Interessenvertretung

Beiträge zum Thema Interessenvertretung

Überregionales
Zum Werkstatt-Rat gehören: Mark Smits (1. Vorsitzender), Sascha Alexander (stellv. Vorsitzender), Heiko Spieckermann (Schriftführer), Marcel Scharf, Frank Funk, Kai Schwenzitzki, Joelle Herzberg, Selyna Linnarz, Gönül Aydin.

Ein starkes Team: Der Werkstatt-Rat der Lebenshilfe

In den Werkstätten der Lebenshilfe Unterer Niederrhein wurde ein neuer Werkstatt-Rat gewählt. Für die meisten der jetzt neun Mitglieder ist es eine Premiere. Routinier Mark Smits aus der Werkstatt Wesel wurde zum Vorsitzenden ernannt. Am Niederrhein. „Gemeinsam mehr bewegen.“ Dieses Motto hat sich der Werkstatt-Rat der Lebenshilfe Unterer Niederrhein auf seine Fahne geschrieben. Um dieses ambitionierte Vorhaben in den nächsten vier Jahren erfolgreich umsetzen zu können, darf sich das Team...

  • Xanten
  • 15.02.18
Überregionales
Hartmut Buhren (links) mit Marc Heisterkamp.
3 Bilder

„Mit Lächeln und Charme viel gewuppt“: Der Mülheimer Hartmut Buhren ist neuer Vorstandsvorsitzender des Handelsverbandes Ruhr

„Halb zogen sie ihn, halb sank er hin.“ Der Mülheimer Hartmut Buhren, neuer Vorstandsvorsitzender des Handelsverbandes Ruhr, antwortet lachend auf die Frage, wie man denn zu einem solchen verantwortungsvollen Amt komme. Auf jeden Fall ist die Chefposition im Vorstand des „Drei-Städte-Verbandes“ für Essen, Oberhausen und Mülheim für den 59jährigen Geschäftsführer des Baustoffzentrums Harbecke an der Xantener Straße und des Hagebaumarkts an der Weseler Straße weder Last noch Belastung. Der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.07.17
Überregionales
Die Marler Selbsthilfegruppen im Rathaus

Selbsthilfegruppen zum Gedankenaustausch im Rathaus Marl

Selbsthilfegruppen zählen mittlerweile zu anerkannten Partnern im Gesundheitswesen. Deshalb hat die Stadt Marl jetzt die Vertreterinnen und Vertreter der Marler Selbsthilfegruppen zum traditionellen Gedankenaustausch ins Rathaus eingeladen. Ein unverzichtbarer Bestandteil des Gesundheitswesen Die Zunahme chronischer Erkrankungen, verbesserte Behandlungs-möglichkeiten und steigende Lebenserwartung sowie die Veränderung der primären sozialen Netzwerke wie Familie, Verwandtschaft und...

  • Marl
  • 25.03.16
  •  2
Politik
Wer sein Kreuz macht, wählt einen Interessenvertreter. Aber wessen Interessen vertritt der eigentlich?

Frage der Woche: wessen Interessen sollte ein Kommunalpolitiker vertreten?

Diese Woche haben mir eine politische Frage in petto, und zwar geht es um Kernfragen der Politik, um Kommunalwahlen, Stadträte und Interessenvertretung: wessen Interessen sollte ein Kommunalpolitiker vertreten? Die einfache Wort liegt gemäß Allgemeinbildung auf der Hand: ein Politiker vertritt die Interessen des Volkes. Genau genommen: die Interessen seiner Wähler. Auch wenn die vielleicht gegensätzliche Interessen haben. Und dann wären da noch die Partei, mit dessen Hilfe Politiker zum...

  • 30.07.15
  •  47
  •  12
Politik

Eintreten für die Interessen der Bochumer SchülerInnen

Gründung der BezirksschülerInnenvertretung Bochum Endlich gehört auch Bochum wieder zu den zahlreichen Städten in NRW mit einer aktiven BezirksschülerInnenvertretung (BSV). Nachdem die BSV-Arbeit in den letzten Jahren vernachlässigt wurde, hat sich auf der Bezirksdelegiertenkonferenz am vergangenen Donnerstag die BSV Bochum neugegründet. Initiiert hatte diese Konferenz im Kulturzentrum Bahnhof Langendreer ein Bündnis aktiver Schüler und Schülerinnen, das bereits Anfang des Jahres...

  • Bochum
  • 10.05.15
  •  2
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Deutlich mehr Präsenz in der Öffentlichkeit zeigen möchte der „Behindertenbeirat der Stadt Gladbeck“. Große Hoffnung setzt der Vorstand auf die neue Homepage, die voraussichtlich ab dem 12. Februar freigeschaltet ist. Unser Foto zeigt von links nach rechts Günther Hacker (Stellvertretender Vorsitzender), Ingeborg Redmann (Beisitzerin) und Josi Marten (Stellvertretende Vorsitzende und derzeit Kommissarische Vorsitzende).

Gladbecker Behindertenbeirat setzt auf deutlich verstärkte Öffentlichkeitsarbeit

„Neue Besen kehren gut“. Frei nach diesem Sprichwort will nun der Vorstand des Behindertenbeirates der Stadt Gladbeck „voll durchstarten“, nachdem der Vorstand vor rund zwölf Monaten eine neue Zusammensetzung erfuhr. Das zurückliegende Jahr hat der Vorstand intensiv genutzt, um die Arbeit des „Behindertenbeirates“ neu aufzustellen. Vor allen Dingen will der „Behindertenbeirat“ die Öffentlichkeitsarbeit deutlich verstärken und auch mit öffentlichen Aktionen auf sich und seine Arbeit...

  • Gladbeck
  • 07.02.15
  •  1
Überregionales

Hombruch-Forum setzt Meilensteine

Mit 150 Beteiligten war das „Hombruch-Forum“ Ende Mai ein voller Erfolg. In den zwei Monaten seit der Veranstaltung haben fast 100 Betriebe ihr Interesse an dem neuen Verein für unternehmerisch Tätige in Hombruch und Umgebung gezeigt. Weit über 80 Firmen oder Personen wollen auf jeden Fall Mitglied werden. Fast 20 weitere Betriebe möchten über den Fortgang der Vereinsgründung informiert werden. „Für uns ist das ein großer Ansporn, den Verein schnellstmöglich auf die Beine zu stellen“, betont...

  • Dortmund-Süd
  • 23.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.