Gesundheit

Beiträge zum Thema Gesundheit

Natur + Garten
Ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen, das ist in Japan ein fester Bestandteil der Gesundheitsvorsorge. In Deutschland ist das sogenannte "Waldbaden" hingegen weniger bekannt. Was genau dahinter steckt, fand Redakteurin Maren Menke im Rahmen der Serie "Der Stadtanzeiger will's wissen" heraus.
  15 Bilder

Neuer Teil der Serie "Der Stadtanzeiger will's wissen"
Mit dem Wald auf Tuchfühlung gehen

Mit besonderer Achtsamkeit durch einen Wald gehen und sich dabei ganz auf sich sowie die Natur konzentrieren, keinen Zeitdruck verspüren und die üblichen Gedanken des Alltags rund um Erledigungen, Termine und Pläne ausblenden. Dem Einen fällt genau das ganz leicht, für Andere hingegen ist es schwer, sich damit selber mal etwas Gutes zu tun. In Japan gehört ein bewusster Gang durch den Wald mit verschiedenen Achtsamkeits-Übungen seit den 80er-Jahren sogar zur Gesundheitsvorsorge. Unter dem...

  • Velbert-Langenberg
  • 14.07.20
  •  1
LK-Gemeinschaft

Corona-Fall im Familienzentrum Löwenzahn in Heiligenhaus

Eine Mitarbeiterin des städtischen Familienzentrums Löwenzahn im Heiligenhauser Stadtteil Unterilp wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Das teilt die Stadt Heiligenhaus mit. Die Gruppe, in der die Mitarbeiterin eingesetzt war, muss deshalb geschlossen werden. Betroffen sind 21 Kinder und deren Familien. Aufgrund des umfassenden Hygienekonzeptes, dass in der Einrichtung umgesetzt wird, können - nach Einschätzung des Kreisgesundheitsamtes - die anderen Gruppen mit insgesamt 76 Kindern...

  • Heiligenhaus
  • 03.07.20
LK-Gemeinschaft
  2 Bilder

Flop der Woche!

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist für den Großteil aller Bürger inzwischen selbstverständlich. Manche Männer und Frauen sind aus gesundheitlichen Gründen allerdings von der Maskenpflicht befreit. So auch ein Velberter, dem deswegen leider nicht nur der Zutritt zu manchen Filialen und Einrichtungen verweigert wird, sondern der auch verbal attackiert wird. Flop!

  • Velbert
  • 06.06.20
  •  1
Politik
Ab 20. April nehmen die Schulen wieder den Betrieb auf, nach drei Tagen Vorlaufzeit sollen erste Schüler kommen. Das verkündete  NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer am Donnerstag im Schulausschuss des Landtages. Foto: Land NRW

Corona-Krise: NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hat Plan für Schul-Öffnungen vorgestellt
Ab 23. April sollen erste Schüler wieder in die Klassen gehen

Die Schulen in NRW nehmen am 20. April wieder den Betrieb auf, drei Tage später sollen auch die ersten Schüler wieder in den Klassenräumen sitzen. Am Donnerstag stellte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) den Plan zur Wiederaufnahme des Unterrichtes vor. Für Schulleitungen, Lehrer und sonstiges Schulpersonal geht es direkt nach den Osterferien am Montag nächster Woche los. Drei Tage lang haben sie Zeit um die notwendigen Schutzmaßnahmen umzusetzen, unter den Unterricht stattfinden darf....

  • Essen-Süd
  • 16.04.20
  •  11
Politik
Geschäfte öffnen ab Montag, Schulen und Kitas später: Ministerpräsident Armin Laschet stellte am Mittwochabend in Düsseldorf die gemeinsamen Entscheidungen von Bund und Ländern zur Lockerung der Corona-Maßnahmen vor. Foto: Land NRW/Uta Wagner

Lockerung der Corona-Maßnahmen ab 20. April - Laschet stellt Bund-Länder-Beschluss vor
Update: Kleine Geschäfte und Buchläden öffnen wieder, Schulen und Kitas erst ab 4. Mai

Bund und Länder lockern die Corona-Maßnahmen: Bereits am Montag nach den Osterferien dürfen in NRW viele Geschäfte wieder öffnen. Dafür gelten allerdings strenge Abstands- und Hygieneregeln. Das Kontaktverbot und die Reiseeinschränkungen bleiben dagegen weiter bestehen. NRW-Ministerpräsident Armin Lascht (CDU) stellte die von Bund und Ländern gemeinsam getroffenen Entscheidungen am Mittwochabend in Düsseldorf vor. Danach dürfen Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis zu 800 Quadratmetern ab...

