Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Politik
2 Bilder

Presseartikel für die FFF-Demo am 26.11.2021
Lünen in der Lippe

Ganz unter dem Motto „Lünen in der Lippe!“ versammelt sich die Lüner Ortsgruppe der Klimagerechtigkeitsbewegung "Fridays-for-Future" am 26.11.2021 wieder auf dem Europaplatz, um coronakonform gegen die aktuelle Klimapolitik zu demonstrieren. Das Motto soll provokant auf den steigenden Wasserspiegel hinweisen, der im Laufe der Zeit aus "Städten an Flüssen" "Städte in Flüssen" machen könnte, wenn nicht sofort gehandelt wird. Gesammelt wird sich dafür ab 14 Uhr auf dem Europaplatz in der Lüner...

  • Lünen
  • 24.11.21
Politik
Wieder soll nach dem Willen von SPD und CDU landwirtschaftliche Fläche zu einem Gewerbegebiet werden - wie hier Klöters Feld im Dreieck zwischen Bahn, Autobahn und Kurler Straße. Bild: Openstreetmap
2 Bilder

Klimanotstand nur auf dem Papier
SPD und CDU verraten den Klima- und Umweltschutz

"SPD und CDU im Lüner Rat versündigen sich am Klima- und Umweltschutz in Lünen. Trotz des Klimanotstands: Die Kette der ökologischen Grausamkeiten reißt einfach nicht ab." Scharf kritisiert die GFL-Ratsfraktion die "Altherren-Politik des vergangenen Jahrhunderts". Diese Wirtschaftspolitik von vorgestern füge Lünen aktuell aber auch den zukünftigen Generationen schweren Schaden zu, so die GFL. "Vor zwei Jahren rief der Rat der Stadt großmehrheitlich den Klimanotstand in Lünen aus. Das war's dann...

  • Lünen
  • 26.08.21
Politik
In diesem Dreieck will die Harpen AG ein Gewerbegebiet entwickeln. Die GFL-Ratsfraktion spricht sich klipp und klar dagegen aus. Foto: Openstreetmap.de
2 Bilder

Klares Votum gegen Gewerbegebiet
GFL für Erhalt der Grünfläche an der Kurler Straße

Die GFL-Ratsfraktion lehnt die Harpen-Pläne strikt ab, wonach das Unternehmen ein Gewerbegebiet unterhalb der Kurler Straße an der Stadtgrenze zu Dortmund plant. „Das ist unnötig, ökologisch nicht vertretbar und den Anwohnern gegenüber äußerst unfair“, so GFL-Ratsherr Andreas Dahlke. Lünen habe aktuell keinen weiteren Bedarf an Gewerbeflächen. Mit dem Ex-Steag-Gelände und zukünftig möglicherweise weiteren Flächen wie Caterpillar und Victoria stehte hinreichend Grund und Boden für die Ansiedlung...

  • Lünen
  • 10.08.21
Politik
Lünen gehört zu den waldärmsten Kommunen in NRW. Der Anteil vor Ort liegt bei zehn Prozent, landesweit bei 25 Prozent. Deshalb steht für die GFL fest: Kein Baum darf in Lünen gefällt werden, wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Foto: Pixabay
2 Bilder

Antrag gestellt
GFL setzt sich für Waldbestand in Lippholthausen ein

Die GFL-Ratsfraktion spricht sich für den Erhalt des Waldbestandes auf der ehemaligen Bischoff-Deponie in Lippholthausen aus. Die Bäume befinden sich im Nordosten des ehemaligen Steag-Geländes. „Lünen ist waldarm, hat den Klimanotstand ausgerufen und leidet unter extrem hohen Feinstaubwerten im Bereich Frydagstraße“, so GFL-Fraktionsvorsitzender Johannes Hofnagel. „Wald ist gleich mehrfach sehr kostbar in Lünen. Deshalb setzt sich die GFL-Ratsfraktion für den Erhalt des Baumbestandes im...

