Geschwindigkeitsbegrenzung

Beiträge zum Thema Geschwindigkeitsbegrenzung

Politik
Von vielen Bürgern schon seit Jahren gefordert schlägt nun auch die Fraktion "Soziales Bündnis Gladbeck" die Einführung einer Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometer auf der Schultenstraße in Höhe der Kreuzung Woorthstraße vor.

Antrag liegt schon im Gladbecker Rathaus vor
Tempo 30 auf der Schultenstraße?

Kommt auf der Schultenstraße bald eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer? Ein entsprechender Antrag der "Ratsfraktion Soziales Bündnis ABI-BIG-DKP" liegt jedenfalls schon im Rathaus vor. Udo Flach (BIG) begründet die Forderung damit, dass die Schultenstraße von vielen Jungen und Mädchen auf ihrem Weg zur Käthe-Kollwitz-Schule überquert werden muss. Zwar gebe es im Kreuzungsbereich Woorthstraße eine Ampelanlage, gesteht Flach ein. Doch reiche die nicht für einen sicheren...

  • Gladbeck
  • 20.09.21
  • 1
Politik

Verkehrssicherheit für ALLE
Fusternberg: Wackenbrucher Str.

U. Gorris, Fraktionssprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellte nachfolgende Anfrage an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel: Anfrage zur Verkehrssituation Wackenbrucher Str. Sehr geehrte Frau Westkamp, immer wieder erreichen uns Berichte von Bürgern über bestehende Verkehrsprobleme auf der Wackenbrucher Str., die auch bereits dem Ordnungsamt gemeldet wurden. Die ausgeschilderte Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h wird oft von PKW-Fahrern überschritten; der Gehweg mit seinem abgesenkten...

  • Wesel
  • 01.04.21
  • 1
Politik
Wirkliche Aufenthaltsqualität am Wickeder Hellweg sieht angesichts dieses Verkehrs anders aus... Und so wartet Wickede weiterhin auf einen attraktiven Ortskern. Hinderlich ist der Status als Landesstraße (Archivfoto).
5 Bilder

OB signalisiert: Lösung für die Oesterstraße möglich - Anders sieht's beim Hellweg aus
Vorbehalte behindern Einführung von Tempo 30 im Stadtbezirk Brackel

Ein Schreiben von Oberbürgermeister Ullrich Sierau an Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka hat Klarheit in die laufende Diskussion um Geschwindigkeits-Reduzierungen auf dem Hellweg und anderen Straßen aus dem so genannten Vorbehaltsnetz im Dortmunder Osten gebracht. Das Vorbehaltsstraßennetz umfasst alle Straßen mit wichtigen verbindenden Funktionen im Straßennetz Dortmunds. Dazu zählt im Stadtbezirk Brackel auch die Oesterstraße in Brackel. Hier würde die Bezirksvertretung (BV)...

  • Dortmund-Ost
  • 21.07.20
LK-Gemeinschaft
70 km/h erlaubt: Gefährliche Stelle für Radler als auch für Fußgänger. Die Straße ist eng und es gibt weder Radweg noch einen Bürgersteig. Fotos (7): Anja Jungvogel
8 Bilder

Gefährliche Landstraße von Hemmerde nach Dreihausen
„Hier muss eine Geschwindigkeitsbegrenzung her!“

Bereits der zweite schwere Verkehrsunfall in Unna-Dreihausen dieses Jahr, weil auf der schmalen Landstraße 70 km/h erlaubt sind. Diesmal wurde auf der Autobahnbrücke ein Spaziergänger angefahren und musste per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden (siehe Polizeibericht). Von Unna in Richtung Werl führt von der B1 rechts die Landstraße nach Dreihausen hinauf. Mittlerweile viel befahren, von Autos als auch von Radfahrern, die der malerischen „Ruhr Tour“ folgen. Klaus Tibbe, Ortsvorsteher...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 16.05.20
LK-Gemeinschaft
Zwischen Bertoldstraße und Folkwangstraße gilt auf der Alfredstraße derzeit Tempo 30.