  • Essen-Süd
  • 15.04.20
  •  24
Politik
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) plädiert für eine rasche Lockerung der Corona-Maßnahmen. Eckpunkte nannte er heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet plädiert für Lockerungen in der Corona-Krise
"Zurück zu verantwortungsvoller Normalität"

Vor den Gesprächen der Länderchefs mit Kanzlerin Angela Merkel am Mittwoch hat sich NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) für zeitnahe Lockerungen der Corona-Maßnahmen ausgesprochen. "Wir müssen zurück in eine verantwortungsvolle Normalität", sagte Laschet nach einer Kabinettssitzung am Dienstag in Düsseldorf. Dabei plädiert Laschet für eine stufenweise Lockerung. "Wir müssen uns fragen, was kann jetzt geöffnet werden, was in einer zweiten und was in einer dritten Stufe" skizzierte er...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20
  •  2
  •  2
Politik
Der Virologe Hendrik Streeck leitet die Heinsberg-Studie. Heute stellte er erste  positive Ergebnisse vor und sagte, dass Lockerungen der strengen Auflagen dann möglich sein könnten, wenn Hygieneregeln weiter strikt beachtet würden. Foto: Land NRW/Uta Wagner

Corona-Studie in Heinsberg: Bereits 15 Prozent immun
Virologe hält Lockerung von Auflagen für möglich

Weil "die Menschen so aktiv und diszipliniert mitmachen", hält der Bonner Virologe Hendrik Streeck eine Lockerung der strengen Corona-Auflagen für möglich. Voraussetzung sei die strikte Einhaltung von Hygiene-Regeln, sagte Streeck heute in Düsseldorf. Dort stellte er gemeinsam mit Ministerpräsident Armin Laschet erste Ergebnisse der sogenannten Heinsberg-Studie vor. Streeck leitet die von der Landesregierung in Auftrag gegebene Studie, die Aufschluss über die Verbreitung des Corona-Virus...

  • Essen-Süd
  • 09.04.20
  •  14
  •  3
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann kündigte heute Lockerungen der Besuchsverbote in Pflegeeinrichtungen an. Foto: Land NRW/Mark Hermenau

Coronakrise: NRW-Gesundheitsministerium setzt Expertenteam ein
Laumann will Besuchsverbot für Hochbetagte lockern

Rund 170.000 Menschen leben in nordrein-westfälischen Alten- und Pflegeheimen. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann möchte, dass die Hochbetagten bald wieder Besuch bekommen können. Bis heute gibt es in NRW 408 Corona-bedingte Todesfälle, vor allem betroffen sind hochbetagte und schwer vorerkrankte Menschen. ""Wir haben den Besuchs-Stopp, weil das Virus für diese Gruppen hoch gefährlich ist", sagte Laumann heute in Düsseldorf. Gleichzeitig müsse man sehen, wie man das Besuchsverbot...

  • Essen-Süd
  • 08.04.20
  •  1
Politik
NRW-Ministerpräsident fordert die Bevölkerung auf, in Sachen Corona-Schutzmaßnahmen "mindestens bis nach Ostern durchzuhalten". Foto: Daniel Magalski

NRW-Ministerpräsident möchte "Fahrplan zurück in die Normalität"
Laschet: "Wir müssen jetzt noch durchhalten"

In NRW würden die zum Schutz vor dem Coronavirus getroffenen Maßnahmen wirken, das Infektionsgeschehen verlangsame sich weiter. Das sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) heute in Düsseldorf. Dennoch mahnte Laschet die Bevölkerung zur Geduld: "Wir müssen mindestens bis zum Ostermontag durchhalten." 11,1 Tage dauert es in NRW zurzeit, bis sich die Infektionsraten verdoppeln. Die Quote ist leicht besser als in anderen Bundesländern. Eine Lockerung der Maßnahmen zum jetzigen Zeitpunkt sei...

