kinderschutzbund

Beiträge zum Thema kinderschutzbund

Vereine + Ehrenamt

Für den guten Zweck
Kinderschutzbund Gladbeck startet Sonderverkauf

Mit einem Sonderverkauf am 5. Dezember bietet der Kinderschutzbund Gladbeck beliebte Leckereien und Kleidung an, die sonst auf dem Nikolausmarkt angeboten worden wäre. Der Verkauf findet in der Geschäftsstelle an der Lambertikirche (Kirchplatz 8) statt. Zwischen 10 und 14 Uhr können die beim Verkauf am traditionellenNikolausmarkt so beliebten Dinge wie Marmelade aus Moselpfirsichen, selbstgemachte Plätzchen oder auch selbst gestrickte Strümpfe erworben werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit,...

  • Gladbeck
  • 02.12.20
Sport
Zu einem außergewöhnlichen "Spenden-Marathon" rufen die Gladbecker Grünen am 15. und 16. Mai auf. Der Erlös ist für den hiesigen Kinderschutzbund bestimmt.

Gladbecker GRÜNE hoffen auf viele gelaufene Kilometer
Spendenmarathon für den "Kinderschutzbund"

Zu einem Online-Spendenlauf rufen am dritten Mai-Wochenende die Gladbecker Grünen auf und haben sich dabei auch ein durchaus sportliches Ziel gesetzt: Eine Spende in Höhe von mindestens 421 Euro, die dem Kinderschutzbund vor Ort zugute kommen soll. Zur Teilnahme sind am 16. und 17. Mai alle Gladbecker eingeladen. Und das sportliche Engagement wird natürlich auch belohnt, denn für jeden gelaufenen Kilometer werden die Grünen zwei Euro in die Spendenkasse stecken. "Die Covid 19 Pandemie ist auch...

  • Gladbeck
  • 12.05.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Auch Bürgermeister Ulrich Roland und Beigeordneter Rainer Weichelt gehörten zu den Teilnehmern des Abschiedsfestes des nunmehr achten "Opstapje"-Kurses, den der "Kinderschutzbund Gladbeck" gemeinsam mit dem "Sozialdienst katholischer Frauen" im Auftrag des städtischen Jugendamtes durchgeführt haben.

Opstapje-Programm ist ein wichtiger Baustein früher Hilfen in Gladbeck
Der erste und wichtigste Lernort für Kinder ist die Familie

Seit nunmehr zwölf Jahren engagieren sich der "Kinderschutzbund" und der "Sozialdienst katholischer Frauen" (SkF) im Auftrag des Jugendamtes der Stadt Gladbeck in der frühkindlichen Bildung und Erziehung. Unter der Erkenntnis „Der erste und wichtigste Lernort für Kinder ist die Familie“ wurden im Laufe der Jahre zirka 400 Familien begleitet. Es wurden Familien mit Kindern von 6 Monaten bis 36 Monate angesprochen. Am Durchlauf des Programms nahmen jetzt 19 Familien mit 20 Babys und Kleinkindern...

  • Gladbeck
  • 17.12.19
Ratgeber
"Mein Körper gehört mir!" lautet der Titel des Präventionsprogramms gegen sexuelle Gewalt an Kindern, für das in Gladbeck der "Kinderschutzbund" seit 1999 federführend ist. Unser Foto zeigt den Gladbecker Kínderschutzbund-Vorsitzenden Dr. Peter Fischer gemeinsam mit der lokalen Projektleiterin Nadine Wieschollek.

Mit "Mein Körper gehört mir!" setzt der Kinderschutzbund seit 20 Jahren auf Vorbeugung
Sexuelle Gewalt an Kindern gibt es auch in Gladbeck

In 2018 waren in Deutschland insgesamt 14.606 Kinder von sexueller Gewalt betroffen. Das sind pro Tag im Schnitt 40 Jungen und Mädchen. Diese (offiziellen) Zahlen nennt die polizeiliche Kriminalstatistik. Erschreckend dabei, dass die Zahl der Delikte im Vergleich zum Jahr 2017 um sechs Prozent gestiegen ist. Dagegen blieben im Jahresvergleich die Zahlen zum allgemeinen Kindesmissbrauch nahezu unverändert. Hinzu kommt, dass Fachleute davon überzeugt sind, dass die Dunkelziffer in allen Bereichen...

