Nächstenliebe

Beiträge zum Thema Nächstenliebe

LK-Gemeinschaft
Die Heizung der Ungelsheimer Kirche ist auf „solidarische Temperaturen“ heruntergefahren worden, ebenso wie die in der Huckinger Kirche. Die Aktion der Evangelischen Auferstehungsgemeinde Duisburg Süd rief durchweg positive Reaktionen hervor.
3 Bilder

Auferstehungsgemeinde setzt auf Solidarität
Verzicht auf warme Kirchen

Das Leitungsgremium der Evangelischen Auferstehungsgemeinde Duisburg Süd hat in einer Sitzung, in der es um die Unterstützung von Menschen ging, die aus der Ukraine nach Duisburg geflüchtet sind, auch diskutiert, wie die Gemeinde ein weiteres Zeichen der Solidarität setzen kann. Das Ergebnis ist bemerkenswert. Beschlossen hat das Presbyterium, der Stadt Duisburg kostenfrei zwei Wohnungen für die Unterbringung von Geflüchteten zur Verfügung zu stellen. Beschlossen wurde auch, dass die Kirchen in...

  • Duisburg
  • 22.04.22
Kultur
Im Stadtmuseum am Innenhafen führt Kurator Dr. Dennis Beckmann zum letzten Mal durch die Sonderausstellung „Glaubenskampf & Nächstenliebe“

„Glaubenskampf & Nächstenliebe“
Finissage der Sonderausstellung im Stadtmuseum

Kurator Dr. Dennis Beckmann führt am Sonntag, 27. März, um 15 im Stadtmuseum am Johannes Corputius-Platz (Innenhafen) letztmalig durch die Sonderausstellung „Glaubenskampf & Nächstenliebe“. Die Führung erklärt, wer die Ordensbrüder und -schwestern waren, wie ihr Alltag aussah, ob Frömmigkeit und Rittertum überhaupt zusammenpassen – und was die Ordensmitglieder eigentlich heute machen. Erzählt wird in der Ausstellung die Geschichte der geistlichen Ritterorden. In Duisburg waren mit den...

  • Duisburg
  • 24.03.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
In der Duisburger Stadtkirche, der Salvatorkirche, findet ein Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus statt.
Foto: Rolf Schotsch

Ökumenischer Gottesdienst in der Salvatorkirche
Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Mit einem ökumenischen Gottesdienst wird in Duisburg der Opfer des Nationalsozialismus und der Befreiung von Auschwitz vor 77 Jahren gedacht. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes, der am Sonntag, 30. Januar, um 16 Uhr in der Salvatorkirche neben dem Rathaus gefeiert wird, steht das Gebot der Nächstenliebe. Rainer Hoffmann von der Jüdischen Gemeinde liest dazu aus der Thora und Pfarrer Dr. Christoph Urban, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, predigt. „Wenn wir der Opfer des...

  • Duisburg
  • 23.01.22
  • 2
Kultur
Foto der Duisburger Marienkirche, älteste Johanniter Niederlassung im  deutschsprachigen Raum.

„Glaubenskampf & Nächstenliebe“
Führung im Stadtmuseum

Kurator Dr. Dennis Beckmann führt am Sonntag, 23. Januar, um 15 Uhr im Kultur- und Stadthistorischen Museum am Innenhafen durch die aktuelle Sonderausstellung „Glaubenskampf & Nächstenliebe“. Erzählt wird die Geschichte der geistlichen Ritterorden. In Duisburg waren mit den Johannitern und dem Deutschen Orden gleich zwei Rittergemeinschaften aktiv, die auch in der damaligen Weltpolitik eine wichtige Rolle spielten. Während der Kreuzzüge befanden sie sich im Spannungsfeld zwischen friedlichem...

  • Duisburg
  • 21.01.22
LK-Gemeinschaft

Gedanken zu Weihnachten
Was bin ich froh, dass ich ich bin!

Weihnachten ist das Fest, an dem man sich auch besinnt, so meine Auffassung. Ein reichlich geschmückter Weihnachtsbaum, flackernde Kerzen in den verschiedensten Ständern und Gefäßen, ein Teller Süßigkeiten und der weltbeste Schatz an meiner Seite. Das ist alles wirklich schön. Es tut gut und verwöhnt die Seele. Nichts von dem möchte ich missen. Ich weiss es nämlich wertzuschätzen. Und doch weiss ich auch, dass die Welt nicht nur aus schönen Dingen besteht. Ich erlebe es beinahe jeden Tag:...

