Opel

Beiträge zum Thema Opel

Politik
Von links: Hans-Josef Winkler, Vorsitzender der UWG: Freie Bürger-Wählergemeinschaft und Bezirksvertreter in Wattenscheid, Karl Heinz Sekowsky, Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger-Ratsfraktion und Wilfried Flöring, Ratsmitglied. Foto: Ulli Engelbrecht

Ansiedlung des Instituts für Cybersicherheit der Max-Planck-Gesellschaft
"Wir begrüßen die zukunftsweisende Nachnutzung auf dem Gelände Mark 51.7"

„Wir sind sehr erfreut, dass sich nun auch die Max-Planck-Gesellschaft mit einem Institut für Cybersicherheit in Bochum ansiedeln wird. Und wir haben vor allem jenen Menschen zu danken, die sich für die Ansiedlung eingesetzt haben“, sagt Karl Heinz Sekowsky, Vorsitzender der UWG: Freie Bürger-Ratsfraktion. Wissenschaft und Produktion gehen auf dem ehemaligen Opel-Gelände in Laer, Mark 51.7, Hand in Hand. Eine Entwicklung, die der Unanbhängigen Wählergemeinschaft entgegen kommt. „Der Mix aus...

  • Bochum
  • 28.11.18
Politik

Opelschriftzug würde Schatten auf Gewerbegebiet Mark 51°7 werfen.

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" mahnt zu Fingerspitzengefühl. Wie die WAZ am 10. September berichtete, soll der alte OPEL-Schriftzug, der über dem ehemaligen Verwaltungsgebäude auf dem heutigen Mark 51°7-Gelände thronte, wieder angebracht werden. "Die Denkmalbehörde verstrickt sich hier in eigentlich guten Absichten, die aber für die Stadt ein denkbar ungünstiges Bild abgeben", kritisiert Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER". "Erinnerungskultur...

  • Bochum
  • 19.09.18
  •  2
Politik

„NRW vor den Wahlen – Zwischen Sozialfall und Schickimicki“ Oder wie "RTL Spiegel TV Magazin" versucht, die NRW Wahlen zu manipulieren

Was das „RTL Spiegel TV Magazin“ gestern Abend, 7. Mai, 22:25 Uhr dem gewogenen RTL Zuschauer gezeigt hatte, das war schon reinste Wahlbeeinflussung anders kann man diese „Recherche“ wohl kaum einordnen. Ein oberflächlicher, langatmiger Bericht gespickt mit vielen Klischees, dessen einzige Aufgabe darin bestand, den Unterschied zwischen dem ach so abgehängten Ruhrgebiet und der Schickimicki Szene in Düsseldorf herauszuarbeiten. Es war eine billige Klischee Sendung über NRW und das...

  • Bochum
  • 08.05.17
  •  14
  •  2
Politik
Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Ev. Gemeindehaus beim ersten Bürgerforum zur Zukunft Laers. Fotos (2): Vesper
2 Bilder

Stadtumbau: Bürger in Laer haben ihre Zukunft selbst in der Hand

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) kann 20 Mio. Euro für Stadtteilumbau bringen "Wenn Sie sich nicht einbringen, kann dieses Konzept nicht funktionieren." Beim ersten Bürgerforum zur Stadterneuerung Laer im Gemeindehaus an der Grimmestraße machte Stadtbaurat Markus Bradtke unmissverständlich deutlich, dass die Laerschen ihre Zukunft selbst in der Hand haben. Grundlage für den Stadtumbau, der die negative Entwicklung des Stadtteils in den letzten Jahren umkehren soll, ist...

  • Bochum
  • 13.12.16
  •  2
Kultur
In den Räumen des Stadtarchivs stellten Herausgeber und Autoren das Buch "Bochum entdecken" vor. Um einen der beiden "Ehrengäste", einen auf Hochglanz polierten alten Opel, in ihre Mitte nehmen zu können, ging es bei der Präsentation allerdings mal ganz kurz an die frische Luft.
6 Bilder

Bochum (neu) entdecken - Axel Schäfer holt zur Buchvorstellung die Meisterschale nach Bochum

Sie kam – ganz unspektakulär – auf dem Postweg nach Bochum. Die original deutsche Meisterschale, wertvollster Wanderpokal des nationalen Fußballs, aktuell im Besitz der Bayern, war für eine Woche zu Gast im Bochumer Stadtarchiv. Der Bundestagsabgeordnete Axel Schäfer hatte sie für die Buchvorstellung der Neuauflage von "Bochum entdecken", einem Städteführer der etwas anderen Art, ins Ruhrgebiet geholt. "Die Bayern haben sich sehr kooperativ gezeigt. Ich hatte bereits im Februar, als sie zum...

