Mitarbeiter

Beiträge zum Thema Mitarbeiter

LK-Gemeinschaft
Mitarbeiterprotest auf dem Altenessener Markt.
  2 Bilder

OB Kufen appelliert an Contilia-Vorstand, keine Fakten zu schaffen: Stadt prüft Kauf und Entwicklung der Grundstücke in Altenessen und Stoppenberg
"Wenn notwendig bauen wir als Stadt selbst ein medizinisches Zentrum"

"Das Marienhospital muss bleiben" - steht auf dem Transparent am Rande der B224. Lautstark und an breiter Front organisiert sich der Protest gegen die geplanten Krankenhausschließungen im Essener Norden und den damit verbundenen Umbau der Gesundheitsversorgung mit stationärem Schwerpunkt am Borbecker Philippusstift. von Christa Herlinger Es gibt jede Menge Gesprächsbedarf. Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte sich bereits in der vergangenen Woche mit Vertretern der Altenessenkonferenz,...

  • Essen-Borbeck
  • 07.07.20
  •  1
Blaulicht
Die Polizei sucht nun mit einem Lichtbild nach dem Mann, der an dem Borbecker Kiosk den falschen "Fuffziger" in Umlauf bringen wollte.

Mann hatte versucht, Falschgeld am Kiosk zu wechseln
Täter meldet sich bei der Polizei

Gut, dass der Kioskmitarbeiter sofort geschaltet hat: Am 11. Februar 2020 gegen 20.45 Uhr versuchteein unbekannter Mann nämlich einen gefälschten 50-Euro-Schein in Kleingeld zu tauschen. Die Polizei leitete eine Öffentlichkeitsfahndung ein. Jetzt hat Der gesuchte Mann hat sich bei den Beamten gemeldet. DieÖffentlichkeitsfahndung wird zurückgenommen Der aufmerksame Mitarbeiter des Kiosks an der Heinrich-Brauns-Straße fiel das Falschgeld sofort auf und er lehnte den Wunsch des Unbekannten ab....

  • Essen-Borbeck
  • 06.07.20
LK-Gemeinschaft
Die Meinung zu den Plänen der Contilia und dem Umgang des Krankenhausträgers mit den Mitarbeitern haben viele auf einen einfachen Nenner heruntergebrochen.
  6 Bilder

Auch Oberbürgermeister Thomas Kufen war auf dem Altenessener Marktplatz mit dabei
"Schämt euch": 300 Teilnehmer bei Protestkundgebung gegen Krankenhausschließungen im Essener Norden

Schon 20 Minuten vor Beginn der Protestkundgebung wurde es voll auf dem Altenessener Marktplatz. Am Ende waren es nach Schätzungen der Polizei rund 300 Teilnehmer, die sich mit Spruchbändern und Plakaten dort versammelt hatten und ihrem Unmut, ihrer Enttäuschung und Wut über die geplanten Krankenhausschließungen der Contilia Luft machten. "Schämt euch", "Nach dem Applaus die Entlassungen" oder "Erst Held, dann Arschtritt" war auf den Transparenten zu lesen. Mitarbeiter der beiden betroffenen...

  • Essen-Borbeck
  • 03.07.20
  •  2
  •  2
LK-Gemeinschaft
So soll es am neuen Standort einmal aussehen. Neueröffnung an der Saatbruchstraße soll im November sein.
  2 Bilder

Doch der erste Markt ist zu klein für Modernisierung - Neubau an der Saatbruchstraße
An der Huestraße in Schonnebeck begann die Aldi-Erfolgsgeschichte

Die Arbeiten an der Baustelle Saatbruchstraße in Essen-Schonnebeck laufen bereits im vollen Gange. Dort entsteht ein neuer Aldi-Markt, in den die derzeitige Filiale von der nahegelegenen Huestraße einziehen wird. Was nach einer üblichen Modernisierung klingt, berührt tatsächlich aber ein wichtiges Stück der Firmengeschichte. Und ist zudem städtebaulich betrachtet ein außergewöhnliches Projekt. Denn die kleine Filiale an der Huestraße ist quasi Keimzelle der Unternehmensgruppe Aldi Nord. Am...

  • Essen-Borbeck
  • 16.06.20
LK-Gemeinschaft
Das Foto zeigt (v.l.n.r.) Tülay Altun und Turgay Tahtabaş vom Zukunft Bildungswerk sowie Graham Inglis und Thomas Flesch von der Trimet Aluminium SE.

Geld geht an die Essener Initiative "Zukunft Bildungswerk"
Trimet-Mitarbeiter spenden 5.000 Euro

Mit einer Spende in Höhe von rund 5.000 Euro unterstützt die Trimet Aluminium SE gemeinsam mit ihren Beschäftigten das „Zukunft Bildungswerk“. Die gemeinnützige Initiative engagiert sich unter anderem für die frühkindliche Sprachförderung und für die Lernförderung von Schülern in Essen. „Gerade angesichts der gegenwärtigen Einschränkungen leistet die Initiative wertvolle Arbeit, damit junge Menschen in ihrer Entwicklung nicht den Anschluss verlieren“, sagte Dr. Andreas Lützerath, Mitglied...

