Krankenhaus Dorsten

Beiträge zum Thema Krankenhaus Dorsten

Ratgeber
So geht Gelenkersatz: In einem neuen Video des Dorstener St. Elisabeth-Krankenhauses stellt sich das EndoProthetikZentrum vor und zeigt den Weg des Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung.
Video 2 Bilder

So geht Gelenkersatz
Video des Dorstener Krankenhauses zeigt Weg des Patienten von Aufnahme bis Entlassung

Ob Schulter, Knie oder Hüfte: Ein Gelenkersatz geht immer mit einem Aufenthalt im Krankenhaus und einer Operation einher. Da tauchen Fragen auf wie zum Beispiel: Wie läuft eine Operation ab? Wie werde ich auf den Eingriff vorbereitet? Wie oft und wie lange muss ich ins Krankenhaus? Wie Patienten im zertifizierten EndoProthetikZentrum des Dorstener St. Elisabeth-Krankenhauses wieder schmerzfrei mobil durch Gelenkersatz werden, zeigt das neue Video des KKRN-Klinikverbundes. Gut informiert und...

  • Dorsten
  • 09.07.21
  • 1
Ratgeber
Im St. Elisabeth-Krankenhaus stehen die Zeichen auf Öffnung.

Besuchszeiten
Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus öffnet sich weiter

Im St. Elisabeth-Krankenhaus stehen die Zeichen auf Öffnung: Angesichts der weiterhin fallenden Inzidenz im Kreis Recklinghausen verlängert das Dorstener Krankenhaus seit Mittwoch, 23. Juni seine Besuchszeiten und erlaubt bis zu zwei Besucher pro Patient und Tag. Für die Besucher gilt keine Altersbegrenzung, bei Mehrbettzimmern darf jedoch immer nur ein Patient Besuch empfangen. Die Besuchszeit erweitert das Krankenhaus auf den Zeitraum zwischen 11 und 19 Uhr. Besuche fördern den...

  • Dorsten
  • 24.06.21
Ratgeber
Direkt am Eingang des Dorstener St. Elisabeth-Krankenhauses auf der Pfarrer-Wilhelm-Schmitz-Straße 1 hat das MVZ Ruhrgebiet Nord in Zusammenarbeit mit dem KKRN-Klinikverbund ein Corona-Testzentrum eröffnet.
3 Bilder

Qalifiziertes Personal
Testzentrum am Eingang des St. Elisabeth-Krankenhauses

Direkt am Eingang des Dorstener St. Elisabeth-Krankenhauses auf der Pfarrer-Wilhelm-Schmitz-Straße 1 hat das MVZ Ruhrgebiet Nord in Zusammenarbeit mit dem KKRN-Klinikverbund ein Corona-Testzentrum eröffnet. Damit möchte das MVZ allen Interessierten einen Service vor Ort anbieten. Kostenlose SchnelltestsAlle Bürger oder auch Besucher des Krankenhauses können dort kostenlos Schnelltests machen lassen. Termine sollten wenn möglich zuvor online unter www.mvz-rn-gmbh.de vor dem gewünschten...

  • Dorsten
  • 24.06.21
Ratgeber
Beste Versorgungsqualität beim Einbau und Wechsel von künstlichen Gelenken im neuen OP des zertifizierten Dorstener Endoprothetikzentrums.
2 Bilder

Wieder schmerzfrei mobil durch Gelenkersatz
St. Elisabeth-Krankenhaus glänzt mit neuem Endoprothetikzentrum

Beste Versorgungsqualität beim Einbau und Wechsel von künstlichen Gelenken, den sogenannten Endoprothesen: Das bescheinigten unabhängige Experten nun der Klinik für Chirurgie, Fachbereich Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie am Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus rund um Privatdozent und Chefarzt Dr. Mike H. Baums. Was so ein offizielles Gütesiegel genau bedeutet, wie Patienten von der langjährigen Erfahrung der Spezialisten hierbei profitieren und welche Rolle dabei der neue OP...

  • Dorsten
  • 03.03.21
Ratgeber
Statt wie geplant am Donnerstag bekommen die vier Krankenhäuser des KKRN-Klinikverbundes die erste Impfstoff-Lieferung voraussichtlich erst Anfang Februar.

Erste Impfstoff-Lieferung verspätet sich
KKRN-Klinikverbund enttäuscht über schleppende Versorgung

Statt wie geplant am Donnerstag bekommen die vier Krankenhäuser des KKRN-Klinikverbundes die erste Impfstoff-Lieferung voraussichtlich erst Anfang Februar. Darüber wurde die KKRN GmbH am späten Dienstagabend kurzfristig vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW informiert. „Wir sind sehr enttäuscht über die verspätete Lieferung des ersten Impfstoffs, den wir bereits seit geraumer Zeit sehnlichst erwarten“, zeigt sich Dr. Andreas Weigand, medizinischer Geschäftsführer...