  • Bochum
  • 07.12.16
  •  2
Politik
Innovationsquartier auf der Fläche von Mark 51°7
3 Bilder

RUB + Gründerszene + Seilbahn + Science-Center = Innovatives Stadtquartier

Die Ruhr-Universität will auf einem wesentlichen Teil der ehemaligen Opelflächen in Laer ein Wissenschafts-, Technologie- und Gründerquartier aufbauen. Eine sehr gute Nachricht für Bochum. Der Schritt der Universität ist konsequent. Nicht zuletzt aufgrund des Denkmalschutzes hat die RUB kaum mehr Entwicklungsmöglichkeiten auf dem angestammten Campus. Auch der Bezug des alten Wollschläger-Gebäudes soll nur eine Zwischenlösung sein. Aus Sicht der RUB macht es Sinn ihre zukünftigen...

  • Bochum
  • 22.10.16
  •  3
  •  2
Überregionales
Prof. Dr. Rolf Heyer (Geschäftsführer Bochum Perspektive 2022), Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, Constanze Justus (Projektleiterin Büro- und Spezialimmobilien Landmarken AG), Norbert Hermanns (Vorstandsvorsitzender Landmarken AG),  
Enno Fuchs (Geschäftsführer Bochum Perspektive 2022) und Dirk Horstmann (Leitung Unternehmensentwicklung und Vertragsmanagement Bochum Perspektive 2022, von links) verkündeten den Verkauf des Opel-Verwaltungsgebäudes auf der Expo Real in München.
2 Bilder

Laersche Landmarke - Landmarken AG kauft ehemaliges Opel-Verwaltungsgebäude

Eine gute Nachricht für Bochum: Die Bochum Perspektive 2022 hat mit der Landmarken AG einen Entwicklungspartner gefunden, um das markanteste Gebäude auf Mark 51°7, dem ehemaligen Opel-Werksgelände im Stadtteil Laer, neu zu nutzen. Der Projektentwickler kauft das ehemalige Verwaltungsgebäude des Werkes. In der weithin sichtbaren Landmarke sollen nach dem Willen der Planer sogenannte Co-Working-Flächen und Büros mit flexiblen Grundrissen, Hörsäle sowie Werkstätten, Technik- und...

  • Bochum
  • 06.10.16
  •  3
Politik
Entlang der Wittener Straße soll ein Forschungs- und Technologiequartier entstehen. erste Planungen dazu sehen eine enge Verknüpfung mit dem Stadtteilzentrum Laer vor.

Blitzstart für die Stadtteil-Erneuerung Laer durch ein "Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept" noch in diesem Jahr

Die Summe ist gewaltig: Bis zu 20 Mio. Euro könnten in die Stadtteil-Erneuerung von Laer mitsamt dem angrenzenden Opel-Gelände fließen. Möglich macht dies ein „Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept“ (ISEK), durch das Fördermittel des Landes zur Stadterneuerung beantragt werden können. Voraussetzung ist aber: Es muss schnell gehen! Bis Anfang Juli 2017 muss das Konzept beim NRW-Bauministerium vorliegen. Bei ihrer ersten Sitzung nach der Sommerpause beschäftigte sich in der letzten...

  • Bochum
  • 17.09.16
Politik
Male Construction Worker

NRW unternehmerfeindlich - Thyssenkrupp Arbeitsplätze in Gefahr!

Thyssen-Krupp Arbeitsplätze vor dem Aus? Wie die WAZ berichtete, stehen die Arbeitsplätze in Bochum und Duisburg vor dem Aus. Nach Opel und Nokia und Outokumpu droht der nächste Schlag für Bochum. Nicht ganz unschuldig daran ist auch die NRW-Regierung, aber auch die Kommunen sind durch schlechte Rahmenbedingungen unternehmerfeindlich geworden. Dazu gehören die hohen Gewerbesteuersätze und die Einschränkung von Gewerbeflächen. Arbeitsplätze werden so vernichtet! Eine treffende...