  • Kleve
  • 25.12.21
  • 2
  • 1
Kultur
Die 7 Kartons sind fertig und bereit, verschickt zu werden.
2 Bilder

Wie sich 93 Kinder überlegten zu helfen
Weihnachten im Schuhkarton

Die Kinder der Katholischen KiTa Sankt Nikolaus Feldmark haben sich überlegt, was an Weihnachten wichtig ist. Sie stellten fest, dass nicht alle Kinder auf der Welt ein Weihnachtsfest feiern können und auch nicht jedes Kind am Weihnachtsabend ein Geschenk in den Händen hält. So entstand die Idee, bei der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" der Samaritan's Purse e.V. mitzumachen. Die Eltern haben mit den Kindern überlegt, was sie in den Schuhkarton packen können und dies mit in die Einrichtung...

  • Wesel
  • 12.11.21
  • 1
Reisen + Entdecken
23 Bilder

NÄCHSTENLIEBE IN ALTENBERG
NOVEMBERLICHTER 2021

Bereits zum 10. Mal fand dieses Jahr die Veranstaltung  "Novemberlichter" statt; der Caritas-Handwerkermarkt. Caritas bedeutet übersetzt Nächstenliebe. Klienten und Klientinnen der Caritas Einrichtungen haben verschiedene Dinge wie Deko- und Geschenkartikel selbst hergestellt, welche an drei Tagen käuflich erworben werden konnten. Schmuck, Seifen, Holzarbeiten, Kerzen und vieles mehr wurden an liebevoll dekorierten Ständen angeboten. Menschen mit Beeinträchtigung haben in der Ergotherapie oder...

  • Oberhausen
  • 07.11.21
Kultur
Fester Bestandteil sind die besondere Lichtatmosphäre und die Taizé-Melodien.  Das Foto entstand bei einer Taizé-Nacht in Neudorf im Februar 2020.
2 Bilder

Taizégottesdienst in Hamborn
Nächstenliebe und Versöhnung

Am morgigen Sonntag, 7. November, feiert die evangelische Gemeinde Hamborn um 18 Uhr in der Friedenskirche Hamborn, Duisburger Straße 174, einen festlichen Taizé-Gottesdienst. Fester Bestandteil sind die besondere Lichtatmosphäre und die Taizé-Melodien, die erklingen werden. Die singende Gemeinde wird dabei von Evelyn Ziegler (Sopran) unterstützt, die auch einige weitere Stücke singen wird. In der „Communité de Taizé“, gegründet 1940 von Frère Roger in Taizé / Burgund, haben Nächstenliebe und...

  • Duisburg
  • 06.11.21
Kultur
„Glaubenskampf und Nächstenliebe“ ist das Thema einer Ausstellung im Kultur- und Stadthistorischen Museum am Innenhafen,

Ordensritter – Leben zwischen Schlachtfeld und Kloster im Stadtmuseum
Ritter des Mittelalters

„Glaubenskampf und Nächstenliebe“ ist das Thema einer Ausstellung im Kultur- und Stadthistorischen Museum am Innenhafen, Johannes-Corputius-Platz 1. Dr. Dennis Beckmann, Kurator der Ausstellung, führt am Sonntag, 17. Oktober, um 15 Uhr durch die Präsentation. Obwohl Ritter heute vor allem für ihre Kampffähigkeiten und Kreuzzüge bekannt sind, gründeten sie auch geistliche Orden, etwa den Johanniterorden. Stand die dort geleistete Pflegearbeit nicht im Widerspruch zu den blutigen Kämpfen, die sie...

  • Duisburg
  • 15.10.21
Vereine + Ehrenamt
Kreativer Spendenaufruf
Video 4 Bilder

Alt-Katholiken Region Dortmund
Konkrete Hilfe für verfolgte Menschen

Der Papstbesuch im Irak gab den Anstoß: Über 8.000 Euro hat die alt-katholische Gemeinde Dortmund gesammelt, um verfolgten Menschen im Nordirak ganz konkret zu helfen. Damit konnte sie in Zusammenarbeit mit einer irakischen Partnerorganisation viele Familien unterstützen. Und zwar mit je einem „Sack“ im Gegenwert von 77 Euro. Darin eine Zusammenstellung von Nahrungsmitteln wie Reis, Nudeln, Tomatenpaste und Speiseöl sowie von Hygieneartikeln, etwa Desinfektionsmittel, Masken und Seifen. Auch...