  • Dorsten
  • 20.01.21
Ratgeber
(v.l.) Dirk Rundmann (stv. technischer Leiter KKRN), Carsten Ascherfeld (Federführender Bearbeiter im Tiefbauamt Dorsten), Sybille Grund (Assistentin der techn. Leitung KKRN), Martina Hartmann (Projektkoordinatorin Wir machen MITte), Holger Lohse (Technischer Beigeordneter Stadt Dorsten), Dr. Andreas Weigand (KKRN Geschäftsführer), Julia Quast (Technisches Stadtteilmanagement Wir machen MITte), Guido Bunten (Prokurist KKRN), Bennet Kemper (Planungsbüro Kemper), Michael Habsch (ausführende Garten- und Landschaftsbau-Firma) – übrigens alle mit FFP2-Masken ausgestattet.

Wir machen Mitte
Baustart für den „Gesundheitspark St. Elisabeth-Krankenhaus“

Mit einem ersten Spatenstich begannen am Mittwoch, 13. Januar 2021, die Bauarbeiten für den Gesundheitspark St. Elisabeth-Hospital. Der Gesundheitspark ist Teil des „Spielflächen- und Bewegungsprogramms“ im Stadterneuerungsprogramm „Wir machen MITte“. Geschäftsführer Dr. Andreas Weigand und Prokurist Guido Bunten vom KKRN-Klinikverbund sowie Dorstens Stadtbaurat Holger Lohse und weitere Beteiligte freuten sich am Mittwoch bei dem offiziellen Startsignal, dass dieses Kooperationsprojekt zwischen...

  • Dorsten
  • 14.01.21
Ratgeber
In der AWO Wohnstätte Dorsten fand am Mittwoch, 13. Januar 2021, die Erstimpfung gegen CoViD19 statt.

Corona Dorsten
Impfstart in der AWO Wohnstätte Dorsten

In der AWO Wohnstätte in Dorsten auf der Hardt fand am Mittwoch, 13. Januar 2021, die Erstimpfung gegen CoViD19 statt. Alle 24 Bewohnerinnen und Bewohner sowie mehr als 80 Prozent der Mitarbeitenden haben die Chance wahrgenommen und sich gegen CoViD19 impfen lassen. Der Impfstoff war schnell bestellt. Durch die Vermittlung eines Angehörigen, konnte dann der Kontakt zu Dr. Natalie Prison hergestellt werden und die Schwierigkeit, einen Arzt zu finden der die Impfungen durchführt, war endlich...

  • Dorsten
  • 14.01.21
Ratgeber
Da sich die Corona-Situation innerhalb des Dorstener Krankenhauses etwas beruhigt hat, werden alle geplanten Operationen und Eingriffe unter strengen Hygienerichtlinien wieder aufgenommen – von Knie- und Hüft-Operationen bis hin zu Magen-Darm-Spiegelungen.

Corona-Update St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten
Geplante Operationen starten wieder

Da sich die Corona-Situation innerhalb des Dorstener Krankenhauses etwas beruhigt hat, werden alle geplanten Operationen und Eingriffe unter strengen Hygienerichtlinien wieder aufgenommen – von Knie- und Hüft-Operationen bis hin zu Magen-Darm-Spiegelungen. Vereinbarung von TerminenÜber die Sekretariate der jeweiligen Fachabteilungen können Patienten Sprechstunden-Termine vereinbaren, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Die entsprechenden Kontaktdaten können auf der Homepage des...

  • Dorsten
  • 08.01.21
Ratgeber
Am 20. Oktober um 18 Uhr lädt das Geburtshilfe-Team des Dorstener Krankenhauses zum nächsten digitalen Kreißsaal-Talk ein.

Nächster Kreißsaal-Talk am 20. Oktober
St. Elisabeth-Krankenhaus lädt ein zum Live-Chat mit Geburtshilfe-Team

Am Dienstag, den 20. Oktober, um 18 Uhr ist es wieder soweit: Das Geburtshilfe-Team des Dorstener St. Elisabeth-Krankenhauses geht auf Sendung. Im Rahmen eines digitalen Live-Chats informieren die leitende Hebamme Claudia Müffler und die Leiterin der geburtshilflichen und gynäkologischen Station Heike Boland werdende Eltern auf dem krankenhauseigenen Facebook- und Instagram-Kanal des KKRN-Klinikverbundes erneut umfassend über die familienorientierte Geburt im Dorstener Krankenhaus. Fragen...

