Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Vereine + Ehrenamt
Im Rahmen des Festes wurde den Fluthelfern gedankt.
11 Bilder

Oberbürgermeister Thomas Kufen kam zum Sonnenblumenfest nach Kupferdreh
Dank an die Fluthelfer

Viel Wertschätzung gab es für die Helfer der Flutkatastrophe in Kupferdreh. Im Rahmen des Sonnenblumenfestes dankte ihnen Oberbürgermeister Thomas Kufen persönlich im Namen der Stadt für den großen Einsatz. Das Juli-Hochwasser hat Kupferdreh hart getroffen. Hier stand die Ruhr tief im Stadtteil und verursachte große Schäden. Viele Helfer waren unermüdlich im Dauereinsatz und gaben alles. Dafür bedankte sich jetzt persönlich Oberbürgermeister Thomas Kufen beim Sonnenblumenfest.

  • Essen
  • 14.09.21
LK-Gemeinschaft
Freundlicher Besuch mit Spendenübergabe: Dr. Ann-Katrin Glüsing, Geschäftsführerin der Franz Sales Werkstätten, die Beschäftigte Jennifer Hümke, Döbbe-Juniorchef Johannes Döbbe, Hubert Vornholt, Direktor des Franz Sales Hauses, der Beschäftigte André Rühle und Werkstatt-Betriebsleiter Thomas Graf.
2 Bilder

Döbbe unterstützt die Franz Sales Werkstätten
Spende hilft beim Neuaufbau nach dem Flutschaden

Die Überflutungen durch den Deilbach haben Mitte Juli auch die Franz Sales Werkstatt in Essen-Kupferdreh stark getroffen. Eine Spendenaktion der Döbbe Bäckereien hilft jetzt dabei, die Räumlichkeiten wieder neu zu gestalten. Der Werkstatt-Betrieb an der Hinsbecker Löh freut sich über 5.240 Euro, die durch den Verkauf von süßen „Spenden-Stütchen“ in den Döbbe-Fachgeschäften zusammengekommen sind. Unter dem Motto „Gemeinsam helfen“ spendeten die Kunden durch den Kauf dieses besonderen Brötchens...

  • Essen-Steele
  • 06.09.21
Vereine + Ehrenamt
Die Essener Superintendentin Marion Greve hat sich bei allen Institutionen und privaten Spenderinnen und Spendern bedankt, die den Essener Geschädigten der Hochwasserkatastrophe mit einer Zuwendung auf das Spendenkonto des Kirchenkreis geholfen haben.

Hochwasserkatastrophe
Superintendentin: Die Hilfe ist beeindruckend!

Die Essener Superintendentin Marion Greve hat sich bei allen Spenderinnen und Spendern bedankt, die durch das Hochwasser geschädigte Menschen aus Essen mit einer Zuwendung auf das Spendenkonto des Kirchenkreises unterstützt haben. „Die vergangenen Wochen sind für die Betroffenen schwer gewesen, heißt es in einem am Freitag (27.08.) veröffentlichten Dankschreiben. „Sie haben Vieles verloren und wissen oft nicht, wie sie das zurückbekommen können, was ihnen lieb war.“ Auf dem Spendenkonto des...

  • Essen
  • 27.08.21
  • 1
  • 1
Politik
Das Ruhrhochwasser überflutete das Freibad Steele so heftig wie noch nie.
Foto: Stadt Essen

Essener Stadtrat beschäftigte sich mit Folgen der Hochwasserkatastrophe
Enorme Schäden

Der Rat der Stadt Essen befasste sich in der Grugahalle mit der Aufarbeitung der enormen Schäden durchs Juli-Hochwasser. Finanzielle Hilfen für betroffene Privatpersonen und Vereine sind auf dem Weg. Wie kann man zukünftig solche Katastrophen verhindern? Das Land NRW und auch die Kommune Essen legten Hilfsprogramme auf. Zunächst lieferte Kämmerer Gerhard Grabenkamp tagesaktuelle Zahlen. Die Stadt bekam 500.000 Euro vom Land. Bisher konnten 396 Anträge von Privatpersonen genehmigt und 814.000...

  • Essen
  • 26.08.21
  • 1
Fotografie
SCHÖNES Essen-KETTWIG... 2021
12 Bilder

WASSER Leben BLUMEN Pflanzen NATUR Heimat GRÜNES Gefahren NATURGEWALTEN
... an der Ruhr bei Kettwig...

