermahnung durch die Polizeibeamten mit den Worten "Entschuldigung, Chef. Tut mir Leid. Nächstes Mal mach ich das nicht mehr".

"Entschuldigung, Chef..."
Saß unangeschnallt auf der Rückbank eines Audis: 18-Jähriger gibt falsche Personalien bei Kontrolle in Hagen an

Ein 18-Jähriger gab am Montag, 17. Mai, bei einer Verkehrskontrolle mehrfach falsche Personalien an und entschuldigte sich nach der Ermahnung durch die Polizeibeamten mit den Worten "Entschuldigung, Chef. Tut mir Leid. Nächstes Mal mach ich das nicht mehr". Der Hagener hatte unangeschnallt auf der Rückbank eines Audis gesessen, der gegen 23.35 Uhr auf der Altenhagener Straße durch eine Polizeistreife angehalten wurde. Zunächst teilte er mit, keine Ausweisdokumente bei sich zu führen. Bei der...

  • Hagen
  • 18.05.21
Blaulicht
 In der Dortmunder Straße wurde ein Mann erwischt, gegen den Haftbefehle vorlagen.

In der Dortmunder Straße
Falsche Namensangabe wegen offener Haftbefehle: Polizei nimmt 35-Jährigen Hagener fest

Am Montag, 8. März, gegen 22.45 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte in der Dortmunder Straße einen 35-jährigen Hagener. Er machte zunächst widersprüchliche Angaben zu seinen Personalien und hatte keinen Ausweis dabei. Die Beamten begleiteten den Mann zu seiner Wohnung, wo sich herausstellte, dass er einen falschen Namen angegeben hatte. Bei der Überprüfung der richtigen Personalien wurde dann der Grund für die Falschangabe deutlich. Gegen den Mann lagen zwei Haftbefehle vor. Er wurde...

  • Hagen
  • 09.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.