Taubenhalle

Beiträge zum Thema Taubenhalle

Vereine + Ehrenamt
Linsk im Bild die beiden "50jährig - geehrten" sowie die weiteren Preisträger des Tages.
2 Bilder

Reges Vereinsleben bei der Tauben-Reisevereinigung Alpen, Rheinberg, Büderich und Umgebung e.V.

Die Mitglieder der Brieftaubenreisevereinigung Alpen, Rheinberg, Büderich und Umgebung e.V. begannen den Tag der Ehrungen am Sonntag, 23.02.2014 in ihrer Taubenhalle in Alpen mit einem von Frau Rosendahl und Mons opulent vorbereitetem Frühstück. Ein besondere Ehrung und Würdigung durch den Vorsitzenden Paul Ridder erhielten die Mitglieder Arno Hüsch und Johannes Emmerichs für ihre 50jährige Mitgliedschaft und erhielten die goldene Nadel des Verbandes. Eine so lange Zeit einer Vereinigung die...

  • Alpen
  • 23.02.14
Politik

Taktische Fehlleistung der Extraklasse

Die Wogen um den Kauf der Taubenhalle in Rentfort durch den „Islamischen Kulturverein“ scheinen sich gelegt zu haben. Das ist gut so. Die Vereinsmitglieder und die Alt-Rentforter reden endlich miteinander. Das ist schön. Man ist offenbar auf dem Weg zu einer guten Nachbarschaft. Das wäre ein Erfolg. Wäre da nicht die taktische Fehlleistung der Stadt Gladbeck gewesen. Denn die Verwaltung hat den „Islamischen Kulturverein“ bei dessen Suche nach neuen Vereinsräumen seit Jahren unterstützt. Und so...

  • Gladbeck
  • 11.06.13
  • 1
Politik
Rentfort bezog Stellung: Die Diskussion in der Taubenhalle wurde sachlich und weitgehend friedlich geführt.
2 Bilder

Moscheediskussion: Harmonie statt Konfrontation in der Taubenhalle

Die hochgekochte Stimmung der letzten Versammlung bei Kleimann zum Thema „Umwandlung der Taubenhalle zu einer Moschee“ wiederholte sich nicht. Diesmal trafen sich die Alt-Rentforter direkt in der Taubenhalle. Der Sicherheitsdienst des Ordnungsamtes hatte alles im Griff und beobachtete gezielt die Besucher der Diskussionsrunde. Der Auftritt des Bürgermeisters und die langen Vorträge der neuen Eigentümer plus der Dezernenten verhinderten unkontrollierte Auseinandersetzungen. Roland sprach...

  • Gladbeck
  • 06.06.13
  • 4
  • 1
Politik
Die Einladung zum Besuch der Moschee an der Haldenstraße nahmen neben einigen SPD-Genossen auch die stellv. Bürgermeisterin Simone Steffens (4. v. l.) und die stellv. Landrätin Elke Marita Stuckel-Lotz (6. v. r. mit Claudia Braczko, SPD) an.

"Vorurteile abbauen": SPD Rentfort besucht Moschee an der Rentforter Straße

In der letzten Ratssitzung hatte der Islamische Kulturverein e.V. zum Kennenlernen eingeladen, um Vorurteile und Bedenken gegen Kauf und Umbau der Taubenhalle an der Haldenstraße zu einer Moschee abzubauen. Die SPD Rentfort mit Claudia Braczko und Gregor Vollmer ergriff die Initiative und nahm die Einladung an. Sie fanden am bisherigen Moschee-Standort an der Rentforter Straße viele Menschen, die zum Teil seit über 40 Jahren in Gladbeck leben und arbeiten wie Abdullah Houbbane und Mohammed...

  • Gladbeck
  • 31.05.13
Politik

GRÜNE: Keine Rechtspopulisten im Gladbecker Rat!

Zur Ankündigung der Unabhängigen Bürger Partei (UBP), bei der nächsten Kommunalwahl auch in Gladbeck anzutreten, nehmen die Gladbecker Kreistagsmitglieder Elke Marita Stuckel-Lotz und Mario Herrmann Stellung. „Wir haben im Kreistag Recklinghausen schon seit längerem das zweifelhafte Vergnügen, die UBP in Aktion zu erleben. Nicht sachgerechte Entscheidungen, sondern gnadenloser Populismus sind die Richtschnur des Handelns dieser Gruppe. Vor allem wenn sie die Chance sehen, an irgendeiner Stelle...