  • Gladbeck
  • 12.09.19
Kultur
Das "Stadtpicknick" zum Jubiläum "100 Jahre Stadt Gladbeck" nutzten die kreativen VHS-Kursteilnehmer, um ihre selbst angefertigten Künstlerkarten zum Kauf anzubieten.

Gladbecker VHS-Kursteilnehmer verkauften Künstlerkarten
Kreatives für den guten Zweck

Mit einem Aktions- und Informationsstand zeigten die Kurse "Malen mit Aquarell- und Acrylfarben" der Volkshochschule Gladbeck beim "Stadtpicknick" auf dem Willy-Brandt-Platz Präsenz. Unter der Regie von Kursleiterin Karin Natzkowski hatten die Kursteilnehmer in den vergangenen Wochen kleine Aquarell-, Gouache- und Acryl-Bilder gemalt. "Das hat riesig Spaß gemacht und entstanden sind 130 sehr schöne Künstlerkarten," so die Bilanz von Karin Natzkowski. Beim "Stadtpicknick" wurden die Karten zum...

  • Gladbeck
  • 01.08.19
Vereine + Ehrenamt
Spendenübergabe im Rathaus: Stolze 9.000 Euro kamen bei der Spendensammlung anlässlich des "Stadtkönigsschießen" Ende April zusammen und nun überreichten die Gladbecker Schützenvereine das Geld an Vereine sowie Verbände.

Beim "Stadtkönigsschießen" wurden 9.000 Euro für gemeinnützige Zwecke gesammelt
Gladbecker Schützen zeigten wieder ganz viel soziales Engagement

Gladbeck. Soziales Engagement stellten jetzt erneut die Gladbecker Schützenvereine eindrucksvoll unter Beweis. Beim "Stadtkönigsschießen", das im Rahmen der Jubiläums-Feierlichkeiten "100 Jahre Stadt Gladbeck" am letzten April-Wochenende drei Tage lang tausende Besucher auf den Willy-Brandt-Platz lockte und ein absolut gelungenes Fest war, betätigten sich die "Grünröcke" auch als Spendensammler. Beim Kassensturz konnte die stolze Summe von 9.000 Euro bilanziert werden und jetzt wurde die Gelder...

  • Gladbeck
  • 27.06.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Zum Abschluss des siebten "Obstapje"-Durchlaufs trafen sich die teilnehmenden Familien jetzt noch einmal im Kindergarten "Oase".

Seit 10 Jahren gibt es in Gladbeck Opstapje-Angebote
Der erste und wichtigste Lernort ist die Familie

Butendorf. Gefeiert werden konnte jetzt im Kindergarten "Oase" an der Breslauer Straße in Butendorf, denn dort kamen die 19 Familien zusammen, die mit ihren 20 Kindern am nunmehr siebten Durchlauf von "Opstapje Baby" sowie "Opstapje Kleinkind" teilgenommen haben. Sozusagen zum "Abschied" gab es Teilnahmebescheinigungen als auch kleine Geschenke. Die teilnehmenden Opstapje- Familien haben mit den vier Hausbesucherinnen und der Koordinatorin, gesungen, gespielt, gelacht und diskutiert. In den...

  • Gladbeck
  • 15.12.18
Ratgeber
Die Oberstufenschüler wurden von dem Kinderschutzbund-Vorsitzenden Dr. Peter Fischer und Dr. Hans Jacke als Vertreter und Initiator des Projektes vom Rotary-Club Gladbeck-Kirchhellen begrüßt.

Neue Scouts für das Projekt "Sprache verbindet" des Gladbecker Kinderschutzbundes

Gladbeck. Der Deutsche Kinderschutzbund hat 13 neue Sprachscouts auf ihre Arbeit vorbereitet. Eine im Brückenprojekt tätige Mitarbeiterin des DKSB mit arabischen Wurzeln gab den Jugendlichen einen Einblick in die Arbeit vor Ort. Schließlich ist nicht immer vorherzusehen, wie es ist, wenn mehrere Kulturen mit ihren Werten und Normen aufeinander stoßen. Das Projekt "Sprache verbindet" soll Kindern mit Migrationshintergrund und mit Fluchterfahrung helfen, im täglichen Umfeld oder in der Schule...

