Quarantäne

Beiträge zum Thema Quarantäne

Vereine + Ehrenamt
Die "Ruppert'sche Konzertorgel" von 1920 ist noch tadellos in Schuss und erfreute mit ihren vielen Liedern die Senioren.
Video

Citywerbegemeinschaft und Schaustellerverein mit toller Aktion
Kirmesorgel brachte Senioren zum strahlen (mit Video)

Die "Ruppert'sche Konzertorgel" der Firma A. Ruth & Sohn Waldkirchen stammt aus dem Jahr 1920 und ist nur selten in Aktion zu sehen. Um den Bewohnern verschiedener Seniorenheime kurz vor Ostern eine Freude zu machen, starteten die Citywerbegemeinschaft Hagen und der Schaustellerverein Hagen kurz vor Ostern eine gemeinsame Aktion und ließen die Kirmesorgel vor den Einrichtungen aufspielen. Zur großen Freude der Bewohner, die bereits seit zwei Wochen in Quarantäne sitzen.

  • Hagen
  • 09.04.20
LK-Gemeinschaft
Arian (2) und Kiana (8) aus Gelsenkirchen-Neustadt grüßen ihre Großeltern: "Wir möchten gerne Uroma Hilde (80) und Uropa Edelbert (83) aus Gelsenkirchen-Rotthausen grüßen und ihnen schöne Ostertage wünschen. Ebenfalls möchten wir Grüße an unsere Omas und Opas ausrichten und besonders an unsere Oma Doro, die auch über Ostern leider noch im Krankenhaus liegen wird." Traurig aber einsichtig zeigen sich die beiden weiter: "Uns fehlt der Kontakt zu unseren Großeltern sehr, aber wir wissen auch, dass wir sie schützen müssen. Mama arbeitet im Krankenhaus und hat es uns erklärt!"
2 Bilder

Aktion für Familien: Botschaften an die Großeltern
Liebe Grüße an Oma und Opa

Wir haben Euch dazu aufgerufen, uns Eure schönsten Grußbotschaften, selbstgestalteten Bilder oder Basteleien für Oma und Opa zu schicken! Wegen des Coronavirus steht soziale  Distanzierung auf der Tagesordnung und vielerorts können die Großeltern - Bestandteil der Risikogruppe - nicht mehr besucht werden. Mit dieser Aktion des Stadtspiegels wollen wir Euren Omas und Opas eine kleine Freude zukommen lassen und ihnen hoffentlich auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wie Ihr teilnehmen könnt,...

  • Gelsenkirchen
  • 09.04.20
Ratgeber
Mit Stand Mittwoch, 8. April, 16.30 Uhr, wurde - seit dem 3. März - bei insgesamt 719 Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert.

Düsseldorf: Corona-Update - Die Corona-Zahlen vom 8. April
Neun Menschen sind bisher in Düsseldorf gestorben.

Mit Stand Mittwoch, 8. April, 16.30 Uhr, wurde - seit dem 3. März - bei insgesamt 719 Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Davon werden (Stand: 8. April, 8 Uhr) 76 in Krankenhäusern behandelt, davon 41 auf Intensivstationen. Rund 300 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne. Neun Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 291 Düsseldorfer sind inzwischen genesen. Von M....

  • Düsseldorf
  • 09.04.20
Politik
2 Bilder

Coronavirus - COVID-19
Wie hilft Düsseldorf der Partnerstadt Palermo?

Düsseldorf, 9. April 2020 Die Stadt Düsseldorf ist mit Partnerstädten, wie z.B. Palermo auf Sizilien in Italien, besonders verbunden. Dort haben sich, Stand 06.04.2020, 18.00Uhr bisher 1.815 Menschen in COVID 19 infiziert. 1.178 befinden sich in häuslicher Quarantäne und 74 in Intensivstationen; 123 sind leider verstorben. Ratsherr Dr. Ulrich Wlecke, Fraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Bekannt ist, dass insbesondere Ältere sowie Personen mit bestimmten Vorerkrankungen ein höheres...

