Liegenschaften

Beiträge zum Thema Liegenschaften

Politik
Tino Gäfke ist 54 Jahre alt, lebt seit 2004 in Gelsenkirchen und fühlt sich in der Stadt sehr wohl. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Neuer Schulraum ein Schwerpunkt
Tino Gäfke ist neuer Referatsleiter im Bauamt

Oberbürgermeister Frank Baranowski hat Tino Gäfke als neuen Leiter des Referats Hochbau und Liegenschaften der Stadt Gelsenkirchen vorgestellt. Der Diplom-Ingenieur für Bauwesen hat am 1. April das Referat von Lutz Kalkstein übernommen, der jetzt das Referat Bauordnung und Bauverwaltung leitet. Tino Gäfke hat am 1. Januar 2019 als Abteilungsleiter der Abteilung Hochbau bei der Stadt Gelsenkirchen angefangen. Zuvor war er Abteilungsleiter der Abteilung Bau- und Immobilienmanagement bei der...

  • Gelsenkirchen
  • 03.04.20
Politik

Aus der Stadtpolitik in Dinslaken
Ausschuss für Liegenschaften/ Wirtschaftsförderung und Hauptausschuss tagen

Am Dienstag, 24. März, tagt der Ausschuss für Liegenschaften und Wirtschaftsförderung der Stadt Dinslaken. Die öffentliche Ausschuss-Sitzung beginnt um 17 Uhr im Ratssaal des Rathauses. Hauptausschuss tagt: Thema DINamare Am gleichen Tag, ab 18 Uhr, treffen die sachkundigen Bürger zum Hauptausschuss der Stadt Dinslaken zusammen. Er befasst sich unter anderem mit der Errichtung eines Außenbeckens auf dem Gelände des DINamare-Bades und mit der Entwicklung der Schulstandorte. Die...

  • Dinslaken
  • 11.03.20
Politik
Marcus Fischer (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Grundstücksübertragung entlastet Sporthaushalt

Der Rat der Stadt Essen hat in der Septembersitzung auf Antrag der Freien Demokraten beschlossen, nicht mehr für Sportzwecke genutzte Grundstücke aus dem Sondervermögen der Sport- und Bäderbetriebe auf die Stadt umzuschreiben. Hierzu erklärt der sportpolitische Sprecher der Essener FDP-Fraktion Marcus Fischer: „Nach vielen Jahren Stillstand bereinigt die Politik nunmehr die Belastung der Sport- und Bäderbetriebe durch nicht mehr genutzte Liegenschaften. Eine Auflistung der Verwaltung zeigte...

  • Essen
  • 27.09.19
Politik
Marcus Fischer - sportpolitischer Sprecher der Essener FDP-Fraktion

FDP-Fraktion fordert
Bilanzen bezüglich städtischer Liegenschaften bereinigen

Aufgrund von vollzogenen Umwidmungen der Nutzung von städtischen Grundstücken fordert die Essener FDP-Fraktion eine entsprechende Anpassung in den Bilanzen der Stadt und der Sport- und Bäderbetriebe Essen. „Trotz der Aufgabe von ungedeckten Sportstätten im Zuge der 2:1-Lösung beim Kunstrasenausbau und der Reduktion der Bäderlandschaft stehen die entsprechenden Liegenschaften noch immer in der Bilanz der SBE“, sagt Marcus Fischer, sportpolitischer Sprecher der FDP. „Als Beispiele seien der...

  • Essen
  • 17.01.19
Politik

Verwaltung darf Schandfleck an der Harpener Straße nicht länger ignorieren.

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" fordert sofortige Maßnahmen gegen städtische Schrottimmobilien. "Bochum ist ohne Frage eine lebenswerte Heimat. Aber auch unsere Stadt zeigt Ecken, die unnötigerweise an prekäre Wohnviertel in amerikanischen Großstädten erinnern. Das liegt hauptsächlich an Wohn- und Geschäftsgebäuden, die von ihren Eigentümern dem schrittweisen Verfall preisgegeben werden", erklärt Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER". "Städtische Behörden...

  • Bochum
  • 04.06.16
  •  1
Politik
Bürgermeister Jochen Stobbe informierte die Öffentlichkeit.

Bekommt Schwelm ein neues Rathaus?

Quasi auf dem Silbertablett präsentiert bekommt Schwelm eine betriebswirtschaftliche Studie ihrer Verwaltungsimmobilien an den Standorten Haupt- und Moltkestraße. Zudem sollen die Räumlichkeiten der Musikschule, der Bücherei und der GSWS in die Untersuchung einbezogen werden. Das Beste: Die klamme Kommune muss dafür keinen Cent ausgeben, denn das Land NRW übernimmt die Kosten dafür. Wohl nicht nur deshalb stimmten alle Fraktionen im nichtöffentlichen Teil der Ratssitzung am Donnerstag zu....

  • Schwelm
  • 19.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.