Leserbrief

Beiträge zum Thema Leserbrief

Natur + Garten
7 Bilder

Ärger am Auesee: Hundehalter hadert mit Radlern, Grillern und Anglern (aus Sorge um sein Tier)

Mensch und Hund - ihr Aufeinandertreffen sorgt immer wieder für Spannungen. Wie im Fall eines Lesers, der sich (als Hundehalter) über viele Dinge aufgregt, die er auf den Hundeauslaufflächen am Yachthafen erlebt. Seinen Frust hat er auch niedergeschrieben ... Seit längerer Zeit beobachte ich schon einige Sachen, bzw. haben sich inzwischen „Zustände“ an der Hunde - Auslaufstrecke am Yachthafen ereignet, die nach meiner Ansicht nach mal im Weseler zur Sprache kommen sollten. Dass dort immer mehr...

  • Wesel
  • 22.10.18
  • 2
  • 4
Natur + Garten

Leserbrief: Krähenplage im Weseler Glacis - Anwohnerin klagt über Lärm und Kot

Eine Weseler Bürgerin will sich mit der Zunahme der Krähen-Population in der Weseler City. Sie schickt der Redaktion diesen Leserbrief ... "Ich bin seit 1981 Anwohner im Kaiserring und möchte einen Sachverhalt ansprechen , der sicher nicht nur mich belästigt:die Population der Krähen am Kurfürstenring hat so zugenommen, dass es für die dort wohnenden Menschen eine Belästigung geworden ist. Die Belästigung besteht nicht nur aus einem außergewöhnlichen Lärm, der um 6 Uhr beginnt und sich über den...

  • Wesel
  • 25.05.18
Politik

Schuldebatte in Wesel läuft falsch

Vieles läuft zurzeit sehr gut in Wesel. Leider gehört die Schulpolitik nicht dazu. Hier steht die Politik vor dem Scherbenhaufen der im Jahr 2015 getroffenen falschen Beschlüsse. Aber statt die Entscheidungen von damals zu korrigieren, ist man dabei, die Fehler zu wiederholen und das Schulangebot weiter auszudünnen. Angeblich gebe es dazu keine Alternative. Aber es gibt fast immer im Leben eine Alternative. Nur müssen dazu auch Informationen zur Verfügung stehen, die man auswerten und auf...

  • Wesel
  • 04.05.18
  • 1
Politik
Udo Bovenkerk
2 Bilder

Udo Bovenkerk: Bundesverkehrswegeplan macht Ortsumgehung Brünen wahrscheinlicher!

In der Sondersitzung des Struktur- und Verbandsausschusses wurde vergangene Woche die Neuaufstellung des Bundesverkehrswegeplans ( BVWP 2030 ) im Regionalverband Ruhr (RVR) verabschiedet und an die Bezirksregierung Münster weitergeleitet. Diese übermittelt das Votum des RVR - Verbandsausschusses bis spätestens zum 15. April 2016 an das MBWSV von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek, der es an die Bundesregierung weiterleiten wird. In einem Schreiben an die regionalen Medien teilt Udo Bovenkerk...

  • Wesel
  • 20.04.16
  • 1
Überregionales
Dagmar Ewert-Kruse

Dagmar Ewert-Kruse: Rechtzeitiges Eingreifen hätte Leid vermieden und Kosten gespart!

Dagmar Ewert-Kruse schreibt uns zum "Flop der Woche" in der Ausgabe vom 16. März (Thema Kosten für die Heim-Unterbringung der 270 verwahrlosten Schermbecker Malteser) folgenden Leserbrief: "So bedauerlich die von Kreisdirektor Berensmeier genannten Kosten für die Unterbringung der beschlagnahmten 270 Hunde einer Schermbecker Hundezüchterin sind, so sehr muss man doch den Kreis auffordern, zuerst einmal vor der eigenen Tür zu kehren. Diese unhaltbaren Zustände müssen durch eine massive...

  • Wesel
  • 21.03.16
  • 4
Überregionales

Interessanter Leserbrief zu "Top und Flop der Woche" (Ausgabe 24. Februar)

"Weseler"-Leser Ernst Tilch aus Wesel hat das von uns auserkorene "Top der Woche" von der Titelseite (siehe Bilddatei!) mit Interesse wahrgenommen. Das geschilderte Geschehen veranlasste ihn dazu, einen Leserbrief zu schreiben. Betr.: Ärger wegen angeblichen Parkvergehens Der Ärger des zur Kasse gebetenen Kraftfahrers ist vollkommen berechtigt. Denn in der StVO § 13 "Eibrichtung zur Überwachung der Parkzeit" heißt es: " ... soweit das Fahrzeug eine von außen gut lesbare Parkscheibe hat ..."...