  • Düsseldorf
  • 09.04.20
Politik

Nach Quarantäne: Test!!
Am Ende einer Quarantäne muss zwingend getestet werden!!

Am 23.03.2020 hatte ich in einem Beitrag gefordert, „Testen, Testen, Testen ( … ) und das systematisch und flächendeckend“, um die Infektionsketten effektiv unterbrechen zu können. In Berichten gerade auch im Fernsehen wird immer wieder deutlich, in den Gesundheitsämtern etlicher Bereiche ist das noch nicht angekommen. So wollte sich neulich ein Kollege, der sich im Ski-Urlaub mit Corona infiziert hatte, nach seiner 14-tägigen Quarantäne erneut testen lassen Er wollte sicher gehen, die...

  • Duisburg
  • 09.04.20
  •  1
  •  1
Blaulicht
Eine Bewohnerin eines Gladbecker Altenheims ist derzeit mit einer Covid-19-Diagnose im Krankenhaus. Für das Seniorenheim gelten nun besondere Notfallmaßnahmen.

85-jährige positiv getestet
Corona-Erkrankte in Gladbecker Altenheim

Eine 85-jährigen Bewohnerin des Seniorenzentrums St-Altfrid-Hauses ist am Coronavirus erkrankt. Das gab der Caritasverband Gladbeck e.V. am Mittwoch (8. April) bekannt. Maßnahmen zum Schutz der Bewohner und des Personals wurden eingeleitet.  Die Bewohnerin sei vor einigen Tagen nach einem mehrtägigen, nicht mit Corona in Zusammenhang stehenden Krankenhausaufenthalt in die Einrichtung zurück gekehrt. Dort sei die gebürtige Gelsenkirchenerin vorsorglich und gemäß der Vorgaben auf einem...

  • Gladbeck
  • 08.04.20
Ratgeber
Coronavirus in düsseldorf: Sieben Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 279  Düsseldorfer sind inzwischen genesen.

Düsseldorf: Corona-Update vom 7. April
Sieben Menschen sind bisher in Düsseldorf gestorben

Mit Stand Dienstag, 7. April, 16.30 Uhr, wurde - seit dem 3. März - bei insgesamt 681 Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Davon werden (Stand: 7. April, 8 Uhr) 80 in Krankenhäusern behandelt, davon 41 auf Intensivstationen. 301 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne. Sieben Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 279  Düsseldorfer sind inzwischen genesen. Von Michael...

  • Düsseldorf
  • 08.04.20
Ratgeber
Die Caritas Familien- und Erziehungsberatungsstellen in Düsseldorf sind trotz der Pandemie weiterhin telefonisch oder per E-Mail vollumfänglich erreichbar.

Düsseldorf: Unter Coronastress ist ein Anstieg von Gewalt in Familien zu erwarten
Die Caritas Erziehungs- und Familienberatungsstellen sind weiterhin für Hilfesuchende erreichbar

Das Coronavirus verändert derzeit das Zusammenleben vieler Familien: Kinder sind den ganzen Tag zuhause, Freizeitangebote finden nicht mehr statt und Freunde dürfen auch nicht zu Besuch kommen. In dieser Zeit kann es besonders leicht zu Stress und Gewalt in der Familie und speziell gegen Kinder kommen. Johannes-Wilhelm Rörig, Beauftragter der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindermissbrauchs, warnt im Interview mit einer großen Tageszeitung vor einem deutlichen Anstieg der...

  • Düsseldorf
  • 07.04.20
Ratgeber

Update: Weiterer Toter nach Corona-Infektion
Bisher 1380 Tests auf das Coronavirus durchgeführt

Die Stadt Mülheim aktualisierte am Dienstagmorgen, 7. April, um 3.15 Uhr die aktuellen Corona-Zahlen. So sind zur Zeit 51 Mülheimer Corona-positiv getestet, 53 sind bereits geheilt. Das macht 107 Infiziete insgesamt. Leider sind auch drei Träger des Coronavirus verstorben. Augenblicklich befinden sich 221 Mülheimer in häuslicher Quarantäne. Unter den jetzt Viruspositiven ist ein Mensch jünger als 18 Jahre, sechs zwischen 18 und 30 Jahre und 14 zwischen 30 und 50 Jahre. Häufiger betroffen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.04.20
Ratgeber
Mit Stand Donnerstag, 2. April, 16.30 Uhr, wurde - seit dem 3. März - bei insgesamt 543 Düsseldorferinnen und Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert.