  • Dortmund
  • 22.09.21
Ratgeber
Auf dem Bild von links: Monika Rebbert (Kinderkrebshilfe-Unna), Yannic Kirsch, Kathrin Backhaus, Theresa Backhaus, Dieter Rebbert (Kinderkrebshilfe-Unna), Laura Kampka, Heike Pritzel

Kinderkrebshilfe-Unna
Firmprojekt „Nächstenliebe“ beschert der Kinderkrebshilfe-Unna 400,- Euro.

Die Firmgruppe des Patoralverbundes Unna / Holzwickede führte im Rahmen des Firmprojektes zum Thema „Nächstenliebe“ am 19. Juni eine Autowaschaktion durch und hatte in dem Zusammenhang Geld gesammelt, das einem sozialen Zweck zugeführt werden sollte. Der Wunsch, das Geld der deutschen KinderKrebshilfe zukommen zulassen, ging nun in Erfüllung. Stolz überreichten sie Dieter und Monika Rebbert von der Kinderkrebshilfe-Unna einen Scheck über 400,- Euro

  • Unna
  • 01.07.21
  • 1
  • 2
Kultur
Das Beginengebetbuch mit einem gefundenen Schädel aus der Salvatorkirche.
4 Bilder

Sonderausstellung Geistliche Ritterorden im Kultur- und Stadthistorischem Museum
„Glaubenskampf und Nächstenliebe"

Die Sonderausstellung „Glaubenskampf und Nächstenliebe – Geistliche Ritterorden in Duisburg und der Welt“ ist ab Sonntag, 11. April, bis 27. März 2022 im Kultur- und Stadthistorischen Museum am Duisburger Innenhafen zu sehen. Die Ritter des Mittelalters waren Kämpfer für ihre jeweiligen Landesherren. Sie waren aber auch selbst Grundbesitzer und Herren über die auf ihrem Boden lebenden Bauern. Für Ruhm und Ehre führten sie in Friedenszeiten Kleinkriege gegeneinander, die die Kirche missbilligte,...

  • Duisburg
  • 09.04.21
Ratgeber
Hilfe bei der Online-Anmeldung zur Impfung gibt es von der Diakonie.

Gemeinden und Diakonie vermitteln Hilfe
„Wie komme ich an einen Impftermin?"

Impfen ist ein wichtiger Beitrag für die eigene Gesundheit wie auch für das erhoffte Ende der Pandemie: ein Licht am Ende des Tunnels und praktisch gelebte Nächstenliebe. Grund für die Evangelischen Kirchengemeinden Essenberg-Hochheide und Homberg, die Anmeldung zur Impfung mit einer Aktion zu unterstützen: Jeweils montags, mittwochs und freitags zwischen 9.30 und 11.30 Uhr können Telefonnummern von Ehrenamtlichen über das Gemeindebüro im Haus der Gemeinde unter Tel. 02066/56360 erfragt werden,...

  • Duisburg
  • 12.02.21
Vereine + Ehrenamt
Barbara Scharenberg (l.) und Hedwig Reinhard vom Förderverein der ökumenischen Hospizgruppe. 
Foto: Henschke

Beim Welthospiztag am 10. Oktober wird zugehört
Ein offenes Ohr

Am 10. Oktober ist Welthospiztag, initiiert durch die „Worldwide Hospice and Palliative Care Alliance“ und unterstützt von der Weltgesundheitsorganisation WHO. Ein offenes Ohr und Zeit zum Zuhören gibt es bei der ungewöhnlichen Aktion der „Gesprächsbänke“. Von 10 bis 13 Uhr sitzen ehrenamtliche Hospizbegleiter auf Bänken und warten auf Gesprächspartner: In Kettwig stehen die Gesprächsbänke an Weberbrunnen und Märchenbrunnen, Rathaus und Evangelischer Kirche. In Werden warten die Zuhörer am...

