geld

Beiträge zum Thema geld

Wirtschaft
Aus alt macht neu: Möglich gemacht durch die Ton-Stiftung-Nottenkämper.

Freude über Förderung durch die Ton-Stiftung-Nottenkämper
Offene Ganztagsschule in Bruckhausen „Schule Am Dicken Stein“ modernisiert Räumlichkeiten

Die Freude war groß, als das Diakonische Werk Dinslaken erfuhr, dass die Ton-Stiftung-Nottenkämper Fördergelder für die Räume der OGS Bruckhausen genehmigt hat. Das Diakonische Werk ist Träger der Betreuung im Offenen Ganztag dieser Schule und wusste um den Renovierungsbedarf der Räumlichkeiten, die in der Vergangenheit bei der Erstausstattung nicht ausreichend mit finanziellen Mitteln ausgestattet worden waren. Räume heller und freundlicherIm Förderantrag an die...

  • Hünxe
  • 28.10.20
Ratgeber

Volksbank Rhein-Lippe eG stellt EDV-System um
Bankgeschäfte sind nur eingeschränkt nutzbar vom 20. bis zum 22. September

Ein „außergewöhnliches Wochenende“ findet bei der Volksbank Rhein-Lippe eG von Freitag, 20., bis Sonntag, 22. September, statt. Das EDV-System wird umgestellt. Daher bleiben alle Filialen am Freitag geschlossen. Bargeldabhebungen sind an diesem Wochenende nicht möglich und auch beim Bezahlen mit der girocard kann es zu Einschränkungen kommen. Um entsprechend vorzusorgen, können Kunden sich für das Wochenende bis Freitagmittag 12 Uhr mit Bargeld versorgen und die übrigen Automaten...

  • Dinslaken
  • 14.09.19
Politik
Landrat Dr. Ansgar Müller hat sich über mögliche Finanzhilfen des Bundes für den ehemaligen Steinkohlekraftwerk-Standort Voerde-Möllen informiert.

Hoffnung auf Finanzhilfen für Steinkohlekraftwerk Voerde
Weseler Landrat Dr. Ansgar Müller beim „Kohle-Dialog“ im Kreis Unna

Der vom Bund beschlossene Kohleausstieg war am heutigen Mittwoch, 31. Juli, Thema eines „Kohle-Dialogs“ in Unna. Landrat Dr. Ansgar Müller war vor Ort, um sich über mögliche Finanzhilfen des Bundes für den ehemaligen Steinkohlekraftwerk-Standort Voerde-Möllen zu informieren. In dem Arbeitsgespräch mit Staatssekretär Christoph Dammermann aus Landesministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie ging es um die Zukunft der Braun- und Steinkohlestandorte nach dem durch den...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 31.07.19
Ratgeber
Seit diesem Monat gibt es für Eltern zehn Euro mehr Kindergeld.

Ab 1. Juli: Bundesregierung beschließt mehr Kindergeld
204 statt 194 Euro: Bin ich jetzt reich?

Eigentlich verwunderlich, dass ich überhaupt noch in dieser immer noch aufgeheizten Redaktion sitze und diese Zeilen schreibe. Denn: Ich bin jetzt reich! Wie ich das geschafft habe? Ganz einfach, ich musste nicht einmal etwas dafür tun. Ab sofort landen jeden Monat automatisch 10 Euro mehr auf meinem Konto. Der Bundesregierung sei Dank! Die hat nämlich zum 1. Juli die Erhöhung des Kindergeldes um 10 Euro beschlossen. Bis 2021 soll es sogar um weitere 15 Euro steigen. Hinzukommen eine...