  • Gladbeck
  • 22.07.18
Überregionales
Ein Ergebnis, von dem nicht einmal die kühnsten Optimisten zu träumen wagen: Exakt 1.840 Euro brachte die Aktion "Blind Date mit Büchern" der "Humboldt-Buchhandlung" ein. Ein Teil des Geldes will der "Kinderschutzbund Gladbeck" nun in die Fortsetzung und Ausweitung des Aufklärungsprojektes "Mein Körper gehört mir" investieren. Unser Foto zeigt Humboldt-Buchhandlung-Mitarbeiterin Tanja Tenberg bei der Überreichung des symbolischen Spendenschecks an den Kinderschutzbund-Vorsitzenden Peter Fischer.

"Blind Date"-Aktion bringt Spende über 1.840 Euro für den Kinderschutzbund Gladbeck

Gladbeck. Eine ganz besondere Aktion ließ sich Bernhard Söthe, Besitzer der "Humboldt-Buchhandlung" zum "Welttag des Buches 2018" einfallen: Vom 23. April bis 7. Mai lud Söthe in seinen Buchhandlungen an der Humboldtstraße in Gladbeck sowie in Kirchhellen und Bottrop alle Kunden zum "Blind Date mit Büchern" ein. Für den Preis von gerade einmal 2,50 Euro pro Stück konnten Kunden Bücher kaufen. Allerdings wussten sie zuvor nicht, welches Buch sie denn am Ende in ihren Händen halten würden. Denn...

  • Gladbeck
  • 12.05.18
Ratgeber
Kinder und Jugendliche, die sich verzweifelt oder überfordert fühlen, können mit ihren Sorgen zur Sprechstunde des Kinderschutzbundes kommen. (Symbolfoto)

Gladbeck: Psychosoziale Betreuung für junge Menschen

Der Kinderschutzbund Gladbeck bietet Hilfe und anonyme Gespräche auch für junge Menschen an. Der Grund: Etwa 20% der Kinder und Jugendlichen zeigen laut Bella Studie aus 2012 zumindest Hinweise auf psychologische Auffälligkeiten. Die Ursachen dabei sind vielfältig. Sie gehen von Mobbing in der Schule, über familiäre Probleme wie Scheidung über Strukturen durch neue Medien bis hin zu gestiegenen Anforderungen. Dies zu erkennen, Hinweise zu Gründen anzusprechen und Hilfestellung zu geben waren...

  • Gladbeck
  • 28.03.18
  • 5
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Zu einer Grillparty hatten der "Rotary-Club Gladbeck-Kirchhellen" und der "Kinderschutzbund Gladbeck" alle ehemaligen und auch neuen "Sprach-Scouts" des Projektes "Sprachen verbindet" eingeladen.

Dankeschön-Grillparty für Gladbecker "Sprach-Scouts"

Gladbeck. Seit dem August 2015 bieten der "Rotary-Club Gladbeck-Kirchhellen" und der "Kinderschutzbund Gladbeck" das Projekt "Sprachen verbindet" an. Dabei betreuen so genannte "Sprach-Scouts", bei denen sich um Schüler der gymnasialen Oberstufe sowie der "Johannes-Kessels-Akademie" handelt, Kindern aus Zuwanderfamilien sowie Kindern mit Fluchterfahrung im Alter von fünf bis zehn Jahren Hilfen zur besseren Integration an. Dabei steht in erster Linie die Verbesserung der Kenntnisse der deutschen...

  • Gladbeck
  • 09.09.17
Überregionales
Der Kinderschutzbund und der Rotary Club fördern die Arbeit der Sprach-Scouts nicht erst seit 2015. Im Bild v.l.n.r.: Dr. Peter Fischer (KSB), Dr. Hans Jacke (Rotary), Jusef Fakhro (Sprach-Scout), Sunilha Nawroz, Nadine Wieschollek (KSB) und Nicola Katelue (Sprach-Scout). Foto: Kariger

Sprach-Scouts des Kinderschutzbundes Gladbeck: Wie Geschwister in einem fremden Land

Tausende Kilometer von Zuhause, eine fremde Kultur, eine fremde Sprache: Was Erwachsene schon vor große Herausforderungen stellt, ist für die kindliche Entwicklung ein noch größerer Einschnitt. Wie gut, wenn man dann jemanden wie einen "großen Bruder" oder eine "große Schwester" hat, die einen in der neuen Welt an die Hand nehmen können - jemanden wie die Sprach-Scouts des Kinderschutzbundes. Sie gehen einkaufen, Eis essen, spielen Spiele oder machen gemeinsame Ausflüge: Ganz wie große...