  • Essen-Werden
  • 30.09.20
Politik
6 Bilder

Weltflüchtlingstag: Wie RECHT ich hatte, scheint so gut wie niemanden zu interessieren
Dauer-Pandemie- und niemanden interessiert es. WELTFLÜCHTLINGSTAG

 80 Millionen Menschen auf der Flucht. Tendenz unaufhörlich steigend. Sie fliehen vor Krieg, Hunger, Durst und Klimawandel. Innerhalb von acht Jahren hat sich die Zahl verdoppelt!! Sie werden immer mehr 11.000 Wissenschaftler warnen. Und wir machen uns Gedanken, wann wir wieder zum Ballermann können. Zur Erinnerung an uns ,,Christen": Liebe! Gottesliebe, Nächstenliebe und Selbstliebe. Diese drei hängen untrennbar zusammen. Es kann keine Gottesliebe geben, die den Nächsten außer Acht lässt. ...

  • Kamen
  • 21.06.20
  • 1
Kultur
5 Bilder

Blasmusiker der Region läuten zum Muttertag musikalisch den Mai ein
Stimmungsvolle Frühlingslieder und Märsche sollen den Corona-Alltag in Kliniken und Heimen auflockern

(Datteln) Seit vielen Jahren sind die „Musiker für eure Herzen“ in Datteln für ihre vor-weihnachtliche Einstimmung auf den Heiligen Abend bekannt. In einer großen Konzert-tour durch die Stadt Datteln besuchten sie bisher jeweils zum 4. Advent die Seniorenhei-me, Krankenhäuser und viele Orte, wo die Menschen das Fest zumeist ohne ihre Angehö-rigen verbringen müssen. „Nun, in der Corona-Zeit, leiden viele Heimbewohner und Kli-nik-Patienten ebenfalls sehr unter der Einsamkeit, die die notwendigen...

  • Datteln
  • 08.05.20
Vereine + Ehrenamt
21 Bilder

58th Scottish Volunteers
58th Scottish Volunteers setzen ein Zeichen der Mitmenschlichkeit

Eine musikalische Geste für Ärzte, Schwestern und Patienten des St. Elisabeth Krankenhaus sowie das angrenzende Seniorenheim. Wertschätzung in der Coronazeit ein wichtiges Zeichen für Zusammenhalt. Allerdings auch ein nicht so leicht in die Tat umzusetzendes Zeichen. Bandmanager und Ideengeber Udo Hesse musste viele Schritte unternehmen, Anträge bei Polizei und Ordnungsamt, bis sich die Musiker am Samstagnachmittag auf der Wiese vor dem Krankenhaus (Privatgelände) zum Ständchen versammeln...

  • Iserlohn
  • 25.04.20
LK-Gemeinschaft

Nachdenkliches in Corona-Zeiten-Zeit für Menschlichkeit
Corona : Das Leben ist wie eine Pralienschachtel

Aus dem Jahr 1990 stammt dieses Filmzitat aus den ein echter Klassiker wurde. Forrest Gump präsentierte es uns . Der Kultfilm mit Tom Hanks in seiner Rolle als naiv - dummer ,aber liebenswerter und erfolgreicher Zeitgenosse hat mich damals sehr berührt. Zitiere: Meine Mama hat immer gesagt, das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie was man kriegt. Wie ein roter Faden zieht sich diese Erzählung ,eines bewegten Lebens , oft nicht positiv durch diesen Film. Der kleine Junge in...

  • Bochum
  • 12.04.20
  • 21
  • 8
Ratgeber
Video 4 Bilder

Worauf es in dieser Zeit ankommt
Corona: "Stärke schenken" . Was bedeutet das in der heutigen Zeit?

Stärke schenken ist heute das Thema von Miriam am Big Apple Was bedeutet das in der heutigen Zeit? Klopapier hamstern, als wäre es das Wichtigste um zu überleben? An ALLE HAMSTERER: Wenn es nichts mehr zu futtern gibt, gibt es auch nichts zu ka***n Da wir doch überwiegend angeblich Christen sind, frage ich mich, woher dieser Egoismus? Man stelle sich vor, ALLE ÄRZTE und das dazugehörige Personal  und alle Pflegekräfte würden auch nur an SICH denken.Da nützt dir auch nicht ein Keller voller...

  • Bergkamen
  • 29.03.20
Vereine + Ehrenamt
Am Gitter vor der geschlossenen Kreuzeskirche hängt eine "geistliche Wäscheleine" mit Karten der Ermutigung. Pfarrer Steffen Hunder hat die Idee einer Münchner Pfarrerin aufgegriffen. Das Angebot wurde am Freitagnachmittag gerne von Vorübergehenden angenommen.