  • Dinslaken
  • 02.07.19
Vereine + Ehrenamt
Charlotte Quik nahm die umfangreichen Verschönerungen rund um das Deichkreuz in Ork in Augenschein: (v.l.) Ingo Hülser (Deichgräf), Claudia Schreiber (BSV MOG), Charlotte Quik MdL, Christian Brüninghoff und Christoph Nolzen (beide vom BSV MOG).
3 Bilder

NRW-Heimatscheck macht lokale Identität im Voerder Ortsteil Ork erlebbar
„Möglichmacher“ aus Düsseldorf bildet die Basis für umfangreiche Verschönerungen rund um das Deichkreuz

Und wieder ist ein Heimatscheck in den Wahlkreis der CDU-Landtagsabgeordneten Charlotte Quik gegangen – diesmal nach Ork in Voerde auf Antrag des Bürgerschützenvereins „Frohsinn“ Mehr-Ork-Gest, den Charlotte Quik unterstützt hatte. Die 2.000 Euro wurden dazu verwendet, die Fahnenmasten am Deichkreuz neu einzubetonieren, einen neuen Kiesweg zum Deich zu erstellen und Stufen am Rheinufer zu setzen - und das hochwassersicher. „Wir freuen uns über die Unterstützung aus Düsseldorf! Deichkreuz,...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 09.05.19
Politik
Die Kreisverwaltung möchte, dass die Stadt Dinslaken die Linie 903 mit jährlich 500.00 Euro mitfinanziert.

Die Linke stellt Antrag
Straßenbahnlinie 903 zwischen Dinslaken und Duisburg über Kreismittel sicherstellen

"Kirchtumspolitik hilft uns nicht weiter, die Linie 903 muss weiterhin aus Mitteln des Kreises finanziert werden“, meint der Vorsitzende der Linken-Fraktion im Kreistag Wesel, Sascha H. Wagner. Deshalb hat die Linke-Fraktion nun zu den Haushaltsberatungen des Kreises beantragt, auf eine entsprechende Sonderumlage zu verzichten. Die Kreisverwaltung will die Stadt Dinslaken verpflichten, die Linie 903 mit jährlich 500.000 Euro zu finanzieren. Mit kleinlichen Berechnungen herumschlagen Es...

  • Dinslaken
  • 12.02.19
Überregionales
Handcuffed Suspect

Um an Geld für die Spielhalle zu kommen: Hünxer (40) gesteht Mord an ehemaligem Lehrer und Witwer Eberhard B.

Der 40 Jahre alte Tatverdächtige aus Hünxe, der am Samstagabend einen 82-jährigen Witwer in seiner Wohnung ermordet haben soll, hat in der Vernehmung unter dem Druck der vorgelegten Indizien die Tat gestanden. Er kannte den Rentner seit Längerem und hatte gelegentlich für ihn gearbeitet. Am Samstagnachmittag ging er nach eigener Einlassung mit der Absicht zu dem 82-Jährigen, ihn umzubringen, um an sein Geld zu kommen. Deshalb hatte er auch ein Beil dabei, womit er sein Opfer von hinten...

  • Dinslaken
  • 19.09.18
Sport
Die Jury mit (v.l.) Lisa Peltzer (NA), Julia Kalwak und Anne Doemen (beide Volksbank) sowie Michael Turek (NRZ) hat entschieden.

Dinslakener Vereine greifen nach den Sternen des Sports der Volksbank: Jury hat entschieden

Fünf Vereine haben auch in diesem Jahr die Chance, nach den Sternen zu greifen - zumindest nach den "Sternen des Sports". Zum mittlerweile sechsten Mal lobt die Volksbank Dinslaken diesen mit bis zu 1.500 Euro dotierten Preis aus, um das Ehrenamt im Sport zu würdigen. Der Erstplatzierte auf Bronzeebene darf sich nicht nur über den finanziellen Zuschuss für seinen Verein freuen, sondern qualifiziert sich automatisch für die Silberebene. Wer diese gewinnt, muss sich auf Goldebene mit Vereinen...

  • Dinslaken
  • 08.08.18
  • 1
Überregionales
Ab Juli steigen die Renten - womöglich auch die Steuern. Grafik: Stüting

Die Rente steigt - die Steuern auch?

