Moschee

Beiträge zum Thema Moschee

Kultur
Am kommenden Mittwoch, 13. November, findet ein interkultureller Dialog in der  Emir Sultan Moschee in Hilden statt.

Austausch in Hildener Emir-Sultan-Moschee
Interreligiöser Dialog

Am Mittwoch, 13. November, 19.30 Uhr findet in der Emir-Sultan-Moschee, Otto-Hahn-Straße 32, die Veranstaltungsreihe "Interreligiöser Dialog" statt. Das Thema an diesem Abend ist "Mein Leben an Gottes Hand". Eine Christin und eine Muslima erzählen, wie ihr jeweiliger Glaube sie in ihrem Leben begleitet hat. Anneliese Piorr hat drei Kinder und acht Enkelkinder und lebt seit 1966 in Hilden. Sie war die Frau eines evangelischen Pastors und ist selbst in ganz unterschiedlichen Bereichen der...

  • Hilden
  • 10.11.19
Blaulicht

Schweineköpfe vor Moscheebaustelle in Schwelm abgelegt
Polizei ermittelt gegen Unbekannt

Am Dienstagabend, 17.40 Uhr, erhielt die Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreises einen Einsatz zu der Baustelle eines Moscheeneubaus in der Hattinger Straße in Schwelm. Unbekannte Täter hatten eine Plastiktüte mit zwei Schweineköpfen und einer Schweinepfote an der Baustelle deponiert. Bauarbeiter hatten die Tüte bereits am Morgen gefunden, den Fund jedoch zunächst abgedeckt. Der Staatsschutz der Hagener Polizei übernahm die Spurensicherung sowie die Ermittlungen. Die Kriminalbeamten stellten...

  • Schwelm
  • 30.10.19
Blaulicht
Symbolfoto.

Zeugen gesucht // Extra eingerichtete Staatschutz-Kommision ermittelt
Brandsätze auf Moschee im Gründlingsweg in Eving geworfen

In der Nacht auf den heutigen Montag (21.10.) haben bislang Unbekannte zwei Flaschen mit einer brennenden Flüssigkeit auf eine Moschee in Eving geworfen. Die Täter flüchteten, es entstand geringer Sachschaden. Es werden Zeugen gesucht. Der Staatschutz ermittelt. Ersten Ermittlungen zufolge näherten sich gegen 1.30 Uhr zwei Personen über die Derner Straße aus Richtung Osten dem Gebäude im Gründlingsweg. Sie traten hinter einem geparkten Auto hervor und warfen zwei Flaschen in Richtung der...

  • Dortmund-Nord
  • 21.10.19
Politik
Der Landtagsabgeordnete Volkan Baran, Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann, der Ratsmitglied Torsten Heymann, Wirtschaftsförderer Thomas Westphal und die Dortmunder Integrationsratsvorsitzende Aysun Tekin wurden von Yusuf Turgay, dem stellv. Vorsitzenden der Gemeinde, dem Imam Cengiz Ares und Sekretär Ismail Hizir durch die Räume geführt, während ihnen das Gemeindeleben erläutert wurde. Dazu kamen Imame aus anderen Gemeinden, wie Emre Gülec aus Huckarde.

SPD-Politiker lernen Gemeindeleben in der Zentralmoschee kennen
Tag der offenen Moschee an der Kielstraße gefeiert

Am Tag der Offenen Moschee haben SPD-Politiker die Zentralmoschee an der Kielstraße besucht. Die zeigten sich sichtlich beeindruckt und interessiert. Vor und nach der Führung gab es Gespräche rund um gesellschaftliche Repräsentanz, interreligiöse Zusammenarbeit, aber auch die Weiterentwicklung der islamischen Religionsausübung in Deutschland im Unterschied von der ersten zur heute dritten Generation. „Ich finde es sehr passend, dass der Tag der Offenen Moschee am Tag der Deutschen Einheit...

