Landesbetrieb Straßen.NRW

Beiträge zum Thema Landesbetrieb Straßen.NRW

Politik

Für die schlimmste Kreuzung in der Gemeinde Bedburg-Hau
Wo bleibt die Ampelanlage?

Ist das die schlimmste Kreuzung in der Gemeinde Bedburg-Hau? Die Unfallkommission des Kreises Kleve hatte auf diese Frage schon im April 2019 eine Antwort parat: Der Kreuzungsbereich Uedemer Straße und Johann-van-Aken-Ring soll mit einer Ampelanlage ausgestattet werden. Dort haben sich über viele Jahre immer wieder schwere Unfälle ereignet, die für großes Leid gesorgt haben. Lange Zeit war es "ruhig" an dieser Kreuzung - aber nur, weil eine Baustellenampel den Verkehr regelte. Karfreitag dann...

  • Bedburg-Hau
  • 17.04.20
Politik
An den ersten beiden August-Wochenenden sind im Bereich der B 224 auf Gladbecker Stadtgebiet umfangreiche Fahrbahn-Markierungsarbeiten geplant.

Sanierungsarbeiten im Bereich der B 224 an den ersten beiden August-Wochenenden
Gladbecker "LINKE" befürchtet spürbare Einschränkungen

Für die beiden ersten Wochenende im August hat der Landesbetrieb Straßen.NRW umfangreiche Fahrbahn-Sanierungsmaßnahmen auf der B 224 auf Gladbecker Stadtgebiet angekündigt. Und noch bevor die Arbeiten überhaupt begonnen haben, schlägt die Gladbecker LINKE Alarm. Denn die Ratsfraktion der LINKE hat sich mit zwei Anfragen an Bürgermeister Roland gewandt und warnt bereits davor, dass die Baustelle "erhebliche Auswirkungen für die Gladbecker Bürger haben wird." Wie der...

  • Gladbeck
  • 22.07.19
  •  1
Politik
Unpassierbar war der Gehweg im Einmündungsbereich Konrad-Adenauer-Allee/Lange Straße in Gladbeck-Ost vor allen Dingen in den Wintermonaten. Jetzt erhielt das Wegstück eine wassergebundene Decke, wofür letztendlich der städtische Seniorenbeirat Sorge getragen hat.

Glabecker Seniorenbeirat ließ nicht locker und hatte Erfolg
Nach 19 Monaten hat "Straßen.NRW" endlich reagiert

Gladbeck-Ost. Die Hartnäckigkeit des Gladbecker Seniorenbeirates hat sich in einem weiteren Fall ausgezahlt. Dieses Mal war den engagierten Senioren der Zustand des Gehweges im Einmündungsbereich Konrad-Adenauer-Allee/Lange Straße in Gladbeck-Ost ein Dorn im Auge. Besonders im Winterhalbjahr sei der Zustand vor Ort für Fußgänger als auch Radfahrer unzumutbar gewesen, erläutert der Seniorenbeirats-Vorsitzende Friedhelm Horbach. Aufgrund der Zustände seien Radfahrer, aber auch Rollstuhlfahrer...

  • Gladbeck
  • 15.06.19
  •  1
Natur + Garten
Ortstermin mit allen Beteiligten in Gevelsberg

Trassenführung schon konkretisiert
Radweg von Schwelm nach Gevelsberg

Die Planung des künftigen Radweges vom Bahnhof Gevelsberg West über das stillgelegte Gleis der Deutschen Bahn AG durch den Schwelmer Tunnel bis zur Haßlinghauser Straße in Schwelm nimmt immer weitere Formen an. Im Rahmen der Konzeptionierung der Radwegführung fand jetzt im Bereich des S-Bahn Haltepunktes Gevelsberg West eine gemeinsame Begehung mit allen Projektbeteiligten statt. Bei diesem Treffen wurde u.a. die Trassenführung im Bereich des Bahnhofs konkretisiert. Am Begehungstermin nahmen...

  • Gevelsberg
  • 21.02.19
Politik
Die Schäden an der Fahrbahndecke auf der Bottroper Straße sind offenkundig. Nun fordert der SPD-Ortsverein Gladbeck-Mitte den Landesbetrieb "Straßen.NRW" zu umgehenden Reparaturarbeiten auf.

Bürgerbeschwerden über die Bottroper Straße und die Konrad-Adenauer-Allee in Gladbeck-Mitte: Wann reagiert "Straßen.NRW"?