  • Dorsten
  • 09.10.20
Ratgeber
Leitende Hebamme Claudia Müffler und Leiterin der geburtshilflichen und gynäkologischen Station Heike Boland (v. l. n. r.) laden ein zum digitalen Infoabend für werdende Eltern.

Digitaler Infoabend für werdende Eltern
St. Elisabeth-Krankenhaus lädt ein zum Live-Chat mit Geburtshilfe-Team

Not macht erfinderisch: Aufgrund der Corona-Pandemie musste der regelmäßig stattfindende Informationsabend mit Kreißsaalführung für werdende Eltern im Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus in den vergangenen Monaten ausfallen. Um weiterhin als Ansprechpartner für werdende Mütter und Väter da zu sein, bietet das Dorstener Krankenhaus zum ersten Mal einen digitalen Live-Chat mit dem Geburtshilfe-Team an – am Dienstag, den 22. September, um 18 Uhr auf dem krankenhauseigenen Facebook-Kanal „KKRN...

  • Dorsten
  • 14.09.20
Ratgeber
Freuen sich mit ihrem Team und dem medizinischen KKRN-Geschäftsführer Dr. Andreas Weigand (12. v. l.) über die erfolgreiche Zertifizierung des Weaning-Zentrums: Chefärztlicher Leiter Dr. Lars Heining (8. v. l.), Dr. Norbert Holtbecker (10. v. l.) und Dr. Hermann Thomas (11. v. l.), Chefärzte der Lungenklinik Ruhrgebiet Nord, und Dr. Stefan Matzko (5. v. l.), stellvertretender Leiter des Zentrums sowie leitender Oberarzt.

Wieder atmen lernen
Weaning-Zentrum der Lungenklinik Ruhrgebiet Nord zertifiziert

Nicht zuletzt die Corona-Pandemie lehrt uns: Künstliche Beatmung rettet Leben. Doch häufig verlernen Patienten dadurch das Luftholen. Ihnen fällt es schwer, sich wieder vom Beatmungsgerät zu entwöhnen – um erneut selbstständig atmen zu können. Ihnen dabei zu helfen, hat sich der Chefarzt der Lungenklinik Ruhrgebiet Nord, Dr. Lars Heining, gemeinsam mit seinen Chefarzt-Kollegen Dr. Norbert Holtbecker und Dr. Hermann Thomas, zur Aufgabe gemacht. Unter der Leitung von Dr. Heining wurde das...

  • Dorsten
  • 13.08.20
Ratgeber
Freuen sich über die gelungene Kooperation: Guido Bunten, Prokurist St. Elisabeth-Krankenhaus; Dr. Ulrich Rauter, Leitender Oberarzt, Klinik für Anästhesie; Melanie Schwarz, Geschäftsführerin Rexin GmbH.

Corona Dorsten
Firma Rexin spendet Schutzgeräte zur Patientenbeatmung an St. Elisabeth-Krankenhaus

Wo sonst Terrassenüberdachungen gebaut werden, arbeiten jetzt kreative Köpfe der Firma Rexin an Schutzgeräten für die Patientenbeatmung. Die Freude über die Spende war sowohl seitens des Dorstener St. Elisabeth-Krankenhauses als auch der Firma groß. Nicht nur Dr. Ulrich Rauter, leitender Oberarzt der Anästhesie am St. Elisabeth-Krankenhaus, freute sich über die innovative Intubationsbox der Kunststoffhandelsfirma Rexin: „Eine großartige Idee, die mich sofort begeistert hat“, berichtet der...

  • Dorsten
  • 22.04.20
Vereine + Ehrenamt
Rund 3.000 Tüten Katjes-Hasen nahmen die Mitarbeiter der KKRN-Verwaltung im Namen des ganzen Klinikverbundes von der Darlehnskasse Münster entgegen.

KKRN-Klinikverbund bedankt sich bei Alltagshelden
Welle der Hilfsbereitschaft für das Krankenhaus

Sei es der selbst genähte Behelfs-Mund-Nasen-Schutz, der freiwillige Helfer oder der schmackhafte Osterhase: Die vier Krankenhäuser der KKRN Katholisches Klinikum Ruhrgebiet Nord GmbH (St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten, St. Sixtus-Hospital Haltern am See, Marien-Hospital Marl und Gertrudis-Hospital Westerholt) erfahren in Zeiten von Corona Unterstützung von allen Seiten – und bedanken sich dafür. Kreative Selfmade-Masken und selbst gebastelte Visiere Vielfältiger konnten sie nicht sein: Ob mit...