  • Dortmund-City
  • 07.10.19
LK-Gemeinschaft
Mit Kuppel und Minarett soll das neue Gebäude eindeutig als Moschee zu erkennen sein. Bildquelle: Mevlana-Gemeinde Schwerin

Zentrum bietet auch Platz für Vereine vor Ort
Schwerin: Moscheebau soll Anfang 2020 starten

Im neuen Gemeindezentrum der türkisch-islamischen Mevlana-Gemeinde auf Schwerin, die Anfang des nächsten Jahres mit dem Bau ihrer Moschee beginnen möchte, ist auch Platz für nicht-muslimische Vereine aus dem Ortsteil. Das unterstrich Kubilay Corbaci vom Vorstand der Mevlana-Gemeinde in einem Gespräch mit dem Stadtanzeiger. Die türkisch-islamische Gemeinde hatte im Jahr 2012 das 5.000 Quadratmeter große Grundstück des ehemaligen Unternehmens Balo-Motortex am Schweriner Kreisel gekauft, weil...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.07.19
Politik
Mitglieder der SPD-Ortsvereine Rentfort und Mitte waren jetzt zu Gast in den Räumen des "Marokkanischen Kulturvereins" an der Rentforter Haldenstraße.

Moschee an der Haldenstraße wurde besucht
Gladbecker SPD-Ortsvereine zu Gast beim Marrokkanischen Kulturverein

Rentfort. Zu Gast an der Haldenstraße in Rentfort waren jetzt Mitglieder der SPD-Ortsverein Rentfort und Stadtmitte. Damit folgten die Genossen einer Einladung des Marokkanischen Kulturvereins. Begrüßt wurden die Besucher durch den Vorsitzende des Kulturvereins, der in der Moschee in der ehemaligen Taubenhalle beheimat ist, M. Aouragh. Die Einladung zu einem Austausch war eines der Ergebniss der Veranstaltungsreihe, in deren Rahmen sich der Ortsverein Mitte um das Miteinander der Kulturen im...

  • Gladbeck
  • 28.02.19
Ratgeber
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Parolen wurden unter anderem am Seiteneingang der Moschee hinterlassen. Foto: Kariger
3 Bilder

Gladbeck: Staatsschutz ermittelt wegen Hakenkreuzen an Ditib-Moschee

In der Nacht zu Montag (1. Oktober) hinterließen Unbekannte Schmierereien an der Ditib-Moschee an der Wielandstraße. Der Staatsschutz ermittelt. In verschiedenen Farben wurden Hakenkreuze und fremdenfeindliche Parolen am Seiteneingang der Ditib-Moschee und an zwei weiteren Hauswänden in der Nachbarschaft hinterlassen. Die Täter sind bisher unbekannt. Die Behörden ermitteln nun unter anderem wegen des Verstoßes gegen § 86a (Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger...

  • Gladbeck
  • 01.10.18
Kultur
Minarett und transparente Kuppel
16 Bilder

Vom Hinterhof in die erste Reihe - die DITIB Zentralmoschee in Köln

Heftige Kontroversen und kölsche Lösungen: Nach acht Jahren Bauzeit und etlichen Verzögerungen wurde 2017 die DITIB Zentralmoschee im Kölner Stadtteil Ehrenfeld eröffnet. Jetzt steht sie wieder im Fokus, weil der umstrittene türkische Präsident Erdogan sie bei seinem Deutschland-Besuch am 29. September 2018 offiziell einweihen wird.  Ihr Bau sorgte von Anfang an für viele Diskussionen: Zu groß, zu dominant, die Minarette zu hoch - so argumentierten die Kritiker. Dazu kamen...