Düsseldorf: Corona-Update - Die Corona-Zahlen vom 2. April
Rund 380 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne

Mit Stand Donnerstag, 2. April, 16.30 Uhr, wurde - seit dem 3. März - bei insgesamt 543 Düsseldorferinnen und Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Davon werden (Stand: 2. April, 8 Uhr) 71 in Krankenhäusern behandelt, davon 33 auf Intensivstationen. Rund 380 Menschen befinden sich noch in häuslicher Quarantäne. Vier Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 171 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer...

  • Düsseldorf
  • 03.04.20
Ratgeber

Coronavirus: Neue Fallzahlen in Oberhausen
UPDATE 4. April, 10 Uhr: 78 bestätigte Verdachtsfälle

In Oberhausen sind aktuell (Stand 4. April 2020, 10 Uhr) 78 bestätigte Verdachtsfälle, die positiv auf CoVid 19 getestet worden sind. 30 Personen sind bereits wieder genesen. Insgesamt 108 Personen in Oberhausen sind seit Ausbruch der Infektionskrankheit an dem Erreger erkrankt. Insgesamt 152 Personen befinden sich in Quarantäne: 145 Personen sind in häuslicher Quarantäne und 7 Personen im Krankenhaus, davon sind zwei Personen auf der Intensivstation. Insgesamt sind 475 Personen seit Ausbruch...

  • Oberhausen
  • 03.04.20
Ratgeber

Rüttenscheider Paar ist aus der Quarantäne entlassen
Corona-Virus bei mildem Verlauf überstanden

In der vergangenen Woche haben wir an dieser Stelle bereits über Anna, 42 Jahre, und Lars, 48 Jahre, aus Essen-Rüttenscheid (Namen der Redaktion bekannt) berichtet. Sie sind seit Mittwoch wieder "auf freiem Fuße" und dürfen ihre Wohnung nun wieder verlassen... Ihr Skiurlaub in Frankreich vor circa drei Wochen hatte ihnen das Virus beschert, das derzeit alle in Atem hält. Nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub hatten sich beide freiwillig in Quarantäne begeben, bevor sie dann einige Tage später auch...

  • Essen-Süd
  • 02.04.20
Ratgeber
Das Virus hat in Mettmann eine Flüchtlingsunterkunft erreicht.

Corona in Flüchtlingsunterkunft in Mettmann
Alle Bewohner stehen ab sofort unter Quarantäne

Am Mittwoch, 1. April, ist der erste Corona-Erkrankungsfall in der städtischen Flüchtlingsunterkunft Seibelstraße in Mettmann bekannt geworden. Um die Ansteckungsgefahr in der Unterkunft so schnell wie möglich zu minimieren, wurden der Erkrankte sowie drei Kontaktpersonen umgehend in eine andere Unterkunft gebracht, teilt das Bürgermeisterbüro der Stadt Mettmann mit. Das Ordnungsamt war außerdem noch gestern Abend vor Ort, um allen Bewohnern der Unterkunft Ordnungsverfügungen zuzustellen....

  • Hilden
  • 02.04.20
Ratgeber

74-Jährige am Coronavirus verstorben
Erster Todesfall in Rees - Frau litt an Vorerkrankungen

Nun hat das Coronavirus zum ersten Todesfall in Rees geführt. Es handelt sich um eine 74-jährige Frau aus Rees, die an Vorerkrankungen litt. Am heutigen Donnerstag, 02. April 2020, 13.00 Uhr, liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 278 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Davon sind 15 in Emmerich am Rhein und 31 in Rees. In Klärung befinden sich 3 Meldungen. Laufend neue FälleEs muss davon ausgegangen werden, dass diese Zahlen nicht den tatsächlichen Sachstand...

