Hospizverein Gladbeck

Beiträge zum Thema Hospizverein Gladbeck

Vereine + Ehrenamt
Stolze 750 Euro brachte die Schutzmasken-Nähaktion von Ursula Muthweiß (links) ein. Unterstützung erfuhr die Gladbeckerin dabei durch Barbara (rechts) und Martin Striebeck (Mitte), die die handgenähten Masken zur kostenlosen Mitnahme, um eine Spende wurde gebeten, in der "Einhorn-Apotheke" an der Friedrichstraße auslegten.

Unterstützung kommt dem "Hospizverein Gladbeck" zugute
Selbstgenähte Schutzmasken sorgen für 750 Euro-Spende

Die Hände in den Schoß legen und einfach das Leben genießen? Nein, das ist nichts für Ursula Muthweiß. Die gebürtige Zweckelerin, die inzwischen in Stadtmitte wohnt, ist zwar schon seit vielen Jahren Rentnerin, doch einen wirklichen Ruhestand kennt sie nicht. So zum Beispiel engagiert sie sich im "Verein für Orts- und Heimatkunde", organisiert und leitet unter anderem Fahrradtouren. Doch dann kam Corona und stoppte nahezu alle Aktivitäten. Ursula Muthweiß hatte aber keine Lust auf...

  • Gladbeck
  • 12.05.20
Vereine + Ehrenamt
Die Rekord-Spendensumme von 1.000 Euro konnte STADTSPIEGEL-Objektleiter Christian Kuhlmann (rechts) an die "Hospizverein"-Vorsitzende Dorothee Schwers (Mitte) und an Koordinatorin Beate Letzel (links) überreichen.

STADTSPIEGEL-Team setzt Aktion "Wir engagieren uns" fort
1.000 Euro für den "Hospizverein Gladbeck"

Das "Zimtsternfest" lockte am letzten November-Freitagabend wieder tausende Besucher in die Gladbecker Fußgängerzone. Für das STADTSPIEGEL-Team ein willkommener Anlass, um sich im Rahmen der Aktion "Wir engagieren uns" zu betätigen. Die ersten Besucher ließen sich den Glühwein schon kurz nach 16 Uhr munden und anschließend gab es für das STADTSPIEGEL-Team bis gegen 23 Uhr keine Pause mehr: Der STADTSPIEGEL-Glühweinstand auf der Horster Straße wurde am 29. November zum Treffpunkt viele...

  • Gladbeck
  • 05.12.19
  •  1
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Über eine Spende in Höhe von 250 Euro, überreicht durch Gruppenleiter Hans Denhart (2. von rechts), durfte sich jetzt der "Hospizverein Gladbeck" freuen.

Spende ging an "Hospizverein Gladbeck"
4000 Radfahr-Kilometer sind 250 Euro wert

Gladbeck. Seit mehreren Jahren schon besteht beim Verein "Sport für bewegte Bürger" (SfbB) die "Radfahrgruppe Dehnhart", die auch im Jahr 2018 sehr aktiv war. Von April bis September wurden wöchentlich Halb- sowie Ganztagestouren und sogar eine fünftägige Radtour angeboten, bei denen im Durchschnitt 20 bis 25 Radfahrbegeisterte in die Pedalen traten, insgesamt pro Kopf stolze 4.000 Kilometer zurücklegten. Dabei gab es eine Neuerung, denn pro Mitfahrer wurde pro Tour auf absolut...

  • Gladbeck
  • 03.02.19
  •  1
Ratgeber
Vom Nordparkteich-Motiv des Gladbeckers Wilfried Engelen geziert wird der diesjährige Advents-Kalender des "Lions Club Gladbeck". Auf unserem Foto präsentieren von links nach rechts Dietrich Pollmann, Dr Hennig Keimer (amtierender Präsident), Simon Terhardt und Frank Purrnhagen den Kalender, der in einer Auflage von 3.000 Exemplaren herausgegeben und zum Preis von 5 Euro pro Stück zum Kauf angeboten wird. Foto: Rath

Adventskalender des "Lions Club Gladbeck": Hinter 24 Kalendertürchen warten Preise im Wert von rund 11.000 €

Gladbeck. Er hat sich in den letzten Jahren zu einem "Verkaufsschlager" entwickelt und ist zu einem festen Bestandteil der Vorweihnachtszeit in Gladbeck geworden: Die Rede ist vom Adventskalender, den der "Lions Club Gladbeck" auch in diesem Jahr wieder zum Kauf anbietet. Damit ist die vierte Auflage seit der Premiere im Jahr 2014 erhältlich. Im ersten Jahr noch mussten sich die Lions Club-Mitglieder noch richtig bemühen, alle zur Verfügung stehenden Kalender "an den Mann"/"an die Frau" zu...

  • Gladbeck
  • 06.11.17
Überregionales
Spendenübergabe im Ellinghorster "Musikpub": Aus den Händen von Ursula Hallay (2. von links) und deren Ehemann Werner (links) konnten Koordinatorin Beate Letzel (2. von rechts) und Vorstandsmitglied Jürgen Rönne (rechts) für den "Hospizverein Gladbeck" exakt 500 Euro in Empfang nehmen.

Dank für finanzielle Unterstützung

Ellinghorst. Seit mehreren Jahren schon gehört das Sparschwein "Olga" zum Inventar des "Musikpub" an der Eikampstraße in Ellinghorst. Das Wirteehepaar Ursula und Werner Hallay hatten die Idee hierzu, wobei "Olga" aber nicht nur mit Trinkgeldern von Gästen "gefüttert" wird. Denn Werner Hallay verfügt nach wie vor über eine riesige Schallplatten- und CD-Sammlung. Da kommt es nicht selten vor, dass Gäste einen Musikwunsch haben, der dann auch gerne erfüllt wird. Für diesen "Service" wird aber...

  • Gladbeck
  • 12.01.17
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.