  • Dorsten
  • 08.04.20
Politik
Ein Notfallsanitäter ist im Einsatz vor dem St. Elisabeth-Krankenhaus von einem PKW-Fahrer angefahren worden – laut Zeugenaussagen vorsätzlich.
Video

Fassungslosigkeit
Bürgermeister Tobias Stockhoff fordert Respekt vor Einsatzkräften ein

Bürgermeister Tobias Stockhoff fordert Respekt vor Einsatzkräften ein. Das hat er auch im Beisein zahlreicher Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in der Haupt- und Rettungswache bekräftigt. Ein Video dazu gibt es auf dem Youtube-Kanal der Stadt Dorsten sowie in diesem Beitrag. Hintergrund ist ein Vorfall, der sich in der vergangenen Woche ereignet hat. Ein Notfallsanitäter ist im Einsatz vor dem St. Elisabeth-Krankenhaus von einem PKW-Fahrer angefahren worden – laut...

  • Dorsten
  • 03.02.20
Blaulicht
Heute, gegen 11.45 Uhr, stand ein 54-jähriger Taxifahrer aus Dorsten im Bereich der Zufahrt der Rettungsfahrzeuge am Krankenhaus an der Pfarrer-Wilhelm-Schmitz-Straße. Hier fuhr er einen 41-jährigen Dorstener an, der dabei stürzte.

41-Jähriger verletzt
Taxifahrer fährt am Krankenhaus Fußgänger an und fährt zunächst weiter

Heute, 29. Januar, gegen 11.45 Uhr, stand ein 54-jähriger Taxifahrer aus Dorsten im Bereich der Zufahrt der Rettungsfahrzeuge am Krankenhaus an der Pfarrer-Wilhelm-Schmitz-Straße. Hier fuhr er einen 41-jährigen Dorstener an, der dabei stürzte. Der Taxifahrer fuhr zunächst weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern, kehrte dann aber nach einiger Zeit wieder zurück zum Unfallort. Bei dem Unfall wurde der 41-Jährige so verletzt, dass er im Krankenhaus stationär aufgenommen wurde. Quelle:...

  • Dorsten
  • 29.01.20
  • 1
Ratgeber
Die Erwartung eines Babys ist eine neue, spannende Erfahrung. Auf dem Weg zur Geburt treten deshalb oft viele Fragen auf.
3 Bilder

Tag der Geburtshilfe
Kreißsaalluft schnuppern im St. Elisabeth-Krankenhaus

Die Erwartung eines Babys ist eine neue, spannende Erfahrung. Auf dem Weg zur Geburt treten deshalb oft viele Fragen auf: Wie sieht ein Kreißsaal aus? Wie bereite ich mich auf meine Entbindung vor? Und wie geht es nach der Geburt weiter? Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten, öffnet der Klinikverbund KKRN GmbH im Rahmen seines zehnjährigen Jubiläums am Samstag, den 23. November, die Türen seiner Geburtshilfe im St. Elisabeth-Krankenhaus. Von 11 bis 15 Uhr bieten Frauenärzte, Hebammen...

  • Dorsten
  • 28.10.19
Ratgeber

Im Dorstener Krankenhaus
Kostenfreier Kurs für pflegende Angehörige

Eine kostenfreie Schulung für pflegende Angehörige beginnt am Donnerstag, 21. November, im Dorstener Krankenhaus. Die Kurse finden an drei aufeinanderfolgenden Donnerstagen (21. und 28. November sowie 5. Dezember) von 15 bis 19 Uhr statt. An den Kursen können sowohl Angehörige als auch Interessierte, die sich an der Pflege beteiligen oder in Zukunft Pflege übernehmen wollen, teilnehmen. Der Umgang mit Pflegehilfsmitteln steht im Mittelpunkt des Seminars. „Die Teilnehmer erfahren ebenso, welche...

  • Dorsten
  • 25.10.19
Ratgeber

KKRN lädt ein
Treffpunkt für Brustkrebsbetroffene

Das St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten lädt am Dienstag, 5. November, um 15 Uhr brustkrebsbetroffene Frauen und Männer zum gemeinsamen Treffen ein. Auf der Station A5 im Frühstückszimmer haben Interessierte die Gelegenheit, sich über verschiedene Themen auszutauschen. Anmeldung bei Kerstin Bühner (Telefon: 02362 29-54419, E-Mail: gynaekologie.dorsten@kkrn.de). www.kkrn.de

  • Dorsten
  • 24.10.19
Ratgeber
Insgesamt 15 Studenten der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie – kurz AGA – durften am Samstag, den 12. Oktober, im Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus nicht nur gucken, sondern auch anfassen.
3 Bilder