Ab Juli 2018 sollen die Rentner mehr Rente bekommen. Allerdings heißt das nicht automatisch, dass man dadurch mehr Geld zur Verfügung hat. Denn mit mehr Geld erhöhen sich auch die Steuern oder die Rentner müssen das erste Mal eine Steuererklärung abgeben. Darauf weist der Bund der Steuerzahler hin. Am 1. Juli 2018 steigt die Rente in den neuen Bundesländern um 3,37% und in den alten um 3,22% an. Was sich erstmal nach mehr Geld anhört, bedeutet aber auch, dass die Rentner nun mit den Steuern...

  • 07.06.18
  • 19
  • 7
Politik
Horst Meyer (links) und Jan Scholte-Reh (rechts)

Horst Meyer/Jan Scholte-Reh (SPD) zum Grundsteuer-Urteil: Brauchen jetzt rasche Regelungen im Sinne der Kommunen und Bürger

Anlässlich der jüngsten Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Widrigkeit der Berechnung der Grundsteuer erklären Horst Meyer, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion Hünxe, und Jan Scholte-Reh, Vorsitzender der SPD Hünxe: “Die Grundsteuer ist die einzige verlässliche Steuerquelle, über die die Kommunen selbst bestimmen können. Anders als die Einnahmen durch die Gewerbesteuer, ist die Grundsteuer keinen konjunkturellen Schwankungen unterworfen. So rechnet die Gemeinde Hünxe in 2018 mit...

  • Hünxe
  • 12.04.18
Überregionales
Trotz anhaltender Negativzinsphase ist der Vorstand der Volksbank Dinslaken mit dem Ergebnis aus dem Jahr 2017 zufrieden.

Komfortabel aufgestellt: Volksbank Dinslaken blickt zurück und auf Zukunft mit VoBa Rhein-Lippe

Der Vorstand der Volksbank Dinslaken, Claus Overlöper und Gerhard Bremekamp, arbeitet zurzeit in einer etwas "surrealen Welt". Schuld ist der seit mittlerweile rund zwei Jahren anhaltende Negativzins, den Gläubige an ihre Schuldner zahlen müssen. "Man muss sich das mal vorstellen", sagt Bremekamp, "da muss man plötzlich Gespräche mit Kunden führen, ob sie ihr Geld nicht anders anlegen möchten." Das sei unangenehm - und eigentlich nicht im Sinne des Bankwesens. Die Folge: Der Einlagenzuwachs...

  • Dinslaken
  • 01.03.18
Politik
SPD-Bundestagskandidat Jürgen Preuß

Fast 18 Millionen Euro für Schulsanierungen im Kreis Wesel

„Die Kommunen im Kreis Wesel erhalten 11.315.974 Euro für Schulsanierungen aus dem zweiten Kommunalinvestitionsprogramm des Bundes. Zusätzlich erhält die Kreisverwaltung weitere 6.674.626 Euro“, freut sich SPD-Bundestagskandidat Jürgen Preuß. „Die Mittel aus dem Bundeshaushalt bringen dringend erforderliche Sanierungen an Schulen voran. Förderfähig sind Investitionen für die Sanierung, den Umbau, die Erweiterung und in Ausnahmefällen auch den Ersatzneubau von Schulgebäuden. Dazu gehören auch...

  • Hünxe
  • 31.08.17
  • 1
Politik

Erlass einer Haushaltssperre: Stadt Voerde fehlen 0,8 Millionen Euro mehr

von Lisa Peltzer Voerde. Um rund 0,8 Millionen Euro weicht der tatsächliche Haushalt der Stadt von den Planzahlen ab. Der Grund für das Minus: "Im Bereich der Hilfen zur Erziehung ist nach derzeitigem Kenntnisstand schlimmstenfalls mit einer Aufwandssteigerung von 2,17 Millionen Euro zu rechnen", heißt es in einer Pressemitteilung. Davon könnten jedoch nur 1,37 Millionen Euro "aufgrund anderer positiver Entwicklungen" aufgefangen werden. Auch wenn nicht auszuschließen sei, dass es in...

  • Dinslaken
  • 23.08.17
Überregionales
Nützlich oder überflüssig - beim Thema Kleinstgeld gehen die Meinungen auseinander.

Frage der Woche: Sollten wir Ein- und Zwei-Cent-Münzen abschaffen?