  • Emmerich am Rhein
  • 02.04.20
Ratgeber
Zwei Bewohner des Hans-Jürgen-Janzen-Haus in Fröndenberg-Frömern haben sich infiziert.

Erneut Einrichtung in Fröndenberg betroffen
Zwei Bewohner des Hans-Jürgen-Janzen-Haus infiziert

Nach dem Schmallenbachhaus hat das Coronavirus erneut in einer Altenpflegeeinrichtung in Fröndenberg zugeschlagen: Zwei Bewohner des Hans-Jürgen-Janzen-Haus in Frömern haben sich infiziert. Dazu nimmt die Diakonie Mark-Ruhr Pflege und Wohnen gGmbH als Träger der Einrichtung Stellung. „Wir sind sehr betroffen, dass alles menschmögliche dann doch nicht ausgereicht hat“, bedauert Regina Mehring, Geschäftsführerin der Diakonie Mark-Ruhr Pflege und Wohnen gGmbH. „Wir sind gut aufgestellt, um uns...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 02.04.20
LK-Gemeinschaft

Mehr Geheilte als Infizierte
41 bestätigte Corona-Infektionen

Der Tag heute beginnt mit einer guten Nachricht. Die Stadt Mülheim meldet 41 positiv getestete Bürger, aber 43 sind inzwischen geheilt. Die Zahl der Verstorbenen mit Corona-Virus bleibt bei zwei. Somit gibt es Stand heute in Mülheim 86 bestätigte Corona-Infektionen. In Quarantäne befinden sich zurzeit 275 Menschen, insgesamt wurden bisher 1110 Tests durchgeführt.  Wie die Bundesregierung gestern bekannt gegeben hat, bleiben die Ausgangsbeschränkungen bis zum 19. April unverändert, dann werde...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.04.20
  •  2
LK-Gemeinschaft

Aktuell 42 Corona-Erkrankte in Mülheim
Zahl der Infizierten und Geheilten fast gleich

Am heutigen Mittag meldet die Stadt Mülheim 42 positiv getestete Bürger, 41 sind inzwischen geheilt. Leider gibt es auch einen zweiten Toten, der mit dem Coronavirus infiziert war. Es handelt sich um einen 79-Jährigen, der im Evangelischen Krankenhaus behandelt wurde und starke Vorerkrankungen hatte. Insgesamt sind also 85 Menschen in Mülheim seit Beginn der Testung als infiziert gemeldet worden. Bis heute wurden 1075 Test gemacht. 323 Menschen befinden sich Stand 12 Uhr in Quarantäne. Von...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.04.20
  •  3
Ratgeber
Das Schmallenbachhaus in Fröndenberg wurde unter Quarantäne gestellt.

Weitere Infizierte
Quarantäne für Schmallenbachhaus in Fröndenberg angeordnet

Ende der vergangenen Woche verstarben zwei gesundheitlich vorbelastete und auch mit dem Coronavirus infizierte Bewohner des Schmallenbachhauses in Fröndenberg (Jahrgang 1932 und 1935). Die Gesundheitsbehörde des Kreises führte deshalb am Samstag, 28. März, unter anderem eine ärztliche Sichtung durch und nahm außerdem knapp 60 Abstriche von Personen (Bewohner und Pflegepersonal), die auf Corona hinweisende Symptome zeigten. Nach Eingang der ersten Laborbefunde (beauftragt war ein Labor in...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 31.03.20
Ratgeber
„Die Lieferung erfolgt jeden Tag in der Zeit von 12 bis 14.30 Uhr,“ Erklärt Rolf Bücker, Gastronomieleiter des Atlantis.

Corona Dorsten
Atlantis bietet eine Notversorgung für Quarantäne-Haushalte an

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen: Das gilt auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Freizeitbads Atlantis. In Zeiten der Corona-Krise bietet das Team deshalb einen ganz besonderen Service an. Bürgerinnen und Bürger, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, oder ihr Haus oder ihre Wohnung etwa wegen einer Vorerkrankung nicht verlassen dürfen, können ab 30.03.2020 telefonisch oder auf der Website des Atlantis Speisen bestellen, die in der großzügigen...