NRW-Ruhrgebiet-ESSEN... (Essen-Kettwig) Unwetter-HOCHWASSER im Juli 2021 !!! Anfang August traute ich mich zu einem Spaziergang in den Essener Süden an die Ruhr, genauer gesagt, nach Essen-Kettwig. Klingt komisch?!? Nun, warum ich es so schreibe, liegt daran, dass ich bereits einige Wochen zuvor vorgehabt hatte, mal´ wieder Werden oder Kettwig zu besuchen… doch dann gab es Mitte JULI dieses Unwetter. Diese unendlichen wilden Regengüsse, die zu fürchterlichen Hochwassern in manchen Teilen des...

  • Essen-Kettwig
  • 22.08.21
  • 19
  • 8
Vereine + Ehrenamt
Das gesamte Vereinsgelände des Steeler Kanu Clubs wurde durch das Hochwasser überspült.
Foto: Steeler Kanu Club
4 Bilder

Lions Clubs Essen-Werethina spendet 10.000 Euro für DLRG und Steeler Kanu Club
Unbürokratisch geholfen

Der 1965 gegründete Lions Club Werethina ist der zweitälteste von insgesamt elf Lions Clubs in Essen. Ein überparteilicher, überkonfessioneller und weltanschaulich neutraler Zusammenschluss von Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, vor allem Bedürftigen im unmittelbaren Umfeld zu helfen. Natürlich konnten die 40 Mitglieder des Lions Clubs Essen-Werethina nicht wegschauen bei der Hochwasserkatastrophe, die auch in Essen verheerende Schäden hinterließ. Die Lions spendeten großzügig für...

  • Essen
  • 19.08.21
LK-Gemeinschaft
Beachtlichen Abfallmengen wurden innerhalb der vergangenen vier Wochen aus den betroffenen Hochwassergebieten abgefahren.

Viel Arbeit für Entsorgungsbetriebe
881 Tonnen Abfälle nach Hochwasser

Der Starkregen und das Hochwasser in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli haben vor allem im Essener Süden große Schäden angerichtet und viel Sperrmüll und Unrat hinterlassen. Für die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) war das eine besondere Einsatzsituation, die dank des herausragenden Einsatzes vieler EBE-Mitarbeiter schnell und unbürokratisch gelöst werden konnte, wie Stephan Tschentscher, Geschäftsführer des operativen Bereichs, vier Wochen nach dem Hochwasserereignis zufrieden bilanziert: „Es...

  • Essen
  • 17.08.21
  • 1
Natur + Garten
sattes GELB :-))))
15 Bilder

ESSEN Gärten BLUMEN Pflanzen NATUR SPENDEN-Aktionen GRÜNES Offene Gartenpforten´
Caritativer´GARTEN-Nachmittag´....

ESSEN Offene Gärten / Offene Gartenpforte SPENDEN-AKTION für Juli-Hochwasser-Opfer hier... bei Anja Schmitz im GARTEN ESSEN-Haarzopf :-)ziemlich spontan... schauten Bruni und ich letzten Sonntag bei ANJA in Essen-Haarzopf vorbei... sie öffnete wieder einmal ihren wunderbaren GARTEN für alle Interessierten als LOKALE SPENDEN-AKTION für Hochwasser-Geschädigte...! Eine richtig tolle Sache! Zusammen mit anderen Gärten wurden so wieder einige Gelder gesammelt, um Menschen vielleicht das Nötigste......

  • Essen-Süd
  • 15.08.21
  • 10
  • 7
Ratgeber
Die Einbruchstelle mit Blick auf die Unterführung auf dem Gelände an der Prinz-Friedrich-Straße.

Fläche im Gewerbegebiet Prinz-Friedrich-Straße
Arbeiten gehen voran

In der vergangenen Woche hat es weitere Untersuchungen am Gewölbe des Deilbachs unterhalb des Gewerbegebiets Prinz-Friedrich-Straße in Kupferdreh gegeben. Um die Befahrbarkeit der Prinz-Friedrich-Straße schnellstmöglich wiederherzustellen, werden durch Bautaucher ab Mittwoch, 11. August, Betonierarbeiten im Gewölbe und unter Wasser des Deilbachs durchgeführt. Damit sollen die durch das Hochwasser entstandenen Schadstellen repariert werden. Es kann durch die Arbeiten zu Verfärbungen im Wasser...

