Flitterwochen

Beiträge zum Thema Flitterwochen

Vereine + Ehrenamt
Frisch vermählt liefen Michaela und Thorsten Gerigk durchs Spalier der Fischlaker Bürgerschützen.
Foto: Henschke
2 Bilder

Das Fischlaker Schützenkaiserpaar Thorsten I und Michaela I hat geheiratet
Kaiserliche Hochzeit

Das Fischlaker Schützenkaiserpaar ist nun auch vor Gott vereint. In der Kirche Christi Himmelfahrt heiratete Thorsten Gerigk seine Michaela, geborene Wittpoth. Pater Jörg Gabriel fügte die Liebenden zusammen und gab Ihnen gute Wünsche auf den Weg. Auch gesungen wurde für die frisch Vermählten: „In guten und in schlechten Zeiten bleib‘ ich bei Dir“. Da brandete für die Sängerin Applaus auf. Gemeinsam zündeten Thorsten und Michaela ihre Hochzeitskerze an, möge die Flamme dieser Liebe nie...

  • Essen-Werden
  • 16.06.19
  • 1
  • 2
Überregionales

ZWEI NASSE HUNDE

„Jeder Tag, an dem wir uns nicht umbrachten, meine Frau und ich, war von nahem besehen ein Gottesbeweis, “ lachte Herr B., der in meinem Sprechzimmer vor mir saß. „Dabei, wenn ich mich richtig erinnere, sprachen wir auch früher nicht von Liebe. Denn als wir uns kennen lernten, waren wir wie zwei nasse Hunde in einem Hauseingang, die Wärme suchten. Aber schon nach unseren Flitterwochen mussten wir uns trenne. Meine Firma schickte mich immer wieder ins Ausland. Da war Maren, meine Frau, plötzlich...

  • Arnsberg
  • 04.03.13
Überregionales

Schwups, war der Ehering weg

Bekannte haben sich kürzlich im Best Western Prakhotel getraut. Danach ging es in die Flitterwochen in die karibische Sonne. Jetzt traf ich die Beiden wieder, und was hatten sie zu berichten? Dass sie mit zwei Eheringen den Hinflug angetreten hatten, aber mit nur einem zurückgekommen sind. Was war passiert? Sie war der Meinung, er solle den Ring immer tragen. Und sie meinte damit immer. Er findet das nervig, ist das Tragen von Ringen für ihn nämlich noch ungewohnt. Sie hat sich durchgesetzt,...

  • Velbert
  • 08.12.12
Überregionales

Flitterwochen in Neuseeland

Bei Carsten und Sandra Steinsohn, geborene Schwalfenberg, hat es an Silvester 08/09 gefunkt: Auf einer Party lernte sich das Paar kennen. Weil die heute 33-Jährige zu diesem Zeitpunkt in Oldenburg lebte, hieß es ein Jahr lang pendeln. Im Januar 2010 zog die Braut dann in die alte niederbergische Heimat zurück. Am Samstag gaben sich die Beiden in der Kapelle St. Jakobus das Ja-Wort. Jetzt fiebern die Verwaltungsangestellte und der Controller den Flitterwochen in Neuseeland entgegen.

  • Velbert
  • 13.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.