Gastronomie

Beiträge zum Thema Gastronomie

Wirtschaft
Beim kostenlosen Webinar informiert die IHK Gastronomen, wie der Re-Start gelingen kann.

Tipps und To-dos für die Gastro-Wiedereröffnung
Kostenloses IHK-Webinar

Noch ist unklar, wann und in welcher Form Gaststätten, Restaurants, Kneipen und Co. wieder aufmachen können. Sicher ist hingegen: Der erfolgreiche Neustart gelingt nicht aus dem Stegreif. Die Unternehmer müssen ihre Räumlichkeiten Corona-gerecht vorbereiten, gleichzeitig auch Hygieneregeln für Gäste, Lieferanten und Mitarbeiter befolgen. Beim kostenlosen Webinar am Freitag, 22. Januar von 9 bis 10:30 Uhr informieren die Niederrheinische IHK und die IHK Mittlerer Niederrhein über die wichtigsten...

  • Moers
  • 15.01.21
Politik
Moers: Durch die neue Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW gelten auch für Moers die aktuellen Regelungen. Ab sofort dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten im öffentlichen Raum treffen. Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt.

Moers: Neue Corona-Regelungen für die Stadt
Bestehende Maskenpflicht ist auf alle Innen- und Außenbereiche ausgeweitet

Durch die neue Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW gelten auch für Moers die aktuellen Regelungen. Ab sofort dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten im öffentlichen Raum treffen. Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Die bestehende Maskenpflicht ist auf alle Innen- und Außenbereiche ausgeweitet, wo Menschen für längere Zeit auf engerem Raum zusammentreffen, zum Beispiel vor Geschäften und auf dazugehörenden Parkplätzen. Die Stadt Moers hat...

  • Moers
  • 01.12.20
LK-Gemeinschaft
Vor dem Krankenhaus Bethanien leuchten im Dezember zwei zusätzliche Giebel.

Ein XXL-Kalender
Adventsaktion am Moerser Krankenhaus Bethanien

Ein riesiger Adventskalender in Giebelform ziert jetzt den Eingang des Krankenhauses Bethanien. Schon von der Kleverstraße aus sieht man die 24 Geschenke nach und nach leuchten, die an einer mit Tannen und Lichterketten verzierten Traverse hängen. „Dieses Jahr hat die Mitarbeiter*innen unserer Stiftung vor besondere Herausforderungen gestellt, die sie gemeinsam vorbildlich gemeistert haben,“ so Dr. Ralf Engels, Vorstand der Stiftung Bethanien. „Mit unserem Bethanien-Adventskalender möchten wir...

  • Moers
  • 27.11.20
Politik
Hotelangestellte verdienen im Durchschnitt 21 Prozent mehr, wenn sie nach Tarif bezahlt werden. Das ergab eine Umfrage der Plattform lohnspiegel.de. Die Gewerkschaft NGG fordert die Unternehmen dazu auf, sich gerade in Krisenzeiten zu Tarifverträgen zu bekennen.

Deutliche Einkommensunterschiede im Kreis Wesel
Gewerkschaft NGG: Nach Tarif verdienen Beschäftigte im Schnitt 5,39 Euro mehr pro Stunde

5,39 Euro Verdienstunterschied – für jede geleistete Arbeitsstunde: Beschäftigten, die im Kreis Wesel nicht nach Tarif bezahlt werden, entgehen je nach Beruf und Betrieb monatlich mehrere hundert Euro. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit Blick auf neue Zahlen des Statistischen Bundesamtes hingewiesen. In Nordrhein-Westfalen verdienen danach Beschäftigte, die in tarifgebundenen Unternehmen arbeiten, im Schnitt 19,89 Euro pro Stunde. In Betrieben ohne Tarifvertrag...

  • Wesel
  • 04.11.20
Reisen + Entdecken
Die Partnerinnen und Partner freuen sich auf das Wochenende am 3. und 4. Oktober zur Erinnerung an den Tag der Einheit und zur Unterstützung der Gewerbetreibenden und Künstler, die durch die Pandemie-Auswirkungen belastet sind.

