Landesstelle Massen

Beiträge zum Thema Landesstelle Massen

Vereine + Ehrenamt
In der Spielstube der Erstaufnahmeeinrichtung Massen finden die Spenden gute Einsatzmöglichkeiten. Derzeit sind vor allem Kleiderspenden willkommen.
3 Bilder

Volker Risse bringt Freude ins Kinderleben in Erstaufnahme-Einrichtung Massen
Süßigkeiten helfen über Krise hinweg

Das „Ruhestandsloch“ ist für Volker Risse(74) ein Fremdwort. „Zum Glück“, lächelt der Massener. „Man muss ja was zu tun haben.“ Umso besser, wenn es etwas Gutes ist. Die Schwächsten der Schwachen unterstützt Volker Risse regelmäßig mit Kleider- und Spielzeugspenden, bringt den Kindern Süßigkeiten und hat ein offenes Ohr für die Zukunftssorgen der Flüchtlinge in der Erstaufnahme-Einrichtung Massen (EAE). Dann schöpft Volker Risse auch aus seiner Berufserfahrung als früherer Chef der Bereiche...

  • Unna
  • 12.01.21
  • 1
Blaulicht
Die Polizei hat die Lage mittlerweile unter Kontrolle. Fotos: privat
3 Bilder

Unna-Massen: Polizei hat die Lage unter Kontrolle
Flüchtlinge wollten trotz Quarantäne die Einrichtung verlassen

In Unna-Massen ist zur Stunde ein Polizeieinsatz in der Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete beendet worden. Ein neuer Corona-Fall sorgte für Aufregung in den Mittagsstunden. Rund 350 Bewohner befinden sich seit zwei Wochen in Quarantäne. Am morgigen Dienstag wäre die Maßnahme beendet gewesen, doch nun muss die Quarantäne um weitere 14 Tage verlängert werden.  Das wollten viele Bewohner nicht hinnehmen und machten lauthals ihren Unmut kund. Rund 35 Personen drohten damit, das Gelände zu...

  • Stadtspiegel Unna
  • 26.10.20
Politik
Die Bewohner*innen sind in unterschiedlichen Häusern untergebracht. Foto: Archiv

Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Unna-Massen beherbert zur Zeit 369 Menschen
Corona bei Bewohner im Flüchtlingsheim

Einen ersten bestätigen Corona-Fall gibt es jetzt in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Unna-Massen. Bei der obligatorischen Testung aller Bewohner*innen, hat sich jetzt eine Infektion mit Covid 19 bei einer Person, die bisher symptomfrei ist, bestätigt. Sowohl der erkrankte Bewohner als auch weitere Kontaktpersonen wurden umgehend in dem für diese Situation vorbereiteten Quarantänebereich (innerhalb der Einrichtung) untergebracht. Die Bezirksregierung Arnsberg und die untere...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.08.20
Politik
Besonders für die Kinder sei diese Enge unzumutbar, im Fall einer nötig werdenden Quarantäne gar unerträglich. Foto: LK-Archiv

Kreis Unna: Besorgniserregende Gefährdung bei der Unterbringung von Geflüchteten
300 Menschen auf engstem Raum

Die Sorge um Menschen, die in Einrichtungen für Geflüchtete in dieser Zeit leben, ist groß. In der Erstaufnahmeeinrichtung in Unna-Massen leben rund 300 Menschen auf engstem Raum. "Ein Ausbruch der Corona-Infektion hätte unter diesen Wohnbedingungen lebensbedrohliche Folgen", so Volker Jeck, der Beauftragte für Flüchtlingsarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Unna. Seine Sorge teilen mehrere Initiativen, die sich für eine angemessene Gesundheitsversorgung und Unterbringung  von Geflüchteten im...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 25.05.20
  • 1
Politik
Die EAE in Unna-Massen beherbergt jetzt auch eine Außenstelle des BAMF.

Außenstelle des BAMF in der Landesstelle Massen

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat heute eine neue Außenstelle in Unna in Betrieb genommen. Damit ist Unna – neben den Außenstellen Suhl und Leipzig – die dritte Dienststelle, die das Bundesamt innerhalb von einer Woche eröffnet hat. In Unna wird die Außenstelle mit anfangs 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Gelände der Landeserstaufnahmeeinrichtung vor Ort sein. Das Bundesamt wird weitere Mitarbeiter für den Standort Unna einstellen. Das Bundesamt nimmt in der neu...

