Kiesabbau Unterer Niederrhein

Beiträge zum Thema Kiesabbau Unterer Niederrhein

Politik

Stellungnahme zur von der SPD neu entfachten Kiesdiskussion in Wesel
Weiterer Vernichtung der niederrheinischen Landschaft Einhalt gebieten!

Die SPD Wesel rühmt sich, gegen Auskiesungsflächen in Obrighoven und Lackhausen gekämpft zu haben und lässt nicht locker, weitere noch größere Kiesflächen ins Spiel zu bringen, nachdem im Regionalplanentwurf keine neuen Auskiesungsflächen in Wesel vorgesehen sind. Dabei fordert sie, im Regionalplan nicht vorgesehene Flächen in Ginderich-Pettenkaul und in Bislich-Vahnum für den Kiesabbau freizugeben. Und das, um angeblich linksrheinische Nachbarkommunen zu „entlasten“, die sich vehement gegen...

  • Wesel
  • 17.08.21
  • 1
Politik

Landrat soll Fragen zur Prävention gegen mögliche Überflutungen am Niederrhein beantworten.
GRÜNE im Kreistag wollen Klarheit bei Unwetterereignissen

[Wesel, 28. Juli 2021] Die zum Teil apokalyptischen Auswirkungen der Starkregenereignisse und die dadurch ausgelösten Überflutungen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz, Bayern und den Niederlanden hat die GRÜNE Kreistagsfraktion veranlasst, die Kreisverwaltung zu befragen, wie der Kreis Wesel auf potentielle Unwetter und Überflutungen vorbereitet ist. Gabriele Obschernicat, GRÜNES Kreistagsmitglied und Mitglied im Umweltausschuss zeigte sich durch das großes Leid und die Verluste an...

  • Wesel
  • 28.07.21
  • 1
LK-Gemeinschaft

Abgrabung Antoniterstraße/Saalstraße: Recyclinganlage durch die Hintertür?

Die Bürgerinitiative StopKiesHau befürchtet, dass bei einer evtl. Genehmigung durch den Kreis Kleve für die Abgrabung Saal´sche Feld (Antoniterstraße/Saalstraße) dort auch eine Recyclinganlage in Vorbereitung ist. Die Firma Gebr. Siebers Tiefbau GmbH hat in den Antragsunterlagen zum Punkt Lärmrelevante Quellen eine mobile Siebanlage aufgeführt die jedoch keine Siebanlage, sondern ein sog. Backenbrecher ist. Der Backenbrecher, mit der Bezeichnung „QJ341 Sandvik“, wird benötigt um Steine zu...

  • Bedburg-Hau
  • 24.06.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Kiesabbau
Bürgerinitiative gegen Kiesabbau gründet sich in Rheinberg

Widerstand gegen den ungezügelten Kiesabbau am Niederrhein gibt es schon viele Jahre. Nun hat das Thema neue Brisanz bekommen, weil weitere große Flächen ausgekiest werden sollen. Rheinberg wäre davon stark betroffen, deshalb hat sich eine Bürgerinitiative gegen die Auskiesungen gegründet. Es werden noch Mitstreiter gesucht. „Im Zuge des neuen Regionalentwicklungsplan werden voraussichtlich 546 Hektar weitere Abbauflächen für die Kiesindustrie in Rheinberg, Alpen, Kamp-Lintfort und...

  • Rheinberg
  • 18.06.21
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

StopKiesHau: 'Open Air' Info-Abend unter der Gerichtslinde

Die Bürgerinitiative (BI) StopKiesHau hatte am vergangenen Dienstag zu einem Info-Abend zur Abgrabung „Saal`sche Feld“ (Antoniterstraße/Saalstraße) eingeladen und rund 80 Bürger*Innen trafen sich auf dem Platz mit der Gerichtslinde, zwischen der St. Antonius Kirche und der Antoniterklause. Unter der Gerichtslinde, was für ein symbolhafter Akt, mit einem eindeutigen Urteil: Keine Abgrabung in unmittelbarer Nähe zum Siedlungsbereich! Christian Heynen (BI) begrüßte die Gäste und informierte über...