  • Lünen
  • 28.05.21
Politik
Die GFL + WfU-Kreistagsfraktion spricht sich für ein Klimaschutzkonzept im Kreis Unna aus, das sich den Pariser Klimazielen anlehnt. Bild: Pixabay

Antrag gestellt
Kreistagsfraktion GFL + WfU fordert stärkeren Klimaschutz im Kreis Unna

Beim Klima- und Umweltschutz muss jetzt konsequenter gehandelt werden. Klimaschutz darf nicht auf die nachfolgenden Generationen verschoben werden und muss mit hoher Priorität verfolgt werden. Diese Auffassung vertritt die Kreistagsfraktion GFL+WfU. Die beiden Wählergemeinschaften aus Lünen und Unna sehen sich durch das jüngste Bundesverfassungsgerichtsurteil bestätigt und beantragen für den Kreis Unna, die Klimaziele zu verschärfen und ein Paket aus Maßnahmen zu schnüren, um die Ziele des...

  • Lünen
  • 07.05.21
Politik
Die Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) nimmt das Bundesverfassungsgerichtsurteil zum Anlass, erneut schärfere Klimaschutzregeln für Lünen auf den Weg zu bringen. Bild: Pixabay

Lüner Konzept nachschärfen
GFL: Wir müssen deutlich mehr fürs Klima tun

Die Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgericht (BVG) zum Klimaschutz und gratuliert den Beschwerdeführern zu ihrem Erfolg. Das BVG-Urteil nimmt die GFL zum Anlass, doch noch eine Mehrheit in den Ratsgremien der Stadt zu gewinnen, um die lokalen Klimaziele in Lünen nachzuschärfen. Denn auch auf örtlicher Ebene darf dieses Urteil nicht ignoriert werden und muss zu mehr Klimaschutz in Lünen führen. Mit seinem Urteil hat das Bundesverfassungsgericht...

  • Lünen
  • 04.05.21
Politik

Landratskandidat Andreas Dahlke am Tatort Horstmar
"Kein Klimaschutz, keine Bürgernähe"

Liebe Wähler:innen, ich heiße Andreas Dahlke und kandidiere bei der Kommunalwahl am 13. September als Landrat für den Kreis Unna. Ich wohne mit meiner Familie im Lüner Ortsteil Brambauer. Beruflich arbeite ich als grüner Unternehmer im Bereich Garten- und Landschaftsbau. Ich bin 55 Jahre alt und verheiratet mit meiner Frau Sabine. Wir haben zwei Söhne, die auch im Betrieb arbeiten. Willkommen zu meiner kleinen Serie „Als Landrat würde ich ...“. Der Mehrheitsblock aus SPD und CDU samt Verwaltung...

  • Lünen
  • 04.09.20
Politik

Heute 3. Teil der kleinen Video-Serie
Brambauer kann mehr. GFL wählen.

Im dritten und letzten Teil unserer kleinen Video-Serie "Brambauer kann mehr" sprecht sich GFL-Kandidat Andreas Dahlke für ein großes Baugebiet in Brambauer aus, das insbesondere junge Familien aufnehmen soll. GFL-Kandidat Hajo Bellmann steht für eine ökologische Wende in Lünen. Er begrüßt neue Betriebe auf dem Ex-Steag-Gelände, die umweltschädlich produzieren. Umwelt- und Gesundheitsgefährdung durch giftige Emissionen haben wir mehr als genug. Schauen Sie rein. Hier geht's zum GFL-Wahlprogramm...

  • Lünen
  • 03.09.20
Politik

Ade Kleinbecker Park

Die Hoffnung stirbt zuletzt – jetzt ist sie gestorben. Und mit ihr der Kleinbecker Park, die Kettensägen warten schon. Juristisch gesehen war laut Stadt alles in Ordnung. Seit langer Zeit besteht für die Parkfläche Baurecht, zu einer Zeit, als die Natur scheinbar noch in Ordnung war und wir im Winter Schnee hatten – meistens. Leider konnte sich der Rat der Stadt Lünen nicht dazu entschließen, dem Natur- und Klimaschutz Rechnung zu tragen. Auch hatte die Ratsmehrheit keine Idee, wie man den...

  • Lünen
  • 25.02.20
Politik

SPD: Ein weiterer Baustein für den Klimaschutz
Klimafreundliche Baugebiete – Hier: Bebauung Sedanstraße

Ein weiterer Baustein bei der Umsetzung klimapolitischer Ziele und Maßnahmen wird im Rahmen der Bauleitplanung die Entwicklung neuer, klimaneutraler Baugebiete sein. Hier ist bei der Verwaltung ein gemeinsamer Antrag von SPD- und CDU-Fraktion eingegangen, der sich vor allem mit der Machbarkeit von zwei Zielen beschäftigt: 1. Minimierung des Wärmebedarfs von Gebäuden und 2. Möglichst CO2-freie Deckung des verbleibenden Wärmeenergiebedarf Dabei kann auch die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren...