Gladbeck. Und wieder mal gerät der "Straßen.NRW" in Gladbeck in die Kritik. Dieses Mal ist es der SPD-Ortsverein Mitte, der sich über die Untätigkeit des Landesbetriebes beklagt. In erster Linie fordern die Genossen eine teilweise Reparatur der Fahrbahndecke auf der Bottroper Straße. Denn im Bereich nahe der Einmündung Gildenstraße in Stadtmitte hat der Ortsvereinsvorsitzende Volker Musiol in beide Fahrtrichtungen deutliche Schäden ausfindig gemacht. "Wir haben uns schon sehr lange diesen...

  • Gladbeck
  • 25.09.18
  •  1
  •  1
Politik
Mit einem Großaufgebot an Mitarbeitern wartete der Landesbetrieb "Straßen.NRW" bei der Info-Messe in der Stadthalle auf. Doch das Interesse der Gladbecker Bürger an neuen Informationen betreffs des Ausbaus der B 224 zur A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet hielt sich überraschenderweise arg in Grenzen.

Die A 52 kommt mit Tunnel - Baubeginn in Gladbeck aber wohl erst im Jahr 2025

Gladbeck. Das Thema "Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52" spaltet seit Jahren die Gladbecker Stadtgesellschaft. Am Donnerstag, 6. September, wagte der Landesbetrieb "Straßen.NRW" einen Schritt nach vorn und lud zu einer "Info-Messe" in die Stadthalle an der Friedrichstraße ein. Doch das Bürgerinteresse hielt sich zumindest zum Auftakt arg in Grenzen. Vorgestellt wurde auf einer Vielzahl von Schautafeln das gesamte A 52-Projekt im Bereich zwischen dem Autobahnkreuz Essen-Nord (Anschluss an die...

  • Gladbeck
  • 06.09.18
  •  1
  •  1
Politik
Die Autobahngegner geben sich nicht geschlagen! Jetzt bezweifelt das "Bürgerforum Gladbeck" den Inhalt der von Stadtbaurat Dr. Kreutzer getätigten Aussagen zum Thema "Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52".

Gladbecker A 52-Gegner wollen nun direkten Kontakt zu Bund und Land aufnehmen: "Bürgerforum" bezweifelt Aussage des Stadtbaurates

Gladbeck. Die Meinungen in Sachen "Ausbau der B 224 zur A 52" gehen nach wie vor weit auseinander. So reagiert das "Bürgerforum Gladbeck" jetzt "mit deutlichem Befremden" auf den Bericht der Stadtverwaltung zum Planungsstand der A52 vor dem Haupt- und Finanzausschuss vom 07. Mai 2018. „Den von Stadtbaurat Dr. Kreuzer erweckten und von den Medien wiedergegebenen Eindruck, dass jetzt endgültig für die teilweise untertunnelte A52 entschieden sei, können wir“ so Dr. Norbert Marißen, der...

  • Gladbeck
  • 14.05.18
  •  9
  •  3
Ratgeber

Baumfällarbeiten an der B 224 nahe des Wittringer Schlosses

Gladbeck. Die Regionalniederlassung Ruhr des Landesbetrieb "Straßen.NRW" kündigt für die 3. Kalenderwoche "Gehölzarbeiten" auf Gladbecker Stadtgebiet an. Konkret werden Mitarbeiter von "Straßen.NRW" ab Montag, 15. Januar, die Gehölze entlang der B 224 (Essener Straße) am westlichen Fahrbahnrand im Bereich zwischen der Bohmertstraße (Abzweig zum Wasserschloss Wittringen) und der Autobahn A 2 fällen. Begründet werden die Arbeiten damit, dass im Sommer 2018 die Abbiegespur von der B 224 auf...

  • Gladbeck
  • 12.01.18
  •  2
Politik
Schlaglochpisten wie hier auf der Wewelingstraße in Pöppinghausen gibt es viele in Castrop-Rauxel. Foto: Thiele
3 Bilder

Wo sind Castrop-Rauxels schlimmste Schlaglöcher?

500.000 Euro stehen dem Stadtbetrieb EUV in diesem Jahr zur Verfügung, um das Straßennetz Castrop-Rauxels instand zu halten. „Das reicht bei Weitem nicht“, erklärt EUV-Chef Michael Werner. Denn zwar habe man nach dem letzten Winter die entstandenen Schlaglöcher geschlossen, aber im Laufe des Jahres seien zum Beispiel durch starke Regenfälle neue Schäden entstanden und der nächste Winter stehe bevor. „Wir bekommen täglich Anrufe von Bürgern, die uns Straßenschäden melden“, berichtet Werner....

  • Castrop-Rauxel
  • 26.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.