  • Essen-Süd
  • 07.04.20
  •  11
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann gab bekannt, dass sich die Verdoppelung der Corona-Infizierten momentan weiter verlangsamt. Foto: Land NRW

Verdoppelung der Zahl der Corona-Infizierten verlangsamt sich in NRW auf 9,4 Tage
Minister Laumann: "Große Sorgen um Altenheime"

Die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt sich in NRW momentan nur noch alle 9,4 Tage. Am Dienstag waren es noch 8,9 Tage. Das gab NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann (CDU) heute in Düsseldorf bekannt. Laumann: "Das geht in die richtige Richtung." Das Kontaktverbot würde in NRW gelebt. Laut Laumann sind momentan 18.534 NRW-Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. 1.659 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, 599 davon intensiv. 480 Patienten müssen beatmet werden, das sind knapp...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
  •  6
  •  1
Reisen + Entdecken
Sie hoffen auf eine rege Beteiligung bei der Saisoneröffnung des Panoramaradweges Niederbergbahn am 14. April: Arne Jährling (von links), Koordinator Aktivtourismus Neanderland, Stephan Nau vom Kulturbüro der Stadt Heiligenhaus, Paulina Betthaus, Wirtschaftsförderung der Stadt Haan, Anja Haas, Wirtschaftsförderung der Stadt Wülfrath, und Daniela Hantich von Velbert Marketing.
  3 Bilder

Saisoneröffnung auf dem Panoramaradweg am 14. April von 11 bis 17 Uhr
Massenstart beim Aktionstag

Ob mit dem Fahrrad, dem Pedelec oder dem Mountainbike, ob mit Inline-Skates, dem Skateboard oder zu Fuß - jeder, der sich gerne auf dem Panoramaradweg Niederbergbahn bewegt, ist am Sonntag, 14. April, bei der Saisoneröffnung willkommen. In der Zeit von 11 bis 18 Uhr wird ein umfangreiches Programm geboten; und das an vier zentralen Standorten in Tönisheide, Heiligenhaus, Wülfrath und Haan (siehe Info-Kasten). Dafür sorgen die Verantwortlichen von "neanderland Tourismus" gemeinsam mit den...

  • Velbert
  • 08.04.19
Ratgeber
Hans-Werner Stratmann (links), Regionaldirektor der AOK Rheinland/Hamburg, und Fachserviceleiter Detlef Rütters erläuterten die Arbeitsunfähigkeitstage 2017.

"Krankenstand sinkt zum dritten Mal in Folge"

Schnupfen, Husten, Fieber und Gliederschmerzen oder aber starke Schmerzen des Bewegungsapparates - verschiedene Leiden und Krankheiten führen dazu, dass Arbeitnehmer für einige Tage oder längere Zeiträume von Ärzten als arbeitsunfähig erklärt werden. Dennoch: Im Kreis Mettmann sinkt der Krankenstand zum dritten Mal in Folge. Das geht aus einer Auswertung der Daten von rund 57.000 AOK-versicherten Beschäftigten im Kreis für das Jahr 2017 hervor. "Dazu wurden fast eine Million AU-Tage...

  • Velbert
  • 12.04.18
Überregionales
  6 Bilder

Projektwoche in der Gesamtschule: Lernen einmal anders

Kreativ, an Computertechnik interessiert, sportlich, neugierig und mehr - so zeigten sich die Schüler des Jahrgangs 8 bei der Projektwoche der Städtischen Gesamtschule Heiligenhaus. Statt Mathematik, Englisch, Deutsch und Co. nach Lehrplan rückten Themen wie "Kunst und Umwelt", "Lego Mindstorm", "Bewegung und Ernährung - Fit for life" oder "Videoerstellung" in den Fokus. Eines änderte das allerdings nicht: Fleiß war gefordert und Neues wurde dazu gelernt. So unter anderem auch beim Web-Team,...