  • Dorsten
  • 31.03.20
  •  1
LK-Gemeinschaft

Altenpflegeschüler positiv getestet
Für Mitarbeiter und Patienten gibt es Entwarnung

Am letzten Donnerstag, 26. März, wurde ein Altenpflegeschüler, der den praktischen Teil seiner Ausbildung im Marienhospital absolviert, von seiner Pflegeeinrichtung in Essen darüber informiert, dass Bewohner positiv auf Covid-19 getestet wurden. Dort hatte der junge Mann noch bis zum 22. März gearbeitet. Deshalb wurde er auf Anordnung des Gesundheitsamts Essen getestet. Leider ergab der Coronatest ein positives Ergebnis, der Altenpflegeschüler befindet sich nun in Quarantäne. Die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.03.20
Ratgeber

685 Menschen in Quarantäne
146 Corona-Kranke im Ennepe-Ruhr-Kreis

Die Zahl der derzeit am Corona-Virus Erkrankten im Ennepe-Ruhr-Kreis liegt bei 146 (Stand: Montag, 30. März, 13 Uhr). Die Betroffenen wohnen in Ennepetal (6), Gevelsberg (16), Hattingen (26), Herdecke (16), Schwelm (23), Sprockhövel (13), Wetter (10) und Witten (36). 44 Bürger im Kreisgebiet gelten inzwischen als von Corona geheilt. Sie kommen aus Breckerfeld (2), Ennepetal (3), Gevelsberg (4), Hattingen (9), Herdecke (4), Schwelm (1), Sprockhövel (6), Wetter (4) und Witten (11). Zusammen...

  • Herdecke
  • 30.03.20
Ratgeber
Wie jetzt bestätigt wurde, ist ein Mitarbeiter der Sparkasse Vest aus Dorsten an Covid19 erkrankt.

Corona Dorsten
Mitarbeiter der Sparkasse Vest in Dorsten an Corona erkrankt

Wie jetzt bestätigt wurde, ist ein Mitarbeiter der Sparkasse Vest aus Dorsten an Covid19 erkrankt. Der Mitarbeiter aus der Hauptstelle Dorsten war bereits seit einigen Tagen mit Symptomen in Beobachtung. Seine Kontaktpersonen sind inzwischen gemäß den Vorgaben des Robert-Koch-Institutes in freiwilliger häuslicher Quarantäne. Die Hauptstelle bleibt bis auf Weiteres, wie geplant, mit reduziertem Personal an allen Vormittagen  geöffnet. Quelle: Sparkasse Vest

  • Dorsten
  • 30.03.20
LK-Gemeinschaft

Coronavirus: Update von 9.28 Uhr
30 Mülheimer sind vom Coronavirus genesen

Korrektur der Stadt um 9.28 Uhr: 76 bestätigte Fälle (acht mehr als gestern) 45 aktuell Infizierte (drei weniger als gestern) 30 nach Maßstäben des Robert-Koch-Instituts (RKI) geheilte (elf mehr als gestern) 1 Verstorbener 470 Quarantänen (14 mehr als gestern) 780 getestete Mülheimer Stand 9.00 Uhr: Der Krisenstab der Stadt Mülheim meldete am Montagmorgen, 30. März, um 9 Uhr, 319 Mülheimer, die unter Quarantäne stehen. Aktuell gibt es noch 39 Menschen, die auf das Coronavirus positiv...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.03.20
Politik

Corona in Menden
Halle steht für uneinsichtige Quarantänefälle bereit

Für besonders uneinsichtige und unter Quarantäne stehende Corona-Infizierte hat die Stadt Menden jetzt in der Turnhalle der Realschule Lendringsen vorsorglich ein Lager eingerichtet. Auf Anfrage erläuterte der 1. Beigeordnete Sebastian Arlt die Überlegungen der Verwaltung. Die Stadtverwaltung hat die Aufgabe, möglichst umfassend und für viele denkbare Szenarien vorzuplanen. Dazu gehört zum Beispiel auch die Unterbringung von Personen, die aufgrund familiärer Situation nicht zuhause in...

  • Menden (Sauerland)
  • 27.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.