Geschwindigkeitsbegrenzung bleibt noch eine weitere Woche bestehen
Verlängerung für Tempo 30 an der Afredstraße bis zum 28. Februar

Das erste Reallabor für die Umweltsensitive Ampelsteuerung auf der Alfredstraße wird um eine Woche verlängert. Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h zwischen der Bertoldstraße und der Folkwangstraße im Stadtteil Rüttenscheid bleibt noch bis zum kommenden Freitag, 28. Februar, bestehen. Der Grund für die Verlängerung des Tempolimits: Das Büro TSC – Beratende Ingenieure für Verkehrswesen, das die Reallabore für die Stadt Essen durchführt, hat noch nicht genügend aussagekräftige Daten sammeln...

  • Essen-Süd
  • 21.02.20
Politik
Andreas Swoboda, Walter Wandtke, Simone Steffens und Peter Tertocha (von links nach rechts) sind sich einig, fordern für die Grünen aus Gladbeck, Bottrop, Gelsenkirchen und Essen den Verzicht des Ausbaus der B 224 zur Autobahn A 52 und gleichzeitig eine nachhaltige Verkehrswende.

Geplanter Ausbau der B 224 zur A 52 würde nur für noch mehr Verkehr sorgen
Ruhrgebiets-Grüne fordern eine "Verkehrswende"

Die Räume der Gladbecker Grünen in Stadtmitte waren jetzt Ort eines ganz besonderen Treffens. Als Gastgeberin konnte die Gladbecker Grünen-Chefin Simone Steffens an der Rentforter Straße mit Andrea Swoboda und Peter Tertocha die Grünen-Fraktonsvorsitzenden aus Bottrop und Gelsenkirchen sowie den Essener Grünen-Ratsherrn Walter Wandtke begrüßen. Und bei der Zusammenkunft zeigten die Teilnehmer absolute Geschlossenheit, fordern gemeinsam eine innovative und umweltverträgliche Verkehrspolitik...

  • Gladbeck
  • 21.02.20
  • 1
Politik

Lärmschutz an der A59 Paulsmühle muss kommen

Düsseldorf, 15. Dezember 2019 In der nächsten Ratsversammlung stellt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER den Antrag, die Verwaltung zu beauftragen, gemeinsam mit der Initiative Lärmschutz Paulsmühle A59 Wege zu finden, die das Lärmproblem dauerhaft, deutlich und nachhaltig lösen helfen und dem Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf spätestens in der Sitzung vom 18. Juni 2020 über den Sachstand umfassend zu informieren. Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „In...

  • Düsseldorf
  • 15.12.19
Natur + Garten

Wegen Drückjagd:
Tempo 30 für einen Tag

Die Stadtverwaltung Schwerte bittet um Beachtung, dass am Samstag, 2. November, von 8 bis 19 Uhr auf den Straßen "Zum Wellenbad" bis zur Ruhrstraße zwischen "Zum Kellerbach" und Rheinener Straße und auf der Rheinener Straße und Iserlohner Straße - von Ruhrstraße bis zum Haus Villigst - eine eintägige Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer notwendig ist. An diesem Tag ist eine revierübergreifende Drückjagd. Hierbei kann nicht ausgeschlossen werden, dass aufgescheuchtes Wild auf die...

  • Schwerte
  • 18.10.19
Politik
3 Bilder

Bedburg-Hau Gemeindezentrum: 30 Km/h-Schilder wurden entfernt

Während im Bund die Diskussionen zu Geschwindigkeitsbegrenzungen wieder aufgeflammt sind, werden im Gemeindezentrum Bedburg-Hau Begrenzungen, hier 30 Km/h, abgebaut. Zuerst dachte ich, an dem Wetter angepassten verfrühten Aprilscherz, als mir dies mitgeteilt wurde. Doch es ist nicht so, die 30 Km/h- Schilder sind tatsächlich alle weg. Wer dies nun veranlasst hat, konnte ich jetzt am Wochenende nicht erfahren, doch da die Beschilderungen in der Gemeinde beim Kreis Kleve liegen, gehe ich davon...