  • Bedburg-Hau
  • 10.06.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Kies-Abbau in Rheinberg
Aufruf zum Protest gegen den Kiesabbau: Jetzt zur Online-Veranstaltung anmelden

An vielen Stellen in Rheinberg ist bereits ausgekiest worden. Für die nächsten 25 Jahren sind weitere großflächige Abgrabungen geplant.  Klaus Leonhards und Hannah Bollig aus Rheinberg wollen dagegen mobil machen. Die beiden versuchen Rheinbergerinnen und Rheinberger, die sich gegen den weiteren Kiesabbau engagieren möchten, an einen Tisch zu holen. "Wir stehen dafür in Kontakt mit der Initiative Niederrheinappell", sagt Hannah Bollig. Geplant ist, am Dienstag 15. Juni um 19 Uhr, eine...

  • Rheinberg
  • 08.06.21
LK-Gemeinschaft
von links: Bärbel Höhn, Christian Hommel (Grüne Moers), Bundestagskandidat der Grünen, Dr. Hans-Peter Weiß, Linda Wiedemann (BI Dachsberg), Hubert Kück und Andreas Blanke (Grüne)
3 Bilder

Gegen weiteren Kiesabbau am Niederrhein
Bärbel Höhn zu Gast am Wickrather Feld

„Die Kies- und Sandvorkommen am Niederrhein sind schließlich nicht unendlich“, so die ehemalige grüne Umweltministerin des Landes NRW beim Pressetermin am Wickrather Feld in Kamp-Lintfort, wo zwischen Dachsberg und Oermter Berg weitere 91 ha Kies und Sand abgebaut werden sollen. „Zum dritten Mal stehen wir hier“, so Linda Wiedemann von der Interessengemeinschaft Dachsbruch. Beim ersten Mal habe man einen Erfolg verzeichnet und die Auskiesung sei abgeblasen worden. Das sei 1996 gewesen. Dann sei...

  • Kamp-Lintfort
  • 03.06.21
  • 2
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

StopKiesHau: 'Open Air' Info-Abend

Die Bürgerinitiative StopKiesHau wird am 8. Juni, 19:30 Uhr, vor der Antoniterklause 'Open Air' einen Info-Abend nach der jetzt geltenden Coronaschutzverordnung, zu der geplanten Abgrabung „Saal`sche Feld“ (Antoniterstraße/Saalstraße) durchführen. Wie ist der Stand des Verfahrens. Wie geht es weiter? Was kann jede`r Einzelne noch unternehmen? Weitere Infos unter: www.stopkieshau.de und info@stopkieshau.de

  • Bedburg-Hau
  • 02.06.21
Wirtschaft
2 Bilder

Abgrabung „Saal´sche Feld“
Beginn der Abgrabung Hau… unverzüglich nach Genehmigung durch den Kreis Kleve

Die unmittelbar betroffenen Anlieger, die nach § 13 (2) Verwaltungsverfahrensgesetz auf Hinzuziehung als Beteiligte in Planfeststellungsverfahren gebeten hatten, erhielten mit Datum 3. Mai die Planungsunterlagen (USB-Stick, PDF über 400 Seiten) und sollen dazu bis zum 25. Juni eine Stellungnahme abgeben und die Unterlagen zurückgeben.  Die Firma Gebr. Siebers Tiefbau GmbH hatte bereits, wie berichtet, am  2. März den Antrag auf Zulassung einer Trockenabgrabung von Kies, Sand und Lehm...