  • Wesel
  • 04.03.16
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Hier wird fleißig trainiert.

Leserbrief: Kanu Club-Vorständler äußern sich gegen die Schließung des BislichBades

In der heißgelaufenen Debatte um die mögliche Schließung des BislichBades meldet sich jetzt auch der Vorstand des Weseler Kanu Clubs zu Wort. In einem Schreiben an die lokalen Medien formulieren die Verfasser/innen: "Als Kanu-Verein möchten wir natürlich insbesondere Kinder und Jugendliche an unseren Sport heranführen. Hierfür ist es unerlässlich, dass sie schwimmen können und sich im Wasser sicher bewegen. Während der Trainingszeiten im Schwimmbad (Winterhalbjahr) erlernen und üben die Kinder...

  • Wesel
  • 06.11.15
  • 1
  • 3
Überregionales

Christiane Maljoku: Mit welchem Recht wird meine behinderte Tochter vom Kindergarten "Villa Confetti" abgelehnt?

Leserin Christiane Maljoku schickte dem WESELER folgenden Leserbrief ... Betreuung eines behinderten Mädchens in der „Villa Confetti“ Meine Tochter Maja sie ist drei Jahre alt und hat der Geburt AGS (Adrenogenitales syndrom) mit 21-Hydroxylase-Mangel (Salzverlust). Das ist ein Gendefekt der Nebenniere der nicht heilbar ist. Maja ging bis zum 11. Oktober sechs Wochen in den Kindergarten Villa Confetti, wo sie sich schnell eingelebt hatte. Dem Kindergarten war vom Tag der Anmeldung bekannt, dass...

  • Wesel
  • 16.10.13
  • 16
  • 2
Politik
4 Bilder

Eva Ramm kontra Brocker-Einschätzung: Weseler Aue bietet genügend Abwechslung (Leserbrief)

Die Aussagen von Citymanager Thomas Brocker will Eva Ramm auf keinen Fall unwidersprochen lassen. Sie schreibt an die Redaktion ... Im Wirtschaftsförderungsausschuss mit Citymanager Thomas Brocker wurden unter anderem über touristische Möglichkeiten im Aue-Bereich diskutiert. Dabei wurde bemängelt, dass es dort keine Leihboote und Surfbretter gebe. Außerdem sei das Gastronomie-Angebot nicht ausreichend. Die Aue ist d-a-s Naherholungsgebiet in Wesel am Rande der Stadt und wird genutzt von...

  • Wesel
  • 29.11.12
  • 6
Politik
5 Bilder

Diskussionen über Sinn und Qualität von Arbeitsagentur und Jobcenter

Als Journalist sollte man unparteiisch sein. Das gelingt meinen Kolleg(inn)en nicht immer - mir auch nicht. Wenn Themen auf den Plan kommen, in denen Auseinandersetzungen zwischen Behörden (oder dem, was man früher die Obrigkeit nannte) und Normalbürgern (einfache Leute wie Du und ich) zum Tragen kommen, dann kann auch ich mich einer gewissen Parteilichkeit nicht erwehren. Der Grund liegt darin, dass einfache Menschen zumeist ziemlich blöde dastehen, wenn sie von Ämterwillkür schier überrollt...

  • Wesel
  • 21.03.12
  • 13
Politik
15 Bilder

Auf der Suche nach dem Leserbrief-Schreiber

Verehrter Leserbrief-Schreiber, Ihre Zeilen, die bei uns am 17. Juni eingingen, sind wirklich interessant. Sie bieten Anlass und Ansatzpunkte für die von Ihnen angeregte Berichterstattung. Hintergrund für LK-Besucher: Ein anonymer Verfasser schickte einen langen Leserbrief an die Redaktion "Der Weseler", in dem er Lärmquellen in seinem Dorf anprangert - an den Wochenenden und in der Mittagszeit im Allgemeinen, an den Pfingstfeiertagen im Besonderen. Aus den Formulierungen lässt sich schließen,...

  • Wesel
  • 22.06.11
  • 23
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.