  • Gladbeck
  • 23.05.13
  • 5
Politik
Deutliche Worte findet der Vorsitzende des Integrationsrats, Bahtiyar Unlütürk, zu der Diskussion um den Verkauf der Taubenhalle an den Marokkanisch-Islamischen Kulturverein.

Moschee: Deutliche Worte vom Gladbecker Integrationsrat

In einem Offenen Brief an Bürgermeister Ulrich Roland und an die Gladbecker Ratsfraktionen äußert sich Bahtiyar Ünlütürk, Integrationsratsvorsitzender des Stadt Gladbeck, zum Kauf der Taubenhalle an der Haldenstraße durch den Marokkanischen Kulturverein. In dem Schreiben dankt Unlütürk dem Bürgermeister und dem Dezernenten Rainer Weichelt für ihren persönlichen Einsatz gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Rechtsextremismus sowie den Parteien im Rat, die keinen Zweifel an der Legimität des...

  • Gladbeck
  • 21.05.13
  • 14
Politik
Die geplante Umwandlung der „Taubenhalle“ an der Haldenstraße in Rentfort zu einer Moschee sorgt nach wie vor für Aufregung.

Widerstand gegen Moschee in Gladbeck-Rentfort wächst

Rentfort. Die Unruhe in Rentfort will nicht weichen: Die Pläne eines Islamischen Kulturvereins, der die „Taubenhalle“ an der Haldenstraße kaufen und in eine Moschee umbauen möchte (der lokalkompass gladbeck berichtete), sorgen für jede Menge Diskussionen und Gespräche. Rentforter Bürger wurden zwischenzeitlich aktiv und auch im Rathaus vorstellig. Die Gespräche verliefen aber keineswegs so, wie es sich die Nachbarn und Stadteilbewohner wohl vorgestellt hatten: Der Kauf der Taubenhalle durch den...

  • Gladbeck
  • 10.05.13
  • 9
Überregionales
Ein Islamischer Kulturverein ist aussichtsreichster Bieter für die „Taubenhalle“ an der Haldenstraße in Rentfort und möchte das Gebäude als Moschee nutzen.

Unruhe in Gladbeck-Rentfort: Wird aus der Taubenhalle eine Moschee?

Rentfort. Die „Brieftauben-Reisevereinigung Gladbeck“ (RV Gladbeck) wird sich von ihrer „Tauben-Einsatzhalle“ an der Haldenstraße in Rentfort trennen. Eine Entscheidung, die den RV-Verantwortlichen nicht leicht gefallen sein dürfte, doch die seit Jahren schon anhaltenden Nachwuchssorgen machen ein Handeln erforderlich. Eine Entscheidung, die nun aber auch Auswirkungen auf ganz Alt-Rentfort haben könnte, denn offenbar ist ein Islamischer Kuturverein aussichtsreichster Bieter und möchte die Halle...

  • Gladbeck
  • 23.04.13
Vereine + Ehrenamt
Die erfolgreichen Züchter der Alpener Brieftaubenreisevereinigung (hinten stehend v.li.): Herbert Rosendahl, Frank Pasch, Herbert Gräser, Günther Rotter, Ernst Krissel, Heinz Fauseweh, Anton Lohmann. Vorne sitzend v.li.: Gerd Friedrich Scholten, Theo Thuyl, Paul Ridder und Toni von Raven-
stein.                                                                                                                                                                                       Foto: privat

Die Meister der Brieftauben

Im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks aller Mitglieder der Brieftaubenreisevereinigung fand die Siegerehrung für die Reisesaison 2011 in der Taubenhalle am Sportzentrum in Alpen statt. Die Taubensaison dauerte von Anfang April bis Anfang September. Dabei wurden zunächst die Tiere des Geburtsjahrgangs 2010 (Jährige Tauben) und die älteren Tiere mit 12 Flügen in gleichmäßigen Schritten von anfangs 50 bis 500 Kilometer gestartet. Der weiteste Auflassplatz war das bayerische Straubing. Die...

  • Alpen
  • 28.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.