  • Bedburg-Hau
  • 08.05.21
  • 3
Politik

GRÜNE Kreistagsfraktion wirft CDU Scheinheiligkeit vor
Quick und Berger mutieren zu Erfüllungsgehilfen der Kiesindustrie

[Wesel, 29. März 2021] Der Vorsitzende der GRÜNEN Kreistagsfraktion in Wesel, Hubert Kück reagiert verärgert über die „unverfrorene Scheinheiligkeit“ der CDU im Kreis Wesel. Er bezieht sich dabei auf die jüngsten Aussagen der CDU-Landtagsabgeordneten Charlotte Quick und seines Kollegen Frank Berger zur geplanten Neufassung des Landeswassergesetzes NRW. „Wenn die CDU nun feststellt, dass der Klimawandel längst auch am Niederrhein angekommen sei, hatte ich zunächst die Hoffnung, dass auch bei der...

  • Wesel
  • 30.03.21
  • 2
Politik
2 Bilder

Hau: Unternehmer stellt Antrag auf Abgrabung

Wie jetzt bekannt wurde hat der Unternehmer Siebers bereits am 2.März beim Kreis Kleve einen Antrag zu Abgrabung in Hau, zwischen Antoniterstraße und Saalstraße gestellt. Durch den Gebietsentwicklungsplan Düsseldorf ist praktisch schon eine Genehmigung für die Fläche erteilt worden. Die letztendliche Genehmigung liegt jedoch beim Kreis Kleve. Dazu muss der Antragsteller u.a. darstellen wie abgegraben und wieder verfüllt, den zeitlichen Ablauf, über welche Wege an- und abgefahren wird, an...

  • Bedburg-Hau
  • 22.03.21
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Stop-Kies-Hau Banner wurden zerstört

Vermutlich in der Nacht vom Freitag 26. Feb., auf Samstag 27. Feb., wurden alle von Stop-Kies-Hau aufgestellten Banner mutwillig zerstört. Die Bürgerinitiative (BI) Stop-Kies-Hau kämpft seit 2019 gegen die Abgrabung (Sand und Kies) an der Antoniterstraße/Saalstraße in Hau und hatte im vergangenen Jahr die Banner aufgestellt um die breite Öffentlichkeit auf das Vorhaben aufmerksam zu machen. Die BI hat bei der Polizei Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet und setzt 250 € für sachdienliche...

  • Bedburg-Hau
  • 28.02.21
Vereine + Ehrenamt
Protest bei der Anhörung zum LWG vor dem Landtag in Düsseldorf am 9.11.2020
3 Bilder

Wasserschutzgebietsverordnung: Umweltministerium vergibt Auftrag an „Kies-Anwälte“

Natürlich habe der Schutz des Trinkwassers bei der Novellierung des Landeswassergesetzes (LWG) Vorrang, betonte jüngst Landesumweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU). Das Aktionsbündnis Niederrheinappell sieht dies allerdings nicht gewährleitet. Im LWG soll das generelle Verbot der Abgrabung von Kies, Sand oder Festgestein in Trinkwasserschutzgebieten III gestrichen werden. Dagegen regen sich zahlreiche Proteste sowohl von Kommunen als auch von der Wasserwirtschaft. Begleitend zum LWG soll es...

  • Bedburg-Hau
  • 11.12.20
Vereine + Ehrenamt

Aktionsbündnis Niederrheinappell e.V.
Appell an die Landesregierung: Trinkwasserschutz statt Kiesförderung!

Neuer Arbeitskreis in NRW aus Bürgerinitiativen, Aktionsbündnis Niederrheinappell, Politikern und Vertretern des BUND NRW setzt sich für den Gewässerschutz und die Sicherung von Trinkwasser ein. Anlass für den Zusammenschluss sind die geplanten Änderungen im Landeswassergesetz, die bei Verbänden und Initiativen auf Kritik und Unverständnis stoßen. U.a. schwerwiegend sind: • Das strikte Verbot, in Wasserschutzgebieten Bodenschätze wie Kies, Sand abzubauen, soll entfallen. • Reduzierung von...