Das Operieren trainieren
St. Elisabeth-Krankenhaus veranstaltete Kurs für Studenten

Nach einem kurzen Kennenlernen ging es los: Insgesamt 15 Studenten der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie – kurz AGA – durften im Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus nicht nur gucken, sondern auch anfassen. Nachdem sie in der Theorie die Anatomie des Knie- und Schultergelenks kennengelernt hatten, konnten die Studenten unter dem Motto „Hands-on“ das erlernte theoretische Wissen direkt in die Praxis umsetzen. Ob bei einer klinischen Untersuchung der Gelenke, einer Sonografie oder...

  • Dorsten
  • 23.10.19
Ratgeber
Zur Begleitung eines kranken Menschen gehört neben der ärztlichen und pflegerischen Versorgung die Seelsorge.

Kranke Menschen seelsorglich begleiten
Ausbildungskurs für Ehrenamtliche am St. Elisabeth-Krankenhaus

Zur Begleitung eines kranken Menschen gehört neben der ärztlichen und pflegerischen Versorgung die Seelsorge. Um Menschen im St. Elisabeth-Krankenhaus in Dorsten in schwierigen Lebens- und Glaubenssituationen im Gespräch, beim gemeinsamen Gebet oder durch Zuwendung beizustehen, braucht es eine gute Vorbereitung. Daher bieten hauptamtliche Seelsorger des Dorstener Krankenhauses in Kooperation mit dem Bischöflichen Generalvikariat Münster ab September 2020 eine Ausbildung zu ehrenamtlichen...

  • Dorsten
  • 04.10.19
Ratgeber
Dr. Simone Sowa freut sich auf mehr Verantwortung und die neuen Herausforderungen als Chefärztin der KKRN-Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe – Brustzentrum.

Stabwechsel in der KKRN-Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Dr. Simone Sowa wird neue Chefärztin

Im St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten ist sie bereits bestens bekannt: Schon seit 18 Jahren arbeitet Dr. Simone Sowa dort als leitende Oberärztin. Nun beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt: Zum 1. August übernimmt sie als Chefärztin und Nachfolgerin von Dr. Stefan Wilhelms die Leitung der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie des Brustzentrums der KKRN GmbH. Eine gute Wahl, findet Andreas Hauke, Geschäftsführer des Klinikverbundes: „Wir sind froh, dass mit Frau Dr. Sowa eine...

  • Dorsten
  • 01.08.19
Ratgeber

St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten
Treffpunkt für Brustkrebsbetroffene

Das St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten lädt am Dienstag, 2. Juli, um 15 Uhr brustkrebsbetroffene Frauen und Männer zum gemeinsamen Treffen ein. Auf der Station A5 im Frühstückszimmer haben Interessierte die Gelegenheit, sich über verschiedene Themen auszutauschen. Anmeldung bei Marita Böwing (Telefon: 02362 29-54210, E-Mail: gynaekologie.dorsten@kkrn.de). www.kkrn.de

  • Dorsten
  • 19.06.19
Ratgeber
Dr. Simone Sowa.

Stabwechsel in der KKRN-Klinik Dorsten für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Dr. Simone Sowa löst Dr. Stefan Wilhelms ab

Zum 31. Juli dieses Jahres verlässt Chefarzt Dr. Stefan Wilhelms auf eigenen Wunsch den Klinikverbund KKRN GmbH, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Nachfolgerin in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe wird Dr. Simone Sowa, die bisher als leitende Oberärztin in derselben Klinik am Dorstener St. Elisabeth-Krankenhaus tätig war. Dr. Sowa wird als zukünftige Chefärztin ebenfalls die Leitung des Brustzentrums übernehmen.  BU: (Fotocredit: Günter Schmidt)

  • Dorsten
  • 19.06.19
Ratgeber

Von der Schlüssellochoperation bis zum Gelenkersatz
Was tun, wenn die Schulter schmerzt?

Dorsten. Wie Verletzungen und Beschwerden am Schultergelenk zu behandeln sind, darüber informiert am Mittwoch, 27. Februar, 19 Uhr Privat Dozent Dr. med. Mike H. Baums, Chefarzt der Klinik für Chirurgie, Fachbereich Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie am örtlichen St. Elisabeth-Krankenhaus auf Einladung der Volkshochschule im BZ Maria Lindenhof, Raum 106. Das Schultergelenk ist durch seinen enormen Bewegungsradius eines der verletzungs- und verschleißanfälligsten Gelenke des...

  • Dorsten
  • 22.02.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.