Moerser feiern Deutsche Einheit und Zusammenhalt in Coronazeiten
Ein abwechslungsreiches Programm

„Unsere Stadt steht mit allen Verantwortlichen zusammen, um Künstler, Gastronomen und Gewerbetreibende zu unterstützen“, freut sich Bürgermeister Christoph Fleischhauer über das Programm zum 3. und 4. Oktober. An dem Wochenende findet der „Tag der Einheit und des Zusammenhalts in Corona-Zeiten“ statt. Mit dem Fest sollen Künstlerinnen und Künstler Auftrittsmöglichkeiten erhalten sowie Gewerbetreibende unterstützt werden. Durch die Veranstaltung wird der verkaufsoffene Sonntag am 4. Oktober...

  • Moers
  • 02.10.20
Natur + Garten
Nach ersten kleinen Führungen, wird das Gelände der Landesgartenschau, rund um den Zechenpark jetzt eröffnet. Die Besucher müssen sich an einige Regeln halten, wichtig sind der Mindestabstand von 1,5 Meter. Das Gelände lädt zu ausreichend Abstand ein.

Abstandsregelungen können ohne Probleme eingehalten werden
Landesgartenschau ab heute eröffnet

Nachdem das Land mit der aktuellen Coronaverordnung den Weg der Öffnung geebnet hat, hat sich heute auch der Aufsichtsrat der  Gartenschaugesellschaft einstimmig für eine sofortige Öffnung  und gegen eine Verschiebung ins Jahr 2021 ausgesprochen. Der  Haupt und Finanzausschuss der Stadt Kamp-Lintfort folgte dem  Beschluss des Aufsichtsrats. Die Geschäftsführung hat sich die Entscheidung in enger Abstimmung  mit der Stadtverwaltung und den beteiligten Ministerien nicht leichtgemacht. „Wichtig...

  • Kamp-Lintfort
  • 05.05.20
Politik
Bildzeile: Christoph Fleischhauer, Stipe Madzar (Extrablatt/Grafschafter Wirtshaus) und Boris Ce-rovic (Dubrovnik) zur Aktion „Leere Stühle“ auf dem Altmarkt (v. l.).
2 Bilder

Gastronomen fürchten um ihre Existenz und machen auf sich aufmerksam
Leere Stühle auf dem Altmarkt und in den Restaurants

Leere Stühle, leere Kassen, keine Gäste, keine Einnahmen. Mit einer Vielzahl unterschiedlicher Stühle haben die Moerser Gastronomen am Freitag, auf ihre Existenzangst aufmerksam gemacht. Sie haben sich somit der bundesweiten Initiative und Kunstaktion „Leere Stühle“ angeschlossen. Die Betriebe der Gastronomie-, Veranstalter- und Hotelleriebranche leiden besonders unter den anhaltenden Einschränkungen. Sie können größtenteils weder ihre An-gestellten bezahlen noch ihren Betrieb durch die Krise...

  • Moers
  • 24.04.20
Ratgeber
Sarah und Linda Terhorst vom Klumpen Moritz liefern von Montag bis Samstag in der Zeit von11.30 bis 15 Uhr die Speisen aus. Von 17.30 bis 20.30 Uhr gibt es zudem einen Abholservice.
3 Bilder

Betriebe aus NRW schildern ihren Umgang mit der Coronakrise
Sehnsucht nach Normalität

Während Friseure und Gastronomen weiterhin nicht öffnen dürfen, läuft der Betrieb in einer Praxis für Physiotherapie weiter. Von Normalität kann aber auch da keine Rede sein. Die Einbußen steigen und Tag x ist derzeit nicht absehbar. Wir hörten uns bei drei Unternehmen in der Region um, wie sie die Coronakrise meistern. "Wir haben 70 Prozent Einbußen bei den Einnahmen", beklagt Heike Terhorst, Senior-Cefin der Traditionsgaststätte Klumpen-Moritz in Oberhausen. Das Lokal in der Sterkrader...

  • Oberhausen
  • 16.04.20
  • 2
  • 1
Wirtschaft
Kantinenessen soll nicht nur schmecken, sondern auch fair produziert werden, sagt die NGG und fordert die öffentliche Auftragsvergabe an tariftreue Caterer.