  • Düsseldorf
  • 25.09.18
  •  15
  •  14
Politik

Bürgerbegehren - Wir sind Marler

Das Bürgerbegehren sammelt Unterschriften für einen Bürgerentscheid zu der Frage: "Sind Sie gegen die Vergabe(Verkauf/Verpachtung/Vermietung) von Grundstücken der Stadt Marl an die DITIB-Türkisch Islamische Gemeinde zu Marl e.V. zum Zweck des Baus einer Moschee an der Sickingmühlerstr.?" Die Initiative möchte durch ein Bürgerbegehren den Bau der Yunus-Emre-Moschee an der Sickingmühler Straße verhindern. Dafür sammeln die Initiatoren und weitere Unterstützer Unterschriften.  „Anders als...

  • Marl
  • 02.09.18
Überregionales
3 Bilder

Muslime gedenken Ihrer Toten auf dem Friedhof in Marl-Hamm

Immer mehr Muslime wollen sich lieber in Deutschland bestatten lassen als in ihrem Herkunftsland. Für die Friedhöfe ist das eine Herausforderung. Denn Recht und Tradition stehen oft in Konflikt. Dabei suchen nicht nur Christen den Weg auf deutsche Friedhöfe, auch vermehrt Muslime besuchen dort ihre Toten. Ihre Gräberfelder liegen meist etwas abseits, sie unterscheiden sich fast nur durch die arabischen und türkischen Inschriften auf den Grabsteinen. Auch in Marl-Hamm gibt es einen...

  • Marl
  • 15.06.18
  •  4
Kultur
4 Bilder

Zuckerfest in Marl bei der Kuba Moschee

Alle Muslime feiern an diesem Freitag das „Eid al-Fitr“ – bei uns besser bekannt als „Zuckerfest“. Viele Nicht-Muslime wissen nicht, worum es dabei geht. Die wichtigsten Fragen und Antworten: Was ist eigentlich das Zuckerfest? Der neunte Monat im islamischen Kalender bedeutet, dass die Muslimen, während dieses Monats fasten müssen. Das Zuckerfest markiert das Ende des Fastenmonats. Mit dem Fest danken Muslime Allah dafür, dass sie das Fasten und alle damit verbundenen...

  • Marl
  • 15.06.18
  •  1
Überregionales
Der Vorstand der Islamischen Gemeinde Mülheim e.V. um Imam Mohammed Mansour (2. v.r.)
2 Bilder

Fastenbrechen und Zuckerfest in der Hamza Moschee

Am Freitag, 25. Mai, war der offizielle „Tag der Nachbarn“. Dieses Datum nutzt die Islamische Gemeinde Mülheim traditionell und lädt die Nachbarschaft in die Hamza Moschee in die Friedrichstraße 50 ein. In diesem Jahr fand das Nachbarschaftsfest im Fastenmonat Ramadan statt. Vom 16. Mai bis zum 14. Juni begehen die Muslime auf der ganzen Welt den Fastenmonat Ramadan. Ramadan ist der wichtigste und heiligste Monat für Menschen der islamischen Glaubensrichtung. Von Claudia Leyendecker Beim...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.05.18
Kultur
Moschee Hassan II  Casblanca - Maroc
6 Bilder

Casablanca

Casablanca ein Begriff aus dem Film mit Ricks Café. Marokko Urlauber fahren an der Stadt vorbei von Rabat, der Hauptstadt kommend, nach Agadir zum Baden. Frag mal rum, wer weiß schon, dass dies die größte Stadt Marokkos mit 3,5 Mio Einwohner am Atlantik ist. Dies ist aber nicht das Highlight In Casablanca wurde von 1987 bis 1993 die größte Moschee außerhalb Arabiens gebaut. Sie fast 25.000 Gläubige. Das Dach kann, wie im Stadion von Schalke, innerhalb von 3 Sekunden aufgefahren werden. Auf...

  • Oberhausen
  • 04.05.18
Kultur
Der Erlös aus des Basars soll in die Finanzierung der neuen Moschee in Monheim fließen.