EVANGELISCHE KIRCHE IN ESSEN
Den Menschen nahe bleiben: Tägliche Zeichen der Verbundenheit

In diesen Zeiten kommt es darauf an, dass wir andere Angebote finden, die gute Botschaft des christlichen Glaubens weiterzusagen und Kraft daraus zu schöpfen, sagt die Essener Superintendentin Marion Greve. Die Gemeindehäuser und fast alle Kirchen sind geschlossen, aber es gibt auch tägliche Zeichen der Ermutigung und Solidarität. "Bitte suchen Sie als Pfarrerinnen und Pfarrer, haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende vor Ort nach angemessenen Formen, Kontakt mit Gemeindegliedern aufzunehmen:...

  • Essen
  • 21.03.20
Ratgeber
6 Bilder

Jetzt kann ich beruhigt schlafen
CORONA: 25.000 Tote sind keine Gefahr

PK-RKI 20.03.2020 Meine Zusammenfassung: Frage : 20.000 Tote 2017/2018, warum wurden da nicht solche Maßnahmen ergriffen? Antwort: Corona ist gefährlicher.  Frage: Was zählt in Deutschland als Corona-Todesfall, zählen auch andere Krankheiten? Antwort: Bei uns zählt ein Corona-Toter, wenn der Virus nachgewiesen wurde. Frage: 100 tausende Geschäftsleute stehen vor de Ruin,sind die Maßnahmen angemessen und welche der Maßnahmen führen zum Erfolg? Antwort: Das werden wir hinter her wissen....

  • Bergkamen
  • 20.03.20
  • 2
LK-Gemeinschaft
Spielplätze sind gesperrt
5 Bilder

Impressionen aus dem Corona Urlaub
Luxus, Panik oder Langeweile?

Eine Definition von Wikipedia: „Luxus bezeichnet Verhaltensweisen, Aufwendungen oder Ausstattungen, welche über …den üblichen Lebensstandard hinausgehen bzw. über das in einer Gesellschaft als notwendig oder sinnvoll erachtete Maß.“ Mal kurz nachschauen: Mehl und Zucker sind im Schrank, Nudeln vorhanden, Seife, Reinigungsmittel und Toilettenpapier ebenfalls. Allerdings nur in haushaltsüblichen Mengen, nicht mehr als notwendig. Also lebe ich nicht im Luxus... oder vielleicht doch? Immerhin hatte...

  • Bottrop
  • 17.03.20
  • 11
  • 4
Politik
2 Bilder

CDU Unna: C, wie christlich?
Flüchtlingskinder von der CDU in Unna nicht erwünscht

Zitat:"Wir haben als Ratsvertreter die Verpflichtung, zu allererst die Interessen der Stadt Unna und ihrer Bürger zu vertreten." Rudolf Fröhlich, Fraktionsvorsitzender der CDU. Bericht im HA vom 29.02.2020, Seite 22 Das sagt ein Parteimitglied eine angeblich"ChristlichDeomakratischenUnion Deren Kanzlerin sagte "Wir schaffen das". Da wurden ohne Kontrollen ca 1 Million in das Land gelassen ob berechtigter Flüchtling, ob Ganoven unter ihnen, es war egal. Die A..F..D.. hat es gefreut Link: Streit...

  • Kamen
  • 01.03.20
  • 2
Kultur
Ein Bild von der letztjährigen Aktion "Beten vor Zwölf" vor der Brechtener Grundschule.
2 Bilder

Kirchengemeinde St. Antonius lädt für Samstag ein
Aktion "Beten vor Zwölf" vor der Brechtener Grundschule

Die katholische Kirchengemeinde St. Antonius von Padua in Brechten lädt für Samstag, 24. August, von 10 bis 12 Uhr vor die Brechtener Grundschule, Evinger Str. 600, an der Stadtbahn-Haltestelle „Brechten Zentrum" zum gemeinsamen Beten und Singen ein. "Beten ist ein Eckpfeiler des christlichen Glaubens und so wird jede halbe Stunde für ein besonderes Anliegen gebetet, gemeinsam ein Lied gesungen und das Vater unser gebetet. Eine herzliche Einladung an alle, die sich angesprochen fühlen", so...

  • Dortmund-Nord
  • 21.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.