  • Essen-Borbeck
  • 12.05.20
LK-Gemeinschaft
An der Bottroper Straße ist für viele Mitarbeiter, die im Gewerbegebiet Econova ihrer Arbeit nachgehen, mit der Haltestelle "Hornbach" Schluss. Von dort aus geht es für die ÖPNV-Nutzer dann nur noch zu Fuß weiter.

Grünen-Politikern fordern Verlängerung der Buslinie 196
Fehlende Anbindung: Da steigt doch keiner auf den Bus um

95 Prozent der 164 Hektar Industrie- und Gewerbeflächen sind vermarktet. Das Econova Gewerbe- und Industriegebiet zwischen der Hafenstraße in Vogelheim, dem Stadthafen und der Bottroper Straße in Bergeborbeck boomt. Seine gute Erreichbarkeit, so ist es auf der Seite der Essener Wirtschaftsförderung nachzulesen, macht es für Dienstleister, aber auch große Produktions- und Logistikunternehmen interessant. Dieser Aussage würden Dr. Thorsten Drewes und Walter Wandtke auch gar nicht widersprechen...

  • Essen-Borbeck
  • 04.08.19
  •  2
  •  1
LK-Gemeinschaft
Anneliese Bleich und Christa Bloch (r) freuen sich mit Quartiersmanager Hubert Röser über die Ankunft im neuen Zuhause.
  2 Bilder

Umzug geschafft - sechs Möbelwagen für das Papst Leo Haus im Einsatz
Logistische Herausforderung

"Das ist aber nicht unser Jesus." Dass der Gekreuzigte im neuen Papst Leo Haus ein anderer ist, fällt der alten Dame sofort auf. Gestützt auf ihren Rollator nimmt sie die Cafeteria in Augenschein. "Schön hell", so ihr Urteil. Aber Bilder an den Wänden fehlen. "Aber das kommt bestimmt noch", mutmaßt sie." Ist ja längst nicht alles fertig." Auch Christa Bloch (74) und Anneliese Bleich (84) schauen sich interessiert um, ehe sie sich ein Plätzchen in der bereits gut gefüllten Cafeteria des...

  • Essen-Borbeck
  • 16.11.18
Ratgeber

Kolumne „Blick ins Leben“ von Heidi Prochaska

Gänzlich ungeeignet Letztens sagte ein gewichtiger Freund zu mir: „Ich glaube, du warst früher eine lausige Ernährungsberaterin!“ Ich war schockiert. Ich war zehn Jahre in diesem Beruf tätig und habe die Arbeit mit meinen Kunden geliebt. Sie waren zufrieden und ich auch. Wieso um Gottes Willen sollte ich einen schlechten Job gemacht haben? Rank und schlank, Kleidergröße 38, freundlich und kompetent – so warb ich als vorzeigbare Mitarbeiterin einer Rehaklinik für gesunde und diätetisch...

  • Essen-Borbeck
  • 21.06.15
  •  2
  •  2
Überregionales
Oliver Kern mit einigen Kindern des VKJ-Kinderhaus der Kleinen Füße. Foto: Archiv

Große Fußstapfen statt "kleine Füße" - Oliver Kern feiert 20 Jahre VKJ

Mit kleinen Schritten, die er mit den Kindern des VKJ-Kinderhauses der kleinen Füße an der Märkischen Straße machte, fing die gemeinsame Geschichte von Oliver Kern und dem Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V. (VKJ) 1992 an. Am 1. Mai 1992 wurde Oliver Kern Gruppenleiter im „VKJ Kinderhaus der kleinen Füße“. Heute sind die Füße größer geworden und Oliver Kern hat als Geschäftsführer des VKJ bereits eindrucksvolle Fußstapfen mit der Verwirklichung...

  • Essen-Steele
  • 04.05.12
  •  1
Ratgeber

Keine Haustürwerbung durch ASB-Mitarbeiter!

Der Arbeiter-Samariter-Bund weist darauf hin, dass derzeit keine Mitarbeiter in seinem Namen Werbung oder Sammlungen an der Haustür in Essen durchführen. Offensichtlich haben Unbekannte sich als ASB-Mitarbeiter ausgegeben und versucht, sich Zugang zu Wohnungen zu verschaffen. ASB-Geschäftsführer Dirk Heidenblut weist darauf hin, dass dies in keiner Weise vom ASB veranlasst worden sei und mögliche dort abgegebene dem ASB nicht zugute kommen.

  • Essen-Werden
  • 24.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.