  • Essen-Ruhr
  • 10.08.21
Sport
Freunde halten zusammen. Dirk Petermann, Marco Guglielmi und Slavko Franjic freuen sich auf den Kettwiger Benefiztag für Mintard. 
Foto: Bangert
3 Bilder

Kettwiger Benefiztag für hochwassergeschädigte Mintarder am 14. August
Das Ruhrtal hält zusammen

Dass Fußball keine Grenzen kennt, beweisen zwei Jungs im Vereinsdress. Matteo ist Torwart der Mintarder F-Jugend. Er kickt ein wenig mit dem sechsjährigen Leon, einem torhungrigen Stürmer der Kettwiger Bambini. Der siebenjährige Matteo geht zuversichtlich ins Derby: „Zuletzt haben wir unentschieden gespielt. Aber diesmal gewinnen wir, denke ich.“ Am Samstag, 14. August, kicken auf der Kettwiger Sportanlage an der Ruhrtalstraße insgesamt acht FSV-Teams gegen ihre Mintarder Gäste. Ab 11 Uhr...

  • Essen
  • 10.08.21
Natur + Garten
Mandarinente auf einem Altruhrarm
7 Bilder

Neozoe aus Ostasien
Junges Mandarinentenweibchen an einem Altruhrarm

Die Zahl der Wasservögel an der Ruhr und ihrem Altarm  war nach dem abgeflossenen Hochwasser überschaubar. Eine größere Gruppe Graugänse, einige Stockenten, ein einsamer Haubentaucher und ein Graureiher. Das wars. Auch das unscheinbare Entlein, das auf einem Stamm rastete, hätte man aus der Entfernung für eine Stockente halten können, wäre da bei näherem Hinsehen nicht die unverwechselbare weiße Brille gewesen, die es eindeutig als Mandarinentenweibchen auswiesen. Im Atlas der Brutvögel NRW...

  • Essen-West
  • 01.08.21
  • 5
  • 2
Sport
Simon Engelmann (r.) präsentiert sich schon wieder in Torlaune. In Offenbach und in Iserlohn traf er jeweils doppelt.

RWE in Testspielen in Torlaune
4:1 in Offenbach und 5:0 in Iserlohn

Den Spielern des Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen haben die freien Tage nach dem Trainingslager in Herzlake ganz offenbar gut getan. Im Härtetest bei den Offenbacher Kickers (4:1) sowie im Benefizspiel zugunsten der Hochwasser-Opfer beim FC Iserlohn (5:0) wirkten die Bergeborbecker ausgeruht und frisch. In Offenbach hatte RWE-Trainer Christian Neidhart eigentlich ein Duell auf Augenhöhe erwartet. Schließlich hatten die Kickers die vergangene Saison in der Regionalliga Südwest auf Rang...

  • Essen-Borbeck
  • 31.07.21
Fotografie
25 Bilder

Hochwasser
Es treibt ein toter Hecht im See

Bei unserer heutigen Fahrradtour rund um den Baldeneysee haben wir in Höhe Haus Scheppen diesen kapitalen aber leider toten Hecht fotografieren können, nebst weiterer Todhölzer und Gegenständen, die im See nichts zu suchen haben.

  • Essen-Ruhr
  • 29.07.21
  • 4
Sport
Foto: Pixabay

Bezirksregierung Düsseldorf erteilt Freigabe
Baldeneysee: Wassersport ist wieder erlaubt

Wassersport auf dem Baldeneysee ist seit Mittwoch, 28. Juli, wieder auf eigene Gefahr erlaubt. Die hochwasserbedingte Sperrung des Baldeneysees für die private und gewerbliche Freizeitnutzung wurde mittags aufgehoben. Da die notwendigen umfangreichen Kontroll- und Aufräumarbeiten abgeschlossen und auch die durch die Flut abgerissenen Fahrtonnen wieder platziert sind, hat die Bezirksregierung Düsseldorf in einer Amtlichen Bekanntmachung die offizielle Freigabe des Baldeneysee von der Wehranlage...