An der Kasse heißt es in Deutschland nicht selten: "Das macht Zwölfdreiundsiebzig, bitte." Dann wechselt ein Zwanzigeuroschein den Besitzer, das Rückgeld wiegt ein Vielfaches davon und besteht aus mehreren Münzen. Die kleinsten davon sind rund drei Gramm schwer und fast wertlos. Als fünftes Land in der EU verabschiedet sich zum Jahr 2018 auch Italien von den Ein- und Zwei-Cent-Münzen. Zu teuer in der Herstellung, zu sperrig im Portemonnaie, zu wertlos, so die Begründung. Stattdessen soll...

  • 05.07.17
  • 98
  • 16
Politik
"Lohntüte" ohne Arbeit? Das Bedingungslose Grundeinkommen soll - je nach Modell - wirklich jeder bekommen.

Frage der Woche: Was haltet ihr vom bedingungslosen Grundeinkommen?

Jeden Monat Geld bekommen, von dem man gut leben kann – das hört sich für die einen paradiesisch an, bei anderen klingeln die Alarmglocken. Kann das klappen, Geld ohne Arbeit? In dieser Woche widmen wir uns einem kontrovers diskutierten Thema: dem Bedingungslosen Grundeinkommen. Bedingungslos, also ohne jede Verpflichtung gegenüber dem Geldgeber (dem Staat) sollen jede Bürgerin und jeder Bürger monatlich einen Betrag erhalten, von dem ein menschenwürdiges Leben und gesellschaftliche Teilhabe...

  • 28.07.16
  • 33
  • 7
Politik
Dr. Michael Wefelnberg, Vorsitzender der CDU--Fraktion Hünxe

Kommunal-Soli – Landespolitik NRW muss ihren Kurs korrigieren

In einer Pressemitteilung übt Dr. Michael Wefelnberg harsche Kritik am Vorgehen der rot-grünen Landesregierung NRW. „Es ist ein Unding, dass eine Kommune, die sich selbst noch im Haushaltssicherungskonzept (HSK) befindet, nun für andere Kommunen löhnen muss." 24.000 EUR seien für die Gemeinde Hünxe eine Menge Geld, mit dem man wichtige Projekte, wie zum Beispiel im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Seniorenbetreuung vorantreiben könnte. Gerade bei der Kinderbetreuung wird...

  • Hünxe
  • 28.07.16
Ratgeber
Das Motiv "hasse ma ne Maak" stammt von unserem Community-Mitglied Eckhard Manderla.

Frage der Woche: In welchem Fall sind Spenden sinnvoll?

Diese Woche widmen wir uns ebenfalls einem Thema, das vielerorts immer wieder für Gesprächsstoff sorgt: Spenden. Siegmund Walter schlug in unserer großen Community-Umfrage vor darüber zu reden: Ist das Spenden noch sinnvoll? Zum Stichwort Spende finden wir in unserem Portal weit über 1.000 Beiträge. Auch die Spendenaktion und die Spendenübergabe findet in unseren Berichten immer wieder Beachtung. Aber mal unter uns: In welchem Fall sind Spenden überhaupt sinnvoll? Spendet Ihr eher an...

  • 12.03.15
  • 19
  • 7
Überregionales
Eine neue Studie bringt es an den Tag: Klappt´s mit den Kollegen, ist alles gut. Bei euch, liebe LK´ler, auch?

Umfrage: Gute Kohle oder lieber gute Kollegen?

Je netter die Kollegen, desto schöner der Job, desto mehr macht die Arbeit Spaß: Den meisten Deutschen ist ein gutes Betriebsklima wichtiger als gute Kohle oder Karriere. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Online-Umfrage des Personaldienstleisters Unique. „Spaß, Gehalt oder Kollegen - was ist das Wichtigste an der Arbeit?“, so lautete die Frage, über die Arbeitnehmer einen Monat lang abstimmen konnten. Eindeutiges Ergebnis: Für über die Hälfte der Befragten sind Faktoren wie Kollegialität...

  • Moers
  • 27.10.11
  • 23
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.