Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Sport
Oberbürgermeister Erik O. Schulz (2. v.l.) freut sich zusammen mit den „Stadtradeln“-Stars und zwei Vertreterinnen des Hagener Umweltamts über eine erfolgreiche Teilnahme.

Rote Laterne für Schulz
Hagener "Stadtradeln" voller Erfolg: Volmestadt setzt mit neuem Rekord ein Zeichen für das Klima

Die Stadtradelzeit ist tatsächlich zu Ende: 68.653 zurückgelegte Kilometer und mehr als zehn Tonnen eingespartes CO2 sind das Ergebnis und der neue Rekord der Stadt Hagen beim diesjährigen „Stadtradeln“. Einige "Stadtradeln-Stars" haben sogar drei Wochen komplett auf das Auto verzichtet. Trotzdem gab es von der Bürgerinitiative „Verkehrswende Hagen" eine "rote Laterne" für die Stadt. Vom 28. August bis zum 17. September nahmen 309 Hagener sowie drei Mitglieder des Kommunalparlaments an der...

  • Hagen
  • 05.12.21
  • 1
Natur + Garten
Das Team vom Umweltamt der Stadt Hagen und der Biologischen Station Hagen verteilte vergangenes Wochenende endlich 100 Obstbäume an die Hagener Baumpaten.
2 Bilder

Klimaaktion in Hagen
Jetzt wird gepflanzt: 100 "Klimabäume" an Hagener Baumpaten übergeben

Im Rahmen der Aktion „Klimabäume“ hat das Umweltamt der Stadt Hagen in Kooperation mit der Biologischen Station Umweltzentrum Hagen am vergangenen Samstag, 13. November, an der Biologischen Station 100 Obstbäume an die Hagener Baumpaten übergeben. „Du hast das Grundstück, wir haben den Baum!“, unter diesem Motto beteiligte sich die Stadt Hagen zusammen mit 42 weiteren Kommunen an der Aktion „Klimabäume“ des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Private Haus- und Grundstückseigentümer konnten sich...

  • Hagen
  • 18.11.21
Natur + Garten
Noch bis zum 1. November können bundesweit Interessierte mit ihrem persönlichen Einsatz an der Wette teilnehmen.

Auch die Stadt Hagen macht mit
Klimatipps: Beim Einkauf CO2 einsparen und an der Aktion „Klimawette“ teilnehmen

Wenn es um die größten Verursacher von CO2-Emissionen geht, denken viele vermutlich zunächst an den Bereich Mobilität. Doch auf alternative Fortbewegungsmittel umzusteigen, ist nur eine Möglichkeit, um die Umwelt zu entlasten. Auch in Sachen Ernährung kann jeder und jede ganz leicht einen Beitrag für das Klima leisten und gleichzeitig vor Ort etwas Gutes tun. Dazu ruft auch die Stadt Hagen alle Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Aktion „Klimawette“ auf. Mit Blick auf das sich stetig...

  • Hagen
  • 28.10.21
Politik
Die Stadt Herdecke ruft zum "Stadtradeln" auf.

"Stadtradeln"
Klima-Bündnis-Kampagne startet am Samstag in Herdecke

Radeln für ein gutes Klima: Am Samstag, 1. Mai, startet die dreiwöchige Aktion „Stadtradeln“ in Herdecke. Die Stadt der Ruhrseen nimmt bereits zum achten Mal an der Klima-Bündnis-Kampagne teil. Interessierte können sich anmelden, ein Team gründen oder einem Team beitreten, um Kilometer zu sammeln. Aufgrund der derzeitigen Situation werden weder von der Stadt Herdecke noch von den beteiligten Vereinen gemeinsame Radtouren oder ähnliche Veranstaltungen angeboten. Alle Radfahrbegeisterten sind...

  • Herdecke
  • 27.04.21
Wirtschaft
Die SIHK sucht Mitstreiter auf dem Weg zum verbesserten Klimaschutz.