NGG fordert Auftragsvergabe an Caterer, die Tarifverträge einhalten
Fair gekochtes Essen für Schulen und Kantinen im Kreis Wesel

Gastro-Check für die Mittagspause: Was in Schulen und Kantinen im Kreis Wesel auf den Tisch kommt, soll nicht nur schmecken, sondern auch zu fairen Bedingungen zubereitet sein. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert die Stadt- und Gemeideräte im Kreis dazu auf, öffentliche Einrichtungen nur von Caterern bekochen zu lassen, die sich an Tarifverträge halten. Das gelte von der Mittagskantine über das Büfett beim Sektempfang bis hin zu den Sitzungsbrötchen. Wo bereits jetzt...

  • Wesel
  • 10.10.19
Reisen + Entdecken
Michael Kurlbaum (Mitte) arbeitet mit einem eingespielten Team um den langjährigen Küchenchef Detlev Hufschmidt (l.) zusammen. Foto: Michael Köster
2 Bilder

16 Punkte im Gault Millau
Kulinarische Konstanz im Restaurant Kurlbaum

Michael Kurlbaum ist der Inbegriff der Konstanz am Niederrhein. Während andere Kollegen der gehobenen Gastronomie längst den Rücken gekehrt haben, betreibt er seit 32 Jahren das gleichnamige Restaurant an der Burgstraße in Moers, und seit nahezu einem Jahrzehnt werden er und sein Team vom renommierten Restaurantführer Gault Millau mit 16 von 20 möglichen Punkten belohnt. "Wir freuen uns darüber. Das ist eine Bestätigung unserer Leistung über einen langen Zeitraum", sagt Michael Kurlbaum, setzt...

  • Moers
  • 05.12.18
Ratgeber
Eine Rezeptionistin telefoniert.

Spannende Berufe in Hotellerie und Gastronomie kennenlernen

Ausbildungen in Hotellerie und Gastgewerbe sind vielseitig: Je nach Beruf und Einsatzort kommt man täglich mit neuen Menschen in Kontakt. Ihnen den Aufenthalt in einem Restaurant oder Hotel so angenehm wie möglich zu machen, ist dabei die große Herausforderung. Bei einer Veranstaltung am Donnerstag, 9. März, um 15.30 Uhr kann man sich im BiZ der Arbeitsagentur Wesel aus erster Hand über diese Ausbildungsberufe informieren. Ob ein gemeinsames Essen mit Freunden, der Wochenendtrip oder ein...

  • Wesel
  • 02.03.17
Ratgeber

Vorsicht: Neue Betrugsmasche in Gastronomiebetrieben in der Region

Am Samstagnachmittag und frühen Abend kam es in einigen Gaststätten in Rheinberg, Xanten, Moers und Neukirchen-Vluyn zu Trickbetügereien. Dabei benutzte der vermutlich immer gleiche Täter die selbe Masche: Um 16 Uhr suchte er zunächst ein Restaurant in Rheinberg an der Rheinstraße auf, lenkte die Verantwortlichen mit Hilfe einer Zeitung ab und stahl Bargeld. Anschließend traf es eine Pizzeria an der Kuhstraße. Dort entwendete er eine Geldbörse. Gegen 16.30 Uhr trat der Unbekannte mit diesem...

  • Moers
  • 10.10.16
Politik
Harte Arbeit muss sich lohnen!

NGG: Für die Gastro-Branche am Niederrhein gilt ab 1. August ein höherer Mindestlohn

Von der Imbissbude bis zum Sterne-Hotel im Kreis Wesel gilt: Wer wenig verdient, bekommt jetzt doch mehr. Für die Gastro-Branche gilt rückwirkend ab 1. August ein höherer Mindestlohn. Dieser liegt jetzt bei 9 Euro pro Stunde – und damit 50 Cent über dem gesetzlichen Mindestlohn. Das hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mitgeteilt. Die NGG hatte den höheren „Gastro-Mindestlohn“ bei den letzten Tarifverhandlungen durchgesetzt. „Er gilt in der Eckkneipe und im Biergarten genauso wie im...

  • Wesel
  • 01.10.16
  • 1
Überregionales
2 Bilder

Meisterschaften des Gaststättengewerbes am 29. Februar im Restaurant Hohe Mark

Am 29. Februar finden im Hotel Hohe Mark in Wesel die Nieder-rheinmeisterschaften des Gastgewerbes statt. Bereits am 15. Januar mussten sich die jungen Leute bei der Theorie für den Praxis-Wettkampf qualifizieren. Die jeweils besten Auszubildenden aus dem Restaurantfach, dem Hotelfach und die Köche qualifizierten sich für die praktischen Prüfungen. Die Köche müssen dabei nicht nur kochen! Nach einem vorgegebenen Warenkorb erhalten sie die Aufgabe, die Warenanforderung für ein 4-Gang-Menü zu...