  • Gladbeck
  • 21.07.17
Vereine + Ehrenamt
Irene Gosepath und Ingo Wesselborg beim Leeren der „Sammelschweinchen“.

Spende für Kinderschutzbund

DGB-Ortsverband sammelt über 370 Euro Gladbeck. Es ist schon Tradition, dass der DGB-Ortsverband Gladbeck die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 1. Mai-Feier in der Mathias-Jakobs-Stadthalle aufruft, für einen guten Zweck zu spenden. Diesmal wurde für den Kinderschutzbund Gladbeck gesammelt. Dabei kamen über 370 Euro zusammen. Diesen Betrag übergab nunmehr der Gladbecker DGB-Chef Ingo Wesselborg, der ehrenamtlichen Vorsitzenden des Kinderschutzbundes Gladbeck, Irene Gosepath. Diese freute sich...

  • Gladbeck
  • 20.05.16
Vereine + Ehrenamt

Aktion der Gladbecker Malteser auf dem Nikolausmarkt.

Eine besondere Aktion zugunsten ihrer kleinen Patienten führt das Team der Gladbecker Malteser auch in diesem Jahr wieder durch. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter sind von Freitag bis Sonntag als Teilnehmer des Nikolausmarktes auf dem Willy-Brandt-Platz präsent und verkaufen Teddybären. Zum Preis von 5,- Euro können hier zwei Teddys erstanden werden, der Käufer nimmt aber nur einen mit nach Haus. Der zweite wird in eine Box eingeworfen, die im mitgebrachten Krankentransportwagen aufgestellt ist....

  • Gladbeck
  • 30.11.15
Vereine + Ehrenamt

Kinderschutzbund bittet um Spenden für Flüchtlinge

Gladbeck. Auch der „Kinderschutzbund Gladbeck“ ist aktiv im Bereich der Flüchtlingsbetreuung. Bei der täglichen Arbeit wurde schon mehfach festgestellt, dass es in einigen Flüchtlingsfamilien an wichtigen Dingen des Alltags mangelt. So benötige eine Familie, die aus Syrien stammt, für ihr 14 Monate altes Kind dringend einen Autokindersitz für Jungen und Mädchen ab 9 Kilogramm Gewicht. Und da gibt es noch die junge Mutter, die mit ihrem 12 Monate altes Kleinkind bei nur sechs Grad Lufttemperatur...

  • Gladbeck
  • 15.10.15
  • 1
Überregionales
Der Arbeitskreis „Weltkindertag“: Verene Gosepath (Kinderschutzbund, v. l.) Henning Puch (Jugendarbeit der evangelischen Kirche), Patrick Westermann (Jugendhaus Maxus), Sibylle Assmann (Jugendkunstschule), Kerstin Franzke (städtische Jugendförderung), Carola Fontana (Jugendrat), Ann-Katrin Pelikan (Bundesfreiwilligendienst in der Jugendförderung) und Vera Deffte (Jugendrat und Geflüchtetenhilfe).

Weltkindertag 2015: Akteure in Gladbeck stellen Programm vor

Der Weltkindertag hat eine lange Geschichte, nicht nur in Gladbeck. 1953 beteiligten sich nach einer Konferenz der Vereinten Nationen bereits 40 Staaten an der internationalen Aktion, um für Kinderrechte einzutreten. Heute wird der Weltkindertag in rund 150 Staaten gefeiert. Am Samstag, 19. September wird der Willy-Brandt-Platz, der Tradition folgend einen Tag vor dem offiziellen Datum, von 11 bis 15 Uhr ganz im Zeichen der Kinder stehen. Unter der Motto „Kinder willkommen“ rufen das Deutsche...

  • Gladbeck
  • 14.08.15
Überregionales
Kerstin Franzke (v. l.), Carola Fontana, Dr. Esther-Marie Meyer-Rudl, Michael Bloom und Irene Gosepath stellen das Konzept „Walking Bus“ vor.

