Migrationshintergrund

Beiträge zum Thema Migrationshintergrund

Fotografie
Die Ergebnisse des Fotoprojektes "Ich kann in meiner Kunst verschwinden" können noch bis zum 23. Februar in der Stadtbücherei besichtigt werden. Unser Foto zeigt die an dem Projekt beteiligten Mädchen gemeinsam (2. Reihe von links nach rechts) Lina Matzoll (Mädchenzentrum Gladbeck), Stephanie Assmann (LAG Kunst und Medien), Iris Wolf (Fotografin) sowie den beiden Mädchenzentrum-Mitarbeiterinnen Selin Metin und Elitsa Stoewa (Praktikantin im Mädchenzentrum).

Fotoausstellung in der Gladbecker Stadtbücherei bis zum 23. Februar
"Ich kann in meiner Kunst verschwinden!"

Gladbeck. "Ich kann in meiner Kunst verschwinden" lautete der Titel des Fotoprojektes, das im "Internationalen Mädchenzentrum Gladbeck" an der Boystraße in Brauck in Zusammenarbeit mit der "LAG Kunst und Medien" durchgeführt wurde. Dank einer Sonderförderung des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalens konnten die jungen Teilnehmerinnen gemeinsam mit der Fotografin Iris Wolf von "selfiegrafen.de" in die Welt der Fotografie...

  • Gladbeck
  • 13.02.19
Ratgeber
Die Oberstufenschüler wurden von dem Kinderschutzbund-Vorsitzenden Dr. Peter Fischer und Dr. Hans Jacke als Vertreter und Initiator des Projektes vom Rotary-Club Gladbeck-Kirchhellen begrüßt.

Neue Scouts für das Projekt "Sprache verbindet" des Gladbecker Kinderschutzbundes

Gladbeck. Der Deutsche Kinderschutzbund hat 13 neue Sprachscouts auf ihre Arbeit vorbereitet. Eine im Brückenprojekt tätige Mitarbeiterin des DKSB mit arabischen Wurzeln gab den Jugendlichen einen Einblick in die Arbeit vor Ort. Schließlich ist nicht immer vorherzusehen, wie es ist, wenn mehrere Kulturen mit ihren Werten und Normen aufeinander stoßen. Das Projekt "Sprache verbindet" soll Kindern mit Migrationshintergrund und mit Fluchterfahrung helfen, im täglichen Umfeld oder in der...

  • Gladbeck
  • 22.07.18
Politik
Nilüfer Akcay Vorsitzende des Gladbecker Lebendigen Alternative (GLA e.V.)

Veranstaltung für Geflüchtete

Am kommenden Freitag, 7. Juli 2017, findet um 19 Uhr eine weitere Veranstaltung der Gladbecker Lebendigen Alternative (GLA e.V.) statt. Das Projekt "Gentlemen`s Convention" befasst sich in diesem Monat mit der Thematik "Beruf und Ausbildung", "Informationstag für Geflüchtete". Dieses Mal weitet der Verein sein Publikumsspektrum auch auf Frauen aus. Nilüfer Akcay, Vorsitzende des GLA, dazu: "Es gibt zwei Projekte, die monatlich stattfinden. Eines insbesondere für Frauen aus der...

  • Gladbeck
  • 05.07.17
Politik

Generationenübergreifende Zusammenarbeit stärken

CDU-Bundestagsabgeordneter Sven Volmering begrüßt weitere Förderung von Mehrgenerationenhäusern Gladbeck/Berlin. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird auch in Zukunft Mehrgenerationenhäuser zur Gestaltung des demografischen Wandels fördern. Während das laufende Programm bis Ende 2016 verlängert wurde, wird von 2017 bis 2020 ein reformiertes Fördersystem aufgelegt. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Sven Volmering erklärt hierzu: „Ich freue mich sehr, dass das...

  • Gladbeck
  • 29.02.16
Vereine + Ehrenamt
Im Rahmen der landesweiten Kampagne „Feuerwehrensache“ gehört Gladbeck zu den vier Kommunen, die sich verstärkt um die Anwerbung von Personen mit Migrationshintergrund für den aktiven Dienst in den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr bemühen wollen. Und bereits bei einem ersten Treffen sagten die Vertreter zahlreicher Moscheevereine ihre Unterstützung zu.