  • Essen
  • 29.07.21
  • 1
Politik
Das Bild zeigt von links: Andreas Leifeld (Löschgruppenführer Dilldorf), Ratsherr Dirk Kalweit (Vorsitzender CDU K/B), Bezirksbürgermeister Wilhelm Kohlmann, Thomas Hertel (stellv. Vorsitzender CDU K/B – kniend), Bezirksvertreter Marc Hubbert (stellv. Vorsitzender CDU K/B), Julian Haneke (Löschgruppenführer Kupferdreh), Florian Brochhagen (stellv. Löschgruppenführer Byfang)

Danke! CDU Kupferdreh-Byfang bedankt sich bei der Kupferdreher Feuerwehr für Ihre Einsatzbereitschaft

CDU Kupferdreh-Byfang bedankt sich bei der Kupferdreher Feuerwehr für Ihre Einsatzbereitschaft Die CDU Kupferdreh-Byfang bedankt sich bei der Feuerwehr Kupferdreh/ Byfang und lobt ihren tagelangen Einsatz bei der Bekämpfung des Hochwassers in Kupferdreh und dessen Folgen. Die Feuerwehr vor Ort bekam hautnah zu spüren, was viele Kupferdreher nur aus dem Fernsehen kennen. Daher war es der CDU Kupferdreh/ Byfang, Bezirksbürgermeister Wilhelm Kohlmann, Ratsherr Dirk Kalweit und Bezirksvertreter...

  • Essen
  • 28.07.21
  • 2
Politik
Foto: SPD Essen

SPD-Mitglieder sammeln nach der Jahrhundertflut
1.000 Euro für betroffene Schaustellerfamilien

Im Rahmen eines gemeinsamen Besuchs des Kirmes-Parks am Stadion Essen haben die Mitglieder der Essener und Mülheimer SPD Spenden für die Opfer des Hochwassers gesammelt. Die dabei zusammengekommene Summe von 1.000 Euro übergaben die Parteivorsitzenden Frank Müller (Essen) und Nadia Khalaf (Mülheim) sowie der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Essen, Ingo Vogel, am Freitag, 23. Juli, an den Kirmes-Veranstalter und Präsidenten des Deutschen Schaustellerbundes, Albert Ritter. „Einige...

  • Essen
  • 27.07.21
Natur + Garten
Überschwemmungsgebiete Deilbach. Foto: BUND Essen

"Die katastrophalen Überschwemmungen in Essen haben Gründe"
BUND-ESSEN benennt Defizite und bietet Mithilfe an

Die Konzepte für eine naturnahe Entwicklung, die auch dem Hochwasserschutz dienen, gäbe es teils seit Jahrzehnten, mahnt der BUND Essen. Um diese zu (re-)aktivieren habe die BUND-AG Wasser die Verantwortlichen bei der Stadt bereits vor dem Hochwasser angeschrieben und bietet ihre Mithilfe dazu an, so heißt es. "Es bedarf einer zeitnahen Klärung der Planungsstände und einer entsprechenden Prioritätensetzung bei einer Vielzahl von Maßnahmen." Dazu können die anerkannten Naturschutzverbände aus...

  • Essen
  • 27.07.21
Ratgeber
Tatkräftige Unterstützung erhielten die Entsorgungsbetriebe Essen am Samstag aus zwei Nachbarstädten. Gemeinsam mit Kollegen aus Oberhausen und Bottrop konnte so den Hochwasseropfern geholfen werden. Quelle: EBE
2 Bilder

Nachbarschaftshilfe: Sperrmüllfahrzeuge aus Essen, Oberhausen und Bottrop im Einsatz
EBE sammelt mehr als 60 Tonnen Abfälle im Hochwassergebiet

Die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) bekamen nach dem Hochwasser im Essener Süden Unterstützung durch Entsorger aus Nachbarstädten: Mit vereinten Kräften konnte am Samstag, 24. Juli, ein beachtlicher Berg an Sperrmüll und Schrott abtransportiert werden. Neun Sperrmüllfahrzeuge (jeweils drei aus Essen, Oberhausen und Bottrop), vier Langwagen (einer aus Bottrop), drei Kastenwagen („Flitzer“) sowie ein Fahrzeug mit Ladekran sammelten mehr als 55 Tonnen brennbaren Sperrmüll und über fünf Tonnen...

  • Essen
  • 26.07.21
Politik
Das Bild zeigt von links: 
Andreas Leifeld (Löschgruppenführer Dilldorf), Ratsherr Dirk Kalweit, Bezirksbürgermeister Wilhelm Kohlmann, Thomas Hertel, Marc Hubbert, Julian Haneke (Löschgruppenführer Kupferdreh), Florian Brochhagen (stellv. Löschgruppenführer Byfang)

Flutkatastrophe in Byfang, Dilldorf & Kupferdreh – CDU bedankt sich bei der Feuerwehr für Ihre Einsatzbereitschaft!