  • Heiligenhaus
  • 19.10.17
Sport
Jüngere und ältere Mitglieder, Anfänger und Fortgeschrittene - bei "RehaSport vor Ort" wird darauf geachtet, dass die Kleingruppen harmonisch zusammengestellt sind, so dass sich jeder wohl fühlt.
  5 Bilder

"RehaSport vor Ort": Aktiv gegen Beschwerden

Allgemein zu wenig Bewegung im Alltag, langes Sitzen vor dem Computer im Büro oder eine schlechte Körperhaltung - viele Frauen und Männer leiden deswegen unter Rückenbeschwerden. Oft verschreibt der Arzt in solchen Fällen sechs bis acht Behandlungstermine bei einem Physiotherapeuten. Das tut gut und hilft, aber dann... "Dann verfallen viele Leute leider wieder in ihre alten Muster und es dauert nicht lange und die Beschwerden treten wieder auf", weiß Andrea Wahl von "RehaSport vor Ort" in...

  • Velbert
  • 06.09.17
LK-Gemeinschaft

Auszeichnung für die Regenbogenschule

Monika Macheit, die Koordinatorin für das Landesprogramm „Bildung und Gesundheit“, überreichte Schulleiter Arnfried Szymanski eine Tafel, die die Regenbogenschule in Neviges als Ort der "Bildung und Gesundheit" auszeichnet. In kleinen Aufführungen zeigten die Kinder, wie der neue Schulhof die Bewegung fördert, unter anderem mit "Zauberkisten" und einem Niedrigkletterparcours.

  • Velbert-Neviges
  • 11.07.17
Sport
Die Mitarbeiter von Witte informierten sich ausführlich über das Angebot von geleasten Firmen-Fahrrädern.

Witte bringt die Mitarbeiter aufs Fahrrad

Münchener Leasingfirma stellt für jeden Zweck den passenden Drahtesel Die Mitarbeiter von Witte Automotive können sich jetzt zu günstigen Konditionen ein Dienstfahrrad leasen, das auch privat genutzt werden kann. „Der Panoramaradweg hat einen sehr positiven Effekt für das Radfahren gebracht“, stellt Witte-Geschäftsführer Rainer Gölz fest. Mit dem Stammwerk an der Höferstraße und dem Zweigbetrieb im Wülfrather Ortsteil Kocherscheidt liegen gleich zwei Standorte in direkter Nachbarschaft zu...

  • Velbert
  • 26.06.17
  •  1
Überregionales
Anna Schiffer vom Kreisgesundheitsamt Mettmann überreichte die Urkunde für eine erfolgreiche Teilnahme an dem Programm.
  2 Bilder

Frisch auf den Kindertisch

Die katholische Kita Hetterscheidt hat am Lott-Jonn-Programm „Gut essen lernen“ teilgenommen und wurde nun von der Initiative für ihr gutes Mittagessen ausgezeichnet. Die ersten Lebensjahre eines Kindes sind prägend – das gilt auch für die Ernährung und den Umgang mit Lebensmitteln. Deshalb sollte bereits von klein auf an ein gesunder Ernährungsstil erlernt werden – zu Hause aber auch in Kindertageseinrichtungen. „Die Ernährung ist ein wichtiger Aspekt in der Erziehung und sollte ganz...

  • Velbert
  • 03.03.17
Überregionales

Thermografien zum Mitnehmen

Nach der erfolgreichen Aktion im letzten Jahr gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Info-Tag zum Thema „Thermografie“ im Heiligenhauser Bürgerbüro. Unter dem Motto „Warm ums Herz? Machʼ ein Bild davon! - Thermografien zum Mitnehmen“ können Besucher des Heiligenhauser Bürgerbüros ihre Herzenswärme ins Bild setzen lassen. Am Aktionsstand der Verbraucherzentrale NRW fertigt eine Infrarotkamera kostenlose Thermo-Bilder von den Besuchern, auf denen die Körperwärme dank einer Schablone ein großes,...

  • Velbert
  • 02.02.17
Überregionales

LOTT JONN macht Kinder stark und gesund

Spezielles Bewegungskonzept für körperliche und seelische Entwicklung Ein besonders erfolgreiches Konzept der LOTT-JONN Initiative Kinder- und Jugendgesundheit des Kreisgesundheitsamtes ist die psychomotorische Förderung von vier- bis fünfjährigen Kindern. Seit sechs Jahren werden Gruppen in fast allen Städten des Kreises angeboten. Bei der Psychomotorik wird die kindliche Entwicklung über Bewegung positiv beeinflusst. „Seit langem wissen wir, dass Bewegung eng mit der sozialen und der...