  • Wesel
  • 22.02.16
Politik

NGG-Info: Bis Ende Februar dürfen Gastronomie-Angestellte ihr Weihnachtsgeld nachfordern!

Weihnachtsgeld im Februar: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) rät Gastronomie-Beschäftigten im Kreis Wesel zu einem genauen Blick auf ihre Jahreslohnabrechnung 2015. „Jeder sollte einmal prüfen, ob er im vergangenen Jahr seine Weihnachtsgeldzahlung bekommen hat. Etliche Chefs der Gastro-Branche ‚vergessen‘ gerne die jährliche Sonderzahlung für ihre Angestellten“, sagt Hans-Jürgen Hufer. Der Lohncheck lohne sich, so der Geschäftsführer der NGG Nordrhein. Denn bis Ende Februar...

  • Wesel
  • 17.02.16
Ratgeber

IHK meldet: Gute Ausbildungschancen in der Gastronomie und im Büromanagement

Gute Nachrichten für junge Bewerberinnen und Bewerber: Rund 360 Angebote aus der Region meldet die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve aktuell in ihrer Online-Ausbildungsplatzbörse. Darüber hinaus unterstützt die IHK Unternehmen bei der Besetzung offener Lehrstellen und vermittelt passgenau geeignete Berufseinsteiger – gerade auch mit Blick auf den Start des neuen Ausbildungsjahres. „Die hohe Zahl der offenen Ausbildungsplätze zeigt, dass der Bedarf an...

  • Duisburg
  • 21.03.14
Überregionales
Neun Gastronomen aus dem Kreis Recklinghausen versprechen einen Genuss für alle Sinne bei „Zu Gast in RE“. Foto: Krusebild

Schlemmen in Recklinghausen

Zum 26. Mal feiert Recklinghausen das stimmungsvolle Gastronomiefest „Zu Gast in RE“ vor der Rathauskulisse. Neun Gastronomen aus Recklinghausen und der Umgebung tischen vom 31. Juli bis 4. August kulinarische Spezialitäten auf. Das Speisenangebot reicht von mediterraner bis westfälischer Küche - ein Genuss für alle Sinne. Die Teilnehmer bieten Neues und Bewährtes auf der Speisekarte an. Priorität hat hier beste Qualität zu fairen Preisen. Die Schlemmer-Zelte sind Mittwoch bis Freitag von 17...

  • Recklinghausen
  • 30.07.13
Politik
Viele Tausend Bürger demonstrierten in Düsseldorf gegen das Rauchverbot  .

Rauchverbote - kleiner lokaler Protest?

Als sich vor kurzem mitten in der Woche über Tausend besorgte Wirte und Bürger, Raucher und Nichtraucher in Köln versammelten, um ihrem Unmut über das neue Rot-Grüne Rauchverbot Luft zu machen, da hieß es hämisch aus dem NRW-Gesundheitsministerium: "So einen kleinen lokalen Protest kommentieren wir nicht!" Gestern versammelten sich erneut die Kritiker dieses 'Nichtraucherschutz' genannten Raucher-Gängelungsgesetzes, diesmal in Düsseldorf. Der Demonstrationszug war ca. 2,5 km lang. Realistische...

  • Wesel
  • 16.06.13
  • 65
Politik
Tausende aus allen gesellschaftlichen Bereichen werden zur Demo am Samstag in Düsseldorf erwartet.

Proteste gegen neues Nichtraucherschutzgesetz - große Demo am 15.06. in Düsseldorf

Zur nächsten Demonstration gegen das Nichtraucherschutzgesetz werden sich am kommenden Samstag, den 15.Juni 2013 viele betroffene und besorgte Bürger in Düsseldorf versammeln. Nur einen Monat nach Inkrafttreten des neuen Nichtraucherschutzgesetzes in Nordrhein-Westfalen rufen überall im Land Bürger, Wirte und Vereine zu Protesten auf. Die Piratenpartei NRW, die im Landtag mit diversen Änderungsanträgen eine einvernehmlichere Lösung forderte, unterstützt die Demonstrationen ausdrücklich....