  • Bochum
  • 01.09.16
  •  2
  •  2
Ratgeber
Schlüsselübergabe: Monika Rieckert (Leitung Diakonische Dienste Bochum), Christian Sempt (Flottenspezialist Autohaus Borgmann), Jörg Borgmann (Juniorchef), Michael Straub (Filialleiter)

Neue Autos rollen für Patienten in ganz Bochum

Ein Opel „Karl“ legt bei den Diakonischen Diensten allein im Stadtverkehr 17.000 Kilometer pro Jahr zurück Die Diakonischen Dienste Bochum sind jetzt mit 16 neuen Autos im Einsatz. Obwohl der ambulante Pflegedienst der Diakonie Ruhr mit vier Teams strategisch über die Stadt verteilt ist und nur wenige Wege über Land führen, sammeln sich pro Jahr und Fahrzeug etwa 17.000 Kilometer an. Deshalb müssen die vielen Fahrten zu den Patienten möglichst angenehm und schnell funktionieren, künftig...

  • Bochum
  • 30.08.16
Politik
Im März kam es zu einem mehrtägigen Produktionsstopp bei Johnson Controls in Bochum. Nun ist ganz Schluss. Foto: IG Metall

Ein Ende mit Ansagen nach Opel-Aus bei Johnson Controls

Ein Ende mit Ansage. Der Automobilzulieferer Johnson Controls macht im Frühjahr 2017 sein Bochumer Werk an der Hüttenstraße dicht. Es ist eine Spätfolge der Opel-Werksschließung im Dezember 2014. Die hiesige Produktion von Sitzen hatte nach Bochumer Opel-Aus bereits deutlich weniger Auftragsvolumen und produzierte nur noch das Gestühl für den aktuellen Ford Fiesta. Der läuft im kommenden Jahr aus, ein Nachfolgegeschäft konnte das Management nicht generieren. Die Schließung betrifft auch die...

  • Bochum
  • 26.08.16
  •  2
Politik
Opelwerk I

Arbeitsplätze schaffen oder Grünzüge erhalten - Das Dilemma bei der Ausweisung von neuen Wohn- und Gewerbeflächen

Wenn Bochum Schlagzeilen macht, dann leider immer wieder wenn Unternehmen die Stadt verlassen, kaum weil sich mal ein Unternehmen neu ansiedelt, entsprechend sinkt die Wirtschaftsleistung der Stadt seit Jahrzehnten und auch die hohe Arbeitslosigkeit lässt sich so nicht senken. Seit Jahrzehnten fehlt es besonders an geeigneten Flächen, auf denen sich neue Unternehmen ansiedeln könnten. Ausgangslage bei Wohn- und Gewerbeflächen Bei Wohnimmobilien sieht es nicht anders aus. Menschen, die...

  • Bochum
  • 13.08.16
  •  1
Politik
Seilbahnkabine

Mit der Seilbahn virtuell durch Bochum fahren

Wollen Sie mal mit der Seilbahn über Bochum von der Innenstadt zur RUB fahren oder von der RUB nach Langendreer, von der Innenstadt in den Ruhrpark oder zum Kemnader See? Das ist jetzt zumindest virtuell möglich. Die STADTGESTALTER haben die von ihnen vorgeschlagenen Fahrtstrecken (Seilbahnidee) jetzt mit Google Earth visualisiert. Viel Spaß! Innenstadt – RUB Los geht es in der Innenstadt am Busbahnhof über Altenbochum zum Ostpark, wo in naher Zukunft 1.000 Wohnungen...

  • Bochum
  • 07.08.16
  •  6
  •  2
Politik
2 Bilder

"Man muss wissen, wo man hinmöchte" - Sommergespräch mit Stadtbaurat Dr. Markus Bradtke

Als Kind wollte er Feuerwehrmann werden. Während seines Studiums hat er Überlegungen angestellt, wie er eine Position als Stadtbaurat ausfüllen würde, das aber als Jugendfanatasie abgetan und Beamter wollte er ohnehin keinesfalls werden. Vor 15 Jahren ist Dr. Markus Bradtke dann doch in der Stadtverwaltung gelandet und über die "Provinz" Ahaus und Witten in Bochum gelandet. Kurz vor seinem 30. Lebensjahr beschloss Markus Bradtke, dass sein Lebensinhalt doch nicht darin bestehen sollte,...