  • Lünen
  • 16.12.19
Politik

Kriminalisierungsversuche lächerlich
Rat missachtet Klimanotstand mitten in Horstmar

Den Abholz-Fraktionen von SPD und CDU fehlten in Sachen Kleinbecker Park schon immer gute Argumente. Jetzt scheint die Luft so richtig raus. Denn nun werden dem Bündnis "Rettet den Kleinbecker Park" böse Dinge nachgesagt. Einige SPD- und CDU-Politiker versuchen aktuell, die Klima- und Umweltschützer als potenzielle Rechtsbrecher darzustellen. Weiterhin werden über 3.300 Bürgerinnen und Bürgern, die aus sehr guten Gründen den Bürgerantrag zum Erhalt des Kleinbecker Parks gestellt haben, zu deren...

  • Lünen
  • 07.10.19
  • 1
Politik
Mit dem gestrigen Ratsbeschluss machten SPD und CDU den Weg für die Abholzung des Kleinbecker Parks in Horstmar frei.
2 Bilder

Entscheidung gestern im Rat
SPD und CDU holzen Kleinbecker Park ab

SPD und CDU haben gestern im Rat der Stadt die Axt ausgepackt. Nach dem Votum der beiden Fraktionen soll der Kleinbecker Park demnächst abgeholzt und dem Bau von Wohnungen geopfert werden. „Es ist erschreckend, welche Entscheidungen der Rat der Stadt Lünen trifft“, so Johannes Hofnagel, Fraktionsvorsitzender der GFL. Mit 26 Stimmen lehnten SPD und CDU den Bürgerantrag zum Erhalt des Kleinbecker Parks ab. „Dabei hatten Bürger mit ihren zwischenzeitlich über 3.300 Unterschriften und der...

  • Lünen
  • 27.09.19
Politik
Friedrich Angerstein betonte die Bedeutung des Wäldchens für den Ortsteil Horstmar. Der Papierstapel besteht aus 3122 Unterschriften zum Bürgerantrag für den Erhalt des Kleinbecker Parks.
2 Bilder

Erhalt des Kleinbecker Parks
Bürgerantrag mit 3.122 Unterschriften übergeben

Der Kleinbecker Park soll vollständig und dauerhaft erhalten bleiben. Einen entsprechenden Bürgerantrag mit 3.122 Unterschriften überreichte das Bündnis „Rettet den Kleinbecker Park“ (dem die GFL-Ratsfraktion angehört) am Montag (26. August) an Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns. Dieser will sich bemühen, dass das Anliegen bereits während der nächsten Ratssitzung Ende September behandelt und von den Ratsmitgliedern entschieden wird. Dies sagte Kleine-Frauns den Mitgliedern des Bündnisses zu. In...

  • Lünen
  • 30.08.19
Politik
GFL-Ratsherr Reinhard Zeiger freut sich am Sonntag über Anrufe zu Lüner Kommunalpolitik.

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Reinhard Zeiger am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der GFL-Ratsfraktion ist am Sonntag, 1. September, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Reinhard Zeiger erreichbar. Der GFL-Ratsherr aus Horstmar freut sich über Anrufe zu allen Themen, die Lünen bewegen. Generel ist die GFL unter buero@gfl-luenen.de erreichbar und im Internet über die GFL-Homepage

  • Lünen
  • 30.08.19
Politik
Rund 300 Bürger reihten sich in die Menschenkette um den Kleinbecker Park ein.
3 Bilder

Deutlicher Bürgerwille
Mehr als 300 Bürger umarmten den Kleinbecker Park

Das Bündnis "Rettet den Kleinbecker Park", dem die GFL-Ratsfraktion angehört, blickt mit der folgenden Mittteilung auf die erfolgreiche Menschenkette rum den Kleinbecker Park in Horstmar zurück. Hier der Wortlaut: "Mehr als 300 Bürgerinnen und Bürger bildeten am vergangenen Samstag (24.. August) eine Menschenkette um den Kleinbecker Park. Mit dieser symbolischen Aktion machten die Teilnehmer deutlich: Das Wäldchen in Horstmar muss dauerhaft und vollständig erhalten bleiben. Dank an die Helfer...