  • Bedburg-Hau
  • 26.01.19
  • 5
  • 1
Politik

Tempo 30 an Kita abgelehnt / Geänderte Straßenverkehrsordnung

Vor sozialen Einrichtungen, wie dem Katholischen Kindergarten an der Bochumer Straße und der Willy-Brandt-Gesamtschule an der Bahnhofstraße, wird es künftig eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 geben. Das schreibt eine bundesweite Änderung der Straßenverkehrsordnung (StVO) vor, und bei einer Verkehrsschau Ende Oktober wurden die neuen Begrenzungen festgelegt (der Stadtanzeiger berichtete). An der Leveringhauser Straße dagegen wird zwischen Uferstraße und Am Rapensweg kein Tempo 30...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.11.17
  • 1
Politik

SPD Hörde-Nord: Regelungen am Phoenix-See umsetzen

Der Vorstand der SPD Hörde-Nord hat den folgenden Antrag auf seiner Sitzung am 3.7.2017 beschlossen. Er soll an die SPD Fraktion in der Bezirksvertretung Hörde zur Entscheidung weitergeleitet werden. Der Phoenix-See hat sich in den letzten Jahren zu einem Hotspot über die Grenzen von Dortmund hinaus entwickelt. Dementsprechend haben sich u.a. das Freizeithalten und das Wohnumfeld verändert. Die Stadtverwaltung Dortmund wird aufgefordert, in den folgenden Bereichen vorhandene Regelungen zu...

  • Dortmund-Süd
  • 20.07.17
Politik

"Keine Reaktion": An der Bladenhorster Straße hat sich wenig getan

Über Verkehrsprobleme an der Bladenhorster Straße hatte Anwohner Norbert Keymer am 15. Dezember 2016 während der Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung berichtet. Passiert ist seitdem aber wenig. "Es gab überhaupt keine Reaktion. Nur eine einzelne 30 ist auf der Fahrbahn markiert worden", erzählt Keymer. Sie hatte er angeregt, um die Autofahrer an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu erinnern. Keymer hatte aber auf mehr als eine Markierung gehofft. Zudem hatte er vorgeschlagen, die seitlich...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.03.17
Ratgeber
3 Bilder

Vollsperrungen wegen Baumfällungen und Geschwindigkeitsbegrenzung auf der B225 in Marl

Im Dezember vergangenen Jahres wurden in dem Buchenwald an der B225 in Steinernkreuz Bäume gefällt. Das Holz wird nun abtransportiert. Am Dienstag, 24. und am Mittwoch, 25. Januar kommt es zu temporären Vollsperrungen der Bundesstraße, weil Bäume entlang der Fahrbahn gefällt werden. Verkehrsteilnehmer müssen an diesen beiden Tagen jeweils in der Zeit von 9 bis 16 Uhr mit Verzögerungen rechnen. In der Zeit vom 24. Januar bis Ende Februar wird die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h auf 50 km/h...

  • Marl
  • 20.01.17
Politik

Bladenhorster Straße: Parkplätze bremsen Verkehrsfluss nicht

2015 wurde an der Bladenhorster Straße zwischen Herner Straße und Messenkamp der Kanal saniert und anschließend die Fahrbahndecke erneuert. Während der Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung berichtete Anwohner Norbert Keymer jetzt aber von drei Knackpunkten, bei denen er und weitere Anwohner noch auf Abhilfe hoffen. Bei der Straßensanierung sind die früheren Mittelinseln durch auf beiden Straßenseiten versetzt angeordnete Parkplätze ersetzt worden. „Das schien...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.12.16
Ratgeber

Ab sofort gilt nachts auf der Hochstraße in Alt Marl Tempo 30

Auf der Hochstraße bzw. Breite Straße gilt nachts nur noch Tempo 30. Die Geschwindigkeitsbegrenzung soll die Anlieger während der Nachtstunden spürbar von Verkehrslärm entlasten.Die Einhaltung der Geschwindigkeit wird intensiv kontrolliert. Tempo 30 zwischen 22 und 6 Uhr Die Geschwindigkeitsbegrenzung für die Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 225 gilt für alle Fahrzeuge in der Zeit von 22 bis 6 Uhr auf der Hochstraße und Breite Straße, und zwar zwischen der Barkhausstraße und der Dorstener Straße...