In den zurückliegenden Tagen waren u.a. die Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehren aus Byfang, Dilldorf und Kupferdreh im Dauereinsatz, um mit größtem Engagement und beeindruckender Leidenschaft den von der Flutkatastrophe betroffenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern in unseren Stadt- und Ortteilen mit großer Tatkraft zur Seite zu stehen. Die CDU Kupferdreh-Byfang bedankte sich nun persönlich bei der örtlichen Feuerwehr und lobte deren tagelangen Einsatz bei der Bekämpfung des Hochwassers und...

  • Essen-Ruhr
  • 26.07.21
  • 1
Ratgeber
Haushaltsgeräte wie Staubsauger und vor allem so genannten "Weiße Ware", also Waschmaschinen, Trockner und Kühlschränke werden derzeit stark nachgefragt. Foto: Diakoniewerk Essen e. V.

Spendenaufruf "Weiße Ware" für Flutopfer
Waschmaschinen, Trockner, Kühlschränke und Staubsauger dringend benötigt

Das Ausmaß der Katastrophe zeigt sich immer mehr. Viele Essener Bürger sind betroffen. Einige Häuser und Wohnungen sind unbewohnbar, viele Keller standen oder stehen noch immer unter Wasser. Das zeigt sich auch in der Spendennachfrage. "Uns haben in den letzten Tagen jede Menge Spenden erreicht, dafür sind wir sehr dankbar", erklärt Betriebsleiter der AiD Jens Schmalenberg, der unter anderem für die Möbelbörse des Diakoniewerks zuständig ist. Dabei kristallisiert sich immer stärker heraus, was...

  • Essen
  • 25.07.21
Ratgeber
Viel zu tun für die EBE seit dem Hochwasser. Foto: Guntmar Kipphardt

Großer Einsatz nach Hochwasser – EBE-Hilfe für Betroffene
Mehr als 330 Tonnen Sperrmüll im Essen Süden durch Hochwasser

Die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) haben eine Woche nach dem verheerenden Starkregen und Hochwasser im Essener Süden eine erste Einsatz-Bilanz gezogen: Mehr als 330 Tonnen Sperrmüll kamen im Essen Süden durch Hochwasser zusammen. Und es wird weiter aufgeräumt: Am kommenden Montag, 26. Juli, wird das Schadstoffmobil von 9 bis 13 Uhr in Kupferdreh (Standort: Parkplatz an der Kupferdreher Straße / Benderstraße) schadstoffbelastete Abfälle von Hochwasseropfern annehmen. Am Dienstag, 27. Juli, wird...

  • Essen
  • 25.07.21
  • 1
Reisen + Entdecken
Die Weiße Flotte fährt wieder. Archiv-Foto: Anja Steinmann

Befahrungsverbot für den Baldeneysee wird stufenweise aufgehoben
Weiße Flotte Baldeney fährt wieder

Nach der Hochwasserkatastrophe, die den kompletten Schiffsverkehr auf der Ruhr und den Stauseen für über eine Woche lahmgelegt hatte, gibt es jetzt gute Nachrichten: Für die Schiffe der Weißen Flotte heißt es ab sofort auf dem Baldeneysee wieder „Leinen los!“ Bezirksregierung und Ruhrverband haben heute zusammen mit Mitarbeitern der Essener Flotte und dem See-Team der Sport- und Bäderbetriebe der Stadt Essen Peilfahrten durchgeführt, bei denen keine Hindernisse im Fahrwasser für die Schiffe...

  • Essen
  • 24.07.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Ständer mit Gedenkkerzen in der Marktkirche - auch hier findet am Freitag um 18 Uhr eine Andacht für die Opfer der Hochwasserkatastrophe und die vielen Helfer statt.

Evangelische Kirche
Andachten und Glockenläuten als Zeichen des Zusammenhalts

Angesichts von Leid und Not, die die Flutkatastrophe über viele Menschen gebracht hat, ruft die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) für Freitag, 23. Juli, zu einem Zeichen des Zusammenhalts, der Anteilnahme und der Solidarität mit Opfern und Hinterbliebenen, Geschädigten und Helfern auf. Auch in Essen werden viele Gemeinden um 18 Uhr ihre Glocken läuten und gemeinsam zu neun Andachten einladen. Im Kirchenkreis Essen versammeln sich die Gläubigen um 18 Uhr -- in der Marktkirche in der...

  • Essen
  • 22.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.