Jetzt registrieren
CO2 neutral bis 2030: SIHK Klima-Initiative sucht Mitstreiter

Die Reduzierung von CO2-Emissionen und die dafür erforderlichen Energieeinsparungen und Effizienzsteigerungen sind aus ökologischer und ökonomischer Sicht eine Notwendigkeit. Immer mehr Unternehmen wollen nach Einschätzung der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) selber einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und nehmen den CO2-Fußabdruck ihrer Produkte und Dienstleistungen in den Fokus. Als Mitglied der „SIHK Klima-Initiative“ können sich Unternehmen jetzt öffentlich...

  • Hagen
  • 09.04.21
Sport
Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster und Lokale Agendabeauftragte Sonja Fielenbach vor dem Herdecker Rathaus.

Ab auf den Sattel
Herdecke radelt erneut für ein gutes Klima: Wird die Anzahl von 283 Teilnehmern und die 68.834 Kilometer dieses mal getoppt

Fahrrad fahren, Kilometer sammeln und das Klima schützen – das ist der Leitgedanke der Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses. Die Stadt Herdecke tritt vom 1. bis 21. Mai bereits zum achten Mal für mehr Klimaschutz in die Pedale und beteiligt sich an dem bundesweiten Wettbewerb. Die Kampagne dient der Förderung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad im Straßenverkehr, um u. a. Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und die Lebensqualität in Städten und Gemeinden deutlich zu verbessern. Im...

  • Hagen
  • 05.04.21
Natur + Garten
2 Bilder

Bilanz zum „Wasserwirtschafts-Silvester“
Das Abflussjahr 2020: An der Ruhr wird es immer trockener und wärmer

2020 war zusammen mit 2007 das wärmste Abflussjahr seit Beginn der Aufzeichnungen, jetzt ist das Dutzend voll: Zum zwölften Mal in Folge hat der Ruhrverband im Abflussjahr 2020, das mit dem so genannten „Wasserwirtschafts-Silvester“ am 31. Oktober 2020 zu Ende gegangen ist, für das Ruhreinzugsgebiet weniger Niederschlag als im langjährigen Mittel verzeichnet. Insgesamt fielen im Einzugsgebiet der Ruhr 957 Millimeter Gebietsniederschlag, das sind 92 Millimeter bzw. neun Prozent weniger als der...

  • Hagen
  • 13.11.20
  • 1
Politik
4 Bilder

Nur wenige Teilnehmer an Klimaschutzkundgebung in Hagen
„Fridays for Future“ marschiert wieder

Nach der Corona-Zwangspause geht die „Fridays for Future“-Bewegung wieder weltweit auf die Straßen, um für den Klimaschutz zu kämpfen. Die Aktivisten wollen nicht länger warten. Auch in Hagen marschierten die Klimaschützer vom Hauptbahnhof quer durch die Innenstadt zum Markt, wo eine Abschlusskundgebung stattfand. Auffällig war, dass recht wenig Kinder und Jugendliche an der Demonstration teilnahmen, Erwachsene waren eindeutig in der Mehrheit. Insgesamt nahmen nur rund 150 Demonstranten an der...

  • Hagen
  • 25.09.20
Ratgeber
Landrat Olaf Schade, Bürgermeister Frank Hasenberg und Baufachbereichsleiterin Birgit-Gräfen-Loer mit Vertretern der Projektgesellschaft an der Deponie.

Auf Deponie Enerke
Photovoltaikanlage geplant: Landrat und Bürgermeister informieren sich über Baufortschritte

 Vor etwas mehr als zwei Jahren wurde die Deponie Enerke in Volmarstein von der Projektgesellschaft Enerke übernommen. Seitdem ist viel passiert. Viele Flächen sind bereits abgedichtet und rekultiviert worden. Momentan werden täglich etliche Lkw-Ladungen an Material verfüllt.  Von den Fortschritten konnten sich jüngst Landrat Olaf Schade und Bürgermeister Frank Hasenberg zusammen mit der städtischen Baubereichsleiterin Birgit Gräfen-Loer überzeugen. Eine Fläche stand bei dem Besuch besonders im...