Freiwillige Feuerwehr wirbt um Migranten

Andernorts schlagen die Freiwilligen Feuerwehren lautstark Alarm: Es mangelt schlicht und einfach an aktiven Mitgliedern. Dieses Problem kennt die Freiwillige Feuerwehr in Gladbeck zwar nicht, dennoch gehört Gladbeck landesweit zu vier den Projektkommunen, die sich verstärkt und gezielt um neue Mitglieder mit Migrationshintergrund bemühen wollen. Rund 80 hauptamtliche und 135 freiwillige Feuerwehrleute sorgen derzeit rund um die Uhr für Sicherheit in Gladbeck. Menschen mit...

  • Gladbeck
  • 12.09.15
  •  1
  •  3
Vereine + Ehrenamt
Insgesamt 31 Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren nutzten die Zeit der Herbstferien, um bei den „Schwimm-Crashkursen“ des „SV Gladbeck 13“ das Schwimmen zu erlernen.

In den Ferien wurden 31 Kinder zu Schwimmern

Gladbeck. Experten schlagen schon seit Jahren Alarm: Immer mehr in Deutschland lebende Kinder können nicht schwimmen. Diesen - gefährlichen - Trend hat das Land Nordrhein-Westfalen bereits im Jahr 2006 und die landesweite Aktion „NRW kann schwimmen“ ins Leben gerufen. Und nahezu vom ersten Tag an ist der „SV Gladbeck 13“ fester Bestandteil der Aktion, bietet in Gladbeck für Jungen und Mädchen im Grundschulalter „Schwimm-Crashkurse“ an. In den diesjährigen Herbstferien fanden der 28. und 29....

  • Gladbeck
  • 03.11.13
Politik

Migranten bei der Feuerwehr

Mehr Migranten bei der Feuerwehr Mit einer neuen Kampagne will der Deutsche Feuerwehverband für mehr Migranten bei den Feuerwehren im Land werben und damit nicht nur für mehr Mitglieder sorgen, sondern auch die Integration fördern. Grundsätzlich sollten die Feuerwehren einen Querschnitt der Bevölkerung darstellen. Mit einem geschätzten Anteil von nur einem Prozent sind Migranten in den Feuerwehren deutlich unterrepräsentiert. Das soll sich nun mit dem neuen Integrationsprojekt...

  • Gladbeck
  • 06.02.13
  •  40
Überregionales
Abschieds- und gleichzeitig Neuaufbruch-Stimmung in Rentfort-Nord: Das Projekt „Soziale Stadt“ ist Ende des Jahres 2012 ausgelaufen, doch die Mitglieder des „Runden Tisch“ wollen die sehr erfolgreiche Arbeit nun fortsetzen.      Foto: Rath

Von diesen Jahren hat der gesamte Stadtteil profitiert

Rentfort-Nord. Nein, ein totaler Neuanfang ist es nicht, auch wenn die finanzielle Förderung aus dem Programm „Soziale Stadt“ nach sechs Jahren für den Bereich Rentfort-Nord Ende des Jahres 2012 ausgelaufen ist. Denn die Arbeit der Stadtteilmanagerinnen Ute Ellermann und Tülün Kabis-Staubach war sehr erfolgreich und so konnte nun die symbolische „Staffelübergabe“ an die engagierten Bürger aus dem Stadtnorden erfolgen, die in den nächsten Jahren die begonnene Arbeit fortsetzen wollen. Seit...

  • Gladbeck
  • 22.01.13
Politik
Auch die VHS gehörte zu Kooperationspartnern der „Woche der Weiterbildung“  und hatte einen Infostand im Foyer des Neuen Rathauses.

Die Sprache als Schlüssel zum Erfolg - Woche der Weiterbildung

Wenn Menschen mit Migrationshintergrund Schwierigkeiten haben, einen dauerhaften Arbeitsplatz zu finden, liegt es nicht selten an sprachlichen Hürden. Wie sie diese abbauen und welche Unterstützung und Hilfen sie in Anspruch nehmen können, war ein Thema der „Woche der Weiterbildung“ im Kreis Recklingausen. Im Neuen Rathaus konnten sich auch Gladbecker mit Migrationshintergrund zu diesem Thema beraten lassen. Informationen gab es allerdings nicht nur zu Deutschkursen, sondern auch zu...

  • Gladbeck
  • 28.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.