  • Velbert
  • 18.11.16
Ratgeber
Die Personalverantwortlichen aus den Mitgliedsbetrieben des Vereins "Schlüsselregion" bieten für Mitarbeiter Gesundheitskurse an, die auf eine große Resonaz stoßen.

„Unser Kapital: Gesunde Mitarbeiter“

Verein Schlüsselregion bietet Präventionskurse an Die Mitgliedsbetriebe der Schlüsselregion tun was dafür, damit ihre Mitarbeiter gesund bleiben. Viele mittelständische Betriebe möchten ihren Beschäftigten gesundheitsfördernde Maßnahmen anbieten. Oft gibt es aber in einer Firma nicht genug Interessenten, um solche Kurse firmenintern zu organisieren. „Das ist dann ein klassisches Betätigungsfeld der Schlüsselregion“, beschreibt Dr. Thorsten Enge eine Aufgabe des industriellen Netzwerkes der...

  • Velbert
  • 14.10.16
Überregionales
Rund fünf Jahre leben Frauen in Deutschland länger als Männer. Neu geborene Mädchen haben eine Lebenserwartung von rund 83 Jahren, Männer sterben bereits mit knapp über 78 Jahren.

Frage der Woche: Warum leben Frauen länger als Männer?

Das vermeintlich starke Geschlecht neigt dazu, früher zu sterben. Schon seit längerer Zeit ist das eine unumstößliche Erkenntnis, für die allerdings noch keine sichere Begründung existiert. Statistiken zeigen, dass die durchschnittliche Lebenserwartung von neu geborenen Jungs in Deutschland rund fünf Jahre unter der von Mädchen liegt. Und auch die Prognosen für kommende Generationen sehen vor, dass Männer im Gegensatz zu Frauen immer weniger lange leben werden, wenngleich sich die Schere...

  • 01.09.16
  •  20
  •  11
Überregionales

Experten in Sachen Gesundheit und Soziales

Geprüfte Experten in Sachen Gesundheit und Soziales sind nun die Schüler der Klasse 12F2 des Berufskollegs Bleibergquelle. Sie haben ihr Fachabitur bestanden und konnten nun die Abschlusszeugnisse entgegennehmen. Zu den Absolventen zählen Joana Berschik, Seyma Bijikli, Chiara Cestonaro, Kimberly Dirkes, Jasmin Dreistein, Katharina Ehni, Chiara Gehlhaar, Jonathan Gruber, Katarina Holstein, Vanessa Khalaf, Julia Lakomik, Jennifer Kiesler, David Lingen, Jan-Ole Nietfeld, Simon Skudlik, Justin...

  • Velbert
  • 01.07.16
Ratgeber
Heilpflanze Cissus: Medizin oder Humbug?

Frage der Woche: Wie wirksam ist Homöopathie?

Kopfschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen und was nicht noch alles: Mit dem Frühling erwartet auch in diesem Jahr viele Menschen eine handfeste Grippe oder zumindest eine Erkältung. In solchen Fällen gehen manche zum Arzt, nehmen vielleicht ein Antibiotikum, andere sitzen (oder schwitzen) die Sache aus; doch viele Menschen vertrauen nach wie vor auf die Wirkung von homöopathischen Heilmitteln. Die rund 2.000 Substanzen, die nach dieser Lehre verwendet werden, sind meist pflanzlich, tierisch...

  • 03.03.16
  •  19
  •  10
Ratgeber

Bücherkompass: Mit Herz, Darm und Hirn für die Gesundheit

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir wöchentlich Bücher zur Rezension auf lokalkompass.de. Diese Woche wollen wir Euch das Thema Gesundheit nahe bringen. Ob diese Bücher dazu beitragen können? Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil die erforderlichen Adressdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können! Giulia Enders: Darm mit Charme Ohne ihn geht fast nichts, das steht fest. Der...

  • 01.03.16
  •  13
  •  11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.