  • Hagen
  • 22.08.20
Natur + Garten
Klimaschutzmanagerin Nicole Schulte erhofft sich aus der Corona-Krise auch Denkanstöße für den Klimaschutz.

Perspektivwechsel durch Corona
Klimaschutz in der Krise: Klimaschutzmanagerin Nicole Schulte erstellt eine CO2-Bilanz

"Die Corona-Krise hat einen Perspektivwechsel bei der Bevölkerung ausgelöst. Ich erhoffe mir daraus auch Denkanstöße im Hinblick auf Klima und Umwelt", sagt Nicole Schulte, Hagens neue Klimaschutzmanagerin, über die aktuelle Situation. Die 30-Jährige verstärkt seit Januar das städtische Umweltamt und kümmert sich insbesondere um die Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes – auch in Corona-Zeiten. Ihr Weg zur Klimaschutzmanagerin begann mit einem Studium der Geografie an der...

  • Hagen
  • 31.05.20
Natur + Garten
Unterstützt wird Dirk Vietmeier (rechts) von Landrat Olaf Schade.

Neuer Ansprechpartner
Thema Klimaschutz: Dirk Vietmeier setzt Maßnahmen um

Er ist seit Jahresbeginn zentraler Ansprechpartner und Koordinator in Sachen Klimaschutz im Kreisgebiet: Dirk Vietmeier arbeitet daran, die im Klimaschutzkonzept für den Ennepe-Ruhr-Kreis beschlossenen Ideen und Projekte umzusetzen. Priorität haben für den 52-jährigen Diplom-Geografen die Förderung nachhaltiger Mobilität, der Ausbau der Solarenergie und die Vernetzung mit anderen Klimaschutzakteuren. "Die Akzeptanz für Klimaschutz ist bei Bürgern und Unternehmen da", sagt Vietmeier. "Das müssen...

  • Hagen
  • 07.02.20
Natur + Garten
Die Umwelt-AG am Gymnasium Kreuztal (auf unserem Foto mit Rektor Herbert Hass und Lehrerin Ehses) wollen mit Unterstützung des Autohauseses Toyota Keller eine wichtige Pflanzaktion starten.

Für die Umwelt
50 kleine Bäume für jedenverkauften Neuwagen: Toyota Keller startet große Pflanzaktion

Eine große Pflanzaktion im Bereich Siegen-Wittgenstein wird vom Autohauses Toyota Keller unterstützt, das auch in Hagen, an der Feldmühlenstraße 12, eine Niederlassung betreibt: Das Unternehmen stiftet für jeden verkauften Neuwagen 50 Bäume. Wer zwischen dem 15. Januar und dem 28. März ein neues Auto im Kreuztaler Stammhaus oder in einer der Filialen in Siegen, Olpe, Limburg und Hagen kauft, unterstützt automatisch die gute Sache - und das ohne Mehrkosten für den Käufer. Denn die Spende erfolgt...

  • Hagen
  • 24.01.20
  • 1
  • 1
Politik
8 Bilder

Alle Generationen für den Klimaschutz auf der Straße
"Fridays for future" demonstrieren auch in der Hagener Innenstadt

Eine Demonstration der Klima-Bewegung "Fridays for future" fand heute auch in Hagen statt. Rund 400 Bürger jeden Alters nahm an der friedlichen Kundgebung teil. Der von Schülern organisierte Protest begann um 12 Uhr am Hauptbahnhof. Die Demo führte über den Graf-von-Galen-Ring und den Märkischen Ring bis zum Rathaus. Zwischendurch gab es eine Kundgebung. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen im Busverkehr.

  • Hagen
  • 29.11.19
Ratgeber
„Fridays for Future“- Demonstration am Freitag. HST erwartet Einschränkungen im Busverkehr.

„Fridays for Future“
Umwelt-Demonstration am Freitag: Hagen erwartet Einschränkungen im Busverkehr

Die Hagener Straßenbahn AG (HST) rechnet am kommenden Freitag, 29. November, mit Einschränkungen im Busverkehr. Grund dafür ist die ab 12 Uhr geplante Demonstration der Klimaschutz-Bewegung „Fridays for future“. Vom Verlauf der Demonstration sind die Haltestellen zwischen dem Hauptbahnhof und der Innenstadt betroffen. Die HST rechnet am Freitag mit Verkehrsstörungen rund um die Innenstadt, insbesondere im Bereich der Körnerstraße. Durch die Demonstration verspäten sich wahrscheinlich einige...