  • Unna
  • 18.11.15
Politik
Schon fast verzweifelt versuchen die Behörden, der Flut von Asylanträgen Herr zu werden. Nun soll eine neue Behörde in der Aufnahmestelle Massen für Entlastung sorgen.

Stadt Unna stimmt möglicher Einrichtung eines Entscheidungszentrums zu

In Unna-Massen sollen künftig in einer neuen Behörde Altfälle in Asylverfahren bearbeitet werden. Über die Bezirksregierung Arnsberg fragte die mit der Standortfindung beauftragte Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) kurzfristig wegen einer Einrichtung eines Entscheidungszentrums in Unna-Massen an. Mit den bundesweit vier neuen Entscheidungszentren will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BaMF) bislang unbearbeitete Asylanträge abbauen. Neben Unna sollen Nürnberg, Berlin und...

  • Unna
  • 19.08.15
Politik
Die CDU-Landtagsfraktion trifft die CDU-RF.
3 Bilder

CDU will Geschichte der Landesstelle Massen dokumentieren

Am Montag, 27. Juli 2015, besuchten Abgeordnete der CDU-Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen die Kreisstadt Unna. Anlass ist ein derzeit laufender Landtagsantrag der CDU, der darauf abzielt, die Bedeutung und Geschichte der ehemaligen Landesstelle Unna-Massen zu dokumentieren und in Erinnerung zu behalten. Neben einem Gespräch mit der CDU-Ratsfraktion Unna, stand ein Besuch auf dem Hochschulcampus Unna, ein Informationsgespräch in der neuen Aufnahmeeinrichtung Massen-Nord sowie Gespräche mit...

  • Unna
  • 30.07.15
Politik
Die Kreisverwaltung übernimmt ab 1. Juli die ausländerrechtliche Registrierung, die Organisation von medizinischen und radiologischen Untersuchungen und den weiteren Transfer der Asylbewerber in andere Kommunen oder Bundesländer. Hierfür unterzeichneten jetzt Landrat Michael Makiolla (l.) und Bernd Müller von der Arnsberger Bezirksregierung, den Vertrag.
4 Bilder

Vierte Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) modernsten Typs in NRW entsteht in Unna-Massen

Man kann sich kaum vorstellen, welche Strapazen die Flüchtlinge hinter sich haben, die in einer der Aufnahmeeinrichtungen in Deutschland ankommen. Doch hier erwartet sie ein oft nervenaufreibendes Verfahren, für das sie von einer Behörde zur nächsten geschickt werden. In Unna auf dem Gelände der ehemaligen Landestelle in Massen entsteht nun eine Erstaufnahmeeinrichtung modernsten Typs. Dafür unterschrieben jetzt Landrat Michael Makiolla und Bernd Müller, Abteilungsdirektor bei der...

  • Unna
  • 26.06.15
Politik
In der Landesstelle sind trotz Stilllegung und Planungshoheit durch die Stadt Unna erneut flüchtlinge untergebracht.

Flüchtlingslager Unna-Massen: Hoffnung in Unna und Sorgen in Dortmund

Im Verfahren der Kreisstadt Unna gegen das Land Nordrhein-Westfalen und den Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen entschieden und den Anträgen der Kreisstadt Unna zugestimmt. Das weckt in Unna Hoffnungen, in der Nachbarstadt Dortmund allerdings eher sorgen. Im Verfahren hat das Verwaltungsgericht festgestellt, dass die Nutzung der Gebäude in der ehemaligen Landesstelle durch das Land für Asylbewerber durch Baugenehmigungen oder...

  • Unna
  • 17.07.14
Überregionales

Einfach nur mal spielen

Mal toben 70 Kinder aus 30 Nationen in dem Raum der Landesstelle in Unna-Massen, mal basteln 20 ausländische Zwerge konzentriert Holzketten und malen bunte Bilder, es liegen Babys im Korb oder in der Decke auf den Tischen; es kommen Jugendliche und auch Flüchtlingskinder mit massiven Gesundheitsproblemen. „Wir können die Flüchtlingspolitik nicht ändern, aber wir können mit Menschen spielen“, sagt Volker Risse, Mitglied der Ev. Kirchengemeinde Massen. Zusammen mit einem Dutzend Mitstreiter im...