  • Bedburg-Hau
  • 28.10.20
Politik

Gegen „Lex Kiesindustrie“ im Landeswassergesetz NRW

DIE LINKE im RVR kritisiert die Gesetzesänderungen zugunsten der Kiesindustrie Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) lehnt die geplanten Änderungen am Landeswassergesetz NRW ab, die in erster Lesung im nordrhein-westfälischem Landtag verhandelt wurden. Diese Änderungen sollen es der Kiesindustrie am Niederrhein ermöglichen, auch in Wasserschutzgebieten vom Typ III Abgrabungen durchzuführen. Nachdem im Landesentwicklungsplan die Vorsorgezeiträume für Kies und Sand verlängert...

  • Essen-West
  • 28.08.20
Vereine + Ehrenamt

Aktionsbündnis Niederrheinappell e.V.: Finger Weg von unserem Trinkwasser!

Im Landesentwicklungsplan wurden die Vorsorgezeiträume für Sand und Kiesverlängert. Demzufolge müssen die Planungsbehörden mehr Flächen für den Kiesabbau ausweisen. Jede Abgrabungsfläche birgt grundsätzlich Risiken für die lokale Trinkwasserversorgung. Kann eine Gemeinde oder ein Unternehmen nicht mehr aus den vorhandenen, bisherigen Quellen ausreichend versorgt werden, greifen sie auf ein Rückfallnetz, den Wasserverbund Niederrhein zurück. Dieser erhält sein Wasser aus Wasserschutzgebieten am...

  • Bedburg-Hau
  • 26.08.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Aktionsbündnis Niederrheinappell: So möchte die Politik mit der Ressource Kies und Sand am Niederrhein umgehen

Bündnis90/Die Grünen und die SPD im Kreis Wesel wollen sich stärker für einen schonenden Umgang mit der Ressource Sand und Kies am Niederrhein einsetzen. Die Linke setzt auf eine grundlegend andere Wirtschaftsordnung. Auch im Kreis Viersen und Kleve bezieht die Politik klar Stellung. Die CDU und die FDP stellen sich geschlossen hinter ihre Landesregierung in NRW und sehen keinen weiteren Handlungsbedarf. Weite Teile des Niederrheins sind durch den immer weiter fortschreitenden Abbau von Sand...

  • Bedburg-Hau
  • 24.08.20
  • 2
Politik

Landratskandidaten zu Gast bei BI „StopKiesHau“

Silke Gorißen und Peter Driessen konnten sich am vergangenen Dienstag über den aktuellen Stand zur geplanten Auskiesung in Hau, mit der laut Unternehmer Siebers im kommenden Jahr begonnen werden soll, informieren. Melanie Gronau und Dr. Leo Rehm von EDEN e.V. Rees waren ebenfalls zu Gast und konnten mit ihrer langjährigen Erfahrungen zum Kiesabbau am Niederrhein, den Politikern einiges mit auf den Weg geben, worauf bei der Genehmigung durch die Genehmigungsbehörde Kreis Kleve zu achten ist. Sie...

  • Bedburg-Hau
  • 12.08.20
  • 2
Politik
v.l. Stefan Veldmeijer, Ursula Pitzner, Stephan Reinders

Bedburg-Hau: Bürgermeisterkandidaten bei StopKiesHau

Beim turnusmäßigen Treffen der Bürgerinitiative, jeden ersten Dienstag im Monat in der Antoniterklause, berichteten Manfred Opgenorth und Johannes Hövelmann über ein Treffen mit dem Unternehmer Siebers, der ihnen Auskunft zu der geplanten Auskiesung Antoniterstraße/Saalstraße gab. Der Antrag zur Auskiesung soll noch in diesem Jahr beim Kreis Kleve eingereicht und im nächsten Jahr soll mit der Auskiesung begonnen werden. Die An- und Abfahrt zur Kiesgrube soll von der B 9 über die Antoniterstraße...