  • Hagen
  • 28.11.19
Politik
Die Stadt Hagen hat den Klimanotstand ausgerufen.

Stadt hört auf Klima-Bewegung
Klimanotstand in Hagen ausgerufen: Klimaschutz bekommt nun höchtse Priorität

Der Rat der Stadt Hagen hat in seiner Sitzung am gestrigen Donnerstag einstimmig beschlossen, den „Climate Emergency“ – oder auch „Klimanotfall“ oder „Klimanotstand“ – für Hagen auszurufen und geht damit auf den Antrag der Initiative „Fridays for Future“ ein. Der Rat erkennt mit dem Ausruf des Klimanotstands die Eindämmung des Klimawandels und seiner schwerwiegenden Folgen als Aufgabe von höchster Priorität an. Das bedeutet, dass die Stadt Hagen die Auswirkungen auf das Klima sowie die...

  • Hagen
  • 27.09.19
Natur + Garten
T-Shirts für den Klimaschutz? Gibt es ab sofort in Herdecke.
2 Bilder

Für den Klimaschutz
Projekt mit "Klimashirts": Bürgermeisterin besichtigt Produktion von Klimashirts

Gemeinsam für den Klimaschutz aktiv werden: Dieses Ziel verfolgt der Herdecker, André Bruchhäuser, mit seinem neuen Projekt „Klimashirts“. Für seine bedruckten T-Shirts aus Biobaumwolle oder normaler Baumwolle hat er sich ein besonderes Motiv ausgesucht: ein Bild der Künstlerin Rosi Reiß, welches 2002 von ihr anlässlich des Jahrhunderthochwassers an der Elbe gemalt wurde. Die Idee zu dem Gemälde stammte von der damaligen Agenda-Beauftragten und jetzigen Bürgermeisterin, Dr. Katja...

  • Hagen
  • 20.09.19
  • 1
Reisen + Entdecken
Die Organisatoren von Stadt, Stadtbetrieb, Freiwilliger Feuerwehr und Lokaler Agenda freuen sich auf den Umweltmarkt am 21. September.

Umweltmarkt 2019
Markt für die Umwelt: Tolles Programm am 21. September in Wetter

Eisbären, Kinderspaß und Umweltinfos; Das alles gehört mit zum bunten Programm des Umweltmarktes am Samstag, 21. September, in Wetter. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Frank Hasenberg eröffnen die Kinder der Grundschule St. Rafael mit ihrem Klimamusical „Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde“ am Samstag um 11 Uhr den Kindertag und Umweltmarkt auf dem Gelände des Stadtbetriebes an der Wasserstraße 18. Die Veranstaltung ist zugleich, neben dem Brückenlauf am 22. September, der Höhepunkt...

  • Hagen
  • 19.09.19
Ratgeber
Streckenverlauf der Demonstration.

Informationen der Polizei
"Fridays for Future" in Hagen: So sehen Strecken- und Zeitverlauf der Klima-Demonstration am Freitag aus

Am Freitag, 20. September, werden rund 1.000 Demonstrantinnen und Demonstranten im Rahmen der Umweltbewegung "Fridays for Future" in Hagen erwartet. Die Initiatoren der angemeldeten, öffentlichen Aktion beabsichtigen einen Fußmarsch durch Hagen. Die Polizei rechnet mit einem friedlichen und störungsfreien Verlauf. Der Aufzug wird um 12 Uhr am Johanniskirchplatz starten. Von dort werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über den Bergischen Ring, den Graf-von-Galen-Ring und die Elberfelder...

  • Hagen
  • 19.09.19
Kultur
Unser Foto zeigt eine Szene mit  Stefan Merten und Helen Rademacher.