  • Unna
  • 19.02.14
Politik
Diakoniepfarrerin Anja Josefowitz
2 Bilder

Unnaer Kreissynode sagt Flüchtlingen Unterstützung zu

Auf der gerade vergangenen Landessynode hat Präses Annette Kurschus gemahnt: „Männer, Frauen und Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen aus ihrer Heimat geflüchtet sind und in Europa und Deutschland Aufnahme suchen, müssen bei uns auf zugewandte Menschlichkeit stoßen.“ Dem schloss sich die Synode des Kirchenkreises Unna an, der Kirchenkreis steht auf der Seite von Asylsuchenden und Flüchtlingen und tritt für die Bewahrung ihrer Rechte ein. Nach einem ausführlichen Bericht über die Situation...

  • Unna
  • 28.11.13
Überregionales
Gina Bracha und Juliane Baglivo mit ihrem Tutor Stefan Knorre

GSG-Schülerinnen gewinnen einen Förderpreis im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Unna. Alle zwei Jahre richtet die Körber-Stiftung mit Sitz in Hamburg einen bundesweiten Geschichtswettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten aus. Der Wettbewerb gehört zu den größten Schülerwettbewerben Deutschlands, ist dabei der größte historische Forschungswettbewerb im Land und erfreut sich jedes Mal wieder reger Beteiligung. Nach Angaben der Körber-Stiftung nahmen seit 1973 126.000 Jugendliche mit ca. 25.000 Beiträgen teil. Anhand eines Mottos forschen Kinder und...

  • Unna
  • 08.07.13
Überregionales
In die Landesstelle Unna-Massen sind wieder Flüchtlinge eingezogen.

Wieder Flüchtlinge in der Landesstelle

Unna. In einem persönlichen Gespräch hat Regierungs­präsident Dr. Gerd Bollermann Bürgermeister Werner Kolter über die aktuelle Situation zur ehemaligen Landesstelle Unna-Massen unterrichtet. Vor dem Hintergrund einer aktuell stark steigenden Zahl von Asylantragstellern sollen Teilbereiche der ehemaligen Landesstelle als Entlastungsunterkunft für andere Unterbringungseinrichtungen des Landes wieder betrieben werden. Kurzfristig sollen Kapazitäten mit 150 Plätzen ihren Betrieb aufnehmen....

  • Unna
  • 14.06.13
Politik
Trotz gegenteiliger Aussagen soll die Landesstelle nun weiter als Auffangstation für Flüchtlinge betrieben werden.

Neues zur aktuellen Situation der ehemaligen Landesstelle in Massen

In einem persönlichen Gespräch hat Regierungspräsident Dr. Bollermann den Bürgermeister der Stadt Unna über die aktuelle Situation zur ehemaligen Landesstelle Unna-Massen unterrichtet. Vor dem Hintergrund einer aktuell stark steigenden Zahl von Asylantragstellern sollen Teilbereiche der ehemaligen Landesstelle als Entlastungsunterkunft für andere Unterbringungseinrichtungen des Landes wieder betrieben werden. Bereits kurzfristig sollen Kapazitäten mit 150 Plätzen ihren Betrieb aufnehmen....

  • Unna
  • 06.06.13
Politik
Die ehemalige Landesstelle Unna-Massen wurde nun kurzfristig als Aufnahmestation für Asylsuchende wieder in Betrieb genommen.
2 Bilder

Keine erhöhte Kriminalität rund um die Landesstelle

"Das subjektive Sicherheitsgefühl der Anwohner hat sich stark verschlechtert. Wie gesagt: das sujektive", erklärte jetzt Hubert Buschjäger, Leiter der Polizeiwache Unna und damit zuständig auch für die ehemalige und nun als Aufnahmestelle für Asylanten wiederbelebte Landesstelle in Massen. Konkret konnte die Polizei keine erhöhte Kriminalität in den umgebenden Wohngebieten festellten, noch konnte sie einen Zusammenhang herstellen zwischen erfolgten Delikten und den Asylsuchenden. "Wir zeigen...

  • Unna
  • 26.10.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.