  • Wesel
  • 12.06.13
  • 4
Politik

Gastronomie im Schraubstock der Justiz, oder: Wie man Nichtraucherschutz übertreibt

Stellen Sie sich vor, Sie bestellen bei McDoof einen Cheeseburger mit Pommes Rotweiß. Die Fachkraft an der Bedientheke sagt: „Ab heute nur noch ohne Käse und ohne Majo!“ Wie reagieren Sie? Wahrscheinlich so: „Boah ey, dann geh‘ ich eben zur Konkurrenz!“ Nützt aber nix, denn die Mitbewerber dürfen auch keinen Käse und keine Majo mehr verkaufen! Was passiert? Richtig: Die Fastfoodbranche verliert erstmal jede Menge Kunden, weil die eben auf die ungesunde Pampe stehen! Und bald schaut ein...

  • Wesel
  • 01.05.13
  • 68
Kultur

Die Welle kommt nicht - - nein sie ist schon da !

Gemeint ist die Welle in Frankfurt am Main. Diese Gebäude in Form einer Welle wurde gebaut von 2001 - 2003. Es hat eine Fläche 80.600m². Davon sind für den Einzelhandel und die Gastronomie 4000m² vorgesehen. Die kleinste nutzbare Fläche beträgt rund 300m². Nicht nur die Form des Gebäudes weist einen darauf hin, wieso es so heist, sonder auch der Standort. Das Gebäude liegt Adressenmäßig "An der Welle". Geplant wurde das Gebäude von JSK Architekten Frankfurt. Ein Bummel durch den Besucherbereich...

  • Kamp-Lintfort
  • 20.01.13
  • 9
Politik
"Blauer Dunst" klingt edel - aber ist er das wirklich?
19 Bilder

Foto der Woche 25: blauer Dunst

Seit dem Beginn unseres spielerischen wöchentlichen Foto-Wettbewerbs hatten wir schon diverse Themen im Angebot, von Karneval oder Makro bis hin zu Reflexionen, um nur einige zu nennen. Aus aktuellem Anlass lautet das neue Thema BLAUER DUNST Im Landtag NRW ist die Diskussion um ein "totales Rauchverbot" erneut entbrannt: CDU und Grüne sind aktuell für ein strengeres Nichtraucherschutzgesetz, FDP und SPD dagegen, der Hotel- und Gaststättenverband sowieso. Unsere Community diskutierte indes...

  • Essen-Süd
  • 18.06.12
  • 20
Politik
Früher gab'an jeder Ecke eine Kneipe, heute muss man etwas weiter gehen...
3 Bilder

Kneipensterben NRW: Düsseldorf und Mülheim als Ausnahmen

In Deutschland gibt es immer weniger klassische Kneipen, und in NRW ist der „Schwund“ offenbar noch größer als anderswo: Hier hat laut WAZ seit 2001 jede dritte Kneipe dicht gemacht. Im vergangenen Jahrzehnt verschwand in NRW jeder dritte Schankbetrieb, bundesweit "nur" jeder vierte. Das ergibt sich aus der Umsatzsteuer-Erhebung des Statistischen Bundesamtes. Demnach zahlten 2010 bundesweit noch 35.638 Schankwirtschaften Umsatzsteuern, davon 9667 in NRW. Die "getränkegeprägten...

  • Düsseldorf
  • 17.04.12
  • 36
Politik
Mitunter ein (sehr) teurer Spaß: Der Besuch im Straßencafé.

Gebühr erhöht: Teurer Spaß im Straßencafé

Wer sein Eis oder den Cappuccino behaglich vor dem Straßencafé genießt und in die Sonne blinzelt, denkt nicht daran, dass dieser Genuss in vielen Städten ein teurer Spaß für die Gastronomen ist. Denn sie zahlen Sondernutzungsgebühren dafür, dass sie Tische und Stühle draußen aufstellen. Von 1,50 Euro in Herne bis 10 Euro in Bonn reicht dabei die Spannbreite dieser Gebühr pro Quadratmeter im Monat. Der Bund der Steuerzahler (BdSt) NRW hat die „Terrassengebühren“ untersucht, die in den 29...

  • Moers
  • 13.05.11
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.