Gerichtsviertel

Beiträge zum Thema Gerichtsviertel

Politik
An die 2000 Dortmunder haben sich am Montagabend aus fünf Bündnissen zur großen Demonstration gegen Rechtsradikale zusammen geschlossen. Friedlich setzten sie im Kaiserviertel ein Zeichen gegen Hass und Hetzte. Mit ihrem bunten Gegenprotest standen sie etwa 80 Rechtsextremisten gegenüber.
  2 Bilder

Friedlicher Protest gegen Rechtsradikale: 2.000 gingen auf die Straße
Dortmunder protestieren gegen Rechts

Rund 2000 Dortmunder gingen am Montagabend gegen den von Rechten ins Gerichtsviertel verlegten Aufmarsch auf die Straße. Ein Großaufgebot der Polizei sorgte für Sicherheit und sperrte die Straßen, als Gegendemonstranten von fünf Bündnissen sich zur Kundgebung im Kaisertraßenviertel zusammenschlossen. Von der Steinwache liefen Demonstranten zur Gerichtsstraße. Laut Polizei standen sie rund 80 Rechtsextremisten gegenüber. Da die Rechten montags weiterhin Aufmärsche planen, wollen die Bündnisse...

  • Dortmund-City
  • 15.10.19
Politik
Polizeipräsident Gregor Lange: "Wir stehen fest und entschlossen an der Seite der jüdischen Gemeinde. Dass jetzt für heute Abend zahlreiche Gegendemonstrationen der Zivilgesellschaft angemeldet wurden, ist ein wichtiges Signal desSchulterschlusses für Dortmund."

Zahlreiche Gegendemonstrationen in Dortmund angemeldet
Rechter Marsch heute im Gerichtsviertel

Der für den heutigen Montagabend, 14. Oktober, in der Dortmunder Nordstadt angemeldete Aufzug rechtsextremer Versammlungsteilnehmer wurde  durch den Anmelder abgesagt. Stattdessen meldete der Landesverband der Partei Die Rechte bei der Polizei eine neue Demonstration in Form eines Aufzugs in der östlichen Innenstadt an. Die Polizei hat für die Hamburger und Bremer Straße ein Sperrkonzept vorbereitet. Mit gesperrten Straßen im Viertel ist zu rechnen.  Mit dem Aufzug will der Anmelder des...

  • Dortmund-City
  • 14.10.19
Politik
Oberbürgermeister Ullrich Sierau (MItte)  und Bezirksbürgermeister Udo Dammer (l.) ließen sich vor Ort den Stand der Dinge von Verkehrsplaner Andreas Meißner erläutern.

Gerichtsviertel: Parkzone für Anwohner

Im Dezember 2013 hatte der Stadtrat die Änderungen beschlossen, zum Oktober treten sie in Kraft. Ein Flyer informiert die Bewohner des Gerichtsvierteln nun über die neuen Bedingungen. Ab dem 1. Oktober werden alle öffentlichen Stellplätze im Quartier einer von vier Stellplatzarten zugeordnet. Diese Kategorien und die jeweiligen Parkregelungen werden in einem Faltblatt näher erläutert, das Anfang September an alle Haushalte verteilt wird. Zentrales Element ist die Reservierung eines Teils...

  • Dortmund-City
  • 01.09.14
  •  1
Politik
Die Stadt Dortmund informiert über das neue Konzept für die Bewohnerparkzone im Gerichtsviertel.

Stadt Dortmund: Konzept für Bewohner-Parkzone im Gerichtsviertel liegt vor - Konzept-Übertragung auch für Hainallee, Markgrafenstraße & Kreuzviertel angedacht

Nachdem der Rat im Februar 2013 den Weg für neue Bewohnerparkzonen in Dortmund frei gemacht hatte, liegt nun das endgültige Konzept für die erste neue Bewohnerparkzone im Gerichtsviertel vor. Der Verwaltungsvorstand hat heute beschlossen, dem Rat die Einrichtung dieser Bewohnerparkzone zu empfehlen. Ausweitungen Die Erfahrungen, die dort gesammelt werden, sollen auch in die weitere Bearbeitung der Bewohnerparkzonen „Hainallee“, „Markgrafenstraße“ und „Kreuzviertel“ einfließen. Diese sollen...

  • Dortmund-City
  • 13.11.13
Politik

Versammlung zum Parken im Gerichtsviertel

Dortmund. Der Rat der der Stadt hat in seiner Sitzung im Februar beschlossen, in Dortmund weitere Bewohnerparkzonen einzurichten. Gestartet werden soll mit dem Gerichtsviertel. Um die Anwohner umfassend über das Konzept zu informieren, lädt die Bezirksvertretung am Montag, 22. April, um 18 Uhr in das Cafe des Fritz-Henßler-Hauses an der Geschwister-Scholl-Str. 33-37 zu einer Bürgerversammlung ein. Es moderiert Bezirksbürgermeister Udo Dammer. Vertreter des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes...

  • Dortmund-City
  • 17.04.13
  •  1
Politik
Gerade Anwohner des Kreuzviertels leiden unter Fremdparkern, die  wenn sie falsch stehen, abgeschleppt werden.
  3 Bilder

Endlich wird Anwohnerparken eingerichtet

Lange haben die Bewohner der City darauf gewartet. Endlich kippte der Rat die alte Regelung, dass keine neuen Anwohnerparkgebiete mehr ausgewiesen werden dürfen. Die Mehrheit der Politiker sprach sich dafür aus, den Anwohnern in völlig zugeparkten Vierteln die Suche nach einem Parkplatz zu erleichtern. So will Baudezernten Martin Lürwer nun analysieren lassen, wie im Gerichtsviertel Anwohnerparken verwirklicht werden kann. Denn die Straßen werden von vielen City- und Gerichtsbesuchern...

  • Dortmund-City
  • 22.02.13
  •  1
Geöffnet ist das Hofcafé von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr.
  • 16. August 2020 um 15:00
  • Christliche Gemeinde Dortmund
  • Dortmund

Hofcafé in der Saarbrücker Straße 32

Das Tor ist offen. Wer hindurchgeht, wird vom Duft frisch gebackener Waffeln empfangen. Kaffee, Kuchen und Kakao sind im Angebot. Leute, die sich hier treffen und unterhalten, genießen die Zeit im grünen Innenhof der Saarbrücker Straße 32. Jeder ist willkommen, egal ob aus der Nachbarschaft des CityQuartiers am ehemaligen Ostbahnhof, dem Gerichtsviertel oder von weiter her. Geöffnet ist das Hofcafé von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr. „Die Speisen und Getränke werden nicht verkauft, die...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.