  • Lünen
  • 28.08.19
  • 1
  • 3
Politik
GFL-Fraktionsvorsitzender Johannes Hofnagel freut sich am Sonntag über Anrufe zur Lüner Kommunalpolitik. Für Samstag (24. August) um 11 Uhr lädt Hofnagel alle Klima- und Umweltfreunde zur Menschenkette rund um den Kleinbecker Park in Horstmar ein.

Sonntag von 17 bis 19 Uhr
Johannes Hofnagel am GFL-Bürgertelefon

Das Bürgertelefon der GFL-Ratsfraktion ist am Sonntag, 25. August, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Johannes Hofnagel erreichbar. Der GFL-Fraktionsvorsitzende freut sich über Anrufe zu allen Themen, die Lünen bewegen. Wichtiger Hinweis: Menschenkette um den Kleinbecker Park in Horstmar am Samstag (24.) um 11 Uhr (am Kreisel). Die GFL ist unter buero@gfl-luenen.de erreichbar und im Internet präsent auf der GFL-Homepage

  • Lünen
  • 23.08.19
Politik
Gutachter Mirko Wäldchen begutachtete am 15. August 2019 den Kleinbecker Park. Der Soester Baumfachmann ist von der Landwirtschaftskammer NRW bestellter und vereidigter Sachverständiger.

Entscheider falsch informiert
Gutachter: Kleinbecker Park gesund und erhaltenswert

Das Bündnis „Rettet den Kleinbecker Park“, dem auch die GFL-Ratsfraktion angehört, veröffentlichte heute die folgende Presseinformation: „Der Kleinbecker Park mit seinen rund 100 Bäumen ist gesund, ökologisch wertvoll und mit Blick auf den Klimawandel dringend erhaltenswert. Auch gehen von dem Park weder akute noch langfristige Gefahren aus. Lediglich Pflegedefizite sollten beseitigt und das Areal fachmännisch durchforstet werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine gutachterliche Einschätzung, die...

  • Lünen
  • 21.08.19
  • 1
Politik
Das Bündnis "Rettet den Kleinbecker Park" ruft für Samstag, 24. August, um 11 Uhr zu einer Menschenkette um den Kleinbecker Park in Horstmar auf.

Menschenkette am 24. August um 11 Uhr
Über 1.500 Unterschriften für den Kleinbecker Park

Das Bündnis "Rettet den Kleinbecker Park", dem auch die GFL-Fraktion angehört, zog erneut eine positive Zwischenbilanz. Hier die aktuelle Mitteilung im Wortlaut. "Das Bündnis „Rettet den Kleinbecker Park“ sammelte binnen drei Wochen über 1.500 Unterschriften für den Bürgerantrag zum Erhalt des Wäldchens im Horstmarer Zentrum. Bürgerantrag und Unterschriften werden am 26. August an Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns überreicht. Aktuell laufen die Vorbereitungen für die Menschenkette um den...

  • Lünen
  • 16.08.19
Politik
Johannes Hofnagel: "Helfen Sie mit, den Kleinbecker Park in Horstmar zu erhalten."

Am Sonntag von 17 bis 19 Uhr
GFL-Bürgertelefon zum Kleinbecker Park

Das Bürgertelefon der GFL-Ratsfraktion ist am Sonntag, 4. August, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter der Rufnummer (0 23 06) 30 174 81 ist Johannes Hofnagel erreichbar. Der GFL-Fraktionsvorsitzende ruft auch an diesem Wochenende zum Erhalt des Kleinbecker Parks in Horstmar auf. Wer mit seiner Unterschrift dazu beitragen will, kann sich am Samstag (3. August) auf einer Liste eintragen. Der Info-Stand des neuen Bündnisses „Rettet den Kleinbecker Park“ steht Vormittags am Einkaufszentrum...

  • Lünen
  • 02.08.19
Politik
Dem Kleinbecker Park in Horstmar droht die Rodung. 100 Bäume sind in akuter Gefahr. Darunter viele wertvolle Stiel-Eichen. Diese Art wurde 1989 zum "Baum des Jahres" ernannt, um ihren Wert für die Umwelt hervorzuheben. Stiel-Eichen werden 500 Jahre und älter. Sie kommen recht gut mit Trockenheit zurecht, weshalb sie auch besser Hitzeperioden überstehen - was in Zukunft immer wichtiger wird.