  • Marl
  • 24.06.16
  • 1
Politik

Werner Wöll (CDU): Geforderte Geschwindigkeitsbegrenzung nach mehr als zwei Jahren endlich umgesetzt

In einem Brief an den Oberbürgermeister vom 24.03.2014 hatte Werner Wöll bezogen auf die Vielzahl von Unfällen an der Anschlussstelle 28 (Gelsenkirchen-Süd) der A40 u.a. geschrieben: „An der o. g. Autobahnabfahrt ereignen sich immer wieder Verkehrsunfälle, die offenkundig wegen überhöhter Geschwindigkeit passieren. Bislang ist es glücklicherweise nicht zu ernsthaften Personenschäden gekommen. In der Sitzung des Verkehrs- und Bauausschusses am 30.01.2014 hat die CDU-Fraktion einen...

  • Gelsenkirchen
  • 13.06.16
Politik

Tempo 50 auf der B224 gefordert

Ratsfrau Steffens (GRÜNE) fordert Tempolimit Gladbeck. In der Vergangenheit gab es ausgiebige Schriftwechsel mit der Bezirksregierung Münster, die Geschwindigkeitsbegrenzung - von Süden kommend - bis Gelsenkirchen-Buer auszudehnen. Darauf jedoch haben sich weder die Bezirksregierung noch Straßen.NRW (mit Hinweis auf fehlende Messwerte und Unfallstatistiken) bisher eingelassen. Nun jedoch hat sich Ausgangslage verschoben - oder zumindest die "offizielle" Sicht darauf. Wurde noch in einem...

  • Gladbeck
  • 20.05.16
  • 5
  • 4
Politik
Die Bezirksvertretung Brackel.
2 Bilder

BV Brackel schlägt Tempo 30 auf Wickeder Hellweg vor

Bereits im Vorfeld der Sitzung wurde der Vorschlag des Brackeler Bezirksbürgermeisters Karl-Heinz Czierpka (SPD), auf den Wickeder Hellweg zwischen Rübenkamp und Dollersweg eine Tempo-30-Begrenzung vorzuschlagen, in den Fraktionen der Bezirksvertretung (BV) Brackel eifrig diskutiert. Die BV stimmte schließlich mit 13 zu vier Stimmen für den Antrag. „Eine Gesetzesinitiative besagt, dass in sensiblen Bereichen, z.B. vor Seniorenheimen, eine Geschwindigkeitsbegrenzung möglich ist. Meiner Meinung...

  • Dortmund-Ost
  • 10.04.16
Überregionales
Seit dem vergangenen Sommer gilt ein Tempolimit von zehn Stundenkilometern an der Marienstraße. Doch wie einige Anwohner bemängeln, halten sich nicht alle Busse der Linie 353 daran. Klirrende Gläser und auch Risse in den Hauswänden seien die Folge, so die Anwohner.
2 Bilder

Risse wegen der Busse? Anwohner der Marienstraße beklagen Schäden an ihren Häusern

„Die Gläser klirren im Schrank“, schildert Daniela Nowak, Anwohnerin der Marienstraße in Obercastrop, die Auswirkungen, wenn ein Bus der Linie 353 zügig die Straße entlangfährt. Auch kaputte Fliesen sowie Risse in den Wänden beklagen einige Anwohner. Denn viele Busfahrer würden sich nicht an die im vergangenen Sommer eingerichtete Geschwindigkeitsbegrenzung von zehn Stundenkilometern halten. Doch Beschwerden bei der Bogestra hätten bisher nichts genützt, so die Anwohner. Schon seit Langem...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.01.16
  • 3
Überregionales