Der gehende Bus: Für mehr Sicherheit auf dem Schulweg

Die Ferien sind zu Ende. Für viele Gladbecker Kinder bedeutet das nicht weniger als den Beginn eines neuen, aufregenden Lebensabschnitts. Besonders die jüngsten Schülerinnen und Schüler rücken jetzt in das Blickfeld des Arbeitskreises „Notinsel“, der sich seit 2007 für die Sicherheit von Kindern einsetzt. Die mittlerweile rund 120 Notinseln, die sich über das gesamte Stadtgebiet erstrecken, gehen auf einen Zusammenschluss von städtischer Jugendförderung, dem Gladbecker Bündnis für Familie,...

  • Gladbeck
  • 11.08.15
Vereine + Ehrenamt

Jetzt rufen die Helfer um Hilfe

Der „Kinderschutzbund“ ist in Gladbeck schlichtweg die Organisation, die sich für die Belange von Kindern einsetzt. Und das seit nunmehr 36 Jahren. Doch nun rufen die unermüdlichen Helfer um die rührige Vorsitzende Irene Gosepath selbst um Hilfe, denn sie benötigen dringend weitere Mitstreiter. Mitstreiter, die sich ehrenamtlich für das Wohl Gladbecker Kinder engagieren möchten. Eine finanzielle Entschädigung für den Einsatz wird es also nicht geben. Als Dankeschön wartet aber ein viel...

  • Gladbeck
  • 18.04.15
Vereine + Ehrenamt
Kinder spielen und tollen gerne im feuchten Nass, doch auch immer mehr Gladbecker Jungen und Mädchen können nicht schwimmen. Daher bietet der "Kinderschutzbund" - rechtzeitig vor dem Beginn der Freibad- und auch Sommreise-Saison - ab sofort wieder neue Schwimmkurse für Kinder von 4 bis 36 Monate an.

Schon im jungen Alter das Schwimmen erlernen

Gladbeck. Schon seit vielen Jahren sind die Wassergewöhnungs-/Schwimmkurse für Säuglinge und Kleinkinder fester Bestandteil des Angebotes des „Kinderschutzbund Gladbeck“. Neue Kurse beginnen nun schon wieder im Juni. Die Kurse werden allesamt von Anette Gröhler geleitet, die beim „Schwimmverband Nordrhein-Westfalen“ eine spezielle Übungsleiterin-Ausbildung absolvierte. Die Übungen sollen die körperliche als auch geistige Entwicklung der Kleinen im Wasser fördern. Durch bewusste Bewegungsanreize...

  • Gladbeck
  • 04.06.13
Vereine + Ehrenamt

Haare schneiden für den Kinderschutzbund

„Ein Zeichen für Kinder setzen“, das ist der Wunsch von Nurten Yasar (Foto links), Inhaberin des Friseursalons „Hair Affairs“ an der Wilhelmstraße 60 am Glückauf-Center. Und so werden die Friseurmeisterin und ihr Team (im Bild Aykut Berke und Britta Krogull) am Montag sowie am Dienstag, 8. und 9. April, Haare schneiden, färben und föhnen für einen guten Zweck. „Die Einnahmen aus beiden Tagen - am Montag werden wir extra für diese Aktion öffnen - spenden wir komplett an den Kinderschutzbund...

  • Gladbeck
  • 04.04.13
Vereine + Ehrenamt
Vor Ort konnte sich ELE-Vertriebschef Guido Boß (stehend 2. von rechts) darüber überzeugen, dass die Spende seines Unternehmens beim „Kinderschutzbund Gladbeck“ an der richtigen Adresse gelandet ist. Natürlich freute sich auch die Kinderschutzbund-Vorsitzende Irene Gosepath (stehend, 2. von links) über die Spende.                 Foto: Rath

1300 €-Spende für Kinderschutzbund

Gladbeck. Über ein verspätetes Weihnachtsgeschenk konnte sich jetzt Irene Gosepath als Vorsitzende des „Kinderschutzbundes Gladbeck“ freuen, denn aus den Händen von Guido Boß (Vertriebschef der Emscher-Lippe-Energie ELE) konnte sie eine Spende in Höhe von 1300 Euro in Empfang nehmen. Bei der Summe handelt es sich um einen Teilbetrag der Sonderaktion, die die ELE Ende des Jahres 2012 durchführte. „Zusammengespart“ wurde das Geld von den Inhabern der ELE-Card - und das ihm wahrsten Sinne des...

  • Gladbeck
  • 21.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.