Wohltätigkeitsbasar in der Moschee

Monheim am Rhein. Die Osman-Gazi Moscheegemeinde lädt alle interessierten Bürger von Freitag, 27. April, bis Sonntag, 29. April, jeweils von 11 bis 23 Uhr zu einem Wohltätigkeitsbasar in die Moschee, Niederstraße 52, ein. Der Erlös soll in die Finanzierung der neuen Moschee in Monheim fließen. Neben der Vorstellung des Bauprojekteserwartet die Besucher ein buntes Programm. Zu diesem gehören zum Beispiel Führungen durch die Moschee sowie Kalligraphie-Übungen, Henna-Tattoos und Gesichtsmasken...

  • Monheim am Rhein
  • 24.04.18
  •  1
Kultur
3 Bilder

Einladung Veranstaltung: Die freiheitlich-demokratische Grundordnung: Vorzüge, Gefährdungen und das Prinzip der wehrhaften Demokratie.

Liebe Mitmenschen, im Rahmen des Förderprogramms KOMM AN NRW organisiert unsere Gemeinde eine Reihe von Veranstaltungen. Alle Bürger und Bürgerinnen sind herzlich eingeladen. Die Würde des Menschen ist unantastbar. So steht es in unserem Grundgesetz. Entsprechend muss der Staat handeln um die Würde des Menschen zu schützen und zu gewährleisten. Wir können frei denken, uns frei äußern, wählen und uns frei bewegen. Wir müssen uns nicht täglich um unsere Leben fürchten. Nicht überall auf...

  • Wanne-Eickel
  • 15.04.18
Vereine + Ehrenamt
Von der Moschee an der Wielandstraße erklingt der Gebetsruf mit Lautsprechunterstützung. Auf Gladbeck habe, so die Stadtverwaltung, das vom Verwaltungsgericht Gelsenkirchen ausgesprochene "Gebetsruf-Urteil" betreffs einer Moschee in Oer-Erkenschwick aber keinerlei Auswirkungen.

Stadt hat keine Erlaubnis erteilen müssen: Gebetsruf-Urteil ohne Folgen für Gladbeck

Butendorf. Bundesweit für Aufsehen gesorgt hat ein Urteil, das vom Verwaltungsgericht Gelsenkirchen am 1. Februar verkündet wurde: Die Richter hoben die Genehmigung der Stadt Oer-Erkenschwick für den lautstärkerverstärkten Gebetsruf einer muslimischen Gemeinde auf. In Oer-Erkenschwick war der Gebetsruf von Seiten der Stadt mit einer Lautstärke von bis zu 85 Dezibel (DB) genehmigt worden. Im Gladbecker Rathaus betrachtet man das Urteil aber gelassen. Denn in Butendorf, wo seit April 2015 die...

  • Gladbeck
  • 02.02.18
  •  5
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

" Malen mit Herz"

Du hast Spaß am Malen und Basteln? Dann nimm am großen „Malen mit Herz“ teil und gewinne Gutscheine von der Mayersche oder Saturn. Mitmachen lohnt sich! Lasse deiner Fantasie freien Lauf: Male dein LED - Herz ganz so, wie's dir gefällt. Wir freuen uns auf deine Ideen! Eine herzförmige LED, die in fünf verschiedene Farben leuchtet, soll als Basis für deine Fantasie dienen. Vermitteln sollst du Toleranz, Akzeptanz oder Liebe. Auch Kultur der Vielfalt kannst du damit zum Ausdruck...

  • Wanne-Eickel
  • 12.12.17
Kultur
10 Bilder

Alfaruq Moschee reicht Besuchern die Hand

Während ich diese Zeilen schreibe, genieße ich eine handvoll mit Mandeln gefüllte Datteln und erinnere mich genüsslich an meinen gestrigen Besuch in der Alfaruq Moschee in Altenessen-Süd. Neben einer interessanten Führung durch das großzügige Gebäude, waren es vor allem die Gespräche, die mir neue Eindrücke von der muslimischen Welt mit all ihren, mir oft noch fremden, Facetten vermittelt haben. Am Ende ging ich reich beschenkt nach Hause. Für den Bauch bekam ich Datteln, für den Geist...

