Nestle

Beiträge zum Thema Nestle

LK-Gemeinschaft

Erstes Fastfood Verkaufsverbot an Jugendliche
Auch für stark Zucker haltige Getränke gibt es ein Verkaufsverbot

Erstes Fastfood Verkaufsverbot an Jugendliche Auch für stark Zucker haltige Getränke Immer mehr Kinder und Jugendliche kennen nur eine Ernährung. Mal eben schnelle einen Burger, Pommes und eine Coke. Dazu Bewegungsmangel und das Vorbild aus dem Elternhaus. 2010 Gab es bereits eine Investive zu Einschränkungen von Zucker und Fett in Lebensmitteln. Das wurde aber alles von der Regierung abgelehnt. Man setzte wie immer auf eine freiwillige Verpflichtung. Dabei rausgekommen ist...

  • Essen-Süd
  • 09.08.20
  • 1
Kultur

Das wars mit Stars 2019
Jörg Knör im Rathaus Theater Essen

Das erste Highlight in 2020 gab es schon im Rathaus Theater Essen. Jörg Knör gab einen lustigen Jahresrückblick nach 2019. Gelungene Parodien über Greta Thunberg, Boris Johnson, Donald Trump die mit Bildern auf einem großen Monitor unterstützt wurden. Aber auch deutsche Politiker bekamen ihr Fett weg. Kritsch beleuchtet wurde das Landwirtschaftsministerium. Hier wurden die Absprachen mit Nestle noch mal in Erinnerung gebracht, weniger Zucker in den Produkten einzusetzen. Da ist allerdings bis...

  • Essen-Süd
  • 09.01.20
  • 2
  • 1
Politik
 Nach schwierigen Jahren habe Herta zuletzt wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Gewerkschaft will sich gegen Nestlé wehren
Unterschriftenaktion "Ja zu Herta" in Herten

Unter dem plakativen Motto „Ja zu Herta“ startet die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) am morgigen Donnerstag eine Unterschriften-Aktion zum Erhalt des Hertener Nestlé-Werks. Mitte Februar hatte der Konzern angekündigt, sich von dem Wurstgeschäft der Marke trennen zu wollen (der STADTSPIEGEL berichtete). „Jetzt stehen 400 Arbeitsplätze auf dem Spiel. Das werden die Beschäftigten nicht hinnehmen“, sagt Adnan Kandemir von der NGG Ruhrgebiet. Im gesamten Revier will die...

  • Herten
  • 06.03.19
Politik

NGG kritisiert Herta-Verkauf
"Rücksichtslose Profitgier"

Die Kahlschlagpolitik von Nestlé soll offensichtlich weiter gehen. Die gestern von Nestlé verkündete „Prüfung der strategischen Optionen für Herta“ sei der Plan, die Traditionsmarke bis Ende des Jahres 2019 verkaufen zu wollen, ist sich Mohamed Boudih, NRW-Landesbezirksvorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), sicher. Den Verkaufsplan hat er scharf kritisiert. „Dahinter steckt rücksichtlose Profitgier. Um absurd hohe Renditen von bis zu 18,5 Prozent zu erzielen, soll...

  • Herten
  • 15.02.19
  • 2
Kultur
2 Bilder

Wozu braucht man das? ( Gedanken zu Süßwaren) - Manuela Mühlenfeld

Heute Morgen im Supermarkt "stolperte" ich über neue Süß- und Backwaren und fragte mich "Wozu braucht man das?". Mir gefällt der gute alte Schokoriegel einfach besser, warum soll ich ihn jetzt aus der Flasche quetschen?! Ist es nicht schöner die kleine, dicke, freche Biene Maja und ihren Freund Willi auf dem Bildschirm flimmern zu sehen? Mir persönlich reicht ein Stück Bienstich, oder wollen wir demnächst zum Biene Maja Kuchenessen einladen? Ich erinnere mich noch gut an die vielen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.07.14
  • 4
  • 1
Ratgeber

Kindermilch: Lebensmittelaufsicht verbietet Danone und Nestlé Verkauf.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat den beiden Lebensmittelkonzernen Danone und Nestlé den Verkauf ihrer Kindermilch verboten. Laut BVL sind die beanstandeten Produkte "hinsichtlich der Zusammensetzung nicht an die Ernährungsbedürfnisse von Kleinkindern angepasst". Die betroffenen Produkte sind "Milumil Meine Kindermilch 2+" von Danone und "Beba Kleinkind-Milch 2+" von Nestlé.

  • Wesel
  • 29.06.12
Überregionales
Ungefähr 300 Menschen sind bei Herta in Herten beschäftigt. Foto: privat

Bombendrohung gegen Herta

Rund 300 Menschen mussten am Freitag vorsorglich in Sicherheit gebracht werden. Grund: Gegen die Fleisch- und Wurstwarenfabrik Herta (gehört zum Nestlé-Konzern) in Herten war um 13.57 Uhr anonym eine Bombendrohung beim Polizeipräsidium Recklinghausen eingegegangen. Gebäude und Gebiet wurden daraufhin evakutiert sowie großräumig für den Verkehr abgesperrt. Zur Zeit sind Kräfte der Polizei, der Feuerwehr und des Ordnungsamtes vor Ort im Einsatz. Spürhunde und Räumkommando wurden angefordert....

  • Herten
  • 21.10.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.