Einladung zum Auftakt-Treffen
Bündnis "Rettet den Kleinbecker Park" in Vorbereitung

Dem Kleinbecker Park in Horstmar droht die Rodung. Bis zu 100 Bäume sind in Gefahr. Sie sollen einer Wohnbebauung weichen. Diesen Weg haben die Stadtverwaltung sowie die Mehrheit des Rates eingeschlagen. Der Arbeitskreis Umwelt und Heimat sowie die GFL-Ratsfraktion laden gemeinsam für kommenden Dienstag, 23. Juli, zur Gründung eines Bündnisses "Rettet den Kleinbecker Park" ein. Hier die Einladung an alle interessierten Bürger, Umwelt- und Klimagruppen etc. im Wortlaut. "Liebe Bürgerinnen und...

  • Lünen
  • 21.07.19
  • 2
Politik
Johannes Hofnagel: "Helfen Sie mit, den Kleinbecker Park in Horstmar vor der Rodung zu retten."

Sonntag von 17 bis 19 Uhr
GFL-Bürgertelefon zum Kleinbecker Park

Das GFL-Bürgertelefon ist am Sonntag, 21. Juli, von 17 bis 19 Uhr geschaltet. Unter (0 23 06) 30 174 81 ist Johannes Hofnagel erreichbar. Der GFL-Fraktionsvorsitzende ruft aktuell zu einem breiten Bündnis „Rettet den Kleinbecker Park" auf. Denn dem Grünzug mit 100 Bäumen in Horstmar droht die Rodung. Auftakttreffen für das Bündnis „Rettet den Kleinbecker Park“ ist am kommenden Dienstag, 23. Juli, um 18.30 Uhr im Vereinsheim des Fischereivereins Lünen 1912 e.V., Baukelweg 13, in Horstmar....

  • Lünen
  • 19.07.19
Politik
Blick in den Kleinbecker Park: Dem Grünzug mit seinen rund 100 Bäumen in Lünen-Horstmar droht die Rodung. Die GFL ruft zur Rettung des Forstes auf.

Nächsten Dienstag Gründungstreffen
GFL ruft zur Rettung des Kleinbecker Parks in Horstmar auf

Als „politisches Unding“ bewertet die Ratsfraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) das Verhalten der SPD in Sachen Kleinbecker Park in Horstmar. Erst rief die Altpartei aus eigener Initiative im Stadtrat den Klimanotstand aus, rund 120 Minuten später lehnte sie zusammen mit der CDU den Erhalt der Grünfläche in derselben Sitzung ab. Die GFL will weiter für den Kleinbecker Park kämpfen und ruft zu einem offenen Bündnis der Bürgerschaft „Rettet den Kleinbecker Park“ auf. „Weniger...

  • Lünen
  • 18.07.19
Politik
Der Kleinbecker Park in Horstmar sollte gepflegt und nicht abgeholzt werden. Für den Erhalt des wertvollen Grünzugs setzt sich die GFL-Ratsfraktion ein - hier bei einem Besuch vor Ort.

Morgen Info-Stand vor Ort
GFL warnt: Vernichtung des Kleinbecker Parks droht

Die GFL-Fraktion spricht sich für den Erhalt und die Pflege des Kleinbecker Parks als wichtigen Grünzug im Herzen Horstmars aus. Einen entsprechenden Antrag stellt die Fraktion im Rat am 11. Juli. Außerdem will die GFL nicht hinnehmen, dass der Park schlecht geredet wird. Für Wohnbebauung ist andernorts ausreichend Platz. Dafür müssen nicht rund 100 Bäume gefällt werden. Mit dem GFL-Antrag im Rat soll die Verwaltung aufgefordert werden, sich für den Erhalt des Grünzugs in Horstmar einzusetzen...

  • Lünen
  • 05.07.19
Politik

Stellungnahme der CDU-Fraktion zu den Anträgen zum Klimanotstand in Lünen
CDU-Lünen fordert ehrlichen Umgang mit dem Thema Klimaschutz

Klimaschutz ist ein globales Thema und die CDU fordert alle auf, sich an dem Prozess zu beteiligen. Notstand und Aktionismus können aber zu falschen Maßnahmen führen. Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Lünen freut sich darüber, dass nun auch die Jugend politisch aktiv ist indem sie das Umweltthema aufgegriffen hat und somit ihren Standpunkt gegenüber der Politik und der älteren Generation deutlich vertritt. Wir begrüßen ihr Interesse an der Politik und die Diskussionen, die wieder zwischen den...

  • Lünen
  • 27.06.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.