  • Bochum
  • 19.07.16
  •  1
Politik
Neue Alternative für die Anbindung der Opelflächen
4 Bilder

Alternative für umstrittene Nordanbindung der Opelflächen II/ III

Die Stadt Bochum braucht dringend neue Gewerbeflächen. Über Jahre wurde die Bereitstellung entsprechender Flächen versäumt (lokalkompass vom 23.01.16). Derzeit fragen Unternehmen Flächen an, müssen aber abgewiesen werden, weil die Wirtschaftsförderung über die nachgefragten Flächen nicht verfügt. Ein untragbarer Zustand für eine Stadt, deren Wirtschaftskraft sinkt und deren Arbeitslosigkeit weiter steigt. Es ist allerhöchste Zeit neue Gewerbeflächen zu aktivieren. Damit keine städtischen...

  • Bochum
  • 09.07.16
  •  1
Sport
Das reizvolle Duell Bochum gegen Wattenscheid: Opel GT sprintet gegen Julian Reus. Foto: WDR/Thomas Brill

Bochum und Wattenscheid im Sprintduell

Der Wattenscheider Sprinter Julian Reus ist am Samstagabend zu Gast in der ARD-Sendung „Frag doch mal die Maus“ mit Moderator Eckart von Hirschhausen. Julian Reus stellt sich einem im Prinzip äußerst ungleichen Duell: Der schnellste Deutsche aller Zeiten, seit diesem Jahr ja auch alleiniger Hallenrekord-Inhaber über 60 Meter, tritt gegen einen motorisierten Konkurrenten an. Julian Reus nimmt es in der zuvor aufgezeichneten Show über 60 Meter mit einem Opel GT auf, womit es zu einem...

  • Bochum
  • 07.04.16
  •  1
Überregionales

Kommentar: „Fifty-one degree Seven“.

Als ich es am Montag las, habe ich es mir laut vorgelesen. Um mal zu hören wie es klingt: „MARK Fifty-one degree Seven“. Und: Reingefallen! Denn: Der Name für die Fläche des ehemaligen Opel-Werks I wird, ganz im Gegensatz zu meiner Annahme, deutsch ausgesprochen. Dabei wird außerdem das Gratzeichen nicht betont. Also: „MARK Einundfünfzig Sieben“. Der Name wird als außergewöhnlich gepriesen. Das möchte ich ausdrücklich unterstreichen. Der Name erkläre sich nicht auf Anhieb, er habe aber Tiefe,...

  • Bochum
  • 23.02.16
  •  11
  •  1
Politik
2 Bilder

Statt "Ex-Opel" nun "MARK 51°7"

Die Vermarktung der früheren Autobauer-Fläche soll unter "markigem" Markennamen laufen. „MARK 51°7“: Das ist der Name der zu entwickelnden Gewerbefläche auf der Gelände des ehemaligen Opel-Werks I in Laer. Am Montag wurde die Bezeichnung der Öffentlichkeit präsentiert. Nach Abschluss des Kaufvertrags einer Teilfläche der ehemaligen Auto-Produktionsstätte zwischen der Deutschen Post AG und der Bochum Perspektive 2022 ist dies ein weiterer Schritt in die Zukunft. „Kraftvoll, selbstbewusst und...

  • Bochum
  • 23.02.16
  •  9
  •  1
Politik
Glücklich über den Vertragsabschluss: Enno Fuchs, Bochum Perspektive 2022, Joachim Koschnicke, Adam Opel AG, Prof. Dr. Rolf Heyer, Bochum Perspektive 2022, Thomas Eiskirch, Oberbürgermeister, Garrelt Duin, Wirtschaftsminister NRW und Uwe Brinks Deutsche Post AG (v.l.n.r.).
3 Bilder

Paketzentrum kommt – Deutsche Post DHL kauft Opelfläche

Seit Sommer 2014 dauerten die Gespräche und Vertragsverhandlungen zwischen der Bochum Perspektive 2022 GmbH und der Deutsche Post AG an. In der vergangenen Woche kam es nun zu der angestrebten Unterschrift. Die Deutsche Post DHL erwirbt damit eine 140.000 Quadratmeter große Fläche in Bochum-Laer, um darauf ein modernes Mega-Paketzentrum mit rund 600 neuen Arbeitsplätzen zu erbauen. Mit der Inbetriebnahme in 2019 sollen auf dem Areal des ehemaligen Opel-Werks I anstatt PKW täglich eine halbe...