  • Essen-Nord
  • 04.10.17
  •  5
  •  6
Vereine + Ehrenamt

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür Dieser Tag alleine reicht nicht aus, um mit unseren Nachbarn und Mitmenschen in Herne in Kontakt zu treten aber wir möchten einfach den ersten Schritt in die richtige Richtung gehen. Der Tag der offenen Moschee in Deutschland ist jährlich fest terminierter Veranstaltungstag, der am 3. Oktober, (12.00 Uhr) dem Tag der Deutschen Einheit stattfindet. Das bewusst gewählte Datum am Tag der Deutschen Einheit soll das Selbstverständnis der Muslime als Teil der deutschen...

  • Wanne-Eickel
  • 26.09.17
Politik
Viel Grün und viel Wasser prägen das Areal im Bereich des Bebauungsplans 106M, hier rot markiert. So soll es auch nach dem geplanten Doppel-Kita- und Moscheebau im Wesentlichen weiter bleiben, da sich die vorgesehenen Gebäude und auch die neue Nord-Süd-Spange gut in das Gesamtgebiet einfügen werden.

Bürgeranhörung im Monheimer Ratssaal

In einer Bürgeranhörung zum Bebauungsplan 106M "östlich Heide" wird es am Dienstag, 26. September, ab 18 Uhr im Ratssaal um gleich drei geplante Großprojekte gehen. Bereits ab 17.30 Uhr können im Rathaus vorab die Pläne eingesehen werden. Im ersten Themenschwerpunkt des Abends wird es um die geplante Nord-Süd-Spange gehen. Die neue Verbindung, zwischen der im Monheimer Süden gelegenen Alfred-Nobel-Straße und dem innerstädtischen Berliner Viertel, soll künftig im Wesentlichen zur Entlastung...

  • Monheim am Rhein
  • 19.09.17
  •  1
Überregionales
Der Vorstand der Islamischen Gemeinde Mülheim e.V. auf dem diesjährigen Ramadanfest: (v.l.) Ahmed Benslima, Chikh Bentaleb, Najim Elmokaddem und Abdelaziz Siam
3 Bilder

Zuckerfest in der Islamischen Gemeinde

Am Samstag, 1. Juli, hatte die Islamische Gemeinde Mülheim e.V. zu ihrem traditionellen Zuckerfest in die Hamza Moschee, Friedrichstraße 50, eingeladen. Gefeiert wurde aber nicht nur mit den Mitgliedern der Gemeinde, da der Verein schon seit Jahren zu Festen Nachbarn und Interessierte zu sich ins Vereinshaus einlädt. Najim El Mokaddem: „Wir haben in diesem Jahr wegen des Wetters umplanen müssen.“ Das Zuckerfest konnte so alternativ auch im Gebäude gefeiert werden - Doppelplanung für ein so...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.07.17
  •  1
Kultur
Ähnlich wie bei der Moschee in Marl, wünscht sich Ditib auch ein Minarett auf der Dorstener Moschee am Holzplatz in Hervest.

Minarett ist in Hervest nach Baurecht und Denkmalschutz voraussichtlich zulässig

Dorsten. Die Stadt kann angesichts der bundesweiten aktuellen Diskussion über die türkischen DITIB-Gemeinden insgesamt nachvollziehen, dass der Zeitpunkt als unglücklich empfunden wird, um jetzt über den Bau eines Minaretts am Moscheegebäude am Holzplatz zu beraten. Allerdings spielt diese gesellschaftliche Diskussion dabei keine Rolle; die Stadt ist nicht frei darin, den Bau eines symbolischen Minaretts an der DITIB-Moschee am Holzplatz zu genehmigen, betont Stadtbaurat Holger Lohse. Sie...

  • Dorsten
  • 26.06.17
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.