  • Bedburg-Hau
  • 05.08.20
  • 2
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

StopKiesHau nach Corona-Pause wieder aktiv

Nach viermonatiger Pause traf sich die Bürgerinitiative StopKiesHau am vergangenen Dienstag wieder in der Antoniterklause. Vorgestellt wurde das gerade fertiggestellte Banner der Initiative. Bereits zwei Banner wurden im Bereich Saalstraße aufgestellt, drei weitere sollen an anderen Orten in den nächsten Tagen folgen. Zum Stand des Genehmigungsverfahrens gibt es einen noch nicht bestätigten Hinweis, dass der Bauunternehmer Siebers bereits einen Antrag, mit den erforderlichen Unterlagen beim...

  • Bedburg-Hau
  • 09.07.20
Politik

Keine weitere Kiesabgrabung in Vahnum-Mehr

Das Kiesunternehmen Holemans will ab 2022 auf dem Grenzgebiet von Wesel und Rees weitere 20 Hektar wertvolle landwirtschaftliche Fläche auskiesen. Die GRÜNE Kreistagsfraktion lehnt diesen fortgesetzten Raubbau an der niederrheinischen Kulturlandschaft entschlossen ab und schließt sich den Stellungnahmen von Nabu NRW und BUND NRW inhaltlich an. „Mit 25 ha für Abgrabung und Ausgleichsfläche verliert der Niederrhein die Fläche für einen kompletten landwirtschaftlichen Familienbetrieb. Damit geht...

  • Wesel
  • 29.05.20
  • 1
  • 2
Politik

Kiesabbau am Niederrhein: Grüne und Vertreterinnen des „Niederrheinappells“ im Austausch

Kamp-Lintfort, den 25.3.2020 Am Niederrhein verschwinden immer mehr Flächen. Der Kiesabbau hat in Summe alleine im Kreis Wesel bereits 9100 ha beansprucht. Und dieser Umfang steigt weiter exponentiell an, sollten die Pläne von Land und Regionalverband umgesetzt werden. Die Kiesindustrie fordert neue Flächen, Bürger vor Ort und Landwirte wehren sich. Wichtig: Der niederrheinische Kies ist der Speicher und Filter für Trinkwasser. Trinkwasser, mit dem auch Teile des Ruhrgebietes versorgt werden....

  • Bedburg-Hau
  • 30.03.20
  • 1
  • 3
Vereine + Ehrenamt

Sand- und Kiesabbau: Vereinsgründung stärkt Aktionsbündnis Niederrheinappell

Am Mittwoch, den 12.2.2020 wurde das "Aktionsbündnis Niederrheinappell" in einen Verein überführt. Dieser hat sich zur Aufgabe gemacht, die einzigartige Niederrheinische Kulturlandschaft vor einem übermäßigen Kiesabbau zu schützen. Das Aktionsbündnis Niederrheinappell war zunächst eine lockere Vereinigung von BI’s, Naturschutzverbänden und engagierten Einzelpersonen. Bürgerinnen und Bürger aus weiten Teilen des Niederrheins taten sich zusammen - aus Kamp-Lintfort und Alpen wie auch aus Rees,...

  • Bedburg-Hau
  • 19.02.20
  • 2
Vereine + Ehrenamt

Information über den Entwurf des Regionalplans Ruhr für den Teilbereich der Auskiesung und Aussandung

Das nächte Treffen der BI "StopKiesHau" findet am 7. Januar, 19:30 Uhr in der Antoniterklause in Hau statt. Das "Aktionsbündnis Niederrheinappell", unter dem sich bereits über 20 Bürgerinitiativen und Organisationen versammelt haben, möchte auf eine Informationsveranstaltung des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes, der Kreisbauernschaft Wesel in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer NRW, Kreisstelle Wesel/Kleve aufmerksam machen. Die Veranstaltung findet in Abstimmung mit dem...

  • Bedburg-Hau
  • 05.01.20
  • 2
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.