  • Bochum
  • 30.01.16
  •  7
  •  1
Politik
Gewerbefläche Opel Bochum

Warum siedeln sich in Bochum kaum neue Unternehmen an?

Anders als in fast allen anderen Großstädten entwickelt sich die Wirtschaftskraft Bochums und Wattenscheids seit Jahren negativ bzw. stark unterdurchschnittlich. So nahm die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Bochum im Zeitraum 2000 bis 2014 um 5,4% ab, während sie in NRW im gleichen Zeitraum um 6,4% zunahm (Essen +3,4%, Bonn +12,3%). Die Arbeitslosenquote im Bereich der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen liegt in Bochum bei 11,0, während sie NRW-weit bei...

  • Bochum
  • 23.01.16
  •  3
  •  3
Politik
So soll die Fläche von Werk I aufgeteilt werden: Links vom Opelring abzweigend die Zufahrt direkt auf das Verwaltungsgebäude zu. Ein Kreisel verteilt dort die  Straßen. Die größte Fläche im unteren Bereich ist für eine lärmintensive Nutzung vorgesehen. Die beiden Grünzüge sind gut erkennbar, im unteren ist die Straßenbahn vorgesehen.
4 Bilder

Opel-Werk I: Ab April folgen auf Pläne die Kräne

Stille in den leergeräumten Hallen des einstigen Opel-Werk I in Laer. Stille auch drumherum, weil eine juristische Auseinandersetzung den weiteren Abriss bis Anfang April verzögert. Dennoch treiben das städtische Planungsamt, sowie die eigens zur Vermarktung gegründete „Bochum Perspektive 2022“ die Planungen für das insgesamt rund 70 Hektar umfassende Grundstück voran. Wesentliche städtebauliche Grundzüge der Planung sind zu erkennen. Die südlich gelegenen Bauflächen (14 Hektar) sind für...

  • Bochum
  • 13.01.16
  •  2
Politik
Seilbahnkabine Koblenz
4 Bilder

Bochumer Seilbahnnetz soll zum ÖPNV-Bedarfsplan angemeldet werden

Das NRW-Verkehrsministerium möchte wissen, wo im Land sollte der öffentliche Nahverkehr am besten wie ausgebaut werden. Die Städte wurden daher aufgefordert beim Land die Maßnahmen anzumelden, deren Umsetzung sie in ihrem Stadtgebiet für sinnvoll bzw. erforderlich halten. Bisher hat die Stadt Bochum neben einigen Maßnahmen zur Verbesserung bei der Straßenbahnlinie 308/18 folgende 5 Maßnahmen angemeldet (im Plan pink dargestellt): (1) Verlängerung der Straßenbahnlinie 306 vom Hbf. bis...

  • Bochum
  • 13.11.15
  •  6
  •  4
Sport
Der frühere Motorsport-Champion Volker Strycek ist Geschäftsführer des Opel Performance Centers (OPC). Foto: Adam Opel AG
7 Bilder

Ring-Runden: Zwischen 70 Prozent und Adrenalin pur

Im Rahmen von Touristenfahrten hat jedermann die Möglichkeit, einmal die berüchtigtste Rennstrecke der Welt zu umrunden. Es gibt auch „Taxen“, die den Rennsportfreund ambitioniert und ohne Einsatz des eigenen Materials über den Eifelkurs chauffieren. Ausgesprochen glücklich darf sich schätzen, wer einmal mit einem Vollprofi am Steuer die Nordschleife des Nürburgrings erleben darf. Voraussetzung: Benzin im Blut und ein gelassener Magen. Gelassenheit strahlt jener Mann aus, der den...

  • Bochum
  • 22.10.15
  •  2
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.