Müllfrevel

Beiträge zum Thema Müllfrevel

Ratgeber
Ob im Garten oder im Park: Wer draußen feiert, sollte sich vorbereiten und keinen "Saustall" hinterlassen.

Stadtanzeiger-Serie - Entsorgungstipps mit der KKA
Picknick, Grillen, draußen feiern - so geht's umweltschonend

Die Corona-Lage entspannt sich, der Sommer ist da - da zieht es Jung und Alt nach draußen in Parks, Grünanlagen und auf öffentliche Plätze. Ob nun eine Fahrradtour, der Grillabend mit Kollegen und Kolleginnen oder das Picknick mit Freunden und Familie in der Natur ansteht, sollte man schon bei der Planung einige Dinge beachten und vor allem seine Abfälle wieder mitnehmen. Darum es in dieser Folge unserer STADTANZEIGER-Serie mit Abfalltipps in Zusammenarbeit mit der KKA. Niederrhein. Leider hat...

  • Emmerich am Rhein
  • 29.06.21
  • 3
  • 2
Natur + Garten
Müllsünder warfen die Altreifen einfach in die Böschung. Archiv-Foto: Magalski

Müllfrevel an der Autobahnbrücke am langen Kamp
Ein bis zwei Wagenladungen Altreifen in die Böschung gekippt

In der Zeit zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen (4. bis 5. September) hat jemand ein bis zwei Wagenladungen Autoreifen in die Autobahnböschung der A2 gekippt. Unbekannte haben dort südlich der Autobahn und westlich der Straße "Am langen Kamp" ein bis zwei Wagenladungen Altreifen illegal entsorgt und einfach in die Umwelt gekippt. Die verständigte Polizei konnte nur eine Anzeige aufnehmen und hofft nun aufmerksame Zeugen, die im Tatzeitraum eventuell etwas Verdächtiges auf der Straße Am...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 09.09.20
  • 2
  • 1
Überregionales
"Der Zustand bei uns am Aschebrok in Holsterhausen ist ein Skandal", findet Susanne Reifschneider.
2 Bilder

Ärger in Herne-Holsterhausen: Ohne Ende Müll

Susanne Reifschneider stinkt es gewaltig. "Bei uns am Aschebrok in Holsterhausen herrscht ein regelrechter Mülltourismus. Die Container werden ständig zugemüllt. Auch an unseren privaten Abfalltonnen legen fremde Leute einfach ihren Dreck ab." Susanne Reifschneider hat sich beim Wochenblatt gemeldet und macht ihrer Verärgerung Luft. Warum nicht bei der Stadt? Denn zuständig ist die städtische Gesellschaft Entsorgung Herne. "Hab' ich schon gemacht, gefühlte tausend Mal. Passiert ist seit Wochen...

  • Herne
  • 13.07.16
  • 2
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.