Geschwindigkeitsbegrenzung auf B 54

Im Rahmen der Gewährleistung wurde auf der B 54 zwischen Hagen-Delstern und Hagen Priorei in den vergangenen Wochen eine neue Deckschicht aufgebracht. Die Arbeiten hierzu sind heute fertig gestellt worden. Wegen zur Zeit noch fehlender Markierung und Rollsplitt auf der neuen Fahrbahndecke ist die Geschwindigkeit auf der sanierten Fahrbahndecke zur Zeit auf 50 km/h beschränkt. Wegen des Rollsülittes besteht dort erhöhte Schleudergefahr, außerdem ist noch mit verlängerten Bremswegen zu...

  • Hagen
  • 08.10.15
Überregionales
80?

Der Schein trügt!

Am 29. Mai 2015 - also vor über einem Monat - wurden die ersten Schilder für die nächtliche Geschwindigkeitsbegrenzung installiert. Weiterhin fehlt die Beschilderung auf dem Mittelstreifen, die Beschilderung ist weiterhin quer zur Fahrbahn installiert und damit nicht gültig. Woran mag es wohl liegen, dass ein Teil der Beschilderung zwar installiert aber quer zur Fahrbahn ausgerichtet und damit nicht gültig ist? Woran mag es wohl liegen, dass die Beschilderung auf dem Mittelstreifen noch nicht...

  • Essen-Nord
  • 02.07.15
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Ab sofort gilt wieder Tempo 80 im B236-Tunnel Wambel

Seit heute Morgen (Freitag, 13. Februar) dürfen Verkehrsteilnehmer im Tunnel Wambel der B 236 wieder Tempo 80 fahren. Die Autobahnniederlassung Hamm von Straßen.NRW konnte die in den Tagen zuvor durchgeführten Tests an den Lüftern erfolgreich abschließen. Die bislang geltende Geschwindigkeitsbeschränkung auf 60 Stundenkilometer ist damit hinfällig. Mit den letzten Tests enden gleichzeitig die umfangreichen Arbeiten an der Sicherheitsausstattung des Tunnels, die seit September 2012 erneuert und...

  • Dortmund-Ost
  • 13.02.15
Politik
4 Bilder

CDU Holthausen vor Ort - Tempolimit auf der Holthauser Straße

Die CDU Hattingen Holthausen stellt im Verkehrs- und Umweltausschuss einen Antrag an Stadt und Kreis, die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Holthauser Straße zu überdenken. Die Holthauser Straße ist auf einigen Abschnitten in Tempo 50 und Tempo 70 Zonen unterteilt. "Die Stadt Hattingen möge mit dem Straßenbaulastträger (Ennepe-Ruhr-Kreis) der Holthauser Straße über eine Geschwindigkeitsreduzierung auf der Holthauser Straße zwischen dem Kreisverkehr K1/K5 und der geplanten Neubebauung (Haus Nr....

  • Hattingen
  • 28.09.14
  • 4
Politik

Zeichen der Zeit in Brünen ! BOB-Aushang Nr. 49

Bürgerinitiative Ortsumgehung Brünen –BOB- Bürgernah Objektiv Bissig BOB informiert: Liebe Bürgerinnen und Bürger! BOB gratuliert den gewählten Ratsmitgliedern der Stadt Hamminkeln zu ihrem Mandat. Was und wie diese Mitglieder künftig entscheiden werden, wissen wir nicht. Wir hoffen, sie haben das nötige Feingefühl, Geschick, Gespür, Glück, Erfolg und ihre eigene Meinung, die sie zum Wohle der Stadt einsetzen werden. Gleichzeitig dürfen wir diesen Ratsmitgliedern mit auf den Weg geben, sich u....

  • Hamminkeln
  • 23.06.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.