Umweltschutz als Theaterstück
Klimakonferenz der Tiere: Eine mobile Theater-Umwelt-Konferenz von Anja Schöne

Die Wiederaufnahme von „Die große Klimakonferenz der Tiere“ – eine mobile Theater-Umwelt-Konferenz von Anja Schöne – findet am Sonntag, 15. September, um 15 Uhr im Lutz statt. Diese Produktion ist für junge Menschen ab acht Jahren gedacht sowie für die Klassen 3 bis 6. Worum geht’s? Die Tiere haben endgültig die Nase voll: Alle leiden unter den Folgen der Umweltverschmutzung. Doch anstatt etwas dagegen zu tun, halten die Menschen eine ergebnislose Konferenz nach der nächsten ab. Nun nehmen die...

  • Hagen
  • 13.09.19
Politik
Bundesministerin Svenja Schulze diskutiert am Montag in der Hagener Stadthalle zu Thema Klimaschutz und Mobilität.

Ministerin zu Gast
Ministerin Schulze kommt nach Hagen: Prominente Talkrunde zum Thema Mobilität und Klimaschutz

Zu einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde zum Thema Klimaschutz lädt die SPD am kommenden Montag, 1. Juli, um 18 Uhr in die Hagener Stadthalle, Wasserloses Tal 2, ein. Prominentester Gast in der Talk-Runde ist Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukelare Sicherheit. Themenschwerpunkt ist die "Mobilität der Zukunft – Herausforderungen in Zeiten des Klimawandels". Die SPD möchte mit der prominenten Gesprächsrunde einen Beitrag zur Versachlichung leisten und...

  • Hagen
  • 29.06.19
Wirtschaft
Lieber mit Glasflaschen für die Umwelt klappern – meint die Gewerkschaft NGG.

10.300 Beschäftigte in der Getränkeherstellung in Nordrhein-Westfalen
Mehrwegflaschen für Klimaschutz und Arbeitsplätze

Mehrweg gegen die Plastikflut: In Hagen sollen Getränkehersteller und Supermärkte stärker auf wiederverwendbare Flaschen setzen. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). „Einwegflaschen und Dosen, auf die es 25 Cent Pfand gibt, sind nach der ersten Benutzung dahin und gehen ins energiefressende Recycling. Anders Mehrwegflaschen aus Glas oder robustem Plastik: Sie leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz vor Ort – sie sichern auch Arbeitsplätze bei...

  • Hagen
  • 19.06.19
Politik
10 Bilder

"Friday for Future": Rund 400 Schüler demonstrierten in der Hagener Innenstadt
Appell an die Politik für ein besseres Weltklima

Oberbürgermeister Erik O. Schulz hat sich mit drei Vertreterinnen der Hagener Initiative der Klimaschutz-Bewegung „Fridays for Future“ getroffen. Hintergrund für das Gespräch des Oberbürgermeisters mit Janne Rosenbaum, Klementina Knust und Julia Rethwisch ist der im April mit großer Mehrheit formulierte Auftrag des Rates der Stadt, einen direkten Austausch zwischen den jungen Klimaaktivisten sowie Politik und Verwaltung zu organisieren. Beim Zusammentreffen mit Oberbürgermeister Schulz äußerten...

  • Hagen
  • 24.05.19
Ratgeber

Straßenbahn erwartet Einschränkungen im Busverkehr
„Fridays for Future“- Demonstration in Hagen

Die Hagener Straßenbahn AG (HST) rechnet am Freitag, 24. Mai, mit erheblichen Einschränkungen im Busverkehr. Grund dafür ist die von 12 Uhr bis 14 Uhr geplante Demonstration der Klimaschutz-Bewegung „Fridays for future“. Im Verlauf der Demonstration ist es möglich, dass die HST-Linien SB71, 510, 512, 516, 518, 519, 520, 527, 541 und die Linie 84 der MVG über den Innenstadtring umgeleitet werden. Das bedeutet, dass die Haltestellen Rathaus an der Volme und Dahlenkampstraße nicht angefahren...

  • Hagen
  • 22.05.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.